Ausgezeichnetes Schulbuffet

[flickr id=“8954626119″ thumbnail=“medium_800″ overlay=“true“ size=“large“ group=““ align=“none“]

Für Gesundheit und Wohlbefinden ist die Ernährung so wichtig wie regelmäßige Bewegung. Ein großer Teil der Krankheiten, die uns heute am meisten bedrohen, ist auch auf falsche Ernährung zurückzuführen.
Den Daten des aktuellen Ernährungsberichtes zufolge sind in Österreich 24 Prozent der 7- bis 14-jährigen Schulkinder übergewichtig oder fettleibig. Übergewicht ist im Vergleich zu 2008 von 11 auf 17 Prozent gestiegen. Bei den 18- bis 64-Jährigen sind 40 Prozent übergewichtig.
Kinder und Jugendliche essen – wie die erwachsenen Österreicherinnen und Österreicher – zu fett, zu salzig und zu wenig Obst und Gemüse, bei den Jüngeren ist auch der Zuckerkonsum zu hoch. Etwa ein Drittel der Schüler frühstückt nicht und die Hälfte bekommt keine Jause mit! Und dies, obwohl viele Schüler mehr als die Hälfte des Tages in der Schule zubringen.
Aufgrund dieser Tatsache war es mir als Schulärztin besonders wichtig, dass es in der Schule ein Buffet mit gesundheitsförderndem Angebot gibt.
Es kam uns daher sehr gelegen, dass vom Bundesministerium für Gesundheit ein Projekt angeboten wurde. „Unser Schulbuffet“ ist eine österreichweite Initiative zur Verbesserung des Verpflegungsangebotes für Kinder und Jugendliche am Schulbuffet.
Sowohl von den Direktoren, Lehrern und Schülern als auch von den Eltern wurde der Wunsch geäußert, an diesem Projekt, bei dem die Schulbuffets nach standardisierten Vorgaben bewertet werden, teilzunehmen. Als besonderes „Zuckerl“ werden gesundheitsfördernde Schulbuffets auch mit einer Urkunde ausgezeichnet.
Mit Hilfe der engagierten, externen Beraterin Frau Gelbmann wurde unser Warenkorb überprüft. Dank großem Einsatz unserer Buffetbetreiber Josef Steinbauer, Kurt Leitgeb und natürlich vor allem von Frau Herta Eisner wurde unser Angebot aufgrund dieser Analyse und vieler guter Tipps anschließend deutlich verbessert. Es wird jetzt mehr Gebäck mit hohem Schrot- und Kornanteil angeboten. Vor allem ist nun auch ein Belegen der Brote mit Gemüse möglich. Natürlich wurden auch im Getränkebereich und im Bereich der Süßigkeiten Veränderungen durchgeführt.
Bei einem erneuten Termin von Frau Gelbmann wurde unser Buffet sogar ausgezeichnet!
Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Dr. Dorothea Rissi-Pietsch
Schulärztin

[flickr id=“8955860246″ thumbnail=“medium_800″ overlay=“true“ size=“large“ group=““ align=“none“]

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.