5AHW in „Vor dem Ruhestand“

Ruhestand_2

Lang dauert es ja wirklich nicht mehr und wir Schülerinnen und Schüler der 5AHW begeben uns, zumindest was den Schulbetrieb anbelangt, in den Ruhestand. Vorher besuchten wir Ende März noch gemeinsam, im Rahmen des Deutschunterrichts, mit unserer engagierten Frau Prof. Helga Flick-Schnattler das von Thomas Bernhard verfasste Stück „Vor dem Ruhestand“ im Klagenfurter Stadttheater. Diese für Bernhard typisch anspruchsvolle Vergangenheitsbewältigung beeindruckte durch die drei Darsteller, durch ihr furioses Ende und die beklemmende Nähe zur Gegenwart.
Wir bedanken uns bei Frau Prof. Helga Flick-Schnattler für die Organisation dieses Theaterbesuchs recht herzlich!

Maximilian Wurmitzer und Mario Pobaschnig (5AHW)

Inhalt: Rudolf Höller, ehemaliger SS-Offizier und stellvertretender Kommandant eines Konzentrationslagers, lebt nach Kriegsende zehn Jahre lang versteckt im Untergrund. Danach steht seiner zweiten Karriere als Gerichtspräsident nichts mehr im Weg. Seiner Gesinnung treu geblieben, feiert er alljährlich mit seinen Schwestern Vera und Clara am 7. Oktober den Geburtstag von Heinrich Himmler. An diesem Feiertag wird die SS-Uniform aus dem Schrank geholt und der Sekt geöffnet. Beim Betrachten der alten Fotoalben aus dem Lager erinnert man sich vergangenheitsselig an das private Glück von damals. Vera und Rudolf verbindet eine inzestuöse Notgemeinschaft, sie begreifen sich verschwörerisch als unzerstörbares Bollwerk des Nationalsozialismus. Clara, seit einem amerikanischen Bombenangriff an den Rollstuhl gefesselt, hinterfragt zwar das faschistoide Gedankengut der ewig Gestrigen, ist aber den Ritualen und Phantasien ihrer Geschwister wehrlos ausgeliefert …

Stadttheater Klagenfurt, Medieninformation

Ruhestand_1 Ruhestand_3

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.