• Aktion SCHÜLER HELFEN SCHÜLERN

    Aktion „SHS“ – „Schüler helfen Schülern“

    Zielsetzung:

    Die Aktion „Schüler helfen Schülern“ hat das Ziel, Lernschwächen von Schülern durch effizienten und preiswerten Nachhilfeunterricht zu beheben. Dadurch sollen negative Beurteilungen bei Schularbeiten, Tests bzw. im Zeugnis, der Vergangenheit angehören. Aber auch für leistungsstarke Schüler stellt diese Aktion eine sehr interessante Alternative dar, um sich zusätzliches Wissen anzueignen und die Zusammenhänge zu verwandten Gegenständen zu vertiefen.

    Betreuungsschüler:

    Als Betreuungsschüler fungieren ausschließlich Schüler der 3. bis 5. Klassen mit ausgezeichnetem Fachwissen und entsprechender pädagogischer Eignung. Diese Betreuungsschüler kennen die Probleme und schulspezifischen Eigenheiten besonders gut, sodass die Effizienz dieses Nachhilfeunterrichts außergewöhnlich hoch ist. Durch das Feedback der Nachhilfeschüler wird die Qualität des Nachhilfeunterrichts einer Prüfung durch den Betreuungslehrer unterzogen und vorhandene Schwächen aufgezeigt und behoben.

    Gegenstände für Nachhilfeunterricht:

    Für folgende Gegenstände wird Nachhilfeunterricht angeboten:

    • Mathematik
    • Rechnungswesen
    • Informatik
    • Deutsch
    • Englisch
    • Italienisch
    • Französisch
    • bei Bedarf auch andere Gegenstände

    Betreuungslehrer:

    Die Aktion „Schüler helfen Schülern“ wird von Frau Prof. Dr. Isabella STROMBERGER betreut:
    Prof. Stromberger steht den Nachhilfeschülern und Betreuungsschülern während ihrer wöchentlichen Sprechstunde (Mo 4. Stunde), aber auch in den Pausen zur Verfügung.

    Wie erhalte ich Nachhilfeunterricht?

    Der betroffene Schüler setzt sich mit Prof. STROMBERGER in Verbindung (der Schüler darf zu diesem Zweck den regulären Unterricht kurz verlassen). Nach dem Ausfüllen des SHS – Datenblattes wird dem Nachhilfeschüler Name, Klasse und Telefonnummer des Betreuungsschülers bekannt gegeben. Der Nachhilfeschüler setzt sich anschließend direkt mit dem Betreuungsschüler in Verbindung und vereinbart den ersten Termin für den Nachhilfeunterricht. Weitere Termine werden ebenso direkt zwischen dem Nachhilfeschüler und dem Betreuungsschüler vereinbart. Der Nachhilfeunterricht gilt als beendet, wenn die Lernschwäche beseitigt ist bzw. sich der gewünschte Erfolg eingestellt hat.

    Feedback für Betreuungslehrer:

    Um die Qualität der Aktion ständig zu verbessern, ist ein permanentes Feedback seitens der Nachhilfeschüler und Betreuungsschüler unerlässlich. Dieses erfolgt durch ein persönliches Gespräch mit dem Betreuungslehrer nach Beendigung des Nachhilfeunterrichts.

    Kosten für eine Nachhilfestunde:

    Eine Nachhilfestunde kostet derzeit 10 Euro und ist nach jeder Stunde zu bezahlen. Die Verrechnung erfolgt direkt zwischen Schüler und Betreuungsschüler.

    (Achtung: Stand November 2014 – Inhalte können sich ändern)