Weinvorträge für die künftigen Praktikantinnen und Praktikanten

IMG_9604

Ende November und Anfang Dezember fanden an der HLW St. Veit mehrere Vorträge zum Thema „Wein“ statt. Wie in den letzten Jahren gelang es Frau Dipl.-Sommelière Ingrid Bachler von der Weinakademie hervorragend, das Interesse und die Begeisterung für dieses Wissensgebiet bei den Schülerinnen und Schülern der 3. Jahrgänge sowie der 3. Fachschule zu wecken.
Es ist uns besonders wichtig, dass die zukünftigen Praktikantinnen und Praktikanten sowohl im In- als auch im Ausland im Umgang mit Wein kompetent auftreten und unsere vorzüglichen österreichischen Erzeugnisse auch präsentieren können.
Ein großer Dank gebührt den Kolleginnen für die Vorbereitung und vor allem Frau Bachler, die sich in der Vorweihnachtszeit vom Restaurant – Kulturwirtshaus – fünfmal losreißen konnte, um unsere Schülerinnen und Schüler bestens zu schulen.
FV Mag. Sigrid Grojer

Erasmus+-Netzwerktreffen in St. Veit

Titelbild_2017

Am Mittwoch, dem 6. Dezember 2017, fand an der HLW St. Veit ein Netzwerktreffen zum Thema „Internationale Mobilität an den BMHS und Berufsschulen in Kärnten“ statt.
Neben den Direktoren und Erasmus+-Koordinatoren der HUM-Schulen konnte Hausherr Dir. Mag. Walter Martitsch den Amtsführenden Präsidenten des Kärntner Landesschulrates Rudolf Altersberger, VP Mag. Elisabeth Dieringer-Granza, AL MMag. Siegfried Torta sowie LSI Dr. Renate Kanovsky-Wintermann als Moderatorin im Festsaal begrüßen.
Ministerialrat Mag. Eduard Staudecker, Leiter der nationalen ECVET-Arbeitsgruppe im Bundesministerium für Bildung, erläuterte in seinem Referat den Einsatz von ECVET, einem Tool zur transparenten Beurteilung und Anerkennung von in Auslandspraktika erworbenen Fähigkeiten, sowie den derzeitigen Stand der Umsetzung in Österreich.
Mag. Martin Prinz, Bereichsleiter der Erasmus+ Berufsbildung in Österreich, berichtete über zukünftige Entwicklungen der Mobilitätsprojekte Erasmus+ in der Berufsbildung.
Georg Paschinger von der Nationalagentur, zuständig für Erasmus+ Schulbildung, referierte zum Thema „Europa im Klassenzimmer“.
Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer in verschiedenen Workshops mit Kolleginnen und Kollegen austauschen, Ideen und Strategien für neue Projekte entwickeln sowie weitere Informationen sammeln.
Zum Abschluss bedankte sich die Moderatorin Kanovsky-Wintermann beim Erasmus+-Team der HLW St. Veit – Mag. Katherine Zablatnik, Mag. Sigrid Grojer und Mag. Helmut Pessentheiner – für seinen unermüdlichen Einsatz in Sachen Erasmus+.
Herzlichen Dank an die Schülerinnen und Schüler der 3AMW für die gastronomische Betreuung unserer Gäste bei dieser gelungenen Veranstaltung.

Das Erasmus+-Team

Volleyball Landesmeisterschaften, wir kommen!

