Kulturfahrt – Von Keith Haring bis Rainhard Fendrich

IMG_0341

Im Rahmen des Unterrichtsfaches „Musik, Bildnerische Erziehung und Kreativer Ausdruck“ organisierten Dipl.-Päd. Ulrike Dulle und Mag. Helmut Pessentheiner am Freitag, dem 6. April 2018, eine Kulturfahrt nach Wien. Die Schülerinnen und Schüler der 2. Jahrgänge und der 4BHW verbrachten einen wunderschönen Frühlingstag in der Bundeshauptstadt, der ganz im Zeichen von Keith Haring und Rainhard Fendrich stand.
Am Nachmittag besuchte die Gruppe die Sonderausstellung „Keith Haring. The Alphabet“ in der Wiener Albertina. Das Museum widmet Keith Haring (1958-1990) eine umfassende Retrospektive – die erste in Österreich. Die Pop-Ikone Haring starb nur 32-jährig an den Folgen der Krankheit AIDS und wäre heuer 60 Jahre alt geworden. Der Schwerpunkt der Ausstellung mit knapp 100 Werken des Ausnahmekünstlers liegt auf dessen einzigartiger Zeichensprache, die sich wie ein roter Faden durch sein Schaffen zieht. Seine U-Bahn-Bilder, Zeichnungen und Skulpturen sind Botschafter für soziale Gerechtigkeit. Die Strahlkraft seines Werkes ist bis heute ungebrochen, sein Einfluss auf Zeitgenossen sowie nachfolgende Künstlergenerationen gewaltig.
Nach einem gemütlichen Sightseeing-Rundgang im 1. Bezirk und einer Shoppingtour in der Mariahilfer Straße folgte am Abend der Besuch des Musicals „I AM FROM AUSTRIA“ im Wiener Raimund-Theater.

I AM FROM AUSTRIA ist ein großes, neues Musical voller Witz, Charme und Romantik, überraschend und berührend, mit einer Story rund um Liebe, Freundschaft und Familie. In eine neue Handlung verpackt, erzählen über 20 Rainhard Fendrich-Hits wie u. a. „Macho Macho“, „Haben Sie Wien schon bei Nacht geseh‘n“, „Es lebe der Sport“, „Blond“, „Strada del Sole“, „Tango Korrupti“, „Nix is Fix“, „Weus‘d a Herz hast wie a Bergwerk” und natürlich das Titellied „I Am From Austria“ die Geschichte von einem österreichischen Filmstar, der international Karriere gemacht, es bis nach Hollywood geschafft hat und nun anlässlich des Opernballs nach Wien zurückkehrt.
Die neueste VBW-Eigenproduktion mit den Hits von Rainhard Fendrich, beeindruckenden Bühnenbildern, mitreißenden Choreographien und schillernden Kostümen lässt das Publikum hinter die Kulissen eines Wiener Luxushotels blicken, wo ein prominenter Star-Gast für Trubel und viel Hollywood-Flair sorgt. Die Handlung berührt aber auch mit persönlichen und bewegenden Momenten abseits des grellen Blitzlichtgewitters. Das fiktive Wiener Traditionshotel „Edler“ wird in diesem neuen Musical zur Drehscheibe der großen Welt. Chaos, Küsse und Katastrophen sind vorprogrammiert in dieser fröhlich-frechen Story voller Romantik, Überraschungen und amüsanter Situationskomik.
(Auszug aus der Pressemappe der VBW)

Begeistert von der unterhaltsamen und schwungvollen Aufführung traten wir um 22:30 Uhr die Heimreise nach Kärnten an.
Lob und Dank gebührt den Schülerinnen und Schülern für ihr großes Interesse sowie FV Mag. Sigrid Grojer, Dipl.-Päd. Elvira Toff und Sabrina Pirolt vom HLW-Sekretariat für die Begleitung.

Dipl.-Päd. Ulrike Dulle und Mag. Helmut Pessentheiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.