Reife- und Diplomprüfungen 2018

IMG_4004

Hier sind die Ergebnisübersichten, natürlich immer erst nach Einlangen durch den KV.
Wir wünschen allen Kandidatinnen und Kandidaten VIEL GLÜCK !

5AHW
Vorsitz: LSI HR Dr. Renate Kanovsky-Wintermann
KV: Prof. Mag. Elisabeth Hainzl

Guter Erfolg:
KELZ Sandra

Bestanden:
EHRLICH Anna, FERCHER Johannes, FLASCHBERGER Sabrina, FLOREDO Selina,
GAUTSCH Christina, MÜLLER Anja, PÖTSCHGER Nina, PUFF Manjana, STADLER Anna,
STEINDORFER Laura-Marie, WALDNER Jan



5CHW – WEISSE FAHNE
Vorsitz: Dir. Mag. Dr. Susanne Lissy, MAS
KV: Prof. Mag. Christine Kuchernig

Auszeichnung:
AIGENSBERGER Sabrina, EBERHARD Bettina, FURIAN Katharina, GABERNIG Eva-Maria, KLEMEN Isabella, LORBER Laura, OBMANN Melissa

Guter Erfolg:
GRAGGER Nadine, HABICH Anja, HÖFFERNIG Bianca, STEINWENDER Anja, TRÄGER Chiara

Bestanden:
BUCHREITER Julia, MAIER Martina, PAIER Julia, RAUNEGGER Sarah, RIEDL Michaela, SCHELANDER Lisa-Maria, STAMPFER Angelika, STRAMITZER Julia



5BHW
Vorsitz: Dir. HR Mag. Wildfried Hude
KV: Prof. Mag. Dr. Isabella Stromberger

Guter Erfolg:
LACHIN Alissa

Bestanden:
AUER Marina, HARAGA Michael, KRAPESCH Julian, METZLER Philipp, OSMANI Magbule, PERTL Elisabeth, PFALZ Anna, ROGL Tamara, SCHWARZ Anna


5DHW – WEISSE FAHNE
Vorsitz: Dir. Prof. Mag. Roland Arrich
KV: OStR Mag. Dr. Peter Czell

Auszeichnung:
DABERNIG Kerstin, EBNER Nadine, HÄFELE Anna, JAMNIG Lara, KOGLER Susanne, LEEB Katerina, LUSCHIN Valentina, MAIER Stephanie, MALLE Katja, PLATZER Magdalena, SCHERER Elena, SCHÖNFELDER Sabrina, WEISBÖCK Jakob

Guter Erfolg:
GAUSTER Lena, NAGELE Hannah, SCHINKO Gudrun

Bestanden:
HINTERER Fabian, MENA LIRIANO Laura, SCHUSSER Christina, TIALLER Julia, TRAMPITSCH Lara

Herzliche Gratulation!

Wir sind Vize-Landesmeister im Beachvolleyball Quattro Bewerb

IMG-20180618-WA0000

Hervorragend abgeschnitten hat unsere Quattro-Mannschaft am Freitag dem 15.6.2018 am Silbersee bei Villach. Im Landesfinale, an dem 8 Kärntner Quattro Mannschaften teilnahmen, konnten

Sabrina Schönfelder
Marlene Stölzl
Victoria Schaller
Julian Kristler
Andreas Riedl

den Vizelandesmeistertitel erreichen, geschlagen nur vom Sport-BORG Klagenfurt.

Die Schulgemeinschaft der HLW gratuliert euch sehr herzlich. Wir sind stolz auf euch und freuen uns, dass ihr unsere Schule nicht nur durch eure sportliche Leistung sondern auch durch euer faires und freundliches Verhalten so toll vertreten habt.

