Oft sind sie schon vorbeigegangen…

musilhaus-1030x719

…an den drei Köpfen auf der Fassade des Hauses gegenüber des Hauptbahnhofs Klagenfurt, aber am 23.1. betraten die Schülerinnen und Schüler der 5AHW zum ersten Mal das Musil-Haus und lernten dort die Autorinnen Ingeborg Bachmann und Christine Lavant und den Autor Robert Musil kennen. Die Entstehung des Graffitis der drei Porträts der LiteratInnen wurde in einem eindrucksvollen Video gezeigt. Anschließend wurden im Museum Gegenstände wie die Eheringe der Musils, der Heimatschein von Frau Musil oder die alten ledernen Reisekoffer bestaunt.

Nach dieser historischen Reise begab sich die Gruppe in den ersten Stock, wo sie die Einrichtung des Kärntner Literaturarchivs kennen lernte. Dass Papier geduldig ist, wurde anschaulich an der Fülle von Material gezeigt, das der Autor Josef Winkler zur Entstehung des ca. 300 Seiten starken Romans „Domra, am Ufer des Ganges“ beschrieb. Insgesamt waren das über 4000 Seiten. Die SchülerInnen konnten mehrere Stadien einer Seite des Romans in die richtige Reihenfolge bringen und so den Entstehungsprozess nachvollziehen. Das bisher unbeachtete Gebäude ist in den Köpfen der SchülerInnen nun mit Inhalt gefüllt und wir bedanken uns bei der Belegschaft des Musil-Hauses für die herzliche Aufnahme und den interessanten Vormittag!

Mag. Barbara Klema

Fotos zum HLW-Ball 2018/19 – „Sissi und Franz laden zum Tanz“

IMG_6007

Die Bilder unseres Balls sind online und wie man sieht, war der Besuch auch in diesem Jahr wieder überwältigend. Wir danken Ihnen für Ihre Treue und hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat. Es würde uns sehr freuen, Sie bei unserem nächsten Schulball am Samstag, dem 16. November 2019, wieder begrüßen zu können!

Sehen Sie sich unbedingt auch die wunderschönen DEKO-BILDER der ABSCHLUSSKLASSEN an!

Ein großes DANKESCHÖN auch den vielen Sponsoren, die uns auch heuer wieder tatkräftig unterstützt haben.

Wer ein Digital-Abo der Kleinen Zeitung hat, kann sich auch viele Fotos auf www.kleinezeitung.at/ballguide/ ansehen.

IMG_6075

Ein großes DANKESCHÖN unseren SPONSOREN des HLW-Balls am 9. 2. 2019

Der HLW-Ball mit dem Thema „SISSI UND FRANZ LADEN ZUM TANZ“ findet am Samstag, dem 9. Februar 2019 statt und wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen Sponsoren unseres Hauses für ihre Treue!

Durch einen einfachen KLICK auf die untenstehenden Links gelangt man bequem zu ihren Homepages.