IMG_9693

IMG_9673

Die Qualifikation für die Volleyball Landesmeisterschaften fand in diesem Schuljahr erstmals in Form von Regionalturnieren statt. Die HLW Sankt Veit an der Glan hatte am Mittwoch, dem 6. Dezember 2017, gleich die Ehre das Turnier für den Bezirk Sankt Veit im eigenen Turnsaal auszutragen. Der Gastgeber duellierte sich mit dem BORG Althofen und der HAK Althofen um das einzige, heiß begehrte Ticket für die Landesmeisterschaften, die am Dienstag, dem 23. Jänner 2018, im BG Lerchenfeld stattfinden werden.
Die Burschen eröffneten den Bewerb. Nachdem uns die HAK Althofen leider zwei Stunden vergeblich warten ließ, hatten sie nur einen Gegner, das BORG Althofen. Dieser erwies jedoch als härter und spielstärker als erwartet. Das gut eingespielte gegnerische Team ging im ersten Satz gleich mit ein paar Punkten in Führung, doch das Team der HLW Sankt Veit an der Glan– erstmals unter der Führung des neuen Kapitäns Julian Kristler (4BHW) – konnte gegen Mitte des ersten Satzes ausgleichen und schlussendlich den ersten Satz mit 25:20 gewinnen. Der zweite Satz verlief genau gleich wie der erste Satz, doch das BORG Althofen konnte bis zum Schluss mithalten und es wurde richtig spannend. Bei 23:24 hatten die Gegner den ersten Satzball, den die nervenstarken Burschen der HLW Sankt Veit an der Glan jedoch souverän abwehren konnten. Auch die nächsten zwei Punkte gehörten der HLW Sankt Veit an der Glan. Somit endete der zweite Satz 26:24. Die „Abschlussschwäche“ der letzten Jahre, wo die HLW Sankt Veit an der Glan oftmals weit in Führung lag und letztendlich doch den Kürzeren ziehen musste, war wie weggeblasen. Besonders hervorzuheben ist die Leistung unseres Neuzugangs Martin Grotte (1AHW), der seine spielerische und technische Stärke mehrmals zur Geltung bringen konnte.
Die Burschen waren noch heiß für ein zweites Spiel, doch durch das Nicht-Erscheinen der HAK Althofen war die Qualifikation für die Landesmeisterschaften bereits erfolgreich erledigt.
Die Mission der Mädchen, die auf Grund von Schularbeiten und Tests erst später mit ihrem Bewerb begannen, war dieselbe. Das erste Spiel gegen das BORG Althofen wurde bereits als „Finale“ angesehen. Es wurde auf sehr hohem Niveau um jeden Punkt gekämpft und es wurden teilweise sehr lange Rallys gespielt. Dank des guten Zusammenspiels, der großen Anzahl an sehr guten Spielerinnen und der starken Serviceleistungen der Kapitänin Sabrina Schönfelder (5DHW), Laura Rachoinig (3DHW) und Julia Zussner (3CHW) konnte der erste Satz mit 25:17 gewonnen werden. Auch im zweiten Satz ging der Schlagabtausch weiter, aber auch diesmal hatten die Mädchen der HLW Sankt Veit die Nase vorne. Sie gewannen den zweiten Satz mit 25:20. Beim zweiten Mädchenspiel des Tages BORG gegen HAK Althofen konnten die Gastgeber den zweiten Gegner genau beobachten. Das BORG Althofen gewann klar mit 25:13 und 25:13. Das letzte Spiel war am Papier das einfachste Spiel, doch es galt die Konzentration bis zum Schluss zu bewahren und sich nicht vom chaotischen Spielsystem der HAK Althofen überraschen zu lassen. Die Mädchen der HLW Sankt Veit an der Glan meisterten aber auch diese Aufgabe mit Bravour und gewannen klar in zwei Sätzen mit 25:10 und 25:11. Auch sie qualifizierten sich für die Landesmeisterschaften, an denen die HLW Sankt Veit an der Glan wie im Vorjahr mit einem Burschen- und Mädchenteam teilnehmen wird.

Für die HLW Sankt Veit an der Glan spielten:

Burschen:
Martin Grotte (1AHW)
Johannes Landsmann (3AMW)
Marcel Weiß (4AHW)
Kristler Julian (4BHW)
Riedl Andreas (4BHW)
Haraga Angelo (5BHW)

Mädchen:
Victoria Schaller (2BHW)
Julia Zussner (3CHW)
Laura Rachoinig (3DHW)
Chiara Kraßnig (4BHW)
Eva-Maria Gabernig (5CHW)
Michaela Riedl (5CHW)
Kerstin Dabernig (5DHW)
Sabrina Schönfelder (5DHW)

Große Freude herrschte auch bei den zwei Coaches/ Sportlehrerinnen: Ihr habt großen sportlichen Einsatz gezeigt und super gespielt!
Mag. Julia Büchsenmeister & Mag. Gertrude Winkler

Nan-O-Style Nanotechnologie ↔ Modern Lifestyle

Logo_de_mitbmwfw_72dpi rgb

Unsere Kolleginnen Mag. Elisabeth HAINZL und Mag. Sonja ENZINGER beteiligen sich mit HLW-SchülerInnen gerade an einem SPRAKLING SCIENCE PROJECT der Universität Salzburg:

Anfang November 2017 startete die HLW St. Veit gemeinsam mit der Universität Salzburg eine spannende Wissenschafts- und Bildungsinitiative. Im Rahmen des Forschungsprogramms „Sparkling Science“ des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (https://www.sparklingscience.at/) erforscht das Projekt „Nan-O-Style“ die bisher unbekannten Auswirkungen, die durch die Wechselwirkung von modern Lifestyle-Produkten und Nanomaterialien entstehen.

