Zeit im Bilderbuch – Die Klassen 3DHW, 3CHW und 2CHW zu Gast in der Alpen-Adria-Galerie in Klagenfurt

100_1134

Am Donnerstag, dem 23. Oktober, fuhren wir im Rahmen des Deutschunterrichts, gemeinsam mit Frau Professor Pibal und Frau Professor Ramsauer, nach Klagenfurt in die Alpen-Adria-Galerie. Dort sahen wir uns die Ausstellung „Zeit im Bilderbuch“ an, welche sich mit dem Thema Illustration von Kinderbüchern beschäftigt.
Um die ausgestellten Bilder noch verständlicher zu machen, wurden zusätzlich noch Bilderbücher vorbereitet, welche wir mit großer Begeisterung lasen. Wir konnten feststellen, dass uns einige Autoren wie z. B. Astrid Lindgren oder Hans Christian Andersen schon bekannt waren, jedoch auch viele neue kennen lernen.
Im Anschluss gingen wir noch in die Stadt, um ein typisches Klagenfurt-Foto mit dem Lindwurm zu machen und besuchten den Markt und den Dom.

Quint Buchholz wurde 1957 in Stolberg bei Aachen geboren und wuchs in Stuttgart auf. Er studierte zuerst Kunstgeschichte und danach Malerei und Grafik an der Kunstakademie München.
Buchholz arbeitet für deutsche und internationale Autoren wie Elke Heidenreich, Friedrich Ani, Jostein Gaarder und David Grossman und hat seit 1979 über 40 Bücher illustriert.
Seine Bilder wurden bisher in über 70 Einzelausstellungen präsentiert.
Er leitete bereits drei Mal den Workshop „Illustration“ und unterrichtet immer wieder an der Kunstakademie in Bad Reichenhall. In den vergangenen Jahren hat er ebenfalls als Bühnenbildner für „Der Golem“ und „Caligula“ gearbeitet.

Quint Buchholz ist verheiratet, Vater von drei Kindern und lebt derzeit in München.
Einige seiner eigenen Bücher sind „Im Land der Bücher“, „Quints Tierleben“ und „Schlaf gut, kleiner Bär“.

Er ist bereits mit zahlreichen Preisen wie der „Goldenen Plakette“, dem „Bologna Ragazzi Award“ und dem „Prix Enfantaisie“ ausgezeichnet worden.

Ich habe mich für Quint Buchholz entschieden, weil ich sein Buch „Schlaf gut, kleiner Bär“ in der Ausstellung gelesen habe und es mir sehr gut gefallen hat.

Kathrin Trattler

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.