Sommersportwoche 2AHW/2BHW/2AMW in Bad Goisern

P1080114

Nach wochenlanger Planung voller Vorfreude war es am Montag, dem 8. Juni 2015, endlich soweit: Die Klassen 2AHW, 2BHW und 2AMW fuhren mit den Lehrerinnen Mag. Büchsenmeister, Mag. Hainzl und Mag. Flick-Schnattler, zum Outback Camp nach Bad Goisern. Die fast fünfstündige Zugfahrt ins Salzkammergut verging wie im Flug und nach dem ersten Mittagessen in der Unterkunft Hotel Goisererhof, einem 3-Sterne-Hotel mitten im Ortskern von Bad Goisern, fand bereits die erste Sporteinheit statt. Die 44 Schüler teilten sich bereits im Vorfeld in vier klassenübergreifende Gruppen. Jede Gruppe wählte einen Intensivkurs, der drei Mal stattfand, sowie je vier Schnupperkurse aus. Zur Wahl standen über 20 verschiedene Kurse mit interessanten Bezeichnungen wie Aqua-Fun, Schluchting, Powerschaukel, Bungee-Run oder Survival.

Die Gruppen entschieden sich für folgende Kurse:
Gruppe 1: Kajak-Intensivkurs + Tennis, Aqua-Fun, Bungee-Run, Beachvolleyball
Gruppe 2: Survival-Intensivkurs + Hochseilgarten, Kistenklettern, Powerschaukel, Arbeit mit Suchhunden
Gruppe 3: Klettern-Intensivkurs + Canyoning, Aqua-Fun, Bungee-Run, Beachvolleyball
Gruppe 4: Tanzen-Intensivkurs + Tennis, Aqua-Fun, Powerschaukel, Beachvolleyball

Beim Kajak-Intensivkurs absolvierten die zwölf Schüler die erste Einheit im Hallstätter See. Dabei lernten sie mit einem Kajak mit Hilfe eines Paddels voranzukommen, ein Hindernis zu umrunden und aus dem gekenterten Kajak auszusteigen und danach wieder einzusteigen. Die zwei folgenden Einheiten, die den Schülern einiges abverlangten, fanden in der Traun, einem Fluss, der im Salzkammergut den Hallstätter See durchfließt, statt.
Das richtige Lesen einer Karte lernten acht Schüler unter anderem beim Survival-Intensivkurs. Sie bahnten sich ihre Wege durch unterschiedlichstes Gelände, bauten mit Hilfe ihres Guides einen Flying Fox und mussten bei der Abschlusseinheit einen Parcours überwinden.
Die sieben Schüler, die den Kletter-Intensivkurs gewählt hatten, lernten zunächst ein paar Basics (richtiges Greifen, Steigen und Sichern) in der Boulderhalle, bevor es in den letzten zwei Einheiten bei strahlendem Sonnenschein an den Fels ging. Jeder Schüler wuchs über sich hinaus und kletterte so hoch wie noch nie zuvor.
Die 17 Tänzerinnen studierten in den ersten zwei Einheiten eine Hip-Hop Choreographie mit spektakulären Akrobatikelementen ein. In der dritten Einheit tanzten sie zur Musik von Michael Jacksons Thriller einen Gruppentanz.

Bei den Schnupperkursen stach eindeutig der Kurs Aqua-Fun hervor. Dabei saßen die Schüler in einem aufblasbaren Reifen und glitten die Traun flussabwärts. Die Richtung und die Geschwindigkeit konnten mit Hilfe des eigenen Körpers kontrolliert werden. Auch wenn das Wasser sehr kalt war, machte es großen Spaß. Ein weiteres Highlight war der 3m-Sprung und das anschließende Schwimmen durch das wilde Wasser.
Viel Spaß hatten die Schüler auch bei der Powerschaukel, die sie in große Höhen katapultierte. Manche Schüler waren dabei durch ganz Bad Goisern zu hören!
Auch das Canyoning war ein Erlebnis, das den Schülern noch lange in Erinnerung bleiben wird. Dabei begeht man einen Fluss in den unterschiedlichsten Varianten (Abseilen, Klettern, Springen, Rutschen, Schwimmen).

Die fünf Tage mit wechselndem Wetter gingen sehr schnell vorüber und voller neuer (Sport-) Eindrücke traten wir am Freitag, dem 12. Juni 2015, etwas erschöpft die Heimreise an.
Ich freue mich schon auf eine Wiederholung mit den nächstjährigen 2. Klassen!

Mag. Julia Büchsenmeister

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.