Partnerschule aus SAN VITO auf Besuch

Alle Jahre wieder – nicht nur ein bekanntes Weihnachtslied, sondern auch das Motto für unsere Schulpartnerschaft.
In der Tat freuen sich die SchülerInnen unserer Schule bereits jeweils im Frühjahr, wenn so gegen Ostern hin unsere Gesamtorganisatorin, Frau Mag. Marschnig, umtriebig die Telefonate führt, das Rahmenprogramm organisiert, damit den Italienern dann, so wie in jedem Jahr, ein schöner, erfahrungsreicher, aber auch interessanter Tag geboten werden kann.

Heuer war es der 11. April 2011, an dem 53 SchülerInnen und vier Lehrkräfte überpünktlich zum Beginn der 4. Stunde italienisches Flair ins Hause brachten. Inzwischen kennen wir uns gut genug, um zu wissen, was sich unsere Gäste von so einem Tag erwarten und womit wir ihnen ein Staunen entlocken können (z. B. mit einer Schule, die am neusten Stand ist und trotzdem schon umgebaut werden soll – oder mit der Hausschuhpflicht, wo man doch gar nicht zu Hause ist – oder mit den Schmankerln unserer Betriebsküche. Es ging ein großes Lob für das Mittagessen an die Kolleginnen Gutzelnig und Honsig mit ihren Teams.
Nach der offiziellen Begrüßung durch unseren Direktor, Herrn Mag. Martitsch, wurden die ausländischen SchülerInnen bei uns in die jeweiligen Klassen aufgeteilt, um einen optimalen Einblick in unser Arbeiten gewährleisten zu können.

Auch unsere italienischen Kolleginnen Ius Gabriella, Fracas Edda, Juelich Bettina und Carnels Franca hatten an diesem Tag wie üblich ihre Vorbereitungen zu Hause gelassen und verweilten des längeren bei einem österreichischen Espresso in unserem Lehrerzimmer. Am Nachmittag zogen unsere Gäste dann zu Fuß los, um unsere Herzogsstadt zu erkunden: Hauptplatz, Wahrzeichen, Sehenswürdigkeiten. Danach ging es mit dem Bus weiter nach Hirt, wo der Brauerei ein Besuch abgestattet wurde. Die fachkundige Führung übernahm in bestem Italienisch Herr Jussner – mille grazie ancora!
Ein Spaziergang durch die Altstadt von Klagenfurt, inklusive Shoppingtour in den Cityarkaden, rundete das Rahmenprogramm ab.

Sicherlich wurden an diesem Tag so manche Freundschaften geschlossen.
Viel Glück – In bocca al lupo

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.