Für zwei Jahre wird unsere Schule gemeinsam mit sieben weiteren Partnerschulen und der Universität Salzburg forschen sowie neue interaktive Wege für die Vermittlung des Themas Nanotechnologie in einem fächerübergreifenden Setup aufbauen und testen.
Neben der Erforschung der chemischen Bestandteile in Modern Lifestyle-Produkten und ihrer möglichen Interaktion mit Nanomaterialien in Alltagsprodukten soll auch die Einstellung zur Nanotechnologie in der Bevölkerung mit Hilfe eines Fragebogens erhoben werden. Das Projekt läuft bis Dezember 2019.

Hier das ganze INFO-BLATT ZUM DOWNLOAD:

  Projekt Sparkling Science - Nan-O-Style (260,3 KiB, 26 hits)

Für weiterführende Informationen geht es hier zur HOMEPAGE DES PROJEKTS SPARKLING SCIENCE

IMG_0902

BEC 2017 – 24 Kandidatinnen traten zum „Business English Certificate“ an

Cambridge Esol

Schon seit 19 Jahren finden an unserer Schule die Prüfungen aus WIRTSCHAFTS-ENGLISCH, dem BUSINESS ENGLISH CERTIFICATE (BEC) der University of Cambridge statt – auch heuer wieder – mit besonders hoher HLW-Beteiligung.

Am Samstag, dem 2. Dezember 2017 hatten von 8.30 bis 18 Uhr insgesamt 24 Schülerinnen aus den Klassen 4BHW und 4CHW Gelegenheit, ihr fachspezifisches und sprachliches Können in „BEC Vantage“ unter Beweis zu stellen. Dies entspricht dem genormten Level B2 des „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GERS)“..

Alle jene, die sie bestehen, werden selbstverständlich in die seit dem Jahre 1998 geführte „EWIGENLISTE“ eingetragen, deren Gesamtzahl bereits stolze 332 Personen umfasst. Die Zertifikate werden dann im Rahmen der HLW-Talenteehrung im Festsaal feierlich überreicht.

Mag. Christine Buchacher & Dr. Peter Czell
BEC-Trainer der HLW

AIDS geht uns alle an!

AIDS_32

Am 1. Dezember, dem Weltaidstag, machte die 1BHW mit Frau Prof. Lisa Rainer in den zwei Pausen mit einer symbolkräftigen Performance unter dem Motto „Mit Sicherheit verliebt“ auf den Schutz vor dem HI-Virus aufmerksam. Im Vorfeld informierte Herr Markus Pippan alle zweiten Klassen in bewährter, anschaulicher Weise über AIDS und die 2CHW erarbeitete im Deutschunterricht bei Frau Prof. Helga Flick-Schnattler die Plakataktion „AIDS geht uns alle an“.
Ein herzliches Danke an den Schulsprecher Julian Kristler, der die Aktion angekündigt hat, an Frau Prof. Schönegger und Frau Prof. Haslauer, die die Aula themengerecht gestaltet haben, und an unseren Sprachassistenten Joe, der die Aktion musikalisch umrahmt hat.
Rosa Windbichler

Flying Lab – Die 2AHW, 2DHW und 3AHW waren ihren Genen auf der Spur

IMG_9572

Am 20. und 21. November hatten die 2AHW, die 2DHW und die 3AHW im Rahmen der Biologischen Übungen Besuch von Herrn Dr. Nestelbacher und seinem fliegenden Labor. Die beiden Klassen lernten unter professioneller Anleitung verschiedene Labormethoden kennen und erfuhren Interessantes über die Analyse verschiedener Gene.
Nach einer kurzen Einführung in die Arbeitsweise im Labor und einer kleinen Übung zur Arbeitsgenauigkeit legten die SchülerInnen los und isolierten eigene Zellen aus ihrer Mundschleimhaut. In vielen kleinen Arbeitsschritten wurde die DNA gereinigt und vervielfältigt. Die SchülerInnen konnten innerhalb einer Auswahl selbst entscheiden, welches ihrer Gene sie untersuchen wollten. Zur Auswahl standen neun verschiedene Gene, wie zum Beispiel die Ausprägung für prosoziales Verhalten (bei vielen SchülerInnen vorhanden), die Veranlagung zur Einlagerung von mehr Körperfett (selten getestet) oder asiatische Vorfahren (bei kaum jemanden vorhanden).
Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Dr. Nestelbacher für diese beiden spannenden und informativen Labortage!

