3AHW-Zero – 24 Stunden ohne Zucker, Handy und Internet

3AHW-Zero

Die Klasse 3AHW der HLW St. Veit/Glan organisierte am 27. Februar 2013 im Rahmen der Gegenstände Betriebs- und Volkswirtschaft sowie Ernährung einen Projekttag mit dem Titel „3AHW-Zero“. Die Schüler und Schülerinnen sowie Frau Prof. Barbara Knaller und Frau Prof. Gertrude Winkler nahmen sich vor, 24 Stunden ohne Zucker, Handy und Internet zu „überleben“.

Mit Schulbeginn um 7.50 Uhr wurden die Handys eingesammelt und der Zucker verbannt. Ziel dieses Projekts war, auf die negative Handystrahlung und die Auswirkungen von zu hohem Zuckerkonsum aufmerksam zu machen und am „eigenen Leib“ eine 24-Stunden-Karenz vom viel geliebten Smartphone auszuprobieren, das heißt ein digitales Fasten und vor allem kein Facebook.
Am Vormittag wurde im Rahmen des Projekts von den SchülerInnen gemeinsam mit der Fachvorständin, Frau Prof. Grojer, ein Buffet mit gesunder Jause organisiert. Selbstgebackenes Brot, Aufstriche, Müsli etc. wurden selbst zubereitet und zum Verkauf angeboten. Dank der Sponsoren Firma Robitsch, Kärntner Legro, Familie Rössler, Familie Erian und Familie Schnitzer konnten die Einnahmen von über € 400,– an ein Entwicklungsprojekt in Tansania gespendet werden.

„Der restliche Schultag verlief ganz locker, kein Unterricht und richtig Spaß mit der gesamten Klasse, da auch keiner mit dem Handy oder Internet beschäftigt war“, so Bianca Hornbanger, Schülerin der 3AHW.
Ein gemeinsamer Koch- und Filmeabend sollte das digitale Fasten erleichtern und in eine ruhige SMS-freie Nacht in der Schule münden. Mit dem Läuten der Glocke um 7.50 Uhr am 28. Februar 2013 endete der Projekttag.

Fazit: Für die meisten SchülerInnen war ein bewusst zuckerfreier Tag kein Problem, die Abhängigkeit vom Handy wurde aber für einige Schüler psychisch als auch physisch spürbar.
„Die Mobiltelefone beeinflussen unseren Alltag so stark, dass man sich sogar unvollständig fühlt, wenn man das Handy nicht in der Hosentasche spürt“, so eine Schülerin.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.