Iss was Gscheites! Handle fair!

IMG_1289

Am 22. April genossen wir, die 4DHW, im Rahmen eines Workshops im Jugendzentrum St. Veit ein „bio-faires“ Frühstück und erfuhren anschaulich die Bedeutung des biologischen Landbaus und wie wir zu weltweiter Gerechtigkeit beitragen können.

Diplompädagogin und Agrarwissenschaftlerin Stefanie Ruttnig von der Organisation Welthaus (Österreichweite katholische Initiative für Bildung und Entwicklung) führte uns mit Spielen, Bildern und persönlichen Erfahrungen aus Ihrer Zeit als Entwicklungshelferin in Kenia unsere weltweite Verbindung vor Augen.

Anschließend überzeugten wir uns bei einem Besuch im Weltladen St. Veit von der interessanten, fair gehandelten Produktpalette und den Chancen auf einen gerechten Lohn und ein menschenwürdiges Leben für die Bauern und Produzenten, die dahinter stehen.

Ein Sprichwort aus Afrika soll uns ermutigen: „Viele kleine Leute, die an vielen kleinen Orten, viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.“

Rosa Windbichler

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.