Kulturfahrt nach Wien

MammaMia

Bei traumhaftem Frühlingswetter fand am Freitag, dem 10. April 2015, eine Kulturfahrt nach Wien statt. In Begleitung der „Kreativabteilung“ Benita Höffernig, Ulrike Dulle und Helmut Pessentheiner machten sich 73 Schülerinnen und Schüler aus den 1. und 2. Jahrgängen frühmorgens auf den Weg in die Bundeshauptstadt.
Am Nachmittag besuchte eine Gruppe die Ausstellung „Monet bis Picasso“ in der Albertina. Werke von Monet, Renoir, Degas, Cézanne, Toulouse-Lautrec, Kokoschka, Picasso und vielen weiteren Künstlern wurden bestaunt.
Für 48 Schülerinnen und Schüler gab es beim „Dialog im Dunkeln“ nichts zu sehen. Von Blinden bei völliger Dunkelheit geführt, erlebten sie Alltagssituationen wie Straßenverkehr, Einkaufen oder den Besuch in einer Bar.
Nach einem kurzen Rundgang in der Wiener Innenstadt begaben wir uns in die neu gestaltete Mariahilfer Straße mit ihren vielen Geschäften und Sitzgärten.
Höhepunkt des Tages war die Musicalaufführung „MAMMA MIA!“ im Raimundtheater.
Der Inhalt des Musicals war allen von der erfolgreichen Verfilmung (2008) mit Meryl Streep und Pierce Brosnan bekannt. Der tolle und fröhliche Abend – 23 Songs der legendären Popgruppe ABBA wurden in einer witzigen Story verpackt – verging wie im Flug und so traten wir um 22.30 Uhr beschwingt durch die Musik der 70er-Jahre die Heimreise an.
Herzlichen Dank an Mag. Helmut Pessentheiner für die Organisation dieser gelungenen Exkursion!

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.