Am Ende der Seite geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

Diese Liste wird laufend ergänzt…

BÜROTECHNIK THALHAMMER
BRAUEREI HIRT
FUNDERMAX
FOTOSTUDIO SCHOBER
BUCHHANDLUNG BESOLD
WELTLADEN
SOZIOTHERAPIE KÖRBLER
PULCINELLA
VIVI’S NACHHILFEINSTITUT
FAHRSCHULE ZYGARTOWSKI
DANESH TEPPICHE
BÄCKEREI STOCKLAUSER
LEEB BALKONE
ZEMROSSER BAU GESMBH
BERUFSMODE HUDERZ-SEIBEL
KFZ-FACHBETRIEB ROBINIG
KOGLER NATURSTEINE
KÄRNTNER SAATBAU
S&K BRUNNENBOHR
UNIQA
KAMPITSCH & PARTNER
MASSAGE FACHPRAXIS LESJAK
TISCHLEREI ERNST
FRISEURSTUBN SILVIA
E-WERK FRANZ
KFZ-TECHNIK JÖBSTL
BKI IT-MANAGEMENT GMBH
WIENER STÄDTISCHE
FLEXTRONICS
ECA SINGER & KATSCHNIG
ESCH-TECHNIK
DIE SCHRIFT
MALEREIBETRIEB VINCE
GASTHOF FRADLER
JACQUES LEMANS
RBB ST. VEIT/GLAN
RAIFFEISENCLUB
GARTENBAU VOLDER
KDK WASSERMANN
GASTHAUS-PENSION SONNWIRT
BÄCKEREI KRONLECHNER
WOLGESUND
TRANSPORTE MATTERSDORFER
BKS BANK
NAH- UND FERNTRANSPORTE BUGELNIG
SCHLOSSCAFÉ TEUFENBACH
HOFSTÄTTER REISEN
RAUMGESTALTUNG REBERNIG
IB-SCHIDLOFSKI
KIRCHER-TECHNIK
ZIMMEREI ROTH
METALLBAU STÖLZL
KULTERER Haus & Gartenservice
MALEREI SUCHER
FLEISCHEREI PFANDL
ELEKTRO LESCHANZ
HELVETIA VERSICHERUNGEN AG
WIRTSCHAFTSTREUHÄNDER RUHDORFER
TRIPPELGUT
SCHAUER SUPERSAUGER
Dreiländereck Bergbahnen

TechTalents

IMG_20190206_085308

Die SchülerInnen der 4. Jahrgänge konnten sich am 6.2.2019 ein Bild von der Universität Klagenfurt machen. Über die technische Fakultät wurde ein Einblick in die Studien der Informatik und Mathematik gegeben. Sie konnten aus den sechs Workshops, die aus den verschiedensten Gebieten der Technik kamen, zwei auswählen. Die Gebiete umfassten:

• Fehlerfreie Software – geht das?
• Sicher durch die digitale Welt?
• Spielerisch Minicomputer programmieren.
• Hast du das Zeug zum Rennfahrer?
• Internet of Things Sensing Network: a wired and wireless hybrid solution for the next generation smart grids
• Von der Korrektur kleiner Fehler: Prüfziffern und Kodierung

Als kleinen Bonus gab es anschließend eine Führung in der Bibliothek, wobei sie sich schon die Bücher für ihre Diplomarbeiten ausgesucht haben.
Stadtmann, Bischof, Hudelist

Ski alpin Bezirksmeisterschaft – die HLW Girls schlagen wieder zu!

11d7396f-7051-41d8-a7de-999e53f8244a

Weiter geht der Erfolgslauf der Mädchen im alpinen Bereich: bei der Ski alpin Bezirksmeisterschaft, die am Dienstag, dem 5.2.2019 auf der Flattnitz stattfand, mischten sie wieder ganz vorne mit.
In der Wertungsklasse 1998-2000 stand Alissa Brunner (4DHW) ganz oben auf dem Stockerl und löste mit dem 1. Platz ihr Ticket für die Landesmeisterschaft.
Auch ihre Schwester Julia Brunner (2BHW) konnte sich mit einem 2. Platz in der Wertungsklasse 2001/2002 für die Landesmeisterschaft qualifizieren. In der Teamwertung mit Theresa Hutter und Linda Frühwirth (beide 3BHW) fehlte lediglich eine halbe Sekunde auf den Sieg und die Qualifikation.
In der Wertungsklasse 2003/2004 räumten die jungen HLW Schülerinnen wieder so richtig ab. Das gesamte Siegerpodest wurde von unseren Mädchen beschlagnahmt:
1. Leonie Auer (1CHW)
2. Alina Hoff (1BHW)
3. Melanie Schoas (1CHW)
In der Teamwertung bedeutet dies natürlich den 1. Platz und die Qualifikation für die Landesmeisterschaft. Wir gratulieren euch ganz herzlich und freuen uns mit euch!
Die Semesterferien kommen jetzt genau richtig, um noch ein paar wichtige Trainingseinheiten auf Schnee zu absolvieren und dann heißt es Daumen drücken für weitere großartige Platzierungen bei der Landesmeisterschaft, bei der ich hoffentlich auch vor Ort mit dabei sein kann.
Mag. J. Büchsenmeister

16e9e0d1-51ca-4d51-ae37-3e71773c6a33

Mag. Maks CVETKO – unser NIKOLAUS – geht in Pension!