#awesometeam

Christine Schönegger-Tscheliessnig

Sommersportwoche 2AHW & 2DHW in Bad Goisern 2018

IMG_1182

Strahlender Sonnenschein empfing die 25 Schüler und Schülerinnen der Klassen 2AHW und 2DHW, sowie die zwei Lehrerinnen Mag. Julia Büchsenmeister und Mag. Gertrude Winkler bei ihrer Ankunft am Montag, dem 11. Juni 2018, in Bad Goisern. Nach dem Bezug der sehr unterschiedlichen Zimmer und dem Mittagessen in der Jugendherberge Luise-Wehrenfennig Haus ging es dann gleich zur ersten Sporteinheit., die von den Guides des Outback Camps geleitet wurden. Die Schüler und Schülerinnen hatten sich im Vorfeld in drei Gruppen geteilt. Gruppe 1 begann mit einer Radtour nach Bad Ischl, Gruppe 2 ließ sich die Traun mit einem Reifen flussabwärts treiben (Aqua-Fun) und Gruppe 3 startete mit ihrem Tanzintensivkurs. Der erste Tag wurde mit einem Stadtrundgang durch das beschauliche Zentrum von Bad Goisern abgerundet. Am zweiten Tag standen zwei Sporteinheiten am Programm. Die Gruppe 1 durfte diesmal Spaß im Wasser haben (Aqua-Fun), danach radelten sie nach Hallstatt und wieder retour. Auf Grund von technischen Gebrechen schafften leider nicht alle die Ausfahrt zur Unesco Welterbestätte. Für die Gruppe 2 ging es am Vormittag mit dem Rad nach Bad Ischl und am Nachmittag zum Schluchting (aufwärts wandern durch einen Bach). Die Gruppe 3 ging am Vormittag durch die Schlucht und tanzte sich durch den Nachmittag. Nach dem Abendessen ging es für alle Gruppen in die Kaiserstadt Bad Ischl, in der Prof. Winkler nach jahrelangem Warten endlich zu ihrer exklusiven Zauner-Torte kam.

Der dritte Tag war der Tag des Regens – es schüttete den ganzen Tag durch. Die Gruppen 1 und 3 hatten Glück und durften am Vormittag in der Halle Tennis spielen, die Gruppe 2 fuhr mit dem Rad bis zum Hallstätter See und bekamen am Heimweg leider eine kalte Dusche. Am Nachmittag vertrieb sich die Gruppe 1 mit einem äußerst amüsanten Tischtennisturnier die Regenzeit, die Gruppe 2 kletterte im von Bäumen geschützten Hochseilgarten herum und ließ sich mit der Powerschaukel durch die Luft schießen. Die Gruppe 3 wurde zum finalen Tanz gebeten. Der Dauerregen schaffte es aber nicht die gute Stimmung zu vertreiben, und so freuten wir uns alle – oder fast alle – auf die bevorstehende Wanderung am vierten Tag.

Um 9 Uhr in der Früh wanderten wir los. Ziel war die Hütteneckalm auf 1240m Seehöhe. Die Schüler und Schülerinnen teilten sich nach einem kurzen gemütlichen Aufstieg in zwei Gruppen: die Gipfelstürmer und die Genusswanderer. Die Gipfelstürmer machten einen Umweg auf den 1278m hohen Gipfel des Predigstuhls. Der Anstieg war steil und leise – auch den größten Plaudertauschen ging irgendwann die Luft aus – , der Ausblick auf Grund des Nebels leider sehr spärlich und der Abstieg eine große Rutschpartie, aber niemand bereute dieses Erlebnis. Der Weg führte durch einen mystischen Wald, neben riesigen Felsen vorbei und über einen kleinen Klettersteig hoch zum Gipfel. Am weiteren Weg zur Hütteneckalm konnte man noch einen beachtlichen Felssturz, der in den 70er Jahren abging, bestaunen. Die Gipfelstürmer und die Genusswanderer trafen sich um 12 Uhr in der Hütteneckalm, in der man sich mit Suppe, Käsespätzle oder Schnitzel stärkte. Gemeinsam ging es dann zu Fuß hinunter ins Zentrum von Bad Goisern. Der letzte Abend wurde mit dem Eröffnungsspiel der Fußball WM und mit gemütlichen Beisammensein in einer Ferienwohnung genossen. Am Freitag, dem 15. Juni 2018, ging es mit vielen neuen Eindrücken und Muskelkater im Gepäck wieder zurück in den warmen Süden.

Danke für die schöne, problemlose und vor allem lustige Sommersportwoche sagen eure zwei Sportlehrerinnen, Mag. J. Büchsenmeister & Mag. G. Winkler!

