Sommersportwoche in Flattach 2003

Unsere Schnupperkurse in den verschiedensten Sportarten waren jeweils in 2 Stundenblöcken (mehr wäre auch nicht möglich gewesen) aufgeteilt. Schon am 1. Tag wurden wir in 3 Gruppen eingeteilt, wobei wir die „2AHW“ (5 Mädles) mit 4 Jungs aus der „2AMW“ zusammen gewürfelt wurden.

Montag

Schluchtwandern:
Unsere Gruppe machte den Anfang mit Schluchtwandern, d.h. in einem kompletten Neoprenanzug 1 ½ Stunden durch die 7 °C warme Möll. Ein tolles Erlebnis für alle Leute mit etwas Ausdauer und Mut.

Dienstag

Bogenschießen
Ein Sport, der ziemlich auf die Arme geht, jedoch trotzdem einfach. Genau richtig um sich von der Schluchtwanderung zu erholen. Mit einem kleinen Ansporn jedoch wird auch das Bogenschießen zur einfachsten Sache der Welt. (Also denkt euch jetzt schon ein paar gute Belohnungen aus (*gg*)

Survival Training
Diese Einheit war nur mit einen kräftigen Portion Mut zu bewältigen!! Jedoch haben wir versprochen nicht zu viel darüber zu verraten, um den nachfolgenden HLW-lern nicht den Spaß daran zu verderben.

Mittwoch

Klettern
Was könnten wir euch bloß darüber erzählen… Für jeden (auch mit Höhenangst!) einfach zu bewältigen. Sogar ich hab\´s überlebt!!!!!

Donnerstag

Rafting
An diesem Tag hatten wir die einzige Einheit an der alle drei Gruppen zusammen teilgenommen haben. Wir fuhren mit Schlauchbooten ca. 11 km durch die reissenden Strömungen der Möll. Als kleinen Höhepunkt könnte man den Sprung von einer 4 m hohen Brücke bezeichnen.

Kajak
Wir fuhren mit einem kleinen Bus zum Stausee, wo wir die Boote ins Wasser ließen und uns im paddeln übten.

Zwischendurch erholten wir uns bei einen lustigen Volleyballspiel (für die ganz mutigen gab\´s Seifenfußball.)
Nach solchen anstrengenden Tagen standen uns die Sauna und der Whirlpool des Hotels zur Verfügung.
Und wer von diesem Sportprogramm immer noch nicht genug hatte durfte sich im Fitness-raum betätigen.

Wenn ihr den Tag über sehr brav wart und einen guten Sprecher habt (ga Pius) dann steht euch einem netten Abend beim Hüttenwirt nichts mehr im Wege.

mfg
2AHW, 2BHW und 2AMW

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.