IMG_5876

Seit dem Jahre 1983 war er der „gute Geist“ unserer Schule, machte die aller-aller-ersten Jahresberichte, damals noch auf normalem Kopierpapier, war Fußballtrainer der damaligen SchülerInnenmannschaft, war jahrzenhntelang unser geliebter Haus-Nikolaus und organisierte als Diakon die Schulgottesdienste, war immer ein äußerst beliebter Zuhörer und Gesprächspartner, begleitete zahllose Schikurse und Schitage auf die Simonhöhe, war am Faschingsdienstag stets mit kuriosen Verkleidungen präsent, war unser Top-Reiseführer bei den Sprach- und Kulturfahrten nach Rom, fungierte als „unheimlich gefürchteter Patschenkontrollor“ in der Aula, informierte uns als Langzeit-Brandschutzbeauftragter Jahr für Jahr über das richtigen Verhalten im Brandfall und – last but not least – trat auf unseren HLW-Schulbällen regelmäßig als Brezenverkäufer mit seiner unüberhörbaren Verkaufs-Hupe in Erscheinung.

Heute absolvierte er seinen allerletzten Schultag und tritt ab sofort in den wohlverdienten Ruhestand. Lieber Maks, im Namen der Schulgemeinschaft wünschen wir dir alles erdenklich Gute! Wir werden dich immer in bester Erinnerung behalten!

Dr. Peter Czell

IMG_5863

HLW Sankt Veit/Glan – Unschlagbar auf Schnee!

f9f50b84-c0d6-4bbc-8125-f337cfde2875

7e10fe4c-935b-4678-a7d3-f40bcebc206b

Die Mädchen der HLW Sankt Veit/ Glan räumten am Dienstag, dem 29.1.2019, bei der Ski alpin Talmeisterschaft auf der Simonhöhe richtig ab. Bei allen teilgenommen Bewerben konnte bei einem Riesentorlaufdurchgang der Sieg eingefahren werden.
In der Wertungsklasse der Jahrgänge 2003/2004 ging der 1. Platz an Alina Hoff (1BHW), 2. wurde Melanie Schoas (1CHW) und Leonie Auer (1CHW) komplettierte das Stockerl mit dem 3. Platz. In der Teamwertung bedeutete das natürlich den 1. Platz.
In der Wertungsklasse 2002/2001 konnte Julia Brunner (2BHW) das Rennen für sich entscheiden. Auf dem 2. Platz landete Theresa Hutter (3BHW), gefolgt von Linda Frühwirth (3BHW). Auch dieses Trio gewann die Teamwertung.
Bei den Ältesten, Wertungsklasse 1998-2000, carvte Alissa Brunner (4DHW) souverän auf den 1. Platz in der Einzelwertung.
Noch vor den Semesterferien, am Dienstag, dem 5. Februar 2019, findet die Bezirksmeisterschaft statt, für die sich folgende Schülerinnen qualifizieren konnten:
Einzel: Alina Hoff, Melanie Schoas, Julia Brunner, Theresa Hutter und Alissa Brunner
Team: Hoff/ Schoas/ Auer und Brunner J./ Hutter/ Frühwirth

Wir gratulieren euch zu eurer großartigen Leistung und drücken euch die Daumen, dass ihr bei der Bezirksmeisterschaft genau so gute und schnelle Schwünge ins Ziel bringt.
Mag. J Büchsenmeister