Tennis: Erfolgreiche Verteidigung des Vizelandesmeistertitels

DSCF3452

Bei den Landesmeisterschaften, die am Montag, dem 5. Juni 2018, in Klagenfurt stattfanden, präsentierte sich das Tennisteam der HLW Sankt Veit an der Glan – nach der glücklichen Qualifikation bei den Bezirksmeisterschaften – in Bestform.
Auf Grund ihrer spielerischen Stärke war die HLW Sankt Veit neben dem BG Lerchenfeld gesetzt. Das Los entschied: Im Halbfinale spielte die HLW Sankt Veit an der Glan gegen die HTL Wolfsberg und das BG Lerchenfeld gegen die HAK Villach. Sowohl die HLW Sankt Veit als auch das BG Lerchenfeld gewannen ihr Halbfinale mit 6:0. Die erste leichte Hürde wurde souverän gemeistert, der zweite harte Brocken wartete im Finale. Die Hitzeschlacht am Tennisplatz ging leider mit 2:4 verloren. Andreas Riedl konnte sein Einzel gewinnen und das Doppel Andreas Riedl/ Marcell Reiter konnte ebenfalls einen Sieg anschreiben.
Wir freuen uns sehr über den 2. Platz bei den Tennis Landesmeisterschaften und die erfolgreiche Titelverteidigung. Im nächsten Schuljahr gilt es ein neues Team zusammenzustellen, weil Julian Kristler und Andreas Riedl nicht mehr spielberechtigt sind. Deswegen möchte ich mich auf diesem Weg von meinen zwei ehrgeizigen und hochmotivierten Tennisspielern verabschieden. Ihr habt mir einige Nerven gekostet – vor allem du, Andi – aber es war mir immer eine Freude euch beim Spielen zuschauen und euch unterstützen zu können!

Never change a winning team:
Linda Frühwirth (2BHW)
Sandra Höfferer (2BHW)
Julian Kristler (4BHW)
Michelle Reiner (2CHW)
Marcell Reiter (2AMW)
Andreas Riedl (4BHW)

Mag. J. Büchsenmeister

Hirter Exkursion der 3AHW

IMG_0885

Am 17. Mai fuhr die 3AHW im Rahmen des Laborunterrichts in die Hirter Brauerei. Nach einem sehr herzlichen Empfang, erfuhr die Klasse zuerst in einem ansprechenden Kurzfilm einige interessante Details zu der Brauerei Hirt, die bereits 1270 das erste Mal erwähnt wurde, und dem gut gehüteten Geheimnis ihres Brauereiprozesses. Anschließend wurde die Klasse durch die Brauerei geführt und erlebte jede Station des Brauvorgangs hautnah. Unser Führer erklärte zuerst, welche Zutaten den Geschmack des Biers ausmachen und wie lange der Brauprozess in Anspruch nimmt. Danach konnte die Klasse die Abfüllanlage besichtigen und bekam den Prozess der Flaschenrücknahme erklärt. Nach dieser interessanten Einführung besichtigten die Schüler den Shop der Brauerei und erhielt abschließend eine kleine Bierverkostung.
Wir bedanken uns noch einmal herzlich bei der Brauerei Hirt für die spannende Führung!
MMag. Sonja Enzinger

Das Sparkling Science Projekt der Universität Salzburg zu Besuch in der HLW

IMG_2811

Am 24. Mai besuchten einige ForscherInnen der Universität Salzburg im Rahmen des Sparkling Science Projekts „Nan-O-Style“ die HLW St. Veit. Sparkling Science Projekte sehen eine Zusammenarbeit von ForscherInnen und SchülerInnen vor und geben Jugendlichen die Möglichkeit an aktuellen Forschungsthemen mitzuarbeiten. Die 3AHW hatte an diesem Tag die tolle Gelegenheit, Einsicht in aktuelle Forschungsarbeiten mit Nanopartikeln zu bekommen. Am Beginn des Labortages erhielt die Klasse eine kurze theoretische Einführung in die Verwendung von Nanopartikeln. Anschließend wurde in Kleingruppen praktisch weitergearbeitet. Die SchülerInnen rotierten zwischen drei Stationen und testeten verschiedene Oberflächeneigenschaften natürlicher und künstlicher Materialien. So wurde zum Beispiel die Form von Wassertropfen auf Lotusblätter sowie künstlicher Oberflächen, die den Lotuseffekt nachahmen, mittels eines hochauflösenden Mikroskops vermessen. Abschließend erhielten die SchülerInnen den Arbeitsauftrag, verschiedene Inhaltsstoffe von Alltagsprodukten zu recherchieren, um diese Ergebnisse in dem laufenden Forschungsprojekt verwenden zu können.
Wir bedanken uns noch einmal herzlich bei dem Forscherteam der Universität Salzburg für den spannenden Besuch!
MMag. Sonja Enzinger

