SENIOREN-WÖRTERBUCH extrem beliebt: 500 Mal verschickt + 760 Downloads in einem Monat!

Das Team MITEINANDER und ihr Englisch-Wörterbuch für Senioren

Das Projektteam „Miteinander“, zusammengesetzt aus Schülerinnen, Schülern und Lehrern der Höheren Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe in St. Veit an der Glan, freut sich über die Herausgabe eines Anglizismen-Wörterbuches für Senioren.

Das Wörterbuch umfasst rund 300 englische Begriffe aus österreichischen Tageszeitungen, Zeitschriften, dem Hörfunk, und Kaufhäusern und will eine praktische Übersetzungshilfe besonders für ältere Menschen sein.

Das Sprachenprojekt ist ein Beitrag zum „Europäischen Tag der Sprachen“, der am 26. September 2009 europaweit gefeiert wird und darauf abzielt, die Öffentlichkeit auf die Wichtigkeit des Sprachenlernens aufmerksam zu machen. Ziel ist, ein Bewußtsein für alle in Europa gesprochenen Sprachen zu schaffen und das lebenslange Lernen zu verstärken.

Zudem wird am 1. Oktober der „Internationale Tag der älteren Menschen“ begangen. Ein willkommener Anlass, um darauf hinzuweisen, dass unser Alltag mit Artikeln, Werbebotschaften, Hinweisen und Phrasen in englischer Sprache überflutet wird. Vor allem Senioren sind dabei oft überfordert, können nicht alles verstehen und fühlen sich somit ausgegrenzt.

Das Anglizismen-Wörterbuch für Senioren soll im Sinne der Verantwortung für die Erhaltung der sprachlichen und kulturellen Vielfalt Europas helfen, das Bewusstsein für die Erhaltung, Förderung und Unterstützung aller Muttersprachen zu stärken.

Das Projektteam „Miteinander“ hofft, mit dieser Initiative zur Förderung und Wertschätzung sprachlichen Reichtums beigetragen und mögliche sprachliche Barrieren im alltäglichen Miteinander verringert zu haben.

Wir können das Büchlein leider nicht mehr versenden, da es vergriffen ist.
Das Wörterbuch kann aber natürlich gratis gleich hier heruntergeladen und ausgedruckt werden:

  SENIOREN-WÖRTERBUCH für Anglizismen (1,8 MiB, 4.247 hits)

  Deckblatt für Senioren-Wörterbuch (1,5 MiB, 2.416 hits)

  RADIO KÄRNTEN - Bericht über das Englischwörterbuch für SeniorInnen (977,1 KiB, 2.112 hits)

Wörterbuch für Senioren

Das Projektteam „Miteinander“

Wir danken den Sponsoren:

St. Veiter Bürger Goldhauben Frauen-Verein
Volksbank St. Veit a.d. Glan
Cafe-Konditorei-Bäckerei Holzmann
Pizzeria + Nudelwirt Platzschmied (Familie Isop in Guttaring)
Austro-American Society

  • 32 Meinungen zu “SENIOREN-WÖRTERBUCH extrem beliebt: 500 Mal verschickt + 760 Downloads in einem Monat!

    1. Gratuliere zu dieser großartigen Idee und bitte um Zusendung von 2 Exemplaren an
      Maria Nimmerfall, 2563 Pottenstein, Gutensteinerstr. 3/3/7
      Herzlichen Dank!

    2. eine tolle idee – CSR in Reinkultur! Ersuche um Zusendung von 2 Exemplaren an Equality, Freienberg 26, 8223 Stubenberg. Vielen Dank im Voraus!

    3. Tolle Idee!

      Meine Mutter (81) ist oftmals überfordert mit den vielen Anglzismen – das letzte Ärgernis war die Kirchturmsanierung, die in den Medien als facelifting bezeichnet wurde. Ein fortschreitender Ausbau dieses Tools wäre fein – das müsste doch eigentlich von Wien (Ministerium) gefördert werden. Die Idee finde ich an gernerationenverbindend – ein Beitrag um die Spannungen zw. Jung und Alt abzubauen – eine +/- gemeinsame Sprache zu finden ist sicher eine gute Basis und erleichtert den Senioren die Infoflut zu bewältigen.
      Abschließend – liebe Grüße nach St. Veit/G, wo ich (aus NÖ) bereits mehrfach sehr schöne Urlaube verbracht habe.