MMag. Sonja Enzinger und Mag. Elisabeth Hainzl

HLW-BALL 2017 – „FILMREIF“

IMG_9292

Die Bilder unseres Balls sind online. Wir danken Ihnen für Ihren Besuch und hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat. Es würde uns sehr freuen, Sie nächstes Jahr wieder begrüßen zu können!

Hier Link zu den Ballfotos der KLEINEN ZEITUNG

Weitere Bilder finden sich auf meinbezirk.at

Vielen Dank auch unseren zahlreichen SPONSOREN, die uns auch heuer wieder äußerst engagiert unterstützt haben!

Aktion Kilo

IMG_9182

Im November lenken viele Hilfsorganisationen in unserer Gesellschaft den Blick auf die Armut im Lande. So versucht auch die Jugendplattform der katholischen Hilfsorganisation Caritas soziale Erfahrungsräume für junge Menschen zu schaffen, in denen sie vor allem eines lernen: Helfen macht Freude und lindert die Not der Bedürftigen. Die 4BHW unserer Schule hat sich in diesem Sinne auch heuer an der „Aktion Kilo“ einige Tage vor dem „Sonntag der Armen“ beteiligt und 55kg der lang haltbaren Lebensmittel und Hygieneartikel in einen riesengroßen Einkaufswagen der Caritas beigesteuert. Die Sachspenden wurden am Donnerstag vor dem von Papst Franziskus neu ausgerufenen „Sonntag der Armen“ abgegeben und dann an die Tagesstätte für Obdachlose in Klagenfurt weitergeleitet.

Danke, SchülerInnen der 4BHW! Ein besonderes Dankeschön geht an Martin Schiestl, der bei der Aktion federführend war.

M. Cvetko

WIR – Generationen verbinden

20171110_103743

Welche Erfahrungen hast du mit alten Menschen und wie willst du leben, wenn du einmal alt bist?
Mit diesen Einstiegsfragen und einer Fülle an Erfahrungen im Umgang mit alten Menschen beschäftigten sich bereits am Ende des vergangenen Schuljahres an drei Vormittagen Schülerinnen vorwiegend aus den letztjährigen ersten Klassen. Fr. Anna Moser, Organisatorin von „WIR-Generationen verbinden“ einem Projekt der Landesregierung, ermöglichte am 8. und 17. November der Klasse 2BHW zwei weitere Workshops zu „Wertschätzender Kommunikation“ und „Umgang mit Gefühlen“. Der Referent Thierry Abril holte nach jeder Übung mit seiner Frage „Was hast du gut gemacht?“ das Beste aus jedem und jeder Einzelnen heraus. Durch Spiele und Reflexionen wurde die Klasse auf die erste Begegnung mit alten Menschen im Haus Sonnhang vorbereitet.

Am Freitag, dem 10. 11. trafen wir gemeinsam mit der Musikpädagogin Christine Bergmann auf 15 begeisterte Sägerinnen im Altersheim und waren überrascht, wie sich durch das Singen tatsächlich, mühelos und freudvoll, Generationen verbinden. Bis Weihnachten gibt es mehrere gemeinsame Singstunden von SchülerInnen und Bewohnerinnen des Hauses Sonnhang und als Höhepunkt ist die Gestaltung einer Adventfeier geplant.

Wenn auch du dich sozial engagieren möchtest, ist ein Einstieg beim Projekt „WIR-Generationen verbinden“ jederzeit möglich. Ich informiere gerne, falls Fragen auftauchen.

