Kötschach-Mauthen

Am 29. September 2008 fuhren die 3DHW und die 5CHW in Begleitung von Herrn Prof. Kanatschnig sowie Frau Prof. Zablatnik nach Kötschach-Mauthen.

Dort besuchten wir ein Museum über den Ersten Weltkrieg und erfuhren Wissenswertes und Interessantes über bewegende Ereignisse dieser einprägenden Zeit. Für die meisten von uns waren die Darstellungen und die schonungslose Realität ziemlich schwer zu ertragen. Der Schrecken, den dieser Krieg verbreitet hatte, wurde uns noch nie so konkret dargestellt und hinterließ einen tiefgreifenden Eindruck.

Anschließend wurden wir von Sissi Sonnleitner verwöhnt. Sie war so freundlich, uns durch ihren Familienbetrieb, der mit 4 Hauben ausgezeichnet wurde, zu führen und uns zu erklären auf welche Art sie ihr Hotel leitet.
Mittlerweile hat ihre „Erholungsoase“ viele Generationen durchlebt und sich immer an die Zeit angepasst. Wahnsinnig interessant war es, von ihr durch das Herz ihres Hotels geführt zu werden: die Küche. Frau Sonnleitner, beziehungsweise mittlerweile auch ihre Tochter, haben sich der chinesischen 5-Elemente-Küche verschrieben. Den Tag mit einem gesunden Frühstück zu beginnen war auch eines ihrer Kredos und sie erzählte lebhaft von dessen Vorteilen.

Auf der Rückfahrt wurden noch eifrig Auslandserfahrungen ausgetauscht. Die angehenden Maturantinnen erzählten sehr einfühlsam von ihren Erlebnissen während des Praktikums. Viele Unsicherheiten konnten angesprochen werden und so haben die kommunikationsfreudigen „Fünften“ viel berichten können und die „Dritten“ einige ihrer Ängste und Unsicherheiten abbauen können.

Alles in allem wieder eine absolut gelungene Reise!

Cornelia Bugelnig, 3DHW & Elisabeth Simbürger, 5CHW

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.