Floorball-Bezirksmeisterschaften 2016

Floorball 2016_1

Wie jedes Jahr war die Freude auf die Teilnahme an den Floorball-Bezirksmeisterschaften, die am 12. April 2016 in Klagenfurt stattfanden, groß und es wurde einige Male gemeinsam trainiert. Zunächst galt es sich auf den geänderten Spielmodus – drei gegen drei Feldspieler anstatt vier gegen vier – einzustellen. Dabei wird in einem kleinen Feld zwölf Minuten Bruttospielzeit ohne Tormann gespielt.
Eine Stunde vor Spielbeginn war die Gruppenauslosung bekannt und das Burschenteam der HLW St. Veit bekam es mit folgenden Gegnern zu tun: BORG Klagenfurt, WIMO Klagenfurt, BG Tanzenberg und ORG St. Ursula.
Das Auftaktspiel fand gegen das ORG St. Ursula statt. Auf Grund einiger unnötiger Strafen, wie Handspiel, konnten die Gegner im Powerplay gleich in Führung gehen. Durch die Tore von Michael Liegl (5AHW), Julian Kristler (2BHW) und Julian Krapesch (3BHW) endete das Spiel 3:5.
Der zweite Gegner war die WIMO Klagenfurt, die in den letzten Jahren nicht an der Bezirksmeisterschaft teilgenommen hatte, und somit schwer einschätzbar war. Es war ein sehr spannendes, ausgeglichenes Spiel, das mit einem Gegentor begann. Gabriel Suntinger (5CHW) konnte sofort ausgleichen und Michael Liegl (5AHW) den Führungstreffer zum 2:1 erzielen. Nach zwei Toren für die WIMO Klagenfurt konnte Emanuel Wagner (1DHW) erneut ausgleichen. Der nächste Treffer ließ nicht lange auf sich warten und es stand 3:4. In der zwölften und letzten Minute konnte Christoph Auer (1DHW) mit seinem ersten Tor das 4:4 fixieren.
Das dritte Spiel gegen das BORG Klagenfurt begann mit einem Blitztor für die HLW St. Veit. Andreas Riedl (2BHW) konnte den Floorball bereits nach 10 Sekunden einnetzen. Dann zeigten die Eishockeyspieler des BORG Klagenfurt ihre Klasse auf. Es wurde zu einem technisch sehr guten Spiel mit zwei weiteren Toren des Goalgetters Michael Liegl (5AHW) und einem Tor von Andreas Pessentheiner (1DHW). Das Spiel endete 4:8.
Im letzten Spiel gegen das BG Tanzenberg lagen unsere Burschen durch zwei Tore von Alexander Strasser (4BHW) bereits 2:0 voran. Dann wurde das Spiel von Minute zu Minute härter und es folgten einige Strafen auf beiden Seiten. Die Emotionen stiegen bei jedem Tor des Gegners an und das Spiel ging letztendlich 2:4 verloren.
Unser Team kämpfte in jedem Spiel bis zum Schluss und lief bis zum Umfallen, jedoch sind noch einige Verbesserungen, was das Spielsystem und die Taktik betrifft, möglich.
Team der HLW St. Veit:
Marco West (1BHW), Samuel Wurmitzer (1BHW), Christoph Auer (1DHW), Andreas Pessentheiner (1DHW), Emanuel Wagner (1DHW), Julian Kristler (2BHW), Andreas Riedl (2BHW), Angelo Haraga (3BHW), Julian Krapesch (3BHW), Alexander Strasser (4BHW), Michael Liegl (5AHW) und Gabriel Suntinger (5CHW).

Mag. Julia Büchsenmeister

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.