ÖSTERREICHISCHER JUNGSOMMELIER 2003

Jeweils m 2. Semester bietet unsere Schule diesen Freigegenstand an. Eine große Zahl von Schülern und Schülerinnen haben sich zu diesem Spezialkurs, der 150 Unterrichtsstunden umfasst und von FV Günther Prommer abgehalten wird, gemeldet.
Auf dem Lehrplan stehen Inhalte wie Getränkemanagement, Weinherstellung, Weingebiete Österreichs und Europas, Weinsensorik
und -präsentation, Menü- und Getränkeberatung sowie Organisation von Wein-Degustationen.
Durch diese außergewöhnliche Zusatzqualifikation sollen unseren Schülern noch bessere Chancen für Tätigkeiten im gehobenen Restaurantwesen eröffnet werden.

NEWS vom OKTOBER 2003:

Erstmalige Prüfung zum Zertifikat „Jungsommelier Österreich“ an der HLW St. Veit

Am Freitag, dem 31. Oktober 2003 findet in unserem Hause zum ersten Mal eine ganztägige Prüfung zur Erlangung des Zertifikats „Jungsommelier Österreich“ statt. Insgesamt 14 Kandidatinnen und 1 Kandidat werden sich folgendem Programm stellen:

8:00 – 9:30 – Speisesaal – Schriftliche Prüfung (90 min) – 50 Fragen aus dem standardisierten Fragenkatalog beantworten.
9:30 – 10:00 – Pause
10:00 – 10:30 – Speisesaal – Prüfungsteil Sensorik (30 min) – Degustation mit schriftlicher Analyse von 5 Weinen laut Verkostungsformular
10:30 – 11:00 – Pause
11:00 – 12:30 – Restaurant (R 317) – Praktische Prüfung (Getränkeempfehlung) Getränkeempfehlung zu einem gezogenen fünfgängigen Menü abgeben und erläutern.
12:30 – 14.30 – Restaurant – Mittagessen für Prüfungskommission und Kandidaten.
14:30 – 16:00 – Restaurant – Praktische Prüfung (Weinservice vorbereiten und durchführen) Kandidaten gestalten das Mise en Place für das Weinservice. Ein Kommissionsmitglied ordnet eine Flasche österreichischen Weins dem Kandidaten zu. Kurze Vorbereitung durch den Kandidaten. Vorgegebener Wein wird präsentiert, fachgerecht geöffnet, evtl. dekantiert und serviert. Praxisbezogene Fachfragen beantworten.
16:00 – Prüfungsende

EWIGENLISTE der Inhaber des Zertifikats „ÖSTERREICHISCHER JUNGSOMMELIER“

1 Bergmann Birgit 2003
2 Bitter Sofie 2003
3 Dörflinger Thomas 2003
4 Fanzott Melanie 2003
5 Kofler Marina 2003
6 Pfeifenbergar Margreth 2003
7 Pötscher Tanja 2003
8 Proßegger Sylvana 2003
9 Reichmann Sabrina 2003
10 Rössler Birgit 2003
11 Sacherer Christine 2003
12 Schaller Michaela 2003

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.