      Hans Bergthaler

    4. Zuerst möchte ich allen Beteiligten gratulieren zu dieser genialen Idee! Ich habe auch Eltern im fortgeschrittenen Alter und muss zugeben, mir bei Anglizismen – die für unsere Generation schon „ganz normal“ sind – gar nicht bewusst zu sein, dass diese für Ältere unverständlich sind. Ich habe mir das Buch heruntergeladen und werde es zuerst einmal selbst durchlesen, bevor ich es meinen Eltern übergebe. Danke für eure Mühe.

    5. Das ist eine wunderbare Idee, bin begeistert und danke allen Beteiligten für die Arbeit.

      Ich bitte um die Zusendung von 2 Exemplaren an
      Siegfried Filippi, 5020 Salzburg, Stefan Ludwig Rothstra0e 19.

      Herzlichen Dank
      Siegfried Filippi

    6. Hallo liebe Schueler und Lehrer der HLW St.Veit!

      Auch im fernen Australien wird ORF gelesen und das fuehrte mich weiter zu eurer homepage.
      Ich finde eure Idee und Ausfuehrung fuer ein „Senioren Woerterbuch fuer Anglizismen“ grossartig. Congratulations!
      Dafuer habt Ihr euch defenitly einen award verdient!

      G’day from down under
      Ursula

    7. Hallo Ihr lieben einfallsreichen jungen Leute. Das ist ein großes Stück zueinander, von jung zu alt – danke dafür! Werde an Eure Schule mailen und mir auch ein Buch bestellen. Es wird mir bestimmt immer eine Hilfe sein.
      Herzlichen Grüßen aus Wien an Euch.
      B. Alscher

    8. Eine groszartige Idee,
      warum auf dem Internetportal unter Kategorien (deutsch) in englischer Sprache weitergeschrieben wird verstehen ich nicht, man kann doch zum englischen den deutschen Begriff dazuschreiben oder sagen, das waere dann learning by doing – lernen durch Anwendung, so viel Zeit und Platz sollte sein.
      Ein Denkanstosz fuer ein neues ungewoehnliches Projekt? eine Zeitschrift in rein deutscher Sprache!
      Liebe Gruesse aus Graz
      MRJ

    9. Ich bin ganz begeistert und finde dieses Büchlein eine wirklich großartige Idee um den Konsens zwischen den Generationen zu stärken. Ich würde dieses Büchlein gerne meinen Großeltern schenken.

      Könnten Sie mir bitte 2 Exemplare senden an:

      Ramona Schwarz
      Dornenweg 3
      4523 Neuzeug

      Vielen Dank!

    10. Liebes Miteinander-Team!
      Ich kann mich dem Lob in den bisherigen Postings (noch so ein Anglizimus!!) nur anschließen. Ich, selber Englischlehrerin in einer HLT, merke immer wieder, wie meine Eltern (65, 66) und viele andere Menschen ihrer Generation, den mit Anglizismen gespickten Texten der heutigen Zeit nicht mehr gewachsen sind. Ich freue mich daher, ihnen nun euer Werk als Hilfestellung vorlegen zu können und hätte selbiges gerne auch in Druckform und nicht bloß ausgedruckt. Ich bitte daher um Zusendung zweier Exemplare – freilich darf und soll den Broschüren ein Zahlschein angeschlossen sein, denn solch tolle Initiativen belohne ich gerne mit einem Unkostenbeitrag.
      Mein Achtung gilt euch und eurer/m Englischlehrer/in !! – Kudos!
      Liebe Grüße,
      Mag. Klaudia LAISTER

      Zustelladresse: 3961 Waldenstein 39

    11. Liebe Mithelfer!!
      Eine wircklich SUPER IDEE!! Auch wir haben immer wieder Schwierigkeiten mit den englischen Begriffen. Leider kann ich mich erst jetzt melden, da der Computer kaputt war.
      Ich hoffe, dass es auch für uns noch ein Büchlein gibt.
      Vielen Dank im voraus, und recht liebe Grüsse.

