Comenius-Treffen in Stubbekobing/Dänemark

IMG_7253

Von 4. bis 8. April 2014 besuchte ein achtköpfiges Team der HLW die Partnerschule in Stubbekobing. Dieses Treffen war das letzte gemeinsame unseres EU-Projektes „Go Green Europe“. Unsere Schülerinnen Christina Romano, Martina Duller, Veronika Ofner, Johanna Langmaier und Teresa Mlinar (alle 3DHW) haben ihre Eindrücke gesammelt:

Samstag: Nach einem anstrengenden Flug kamen wir sehr erschöpft am Freitagabend in Kopenhagen an, wo wir dann die Nacht in einem kleinen Hotel verbrachten, um uns am nächsten Tag die Stadt in Ruhe anzusehen. Bevor wir unsere Sightseeing-Tour begannen, mussten wir uns noch wärmere Kleidung kaufen, denn ansonsten wären wir wahrscheinlich bei gefühlten 0° C und eiskaltem Wind erfroren. Nachdem wir Sehenswürdigkeiten wie die „kleine Meerjungfrau“ oder die „Amalienburg“ besichtigt hatten, fuhren wir mit dem Zug nach Stubbekobing, wo uns unsere Gastfamilien herzlich empfangen haben.

Sonntag: Markttag an der Stubbekobing Skole: Alle trafen sich um 9 Uhr in der Schule und bauten ihre Informationsstände zum Thema Recycling und Nachhaltigkeit auf. Vor allem unser Informationsstand weckte Begeisterung bei den dänischen Schülern und Eltern, da wir eine Menge an typisch österreichischen Süßigkeiten austeilten. Wir informierten über den nachhaltigen Tourismus in Kärnten, nachhaltige Ernährung und den Upcycling-Wettbewerb der HLW. Nach dem Präsentieren bekam die Schule von Stubbekobing die „Grüne Flagge“ für nachhaltige Arbeit überreicht. Den restlichen Tag verbrachten wir gemeinsam mit allen Projektteilnehmern, um uns besser kennen zu lernen. Am Abend trafen wir uns wieder mit unseren Lehrern auf einer der vielen kleinen Inseln, um ein typisch dänisches Abendessen zu genießen.

Montag: Das Hauptthema war Recycling, darum besichtigten wir eine Recycling- und Müllverbrennungsanlage. Trotz des intensiven Geruches waren wir sehr an diesem Vortrag interessiert. Den restlichen Tag hatten wir wieder zur freien Verfügung und besuchten gemeinsam die nahegelegene Stadt Nykobing. Nach dem gemeinsamen Abendessen mit den Gastfamilien mussten wir leider schon wieder unsere Koffer packen.

Dienstag: Am Morgen trafen wir uns schon mit unseren Koffern in der Schule, um in verschiedenen Klassen die HLW und Österreich näher vorzustellen.
Danach konnten wir noch ein bisschen Zeit mit unseren neuen Freunden verbringen, bevor wir um 10 Uhr unsere Heimreise antreten mussten. Nach einer langen Reise kamen wir spät am Abend in Klagenfurt an, wo unsere Reise leider viel zu früh zu Ende ging.
Für uns war es eine sehr wertvolle Erfahrung, mit anderen Schülern aus ganz Europa in Kontakt zu treten. Wir hatten sehr viel Spaß und freuen uns auf ein mögliches Wiedersehen. Ein herzlicher Dank gilt unseren Professorinnen Frau Hebenstreit, Frau Kuster und Frau Zergoi, die diese Reise für uns ermöglichten.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.