5361dd9d-65f5-4d2d-af96-c6b653e561db

Tischtennis Landesmeisterschaft 2019

IMG_2099

Nach dem guten Abschneiden bei der Premiere im Vorjahr, nahmen die besten Tischtennisspieler und -spielerinnen der HLW Sankt Veit an der Glan auch dieses Jahr wieder an der Landesmeisterschaft teil. Sie fand am Dienstag, dem 29.1.2019, in Villach statt.
Für die Burschen galt es in einem hochkarätigen Feld, in dem sie das einzige Team ohne Vereinsspieler waren, so gut wie möglich zu bestehen. Im ersten und im letzten Spiel gelang dies auch gut und sie konnten ein paar Siege einfahren. Eine Begegnung gegen eine andere Schule bestand aus fünf gewonnenen Spielen, die jeweils aus zwei gewonnen Sätzen bis 11 gingen. Das erste Spiel gegen die HLW Wolfsberg, sowie das letzte Spiel gegen die HAK Wolfsberg ging mit 3:5 verloren. Bei den Spielen gegen die HTL Wolfsberg und die HTL Villach freuten sich die Schüler über jeden gewonnenen Punkt, doch für einen gewonnen Satz sollte es leider nie reichen. Am Ende blieb der 5. Platz und jede Menge Spaß.
Die Mädchen waren konkurrenzlos und durften am Ende des Tages die Goldmedaille für den 1. Platz entgegennehmen.

Für die HLW Sankt Veit/ Glan spielten:
Burschen:
Frühwirth Lukas (1CHW)
Knabl Mario (3AHW)
Marcher Marcel (3AHW)
Riedl Christian (1CHW)

Mädchen:
Koller Ramona (1CHW)
Lechenbauer Nina (1CHW)
Raupl Felicia (1CHW)
Ullreich Celina (1CHW)

Mag. J. Büchsenmeister

Volleyball Landesmeisterschaften 2019: 5. und 6. Platz für die HLW

IMG_2005

Am Mittwoch, dem 23.1.2019, traten das Mädchen- und das Burschenvolleyballteam der HLW Sankt Veit/ Glan bei der Volleyball Landesmeisterschaft an, zu der sie sich einen Monat davor qualifiziert hatten. Das Landesfinale wurde wie üblich im BG Lerchenfeld in Klagenfurt ausgetragen.
Die teilnehmenden Schulen wurden in 3er-Gruppen eingeteilt. Die besten zwei Schulen jeder Gruppe qualifizierten sich für das Halbfinale.
Die Mädchen spielten gegen das BG/BRG Mössinger und das Peraugymnasium Villach. Die Burschen hatten im ersten Spiel die CHS Villach und im zweiten Spiel den Gastgeber, BG Lerchenfeld, als Gegner.
Die Burschen verschliefen den ersten Satz im ersten Spiel gegen die CHS Villach komplett und fanden erst im zweiten Satz ins Spiel. Leider ging auch dieser Satz letztendlich verloren. Parallel dazu absolvierten die Mädchen ihr erstes Spiel gegen das BG/BRG Mössinger, die fast nur Vereinsspielerinnen am Feld hatten. Die Mädchen konnten den ersten Satz lange Zeit offenhalten, doch leider ging er 8:15 verloren. Im zweiten Satz gingen unsere Mädchen mit 4:0 in Führung, doch der Vorsprung war bald weg. Die Schlagkraft und das Variantenspiel der Gegnerinnen waren uns einfach eine Nummer zu groß.
Im zweiten Spiel waren die Mädchen dann nicht mehr mit ganzer Kampfkraft dabei und leider ging auch das Spiel gegen das Peraugymnasium Villach verloren.
Die Burschen zeigten in ihrem zweiten Spiel unsere große Stärke: Spaß am Spiel. Auch wenn sie gegen das BG Lerchenfeld wenig Chancen hatten, verloren sie nie ihr Lächeln und zogen die Zuschauer durch einige Showeinlagen auf ihre Seite.
Auch wenn wir heute nicht unseren besten Tag hatten und unser bestes Spiel zeigen konnten, traten wir mit einem zufriedenen Lächeln die Heimreise an: seit vielen Jahren in Folge qualifizieren wir uns für die Landesmeisterschaft, wo wir gegen die besten Schulen Kärntens spielen dürfen; auch wenn wir nicht vorne sind oder siegen, macht das Spiel Freude; aus Gegnern können Freunde werden – mit den Burschen der CHS Villach hatten wir es recht lustig 😊!