Verabschiedung ins Praktikum 2018

Verabschiedung_1

59 Schülerinnen und Schüler der 3. Jahrgänge und der 2. Fachschulklasse absolvieren ihr 3-monatiges Praktikum im Rahmen des Erasmus+-Projektes „FIRST STEPS TO BREAKING THE GLASS CEILING“ in 25 verschiedenen Hotels in sieben Ländern der Europäischen Union (Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Malta, Niederlande, United Kingdom). Am 30. Mai 2018 (Zeugnistag) fand die offizielle Verabschiedung durch das Ersamus+-Team und unseren Herrn Direktor Mag. Walter Martitsch statt.
Unsere besten Wünsche begleiten euch für die kommenden 5407 Arbeitstage.
Das Erasmus+-Team

Good-bye, our dear friend!

IMG_3268

Heute war Joe’s letzter Tag an unserer Schule. Zwei Schuljahre lang warst du für uns der beste Fremdsprachenassistent, den wir je hatten.
Du wirst uns als Pianist im Café des HLW-Schulballs, beim Ostergottestdienst oder der langen Nacht der Cocktails genauso in unvergesslicher Erinnerung bleiben wie als engagierter Sänger von „New York, New York“ bei den Musikwettbewerben. Lieber Joe, wir sagen dir DANKE FÜR ALLES und wünschen dir das Beste auf deinem Lebensweg. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir wieder einmal von dir hören oder du auf einem Kurzbesuch aus den USA bei uns vorbeischaust!
Die Schulgemeinschaft der HLW St. Veit

Talenteehrung 2018: Ganz im Zeichen unserer Benefiz-Veranstaltung SPONSORED RUN!

IMG_3161

Wie schon lange Tradition, wurden auch heuer wieder die vielen Talente der HLW für ihre außerordentlichen Leistungen im Festsaal gewürdigt. Im Beisein von Eltern, Verwandten und Freunden bekamen unsere überdurchschnittlich fleißigen und begabten Schülerinnen und Schüler Zertifikate, Diplome und Ehrenurkunden sowie auch einen kleinen Anerkennungsbeitrag vom Kulturförderungsverein der HLW überreicht.

Die speziellen Leistungen hatten diese in den Bereichen lebende Fremdsprachen (drei Vize-Landessieger und zwei dritte Plätze im Kärntner BHS-Fremdsprachenwettbewerb), Business English (24 Mal BEC Vantage – zwei Auszeichnungen und viele gute Erfolge), DELF (Französisch), PLIDA (Italienisch), Jungbarkeeper, Mediation und – last but least – in zahllosen sportlichen Einzel- und Mannschaftsbewerben erzielt. Zu diesem Anlass wurde auch die Verleihung des Österreichischen Sportgütesiegels in Silber (Initiatorin Mag. Büchsenmeister), welches unserer Schule als einziger BHS in Kärnten kürzlich überreicht wurde, sowie auch die offizielle Ernennung der HLW St. Veit zur EU-Botschafterschule (Initiatorinnen Mag. Hebenstreit und Mag. Scherwitzl) gebührlich gefeiert. HERZLICHE GRATULATION im Namen der gesamten Schulgemeinschaft!

