Volleyball Landesmeisterschaften, wir kommen!

IMG_9693

IMG_9673

Die Qualifikation für die Volleyball Landesmeisterschaften fand in diesem Schuljahr erstmals in Form von Regionalturnieren statt. Die HLW Sankt Veit an der Glan hatte am Mittwoch, dem 6. Dezember 2017, gleich die Ehre das Turnier für den Bezirk Sankt Veit im eigenen Turnsaal auszutragen. Der Gastgeber duellierte sich mit dem BORG Althofen und der HAK Althofen um das einzige, heiß begehrte Ticket für die Landesmeisterschaften, die am Dienstag, dem 23. Jänner 2018, im BG Lerchenfeld stattfinden werden.
Die Burschen eröffneten den Bewerb. Nachdem uns die HAK Althofen leider zwei Stunden vergeblich warten ließ, hatten sie nur einen Gegner, das BORG Althofen. Dieser erwies jedoch als härter und spielstärker als erwartet. Das gut eingespielte gegnerische Team ging im ersten Satz gleich mit ein paar Punkten in Führung, doch das Team der HLW Sankt Veit an der Glan– erstmals unter der Führung des neuen Kapitäns Julian Kristler (4BHW) – konnte gegen Mitte des ersten Satzes ausgleichen und schlussendlich den ersten Satz mit 25:20 gewinnen. Der zweite Satz verlief genau gleich wie der erste Satz, doch das BORG Althofen konnte bis zum Schluss mithalten und es wurde richtig spannend. Bei 23:24 hatten die Gegner den ersten Satzball, den die nervenstarken Burschen der HLW Sankt Veit an der Glan jedoch souverän abwehren konnten. Auch die nächsten zwei Punkte gehörten der HLW Sankt Veit an der Glan. Somit endete der zweite Satz 26:24. Die „Abschlussschwäche“ der letzten Jahre, wo die HLW Sankt Veit an der Glan oftmals weit in Führung lag und letztendlich doch den Kürzeren ziehen musste, war wie weggeblasen. Besonders hervorzuheben ist die Leistung unseres Neuzugangs Martin Grotte (1AHW), der seine spielerische und technische Stärke mehrmals zur Geltung bringen konnte.
Die Burschen waren noch heiß für ein zweites Spiel, doch durch das Nicht-Erscheinen der HAK Althofen war die Qualifikation für die Landesmeisterschaften bereits erfolgreich erledigt.
Die Mission der Mädchen, die auf Grund von Schularbeiten und Tests erst später mit ihrem Bewerb begannen, war dieselbe. Das erste Spiel gegen das BORG Althofen wurde bereits als „Finale“ angesehen. Es wurde auf sehr hohem Niveau um jeden Punkt gekämpft und es wurden teilweise sehr lange Rallys gespielt. Dank des guten Zusammenspiels, der großen Anzahl an sehr guten Spielerinnen und der starken Serviceleistungen der Kapitänin Sabrina Schönfelder (5DHW), Laura Rachoinig (3DHW) und Julia Zussner (3CHW) konnte der erste Satz mit 25:17 gewonnen werden. Auch im zweiten Satz ging der Schlagabtausch weiter, aber auch diesmal hatten die Mädchen der HLW Sankt Veit die Nase vorne. Sie gewannen den zweiten Satz mit 25:20. Beim zweiten Mädchenspiel des Tages BORG gegen HAK Althofen konnten die Gastgeber den zweiten Gegner genau beobachten. Das BORG Althofen gewann klar mit 25:13 und 25:13. Das letzte Spiel war am Papier das einfachste Spiel, doch es galt die Konzentration bis zum Schluss zu bewahren und sich nicht vom chaotischen Spielsystem der HAK Althofen überraschen zu lassen. Die Mädchen der HLW Sankt Veit an der Glan meisterten aber auch diese Aufgabe mit Bravour und gewannen klar in zwei Sätzen mit 25:10 und 25:11. Auch sie qualifizierten sich für die Landesmeisterschaften, an denen die HLW Sankt Veit an der Glan wie im Vorjahr mit einem Burschen- und Mädchenteam teilnehmen wird.

Für die HLW Sankt Veit an der Glan spielten:

Burschen:
Martin Grotte (1AHW)
Johannes Landsmann (3AMW)
Marcel Weiß (4AHW)
Kristler Julian (4BHW)
Riedl Andreas (4BHW)
Haraga Angelo (5BHW)

Mädchen:
Victoria Schaller (2BHW)
Julia Zussner (3CHW)
Laura Rachoinig (3DHW)
Chiara Kraßnig (4BHW)
Eva-Maria Gabernig (5CHW)
Michaela Riedl (5CHW)
Kerstin Dabernig (5DHW)
Sabrina Schönfelder (5DHW)

Große Freude herrschte auch bei den zwei Coaches/ Sportlehrerinnen: Ihr habt großen sportlichen Einsatz gezeigt und super gespielt!
Mag. Julia Büchsenmeister & Mag. Gertrude Winkler

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.