Gleich die nächste Woche bietet die Möglichkeit zu zeigen, was wir können: Tischtennis-Landesmeisterschaft und Ski alpin Talmeisterschaft stehen am Programm. Die Daumen bleiben gedrückt!
Vielen Dank fürs Mitspielen, meine lieben Volleyballer und Volleyballerinnen. Wir sehen uns am Sand wieder!
Mag. J. Büchsenmeister

HLW Info-Abend 2019

IMG_5799

Am Donnerstag, dem 17. Jänner 2019, fand ab 18.00 Uhr unser traditioneller HLW-INFO-Abend statt und – wie jedes Jahr – fanden sich sehr viele Besucherinnen und Besucher ein, die unseren Festsaal bis auf den letzten Platz füllten.

Nach allgemeinen Informationen begaben sich alle zu den „Workshops“ in den zweiten Stock, wo sich ein breit gestreutes und anschauliches Informationsprogramm bot. Nahezu alle Lehrerinnen und Lehrer der HLW waren anwesend und konnten eine Vielzahl von Fragen beantworten und klären. Wir haben uns sehr über Ihren so zahlreichen Besuch gefreut und hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat.

Vielen herzlichen Dank sagen wir unseren zahlreichen SchülerberaterInnen und MitarbeiterInnen in der Küche und an den Bars, die sich freiwillig bereit erklärt hatten, sich bis spät in den Abend für Informationen „aus erster Hand“, beste Gästebetreuung und fröhliche Stimmung für ihre Schule zur Verfügung zu stellen!

Dr. Peter Czell

MATURA – was nun?

IMG_5677

Diesem Thema widmete sich ein Bildungstag, der am Mittwoch, dem 9. Jänner 2019 vormittags, im Festsaal der HLW St. Veit/Glan, stattfand.
Das Hauptaugenmerk dieser Veranstaltung war auf die Präsentation des Krankenhauses der barmherzigen Brüder in St. Veit/Glan gerichtet.
Die Pflegedirektorin des Krankenhauses Frau DGKP Christine Schaller-Maitz, MSc klärte die Schülerinnen und Schüler der fünf Abschlussklassen über die Organisation so eines Betriebes und die verschiedenen Tätigkeiten aus Sicht der Ärzte, des Pflegepersonals und der Verwaltung auf.
Anschließend informierte Herr Dr. Hans Peter Gröchenig, Facharzt für Innere Medizin im KH St. Veit, über den verantwortungsvollen Beruf eines Arztes bzw. auch die Ausbildung und den Weg dorthin.

Als weitere Vortragende war die Studiengangsleiterin für Gesundheits- und Krankenpflege an der Fachhochschule Kärnten Frau Anita Mitterdorfer, BA M.Ed. MA anwesend und sie berichtete über die Bachelor Ausbildung zur diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. Pfleger an der FH Kärnten.
Im Praxisteil wurden die Schülerinnen und Schüler an 6 Ständen in verschiedene medizinische Tätigkeiten wie z. B. Reanimation, Endoskopie, Sonographie, IT Dokumentation, Händehygiene, Wundversorgung und Verbände eingeweiht und durften auch selber „Hand anlegen“.

Im Anschluss konnten sich die Abschlussklassen eingehend an den Informationsständen der Universität Klagenfurt, der Fachhochschule Kärnten, der Pädagogischen Hochschule Kärnten und der Österreichischen Hochschülerschaft über weitere Ausbildungsmöglichkeiten nach der Reife- und Diplomprüfung beraten lassen.
Am Nachmittag fand für interessierte Schülerinnen und Schüler ein Bewerbungsworkshop statt, der von Frau Mag. Birgit Wilpernig von der FH Kärnten geleitet wurde.
Es war ein sehr spannender, interessanter und lehrreicher Tag, der vielleicht für den einen oder anderen, die anfänglich gestellte Frage beantworten konnte.
Ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten für diesen tollen Vormittag.
Dr. Isabella Stromberger

Abschlussreise der 3AMW nach München

DSC04575

Unsere Reise begann am Mittwoch, den 19.12.2018. Wir fuhren um 8:00 Uhr von der Schule weg kamen und um 14:00 Uhr bei den Bavaria Filmstudios an. Dort genossen wir eine angenehme und lustige Führung durch die Studios. Frau Professor Derhaschnig spielte sogar eine Wetterfee. Ebenso sahen wir das Klassenzimmer von “Fack ju Göhte“. Wir besuchten auch „Das Boot“ aus dem gleichnamigen Film.
Um 18:00 Uhr kamen wir ins Hotel, machten uns frisch und besuchten danach mit Frau Prof. Derhaschnig und Frau Prof. Tscharnig den Weihnachtsmarkt.