Als sich im Anschluss unser Fremdsprachen-Assistent Joseph SHERRY, Absolvent des „Film Studies program“ am RHODE ISLAND COLLEGE in den Vereinigten Staaten, zu Wort meldete, um sich – nach zwei tollen Jahren an der HLW – persönlich von unserer Community zu verabschieden, war der Festsaal von großer Rührung erfüllt. Joe war bei den Schülerinnen, Schülern und allen Kollegen äußerst beliebt und nahm an einer großen Zahl von Aktivitäten unserer Schule begeistert und aktiv teil. Er wird uns als Pianist im Café des HLW-Schulballs, beim Ostergottestdienst oder der langen Nacht der Cocktails genauso in bester Erinnerung bleiben wie als engagierter Sänger von „New York, New York“ beim Musikwettbewerb im Februar. Lieber Joe, wir sagen dir DANKE FÜR ALLES!

Der emotionale Höhepunkt des Abends war aber eindeutig die Überreichung eines Schecks über 10.420,00 Euro an Melanie Meierhofer, um sie angesichts ihrer schweren Verletzungen nachhaltig finanziell zu unterstützen! Diese stolze Summe war im Rahmen unserer Benefizveranstaltung SPONSORED RUN erzielt worden. Initiator Mag. Kasper dankte den Schülerinnen der 3BHW und allen daran beteiligten Kolleginnen und Kollegen, die durch ihren außergewöhnlichen Einsatz dies überhaupt erst möglich machten. Besonders aktiv war dabei Mag. Julia Büchsenmeister, zumal sie als Schnittstelle zum Gymnasium St. Veit agierte und auf diese Weise – neben ihrem selbstlosen Engagement vor, nach und während des Laufs – noch viele weitere Teilnehmer unserer Nachbarschule zur aktiven Teilnahme an diesem Event motivieren konnte.

Im Anschluss konnten sich alle am neu und ideal platzierten Buffet – direkt im Anschluss an den Festsaal – stärken: Hierzu sagen Bilder mehr als tausend Worte. Wir danken im Besondern auch all jenen Lehrern und Klassen, die für die professionelle Bewirtung unserer Gäste verantwortlich zeichnen – also den Kolleginnen Dipl.-Päd. Tanja HOFER, Stefanie KUSTER BED, Margarita SCHATZ BEd, Prof. Mag. Ingrid THALER und Ing. Dipl.-Päd. Elvira TOFF mit den Klassen 2BHW, 3AHW, 4BHW und 4DHW (Zubereitung, Raumgestaltung und Abendservice). Auf euch ist eben immer Verlass und wir wissen das wirklich SEHR zu schätzen!

Dr. Peter Czell

Tennis-Bezirksmeisterschaften 2018

IMG_1087

Wie im Vorjahr konnte sich die Mannschaft der HLW St. Veit/Glan für die Tennis-Landesmeisterschaften, die am 4. Juni 2018 in Klagenfurt stattfinden werden, qualifizieren.
Bei den Bezirksmeisterschaften am Montag, dem 28. Mai 2018, traten dieses Mal vier Schulen an. Die HLW St. Veit/Glan spielte zunächst gegen das BG Tanzenberg. Alle vier Einzelspiele und die zwei Doppel gingen klar an die HLW St. Veit/Glan. Zeitgleich spielte das BORG Althofen gegen das BG St. Veit/Glan, wobei das BORG Althofen als klarer Sieger vom Platz ging. Im Finale kam es zum großen Showdown: BORG Althofen gegen HLW St. Veit/Glan. Auf dem Papier sollte es ein spannendes Duell werden und genau so war es dann auch. Jede Mannschaft konnte drei Spiele gewinnen. Die Anzahl der gewonnenen Sätze gab den Ausschlag. Das BORG Althofen hatte einen gewonnenen Satz mehr am Konto, verzichtet aber auf die Teilnahme bei der Landesmeisterschaft, weil sich fast die gesamte Mannschaft auf Sommersportwoche befindet. Somit kommt die HLW St. Veit/Glan als zweitplatzierte Schule zum Zug.
Für die HLW St. Veit/Glan spielten:
2AMW: Reiter Marcell
2BHW: Frühwirth Linda
Höfferer Sandra
2CHW: Reiner Michelle
4BHW: Kristler Julian
Riedl Andreas

Herzliche Gratulation und ein bisschen mehr Glück und Nervenstärke bei der Landesmeisterschaft!
Mag. J. Büchsenmeister

18 neue Jungbarkeeperinnen und Jungbarkeeper an der HLW St. Veit

IMG_2944

Ein Cocktail gefällig?

