Die 5CHW in der Stadtgalerie Klagenfurt

IMG_1232

Am Mittwoch, dem 15. April, fuhren wir, die Schülerinnen der 5CHW, in Begleitung von Frau Prof. Ulrike Dulle nach Klagenfurt, um in der Stadtgalerie die Ausstellung „Vom Wachsen und Werden“ mit Werken von Gunter Damisch zu besuchen.
Schon beim Betreten der Galerie wurden wir von seinen Kunstwerken überwältigt, denn die meisten sind über 2 m groß und sehr beeindruckend. Durch Zufall erhielten wir eine tolle Führung, die uns einen Einblick in das Leben und die Arbeit des Künstlers gab.
Gunter Damisch (geb. 1958 in Steyr) gilt als einer der Hauptvertreter der „Neuen Wilden“ Österreichs. Nach seinem Studium bei Max Melcher und Arnulf Rainer ist Damisch seit 1992 Professor für Grafik an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Seine meist großformatigen Ölbilder zeichnen sich häufig durch intensive Farbigkeit aus, seine Formensprache erinnert bisweilen an einen Blick durch das Mikroskop, eine Welt voll kleiner, amöbenartiger „Tierchen“.
Das Thema „Vom Wachsen und Werden“ spiegelte sich in jeder einzelnen Skulptur und in jeder Leinwand wieder.
Der Dank gilt unserer Frau Prof. Dulle für das Zustandekommen dieser interessanten Exkursion!
Caroline Wandelnig (5CHW)

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.