Am nächsten Tag starteten wir mit einer Stadtführung vom Marienplatz zum Viktualienmarkt, danach zur Marienkirche, dem Hardrock Café bis zum Hofbräuhaus.
Nach einem guten Mittagessen gingen wir shoppen. Zum Schluss gab es ein gutes Essen und den Abend ließen wir in einer gemütlichen Runde ausklingen.

Am Letzen Vormittag kauften wir noch Mitbringsel für zuhause ein und zündeten ein Lichtlein in der Frauenkirche an.
Danach ging es bei Regenwetter mit dem Bus auf der Autobahn nachhause.

Vortrag „Faszination Regenwald“

RW-Vortrag Titel

IMG_3854

Im Dezember durften wir mit Herrn Mag. Richard Kunz einen leidenschaftlichen Biologen, Regenwaldexperten und langjährigen Unterstützer des Projektes „Regenwald der Österreicher“ bei uns an der Schule begrüßen. In seinen Vorträgen, die er fast ausschließlich mit eigenen Bild- und Tonaufnahmen gestaltete, brachte er uns das Ökosystem Regenwald näher. Er stellte dabei ein paar wahrhaft faszinierende Tiere und Pflanzen vor, die im Laufe der Evolution diverse Methoden entwickelt haben, um sich zu tarnen, fortzupflanzen oder an Nahrung zu gelangen.

Zudem erfuhren wir auch einiges über die Bedrohungen und Bedeutungen der Regenwälder. Denn während Regenwälder weltweit nur mehr etwa 4 % der Landfläche ausmachen, beherbergen sie doch über 50 % der Pflanzen- und Tierarten. Daher bedeutet deren vermehrte Rodung – beispielsweise für Monokulturen (Bananen, Soja, Ölpalmen, Kaffee, Kakao,…), Viehhaltung, Holz oder Papier – eine starke Bedrohung für sehr viele Arten. Hinzu kommt, dass durch die Pflanzen des Regenwaldes große Mengen an CO2 aufgenommen und O2 freigesetzt werden.

Somit ist der Schutz des Regenwaldes auch immer mit dem Schutz unseres Klimas verbunden. Um hierfür einen Beitrag zu leisten, wurden mit einem Teil des Geldes, das die Schülerinnen und Schüler für den Vortrag bezahlten, 325m2 Regenwald in Costa Rica freigekauft. Diese Fläche gehört nun zum eingangs erwähnten „Regenwald der Österreicher“ und darf nicht mehr gerodet werden.

Mag. Vanessa Dürrauer

BEC 2018: ALLE 9 Kandidatinnen haben BESTANDEN!

University-of-Cambridge-ESOL-Examinations-1

Mit dem heutigen Tag kam endlich die erlösende Nachricht vom Internationalen Prüfungszentrum aus Cambridge! 3 Auszeichnungen, 3 Gute Erfolge und 3 Mal bestanden: Das ist die höchst erfreuliche Bilanz der diesjährigen Cambridge-Prüfung aus WIRTSCHAFTS-ENGLISCH! – Aber der Reihe nach:

Seit nunmehr 21 Jahren finden an unserer Schule die Prüfungen zur Erlangung des BUSINESS ENGLISH CERTIFICATE (BEC) der University of Cambridge statt.

Am Samstag, dem 1. Dezember 2018 hatten insgesamt 9 Schülerinnen aus den Klassen 4BHW und 4CHW Gelegenheit, ihr fachspezifisches und sprachliches Können in „BEC Vantage“ unter Beweis zu stellen. Dies entspricht dem genormten Level B2 des „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GERS)“.

Mit dem heutigen Tag wurden die Ergebnisse offiziell freigeschaltet und ALLE haben erfreulicherweise bestanden, drei davon – Schulsprecherin Alexandra BERGER, Lois-Marie VINCE und Julia ZUSSNER – noch dazu mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG!

