Pragreise der 3DHW 2017/18

P1030014

Anfang Februar fuhren wir, die 3DHW, nach Prag. In den 4 wundervollen Tagen lernten wir die Städte Krumau, Prag und Budweis kennen. Als wir am Sonntag nach einer langen Busfahrt endlich in Krumau ankamen, wartete schon ein Stadtführer auf uns, um uns die Stadt zu zeigen. Die Stadt ist Weltkulturerbe und hat ein wunderschönes Flair. Nach der Weiterfahrt kamen wir endlich nach einem kurzen Spaziergang in unserem Hotel an. Unser Hotel war im Zentrum der Stadt. Am nächsten Tag bot uns unsere Stadtführerin einen Einblick in die Geschichte Prags. Wir ‚erklommen‘ die Prager Burg, hatten Zeit für Fotoshootings an der John Lennon Wall, wanderten über die Karlsbrücke und sahen vieles mehr. Nachdem wir am Abend wieder im Hotel ankamen, hatten wir genug Zeit um einen kleinen Spaziergang in der Stadt zu machen, wo wir auch in das kubistische Café Orient aus dem 19 Jh. gingen. Am 3.Tag haben wir das jüdische Viertel, den jüdischen Friedhof und viele Synagogen (!) angeschaut. Der Nachmittag bot uns Freizeit und so konnten wir einkaufen und essen gehen. Am Abend trafen wir uns wieder, um ins Schwarze Theater zu gehen. Alex war unser ‚hero‘  und wir würden diese Art von Veranstaltung jederzeit wieder besuchen. Am Weg nach Hause machten wir einen Zwischenstopp in Budweis, um die Brauerei zu besichtigen. Es war faszinierend zu sehen wie die Produktion hoch technisiert ist und ohne Mitarbeiter abläuft. In der Stadt selbst blieb uns Zeit für Kebab oder Salat (70 Cent) und nach einem kurzen Spaziergang über den riesigen Hauptplatz ging es zurück nach Kärnten.

Wir die 3DHW möchten uns herzlichst bei unseren Begleitlehrern Frau Schönegger-Tscheliessnig und Frau Bischof für die Reise bedanken.

Sabrina Koch und Alexander Schuss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .