Kunsthalle Leoben: Das Gold der Steppe

Das Gold der Steppe – Skythen und Sarmaten

Als Ergänzung zum Unterricht aus „Geschichte und Kultur“ fuhren die 5AHW und 5BHW am Freitag, dem 16. Oktober 2009, mit der Bahn nach Leoben.
Die KUNSTHALLE LEOBEN präsentierte von April bis Oktober 2009 den sagenhaften Goldschatz der Skythen und Sarmaten. Diese Völker von Reiternomaden und gefürchteten Kriegern beherrschten im 1. Jahrtausend v. Chr. weite Teile der eurasischen Steppe. Leihgeber der Ausstellung waren die weltberühmte Eremitage in Sankt Petersburg, das Nationalmuseum Kiew und das Freilichtmuseum Asow.
Die mehr als 200 überaus kostbaren Objekte gewährten einen faszinierenden Blick in die Traditionen, den Reichtum und die Kunstfertigkeit dieser außerordentlichen Kulturen. Dank einer ausgezeichneten Führung bekamen wir einen Einblick in die Geschichte hinter den prachtvollen Ausstellungsobjekten und in eine mehr als 2000 Jahre alte Kultur, die bei uns – zu Unrecht – beinahe unbekannt ist.

Dr. Johannes Valent

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.