Mag. Rosa Windbichler

Fußballhallenmeisterschaft (Futsal) 2017 – Vorrundenturnier

IMG_9542

Auch im Schuljahr 2017/18 konnte die HLW Sankt Veit an der Glan im Bewerb „Hallenfußball/Futsal“ ein Mädchen- und ein Burschenteam stellen. So ging es am Donnerstag, dem 16. November 2017 nach Ferlach, um das Vorrundenturnier für die Landesmeisterschaften zu bestreiten. Die Burschen mussten gegen die HTL Mössingerstraße und das BRG Viktring antreten, die Mädchen hatten „nur“ das BORG Klagenfurt als Gegner.
Das erste Spiel des Tages bestritten die Burschen gegen die HTL Mössingerstraße, die das Spiel auf Grund von technischer Überlegenheit 2:0 gewann. Für die HLW Sankt Veit an der Glan gab es einige sehr gute Chancen, wie ein knapp vergebener Freistoß von Kapitän Angelo Haraga (5bhw), sowie ein Lattenschuss von Julian Krapesch (5bhw) in der letzten Spielsekunde. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen, doch es fehlte leider das notwendige „Spielglück“. Das zweite Spiel gegen das BRG Viktring war lange Zeit sehr ausgeglichen. Erst nach zehn von zwölf Spielminuten konnte der Tormann der HLW Sankt Veit an der Glan, Julian Kristler (4bhw), bezwungen werden. Dieses Spiel hätte ganz anders verlaufen können, wenn Johannes Landsmann (3amw) den Ball in der Anfangsphase des Spiels nicht auf die Latte, sondern ins Tor geschossen hätte.
Dann kamen die Mädchen der HLW Sankt Veit an der Glan an die Reihe. Da nur eine andere Schule antrat, wurde gleich zweimal 12 Minuten gespielt. Das erste Spiel ging 0:3 verloren. Die Mädchen versuchten alles, doch gegen ein Team, das nur aus Vereinsspielerinnen besteht, waren die Torchancen rar. Im „Rückspiel“ konnte Julia Knes (2chw) den Ehrentreffer erzielen, somit wurde die „zu Null Serie“ elegant umspielt.
Die Burschen erreichten somit den 3. Platz und die Mädchen den 2. Platz.

Für die HLW Sankt Veit an der Glan spielten:
Mädchen:
Russling Nina (1ahw)
Konrad Alina, Matschnig Marisa, Leikam Viktoria (2ahw)
Frühwirth Linda, Hutter Theresa (2bhw)
Knes Julia (2chw)
Knes Christina, Meierhofer Rosi (4chw)

Burschen:
Gröchenig Kiran, Grotte Martin (1ahw)
Knabl Mario, Marcher Marcell, Reichenauer Tobias, Stichhaller Luca (2ahw)
Landsmann Johannes, Vasiu James (3amw)
Kristler Julian, Riedl Andreas (4bhw)
Vasiu Alex, Waldner Jan (5ahw)
Haraga Angelo, Krapesch Julian (5bhw)

Jetzt liegt der Fokus ganz auf Volleyball: am Mittwoch, dem 6.12.2017, ist das Qualifikationsturnier für die Landesmeisterschaften und am Freitag, dem 22.12.2017, ist unser alljährliches, schulinternes Weihnachtsturnier! Wir freuen uns darauf!

Mag. Gertrude Winkler & Mag. Julia Büchsenmeister

Bildungsmessen „Kick-Start“ in Feldkirchen und Althofen

IMG_3616

20171108_081923

Am 8. November 2017 fand im Feldkirchner Stadtsaal wieder die „Kick-Start“ – Aktivmesse statt. Diese Veranstaltung bietet Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen von NMS und Gymnasium die Möglichkeit, sich über das breitgefächerte Angebot weiterführender Schulen und Bildungs-Institutionen zu informieren. Die HLW St. Veit war selbstverständlich wieder mit einem Stand vertreten. Dieses Jahr mixten die Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgänge nicht nur Cocktails, sie bewiesen ihr Können auch im naturwissenschaftlichen Bereich.
Herzlichen Dank den Schülerinnen und Schülern der 4. Jahrgänge mit Mag. Cornelia Stadtmann und Mag. Sabine Holzer, die unsere Schule wieder bestens präsentierten.

Deko und Ballvorbereitungen 2017

Ballplakat 2017

Hier ist das neue Ballplakat und somit die erste offizielle Einladung zu unserem HLW-Ball am 18. November 2017. Die Vorbereitungen gehen zügig voran und wir würden uns über Ihren geschätzten Besuch sehr freuen.

Vielen Dank auch unseren zahlreichen SPONSOREN, die uns auch heuer wieder äußerst engagiert unterstützen!