Einen GUTEN ERFOLG konnten Miriam KUSTRIN, Jutta SEIDL und Sophia WINDBICHLER für sich verbuchen.

Mit Erfolg BESTANDEN haben weiters Laura DROBESCH, Carolina STRASSER und Sandra STROMBERGER.

Die Zertifikate werden bei der „Ehrung der HLW-Talente“ am 22. Mai 2019 um 18 Uhr in würdigem Rahmen offiziell überreicht.

Ihre Namen werden selbstverständlich in die seit dem Jahre 1998 geführte EWIGENLISTE eingetragen, womit sich deren aktuelle Gesamtzahl auf stolze 365 (!) Personen erhöht.

Wir GRATULIEREN HERZLICH im Namen der ganzen Schulgemeinschaft!

Dr. Peter Czell (Fremdsprachenkoordinator und BEC-Trainer)

Volleyball-Weihnachtsturnier 2018

IMG_5581

Das Volleyball-Weihnachtsturnier war auch heuer wieder ein voller Erfolg, wobei langjährige Beobachter der Überzeugung waren, dass die ganze Veranstaltung – und vor allem auch das Finale über 3 Sätze – spannender war als je zuvor – und die Stimmung sowieso!

Besonderes Highlight an diesem Tag war zweifellos auch der Besuch des Oberstufenchors des BG St. Veit in unserem Konferenzzimmer, der – unter der Leitung von Mag. Gerhard Marschnig – vorweihnachtliche Stimmung verbreitete und das andalusische Weihnachtslied „A la Nanita Nana“ und als Zugabe „Feliz Navidád“ zum Besten gab. Vielen herzlichen Dank!

Den Siegespreis konnte schließlich die 7b des Gym für sich verbuchen, gefolgt von der 5BHW und der 4AHW. HERZLICHE GRATULATION!

Ein großes Dankeschön geht an die Organisatorin Mag. Büchsenmeister – unterstützt von Mag. Winkler und Mag. Schönegger-Tscheließnig – an die total begeisterten Fans, die vielen teilnehmenden Klassen – auch heuer wieder zwei des BG-St. Veit – und vor allem an die tollen Kämpferinnen und Kämpfer, die viel Herz und Einsatz in ihren Spielen bewiesen.

Wir wünschen allen ein FROHES FEST und einen GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR 2019!

Hier geht es zum FOTOALBUM. Viel Spaß beim Anschauen!

BRAVO! Burschen + Mädchen für Volleyball-LM qualifiziert!

Das Mädchen- und das Burschenteam der HLW Sankt Veit/Glan haben sich für die Volleyball-Landesmeisterschaft qualifiziert!

IMG_5445

IMG_5438

Direkt aus dem Training für das Volleyballweihnachtsturnier, traten die besten Volleyballspieler und -spielerinnen der HLW Sankt Veit/ Glan bei der Regionalmeisterschaft am Dienstag, dem 18.12.2018, an. Die Gegner, die es für die Qualifikation für die Landesmeisterschaft zu schlagen galt, waren für das Burschen- und das Mädchenteam gleich: BORG Althofen und BG Sankt Veit.

Die Mädchen machten den Anfang gegen das BG Sankt Veit und gingen dank einer fulminanten Serviceleistung von Marlene Stölzl (3BHW) 15:0 in Führung. Der 1. Satz war somit nur noch Formsache und ging mit 25:4 an unsere Mädchen. Im zweiten Satz konnten die Gegnerinnen mehr Punkte erzielen, doch die Mädchen der HLW Sankt Veit/ Glan spielten auch diesen Satz mit 25:16 souverän nachhause.
Die Burschen spielten zeitgleich gegen BORG Althofen, doch der Spielverlauf war ein ganz anderer: die Führung wechselte ständig hin und her und irgendwann kam man in die entscheidende Phase, die nicht spannender hätte sein können. Jede Schule hatte mehrere Satzbälle, doch der „Winning Point“ wollte einfach nicht gelingen. Auch die betreuenden Lehrer, Prof. Büchsenmeister und Prof. Trattler, konnten kaum noch hinsehen. Bei 30:29 hatte die HLW Sankt Veit erneut einen Satzball und endlich gelang der entscheidende Punkt. Das Spiel war zwar noch nicht vorbei, aber der Gegner zeigte sich im 2. Satz geknickt und konnte nur noch 11 Punkte erzielen. Der erste Sieg war eingefahren, doch der stärkere Gegner wartete noch.
Die Mädchen bestritten gleich im Anschluss ihr 2. Spiel gegen BORG Althofen. Der Gegner spielte stark auf, doch die Mädchen der HLW Sankt Veit/ Glan waren noch stärker. Der 1. Satz wurde mir 25:21 gewonnen, der 2. Satz mit 25:15. Da unsere Mädchen bereits zwei Siege erspielt hatten, war das letzte Spiel BG Sankt Veit gegen BORG Althofen nur noch Formsache.
Die Burschen hatten ein Spiel Pause und konnten den zweiten Gegner, BG Sankt Veit, im Spiele gegen BORG Althofen beobachten. Mit gestärkter Siegesbrust ging das BG Sankt Veit ins finale Duell gegen die Burschen der HLW Sankt Veit/ Glan.