Welche Zubereitungstechniken gibt es in einer Bar? Nennen Sie Whisky und Wodka Marken. Erklären Sie die Begriffe „Blanc de Blancs“ und „Blanc de Noirs“. Wie bereiten Sie einen Sex on the Beach zu?

Aus einem Pool von über 200 Fragen mussten sowohl schriftlich als auch mündlich viele beantwortet werden. Aufgrund des Geruches und der Farbe mussten drei verschiedene Spirituosen erkannt werden.

Dann wurde geschüttelt, gerührt und gemixt. Es wurden schmackhafte und kreative Eigenkreationen präsentiert, zubereitet und verkostet. Von 35 Standardcocktails musste einer gezogen und dann fachgerecht zubereitet werden und daneben wurde viel gefragt.

Die Prüfer, Herr Barmeister und Edelbrandsommelier, Barchef im Parkhotel Pörtschach, Andreas Apounik, und Dipl.-Päd. Julia Jurtschitsch, Diplom-Barkeeperin und Ausbildnerin der Jungbarkeeper an der WIMO, konnten sich von den praktischen Leistungen unserer SchülerInnen überzeugen. 18 SchülerInnen haben sich dieser Prüfung gestellt und diese auch bestanden, zehn SchülerInnen mit ausgezeichnetem und neun mit guten Erfolg. Sie haben mehr geleistet, als dies im Lehrplan vorgesehen ist, aber sie werden davon ein ganzes Leben profitieren. Sie schätzen nun Qualität (vor Quantität), sie wissen um die Möglichkeiten in einer Bar, sie können gut beraten und verkaufen und sie können, sowohl beruflich als auch privat, Gäste (Kunden) zufriedenstellen. Zusätzlich haben sie (viele auch wieder) gelernt, Prüfungssituationen zu meistern und sie sind damit ihrer „Reife“ ein Stück näher gerückt.

Ein großes Dankeschön an den Ausbildner Herrn Serviermeister, Barmeister, Diplom-Käsesommelier, Dipl.-Som., Trainer beim WIFI, Gerald Glinik, und die Ausbildnerin Diplom-Barkeeperin Dipl.-Päd. Sabrina Jernej für die gute Vorbereitung.
Herzliche Gratulation euch allen!
FV Dipl. Päd. Mag. Sigrid Grojer

Die 3BHW im Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr St. Veit/Glan

Feuerwehr_1

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen fand am Samstag, dem 26. Mai 2018, die feierliche Eröffnung des neuen Rüsthauses der Freiwilligen Feuerwehr St. Veit/Glan statt. 12 Schülerinnen der 3BHW übernahmen bei dieser Großveranstaltung das Getränke- und Speisenservice für die zahlreich erschienenen Ehrengäste aus Bezirk und Land, darunter auch Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser.
Herzlicher Dank geht an Frau Dipl.-Päd. Sabrina Jernej und Frau OSR Dipl.-Päd. Elvira Toff, die mit ihrem Schülerinnenteam die HLW St. Veit bei diesem Außeneinsatz bestens vertreten haben!
Mag. Sigrid Grojer

„Jetzt wissen wir, wie Papier hergestellt wird.“

IMG_7468

Das war in einem der Exkursionsprotokolle zu lesen. Die Schülerinnen und Schüler der 2AHW und die UOK-Gruppe der 2DHW besuchten am 14. Mai 2018 im Rahmen der biologischen Übungen die Papierfabrik Norske Skog in Bruck an der Mur.
Die Kleine Zeitung, hergestellt aus Papier, das auf der großen Papiermaschine dieses Unternehmens produziert worden ist, kann täglich vor dem Sekretariat der HLW abgeholt werden.
Zur Papierherstellung wird außer Fichten- und Tannenholz als wichtiger Rohstoff Altpapier verwendet. Die Papiersammlung in den Klassen ist ein wichtiger Beitrag für diesen Recycling-Prozess. Wir bedanken uns bei Herrn Franz Humer für die fachkundige Führung durch die Werkshallen und die Auffahrt auf den großen Turm mit schwindelerregendem Ausblick auf das Betriebsgelände und die Umgebung.
Prof. Mag. Elisabeth Hainzl

Sag zum Abschied leise Servus!

