Frankreich-Reise der 2D und 3CHW 2014

DSC01874

Am 5. April 2014 ging es für uns Schüler und Schülerinnen der Klassen 2DHW und 3CHW, in Begleitung von Frau Prof. Raccuia, Frau Prof. Zablatnik und ihren Töchtern Marina und Romana sowie Romanas Freund Gerald nach Frankreich in die Provence.
Bereits um vier Uhr in der Früh begann die lange Busfahrt, welche 14 Stunden dauerte. Müde und erschöpft erreichten wir das Hotel „Ibis“ am späten Nachmittag.
Am Sonntag fuhren wir gegen 9 Uhr nach Arles, wo wir die Stadt besichtigten. Flora und Laura, zwei Schülerinnen der 3CHW, stellten sich in einem Hotel vor, in dem sie ihr dreimonatiges Praktikum absolvieren werden. Danach machten wir einen Ausflug nach Aigues-Mortes, wo wir viele Informationen zur Salzgewinnung sammelten.
Am Montag ging es nach Avignon. Unsere Ziele waren der Papstpalast und die bekannte Aquäduktbrücke Pont du Gard. Wir machten viele Bilder und genossen die Aussicht.
Am nächsten Tag besichtigten wir die Ockersteinbrüche von Roussillon und die Stadt. Später fuhren wir zu einer großen Grotte, wo wir an einer Führung teilnahmen.
Der Mittwoch war ein Shoppingtag! Zuerst erkundeten wir die Arena von Nîmes anhand eines Audio-Guides und sammelten viele Eindrücke dieser wunderschönen Stadt. Nach einer einstündigen Busfahrt erreichten wir ein riesiges Einkaufszentrum, in dem hauptsächlich die Schülerinnen viel Geld zurückließen.
Den letzten Tag in Frankreich verbrachten wir in Orange, wo wir ein antikes Theater und den typischen, provenzalischen Markt besuchten.
Die Sprach- und Kulturreise war eine besondere Erfahrung für uns und hat viele Eindrücke hinterlassen, an welche wir uns auch später gerne zurückerinnern werden!

Bericht von Hannah Trampitsch

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.