Hier findet ihr auch die aktuellen Fotos zu den Ball-Vorbereitungen…

Zu den BALL-EINZELBILDERN der Abschlussklassen 2018 geht HIER

(pesh/czep)

Ein großes DANKESCHÖN unseren SPONSOREN des HLW-Balls 2017

Der HLW-Ball am 18. November 2017 – Thema „FILMREIF“ – rückt immer näher und wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen Sponsoren unseres Hauses für ihre Treue!

Durch einen einfachen KLICK auf die untenstehenden Links gelangt man bequem zu ihren Homepages.

Am Ende der Seite geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

Diese Liste wird laufend ergänzt…

ADEG BACHLER
ALLMETALL
AUTOHAUS EBERHARD
BÄCKEREI KRONLECHNER
BERUFSMODE HUDERZ-SEIBEL
BESOLD
BRAUEREI HIRT
BÜROTECHNIK THALHAMMER
CITY DACH
ESCH-TECHNIK
FAHRSCHULE ZYGARTOWSKI
FAHRSCHULE EASY DRIVERS
FOTOSTUDIO SCHOBER
FUNDERMAX
GASTHAUS MÜLLER
GASTHOF LANDSMANN
GROSSER ZELTE
HABERL TRANSPORTE
HELOHAUS
HS IMMOBILIEN
IB-SCHIDLOFSKI
JACQUES LEMANS
JOLSHOP KLAGENFURT
KÄRNTNER SPARKASSE
KAROSSERIE PUCK
KFZ-MEISTER HOLZMANN
KIRCHER-TECHNIK
KRAUSE&MESSNER BAU
LEEB TRADING
MASCHINENBAU MUNDSCHÜTZ
MASCHINENRING KÄRNTEN
MODRE BERGBAU
NAT VINCE
PHYSIOZENTRUM APFELBAUM
PIONSYS INFORMATIONSTECHNOLOGIE
RAIKA
RAIKACLUB
RAUMAUSSTATTUNG REBERNIG
RESTAURANT AUTOHOF
RISTORANTE PULCINELLA
SALON SCHNIPP SCHNAPP
SERVICE & TECHNIK OFNER HUBERT
SONNENSCHUTZ KROPFITSCH
SOZIOTHERAPIE KÖRBLER
STEUERBERATUNG AICHER
TAVERNE SANTORINI
TENORIO-SHOPPING
TONDACH GLEINSTÄTTEN AG
TREIBACHER INDUSTRIE AG
UNIQA
UNSER LAGERHAUS
W&P ZEMENT
WELTLADEN
ZEMROSSER BAU GESMBH

Hier geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

HLW-AuslandspraktikantInnen vom Landeshauptmann geehrt

IMG_9087

58 Schülerinnen und Schüler der HLW, die im Rahmen des ERASMUS+ Projektes 2017 ihr 3-monatiges Pflichtpraktikum im Ausland absolviert haben, wurden am Donnerstag, dem 9. November 2017 persönlich vom Kärntner Landeshauptmann Peter KAISER im Konzerthaus Klagenfurt geehrt. Dieses sehr bedeutende Projekt wird seit Jahren sehr liebevoll, aufwändig und effizient von unseren Kollegen Mag. Katherine ZABLATNIK, Mag. Sigrid GROJER und Mag. Helmut PESSENTHEINER betreut.
Hier der LINK zum Text der offiziellen Presseaussendung des Landes Kärnten.

NEU: Ab 2018/19 ITALIENISCH 2. lebende Fremdsprache, FRANZÖSISCH 3. lebende Fremdsprache

Was im Hintergrund schon lange diskutiert wurde, ist nun auch im Schulgemeinschaftsausschuss (SGA) fix beschlossen worden:

Ab dem Schuljahr 2018/19 beginnen ALLE ersten Jahrgänge des Ausbildungszweigs „Internationales Management“ mit ITALIENISCH als 2. lebender Fremdsprache (3-3-2-3-3 Wochenstunden), FRANZÖSISCH kommt ab dem dritten Jahrgang als 3. lebende Fremdsprache hinzu (3-2-4 Wochenstunden) und kann weiterhin als mündliches Fach bei der Reifeprüfung gewählt werden.

Unsere Schule entspricht damit einem immer öfter geäußerten Wunsch von Eltern, Schülerinnen und Schülern. Wir freuen uns schon darauf, möglichst viele Interessenten beim HLW-INFO-ABEND am 18. Jänner 2018 um 18.00 Uhr begrüßen zu können, um über weitere Details zu informieren.

(Die Schulleitung)