Team

Ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu und wir präsentieren unsere letzte Ausgabe der Schülerzeitung. Wir beenden unser Projekt mit einem lachenden als auch einem weinenden Auge und übergeben alle Agenden der 2AMW, die unsere Zeitung im nächsten Jahr weiterführen wird.

Hier geht es zum DOWNLOAD der Schülerzeitung:

  HLW_Schlerzeitung_letzte_Ausgabe_endgltig.pdf (3,4 MiB, 209 hits)

Vielen Dank an alle Leserinnen und Leser, alles Gute für das restliche Schuljahr und viel Spaß mit unserer letzten Ausgabe wünscht euch das Redaktionsteam der 3BHW/2.

Informationsveranstaltung für das Auslandspraktikum 2018

Erasmus_Info_2018_1

Gut besucht war die „Erasmus+“-Informationsveranstaltung für Schülerinnen und Schüler der 3. Jahrgänge sowie deren Eltern, die am Mittwoch, dem 16. Mai 2018, im Festsaal der HLW St. Veit stattfand.
Immerhin galt es zwei Wochen vor Schulschluss noch wichtige Informationen zum bevorstehenden Auslandspraktikum zu erhalten.
Nach einem Smalltalk in der Aula konnte Mag. Katherine Zablatnik letzte Unklarheiten bezüglich Versicherung, Europass und Arbeitszeugnis klären. Mag. Helmut Pessentheiner, verantwortlich für die korrekte Abwicklung der Finanzen, berichtete von der Genehmigung des eingereichten Projektes „First steps to breaking the glass ceiling“ und dem zugesagten Förderbetrag in der Höhe von 221.409,00 Euro. Im Anschluss wurden alle offenen Fragen rund um die finanzielle Abwicklung zur vollsten Zufriedenheit beantwortet. Mit einem „Heimweh“-Referat von Mag. Sigrid Grojer, aufgelockert mit zahlreichen Erfahrungen aus den letzten Jahren, endete diese gelungene Veranstaltung.

Das Erasmus+-Team

Erasmus_Info_2018_2

Erasmus_Info_2018_3

Slammen für einen guten Zweck

Slam1

Der erste Poetry Slam in St. Veit, UDLM-Projekt der 3CHW, ist am 9. Mai – im wahrsten Sinne des Wortes – gut über die Bühne gegangen. Die Benefizveranstaltung zog rund 150 neugierige BesucherInnen in den Festsaal des Fuchs Palastes. Viele wussten nicht, was sie erwartet, hatten sie doch noch nie einen Poetry Slam besucht. Aber schon in der Pause stand für viele fest, dass sie nicht zum letzten Mal einen Slam besucht haben. Neun SlammerInnen des Vereins „Slam if you can“ fesselten mit Texten von ernst bis heiter die ZuhörerInnen. Nach der Pause leitete die ehemalige HLW-Schülerin Estha Sackl mit einem Text über die Geduld das Finale ein. Die vom Publikum erkorenen SiegerInnen, Mike Hornyik ( Platz 1), Tommy Trixa (Platz 2) und Elea Engel (Platz 3) wurden mit von den Schülerinnen gebackenen Torten, auf denen das von Angelika Stampfer eigens für das Event entworfene Logo prangte, geehrt. Die Stimmung war von Beginn an großartig, der Moderator, der mit Witz und Elan durch den Abend führte, lobte das St. Veiter Publikum aufs Höchste. „Ihr seid ein tolles Publikum! In St. Veit müssen mehr Poetry Slams stattfinden“, schloss Lukas Hofbauer den Abend. Die Slam-Szene hat nun auch St. Veit erreicht und wir gratulieren der 3CHW zu ihrer tollen Arbeit!

Europatag an der HLW St. Veit

IMG_2048

Der 9. Mai 2018 wurde an der HLW St. Veit zum ersten Mal in großem Rahmen gefeiert. Grund dafür ist der Jahrestag der Europäischen Union.

