„Kärntner Kochworkshop“ – Kochen mit unseren Freunden aus San Vito

IMG_6930

Am 4. April 2017 besuchte uns eine Gruppe von ca. 50 Schülern und Schülerinnen aus unserer Partnerschule San Vito.
Im Rahmen des UDLM-Unterrichts veranstaltete unsere Klasse, die 3AHW, einen „Kärntner Kochworkshop“, bei dem die Schülerinnen und Schüler aus Italien uns mit großer Freude beim Zubereiten der Speisen unterstützten. Der Workshop bot uns die einmalige Möglichkeit, gleich zwei Schulpartnerschaften zu kombinieren! Eine UDLM-Gruppe der 3CHW arbeitet gerade an einem internationalen Kochbuch für das Erasmus+ Projekt „A Taste of Europe“. Wir luden also unsere italienischen Gäste ein, Rezepte aus diesem Kochbuch mit uns zu probieren. Wir freuen uns schon darauf, auch unser fertiges Kochbuch nach San Vito zu schicken.
Gemeinsam wurden als Vorspeise eine Kirchtagssuppe mit Reindling, als Hauptspeise Kärntner Käsnudeln und als Nachspeise Kletzennudeln mit Drautaler Birnen gekocht. Auch einen „Grantenschleck“ lernten unsere Gäste als Dessert kennen. Das „Krendeln“ der Kasnudeln war dabei die größte Herausforderung, vor allem für die sehr engagierten italienischen Lehrerinnen.
Da nicht alle Schüler und Schülerinnen zugleich den Kochworkshop besuchen konnten, wurden sie in zwei Gruppen eingeteilt. Während die eine Gruppe kochte, machte die andere einen Stadtspaziergang. Sie besuchten u. a. den Fuchspalast, den Grabengarten, den Hauptplatz und das Rathaus. Unseren italienischen Freunden sowie Lehrerinnen hat die schöne Stadt St. Veit sehr gefallen. Danach ging es zurück in unsere Schule und wir konnten uns beim Volleyballspielen sportlich messen. Auch Activity in zwei Sprachen – Italienisch und Englisch – stand auf dem Plan. Zu Mittag wurden die Gruppen getauscht.
Es war ein sehr spannender, schöner und unterhaltsamer Tag. Das Kochen mit unseren italienischen Freunden hat uns persönlich sehr bereichert. Wir sind stolz auf den gelungenen Ablauf unseres Workshops und bedanken uns herzlich bei unseren Betreuerinnen Frau Prof. Jernej und Frau Prof. Derhaschnig für ihre starken Nerven in den Vorbereitungszeiten. Frau Prof. Raccuia, ihrer Tochter Claudia und Frau Prof. Marschnig danken wir für die sprachliche und organisatorische Unterstützung. Unser Dank geht auch an Frau Prof. Thaler für ihre Unterstützung in der Küche und Frau Prof. Winkler für die Betreuung im Turnsaal.
3AHW

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.