Erasmus+-Netzwerktreffen in St. Veit

Titelbild_2017

Am Mittwoch, dem 6. Dezember 2017, fand an der HLW St. Veit ein Netzwerktreffen zum Thema „Internationale Mobilität an den BMHS und Berufsschulen in Kärnten“ statt.
Neben den Direktoren und Erasmus+-Koordinatoren der HUM-Schulen konnte Hausherr Dir. Mag. Walter Martitsch den Amtsführenden Präsidenten des Kärntner Landesschulrates Rudolf Altersberger, VP Mag. Elisabeth Dieringer-Granza, AL MMag. Siegfried Torta sowie LSI Dr. Renate Kanovsky-Wintermann als Moderatorin im Festsaal begrüßen.
Ministerialrat Mag. Eduard Staudecker, Leiter der nationalen ECVET-Arbeitsgruppe im Bundesministerium für Bildung, erläuterte in seinem Referat den Einsatz von ECVET, einem Tool zur transparenten Beurteilung und Anerkennung von in Auslandspraktika erworbenen Fähigkeiten, sowie den derzeitigen Stand der Umsetzung in Österreich.
Mag. Martin Prinz, Bereichsleiter der Erasmus+ Berufsbildung in Österreich, berichtete über zukünftige Entwicklungen der Mobilitätsprojekte Erasmus+ in der Berufsbildung.
Georg Paschinger von der Nationalagentur, zuständig für Erasmus+ Schulbildung, referierte zum Thema „Europa im Klassenzimmer“.
Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer in verschiedenen Workshops mit Kolleginnen und Kollegen austauschen, Ideen und Strategien für neue Projekte entwickeln sowie weitere Informationen sammeln.
Zum Abschluss bedankte sich die Moderatorin Kanovsky-Wintermann beim Erasmus+-Team der HLW St. Veit – Mag. Katherine Zablatnik, Mag. Sigrid Grojer und Mag. Helmut Pessentheiner – für seinen unermüdlichen Einsatz in Sachen Erasmus+.
Herzlichen Dank an die Schülerinnen und Schüler der 3AMW für die gastronomische Betreuung unserer Gäste bei dieser gelungenen Veranstaltung.

Das Erasmus+-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .