Die 2BHW sammelt Wildkräuter

20140320_165027

Im April 2014 unternahm die 2BHW mit Frau Mag. Andrea Müller einen Streifzug auf eine nahe Wiese, um essbare Wildkräuter für die Küche zu sammeln.
Damit folgten wir einem aktuellen Trend: Krautige Pflanzen, die nicht gezüchtet werden, sondern frei in der Natur wachsen, finden wieder den Weg auf unseren Speiseteller. Wildkräuter sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzeninhaltsstoffen und somit wertvolle Nahrungsmittel. Die gemeinsam gesammelten Wildkräuter, wie z. B. Giersch, Löwenzahnblüten, Veilchen, Gänseblümchen, Spitzwegerich und Hirtentäschl wurden als Beigabe zum Salat den LehrerInnen in der Betriebsküche angeboten. Auf jeden Fall sorgten die ungewöhnlichen Salatzutaten für Diskussionen und die essbaren Wildkräuter wurden auch „ratzeputz“ verspeist.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.