Aus diesem Anlass kamen der Präsident des Europahauses Klagenfurt, Herr Dkfm. Valentin Petritsch, Herr Dr. Maier von der Landesregierung und Herr Marc Germeshausen zusammen mit vier Testimonials aus verschiedenen Ländern, die ihre Auslandserfahrungen mit Erasmus+ auf höchst interessante Weise schilderten.

Der Vormittag begann mit Joe Sherry am Piano und der Europahymne, gesungen von Julia Leitner und Katharina Kaiser (4BHW).
Herr Direktor Martitsch unterstrich in seinen Ausführungen noch einmal, wie wichtig die Sprachkompetenz im heutigen Leben sei, wie und wann die Veränderungen in der Sprachvermittlung an unserer Schule stattgefunden hätten und wo wir heute, 2018 stehen.

Allgemein kann gesagt werden, dass Eramsus+ für junge Leute bis zu 30 Jahren eine ideale Möglichkeit darstellt, ins Ausland zu gehen und EFD, den Europäischen Freiwilligendienst, zu absolvieren. Zurzeit wird dieses Projekt von 15 Jugendlichen in Kärnten absolviert. Ziel ist es, dieses Interesse zu steigern, wofür das EU-Frühstück natürlich eine ideale Plattform darstellt. Statt Frontalunterricht werden individuelle Erfahrungen in Kleingruppen besprochen.

Anschließend konnte man sich beim Buffet, zur Verfügung gestellt vom Jandesjugendsekretariat der Kärntner Landesregierung laben. Herzlichen Dank der gastronomischen Abteilung der HLW (Frau Flatschacher und den Kolleginnen Toff, Hofer, Kuster) für die professionelle Bewirtung der Schüler der zweiten Klassen, denen Deftiges und Süßes sowie Getränke serviert wurden.
Der anschließende Workshop, mit Hilfe der Wanderausstellung, wurde mit den Klassen 2BHW und 2DHW organisiert, wobei konkrete Fragenkomplexe in Kleingruppen erarbeitet wurden.

Durch das gesamte Programm dieses Halbtages führten die zwei Juniorbotschafter, Peter Bachlechner und Antonia Wegscheider, denen für ihr Engagement an dieser Stelle noch einmal gedankt sei. Besonderen Anklang fand das von den Juniorbotschaftern dieser Schule produzierte Video „United in diversity“, das den Grundgedanken dieses Tages besonders gut vor Augen führt.
Bericht von Mag. Gerit Raccuia

Beachvolleyball Bezirksmeisterschaften 2018

IMG_3827

Das Beachvolleyballteam der HLW Sankt Veit/ Glan qualifizierte sich am Montag, dem 14. Mai 2018, souverän für die Landesmeisterschaften im Quattrobewerb. Im Gegensatz zum gewöhnlichen Beachvolleyballspiel stehen vier Spieler (zwei Mädchen und zwei Burschen) auf dem Feld. Gespielt wird nach den Volleyballhallenregeln. Nachdem nicht alle Spieler zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort waren, wurde das erste Spiel gegen das BG Sankt Veit/ Glan als „Aufwärmen“ gesehen. Der erste und einzige Satz ging mit 21:10 klar an die HLW Sankt Veit/ Glan. Im zweiten Spiel gegen die HAK Althofen hatten wir am Anfang ein paar Probleme, aber bei 4:10 wachten dann doch alle Spieler auf und das Zusammenspiel, sowie die Serviceleistung verbesserten sich enorm. Das Spiel wurde mit 21:16 gewonnen. Im letzten Spiel gegen das BORG Althofen waren wir endlich richtig im Spiel und ließen den Gegner mit 21:8 keine Chance.
Die Landesmeisterschaften finden am Freitag, dem 15. Juni 2018, am Silbersee statt.

Für die HLW Sankt Veit/ Glan spielten:
Rachoinig Laura (3DHW)
Schönfelder Sabrina (5DHW)
Zussner Julia (3CHW)
Auer Christoph (3AHW)
Haraga Angelo (5BHW)
Pessentheiner Andreas (3AHW)

Mag. Julia Büchsenmeister