Europäischer Tag der Sprachen 2016

IMG_4260

Der heurige Europäische Tag der Sprachen (26. September) an der HLW war wieder ein ganz besonderes Ereignis: Nach dem Singen der Europahymne und kurzen einführenden Reden von Dir. Martitsch und Dr. Czell berichtete MMag Meinrad HÖFFERER von der Wirtschaftskammer Kärnten aus dem beruflichen Alltag in den Bereichen Außenhandel und EU. So hob er ganz besonders die Alleinstellungsmerkmale Kärntens und die vielen Handelsbeziehungen mit unseren Partnern quer über den Globus hervor, wobei er Teile in englischer und italienischer Sprache sehr authentisch hervorstrich.
Fachvorständin Mag. Sigrid GROJER analysierte im Anschluss die vielschichtigen Aspekte von Ängsten, welche Menschen – und daher auch unsere Praktikantinnen – durchleben und gab hilfreiche Tipps, wie diese überwunden und letztlich besiegt werden können – ganz nach dem Motto „Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben“.
Valentina KRUG – kürzliche Absolventin der HLW – erzählte im Anschluss erfrischend und frei von der Leber weg über ihr bisheriges Leben als Globetrotter, wobei so manchen Schülerinnen und Schülern beim Betrachten der tollen Bilder der Mund offen blieb.
Anna HÄFELE (4DHW) berichtete schließlich über ihr soeben beendetes Praktikum in der Wein-Bar eines Spitzenhotels in Bordeaux, wo sie ihre Französischkenntnisse unglaublich zu verbessern vermochte und wichtige berufliche Auslandserfahrung als HLW-Jungsommelière sammeln konnte.
Danach kam ein weiterer Höhepunkt: Im 1. und 2. Stock hatten Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgänge 28 „EU-Nationen-Tische“ vorbereitet, welche nicht nur interessante Informationen über das jeweilige Land bereit hielten, sondern auch ganz typische Speisen, die von unseren Schülerinnen verkostet werden konnten. In unserer Fotogalerie sagen Bilder mehr als tausend Worte!
Ein ganz großes Dankeschön im Namen der gesamten Schulgemeinschaft geht an die Gesamtorganisatorin Mag. Katherine ZABLATNIK sowie an die vielen Kolleginnen aus dem Gastronomiebereich für die tatkräftige Unterstützung, ohne die eine so tolle und abwechslungsreiche Veranstaltung in unserem Hause nicht möglich gewesen wäre.
Dr. Peter Czell
(Fremdsprachenkoordinator)

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.