Ein Schloss am Wörthersee …

DSC03267

Die 3AHW konnte sich am Freitag, dem 21. April 2017, von den Vorzügen des Hotels Schloss Seefels überzeugen. Das 5-Sterne-Relais- & Châteaux-Hotel gehört zu den exklusivsten Hotels in Kärnten und beeindruckt durch seine stimmungsvolle Lage in Techelsberg/Pörtschach direkt über dem Wörthersee. Auf den Spuren der Filmstars, Sportler und Stars wie Michael Douglas, David Alaba und noch vielen anderen, führte uns Frau Sereinig sehr professionell und freundlich durch das wunderschöne Hotel. Das Highlight der Schüler waren die Suiten, samt dem Whirlpool in der Turmsuite, die mit „Alter, is des geil!“ von den Schülern förmlich gestürmt wurden. Der traumhafte Blick auf den See, das stimmungsvolle Flair und die edle Ausstattung begeisterten alle. Nach einer sehr interessanten und ausführlichen Führung wurden wir noch auf ein Getränk eingeladen. Herr Johannes Doujak, der Leiter des Restaurants, erklärte die Anforderungen an das Personal im Restaurant Seefels und war sehr stolz auf sein Personal, das jedes Jahr sehr gut bei den Staatsmeisterschaften der Lehrlinge abschneidet.
Nach diesen wunderschönen Eindrücken samt vieler Snap-Chat-Stories fuhren wir weiter nach Velden. Dort besichtigten wir das neu gebaute und letztes Jahr eröffnete Hotel „Rocket rooms“. Ein ganz modernes Hotel mit „urban styling“ mitten im Zentrum von Velden und einem sehr innovativen Chef, Herrn Andreas Hofmayer, der uns samt seinem Team sehr freundlich begrüßte. Nach einer Hotelführung erklärte uns Herr Hofmayer sein Konzept. Interessant ist seine Preisstrategie, denn das Hotel hat keine fixen Preise, sondern die Preise hängen von den Events in Velden, der Auslastung, usw. ab und werden laufend aktualisiert. Bei traumhaftem Wetter und mit vielen neuen Eindrücken konnten wir noch das Flair von Velden und Pörtschach genießen. Nicht fehlen durfte natürlich auch ein Besuch der Bäckerei Wienerroither in Pörtschach.
Wir danken Frau Sereinig und ihrem Team für die herzliche Aufnahme im Hotel Schloss Seefels und natürlich Herrn Hofmayer für die „geile“ Führung.
Mag. Marion Derhaschnig

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.