      Hans Wakonig
      Kühweg 50
      9620 Hermagor

    12. großartige idee und tolle leistung. bitte um 2 exemplare (Gerda mitgeben). erlagschein bitte beilegen.
      danke, theresia gratzer

    13. Großartige Idee!
      Bitte 2 Exemplare senden an
      Hildegarde Rockenschaub
      Bahnhofstr 19 d
      4053 Haid/Ansfelden

    14. Das ist eine wunderbare Idee, bin begeistert und danke allen Beteiligten für die Arbeit.

      Ich bitte um die Zusendung von 2 Exemplaren an

      Lusser Franz, Möslestrasse 4, A-6844 Altach

      Besten Dank

    15. Homepage habe ich keine aber ich bin Begeistert von Eurer Idee für uns Senioren und würde um ein Buch bitten und hoffe der Staat wird euch helfen das zu finanzieren. Hannelore Peterschowsky 1190 Wien Börnergasse 3/14/4 mfg Peterschowsky Hannelore

    16. Eine super Idee warten schon lange auf so etwas herzlichen DANK
      würden Sie mir ein Exemplar zuschicken
      Leopold Kovar
      1140 Wien
      Wickengasse 1

    17. Endlich einmal ein gutes Wörterbuch für unsere Eltern 🙂

      Bitte um Zusendung 1 Exemülars an: Erich Anzböck, Manhartstrasse 70, 2000 Stockerau !!

      DANKE !!

      G. Anzböck

    18. Eine tolle Idee und sicher eine schöne Arbeit in der Klasse. Ich hätte gern zwei Exemplare des Büchleins (mit Erlagschein). Adresse hab ich gerade per Mail abgeschickt.
      Der Wiener Bürgermeister ist ein Prachtexemplar in Sachen Denglisch. Wir haben ein „Heiligensharing“ mit NÖ und seine neueste Kreatoion:
      „Wir haben heute schon den besten Modal Split“.
      Viel Spaß beim Raten!

    19. guten tag,

      leider kann ich das wörterbuch nicht downloaden. es wird immer eine fehlermeldung gesendet.

      ich bitte sie mir das wörterbuch per mail zu senden, wenn dies nicht zu viele umstände macht.

      meine mutter in NÖ würde sich sehr darüber freuen!

      vielen dank und weiterhin so gute ideen
      mfg

      mike arnold

    20. Finde die Idee sehr gut, bitte um Zusendung von 1 Stk. Wörterbuch, als Geschenk für meine Mutter:

      Patricia De Lorenzo
      Bürgermeisterstr. 8/26
      5400 Hallein

      Vielen Dank!
      Mit freundlichen Grüßen

    21. late night shopping (spätabendliches Einkaufen) Metro Werbung
      speed dating (schnelles Kennenlernen/Flirten)
      string tanga (string-Schnur)
      bet.at.home (Wetten von zu hause)

    22. Ich wollte mir das Senioren Wörterbuch für meine Mutter runterladen, allerdings kommt immer wieder die Fehlermeldung, dass die Datei nicht existiere. Bitte um Überprüfung bzw Info wie ich zu diesem Wörterbuch kommen kann.
      lg P.Lischka

    23. sleeping rough (Obdachlos)
      working poor((arbeitende Arme) bezeichnet (meist) die Schnittmenge zwischen Erwerbstätigen und Armen, also Personen, die mindestens einer Wochenstunde bezahlter Arbeit nachgehen und in einem Haushalt unter der Armutsgrenze leben.

    24. Gratuliere zu diesem erfolgreichen Projekt. Unverständlich bleibt mir allerdings, wie
      bei einem solch entwickelten Problembewusstsein alle „Kategorien“ auf der Internetseite
      der HLW St. Veit ausschließlich in Englisch erscheinen. Dadurch wird die gute Absicht dieses Projekts (Kommunikation mit der Umwelt) wieder etwas beschädigt.
      Übrigens, habe den Link zu dieser Internetseite aus dem gerade erschienen und sehr lesenswerten Buch „Schluss mit der Engländerei“ von Edi & Patrick Keck.

    25. Sehr geehrter Herr Bastian,

      Sie haben natürlich Recht! Andererseits haben wir wichtige Teile unserer Homepage auch in Französisch und Italienisch gestaltet, da immer häufiger aus dem Ausland auf sie zugegriffen wird – vor allem auch durch die kürzlichen Aktivitäten der „HLW-Skypers“, wo Schülerinnen und Schüler während des Unterrichts mit Schulen „rund um den Erdball“ LIVE kommunizieren.

      Somit sollte unsere Seite möglichst international verständlich sein – andererseits verstehe ich auch sehr gut Ihren Standpunkt. VIELEN DANK FÜR IHREN KOMMENTAR !

      Peter Czell – Web-Admin von hlw.at

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.