CIAO BELLA ITALIA

IMG_9088

Am Donnerstag, dem 5. Mai 2011, hieß es für die 3AHW, die 3BHW, Frau Prof. Marschnig und Frau Prof. Raccuia „Arrivederci Austria e ciao bella Italia!“
Nach einer zweistündigen Busfahrt kamen wir in San Vito al Tagliamento an und besuchten unsere Partnerschule. Wir bekamen Aufgaben gestellt, die wir mit den italienischen Schülern in Gruppen erarbeiten mussten. Trotz der unterschiedlichen Muttersprachen hatten wir viel Spaß dabei und konnten uns auch recht gut verständigen.
Lisa Kienberger (3AHW) und Dominik Plieschnegger (3BHW) hatten wie immer ein Lied parat, mit dem sie den gesamten Saal zum Jubeln brachten.

Nach dem Mittagessen in einer Mensa wurden wir schon vom Bürgermeister erwartet, der uns im Rathaus willkommen hieß und uns anschließend in den wunderschönen Garten führte. Vor der imposanten Kirche wurde so manches Foto geknipst, das uns immer an diese schöne Reise erinnern wird.
Im Theater stellten unsere zwei Gesangstalente erneut ihr Können unter Beweis und auch Frau Prof. Gerit Raccuia ließ sich nicht zwei Mal bitten, sie begeisterte uns mit ihren Kenntnissen am Klavier.
Nach einer kurzen Besichtigung des Campanile stand uns etwas Zeit zur freien Verfügung, bevor wir die Reise nach Grado in unser Quartier antraten.

Im Hotel Capri angekommen, bezogen wir die Zimmer und machten uns auch schon auf den Weg in die Stadt, um diese etwas unsicher zu machen. Die beiden Klassen verstanden sich prächtig und verbrachten den Abend gemeinsam in einem kleinen Lokal.
Nach einer zu kurzen Nacht hieß es leider schon wieder Kofferpacken. Wehmütig verließen wir das Hotel und machten uns auf den Weg in Richtung Stadtzentrum, wo wir die wunderschöne Mosaikkirche von Grado besichtigten. Auch ein Besuch am Meer durfte nicht fehlen, da das Wetter geradezu einladend war. Nach einem letzten Kaffee in der Altstadt ging es wieder in Richtung Heimat. Für einen Zwischenstopp im riesigen Einkaufszentrum von Udine blieb jedoch Zeit. Nach zwei Stunden Shopping war unsere Brieftasche um einiges leichter und wir konnten beruhigt die Heimreise antreten.

Im Namen beider Klassen möchten wir uns recht herzlich für diese schöne Reise bedanken!
Dank toller Organisation wurde diese Fahrt für uns zu einer unvergesslichen Reise, von der wir äußerst schöne, lustige und aufregende Eindrücke und Erinnerungen davontragen.

MILLE GRAZIE!

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.