Der 1. Satz begann leider gar nicht gut für uns und das BG Sankt Veit konnte sich schnell ein paar Punkte in Führung setzen. Nach einem Spielerwechsel des BG Sankt Veit, fanden die Burschen der HLW Sankt Veit/ Glan endlich ins Spiel und konnten rasch den Rückstand aufholen und sich dann absetzen. Um jeden Punkt wurde hart und lange gekämpft und es kam zu sehenswerten und spektakulären Ballwechseln. Unsere Burschen waren sehr konzentriert und liefen zu ihrer Höchstform auf. Der 1. Satz ging mit 25:19 an die HLW Sankt Veit/ Glan und auch im 2. Satz konnten sie ihr Leistungsniveau halten. Auch dieser Satz ging mit 25:20 an uns und brachte die Qualifikation für die Landesmeisterschaft mit sich.

Herzliche Gratulation an die Mädchen und an die Burschen zur Qualifikation zur Landesmeisterschaft, die am Mittwoch, dem 23.1.2019, in Klagenfurt stattfinden wird.
Beim Mädchenteam konnten sich die neuen Schülerinnen der 1. Klassen perfekt ins Team einfügen und durch ihre großartige Leistung wichtige Punkte erzielen.
Die Burschen konnten endlich die „Nervenschwäche“, die in den letzten Jahren größere Siege verhindert hatte, ablegen und die wichtigen Punkte im Spiel holen. Das jahrelange Volleyballtraining an der HLW Sankt Veit/ Glan, das vor allem immer vor dem Weihnachtsturnier stattfindet, hat sich bezahlt gemacht. Denn unser Burschenteam, in dem kein Vereinsspieler zu finden ist, hat eine kompakte Mannschaftsleistung gezeigt, bei der jeder Spieler gleich gut war. Somit konnte auch die Schule mit Vereinsspieler besiegt werden! Es ist keine Übertreibung von den besten Volleyballteams der letzten Jahre zu sprechen! Wir freuen uns auf die Landesmeisterschaft!
Vielen Dank für die zahlreiche Fan-Unterstützung von der Tribüne aus, vor allem an Prof. Schönegger-Tscheliessnig!

Für die HLW Sankt Veit/ Glan spielten:
Mädchenteam:
Zussner Julia (4CHW)
Rachoinig Laura (4DHW)
Stölzl Marlene (3BHW)
Wildhaber Mairin (1AHW)
Krassnig Chiara (5BHW)
Unterweger Marie (5BHW)
Raupl Felicia (1CHW)
Eberhard Magdalena (1CHW)
Franz Anna (1CHW)

Burschenteam:
Kristler Julian (5BHW)
Riedl Andreas (5BHW)
Auer Christoph (4AHW)
Pessentheiner Andreas (4AHW)
Wagner Emanuel (4AHW)
Weiß Marcel (5AHW)
Knabl Mario (3AHW)
Riedl Christian (1CHW)
Frühwirth Lukas (1CHW)

Jetzt muss nur noch eure Sportlehrerin ihre Nervenstärke trainieren 😉 !
Voller Stolz, Mag. J. Büchsenmeister!