1. Arbeitskonferenz an der HLW 2002

Das Thema dieses von der EU geförderten Projekts lautet KLIMAVERÄNDERUNG UND GLOBALE ERWÄRMUNG. Es geht um Vergleiche auf nationaler und internationaler Ebene in Zusammenarbeit mit unseren zukünftigen Partnerschulen in den Niederlanden, in Rumänien und Italien. 
Es wurde bereits fix genehmigt, mit 4 Schülern der 3CHW nach Rumänien zu fahren – Projektsprache wird in diesem Fall Französisch sein, da an jener Schule noch niemand die englische Sprache beherrscht. In einer pädagogischen Konferenz am 8. Oktober 2002 berichtete Koll. Hainzl über die neuesten Entwicklungen und sprach ihren Dank an alle jene KollegInnen aus, die ihre Zusammenarbeit im Hinblick auf dieses Mega-Projekt angeboten haben.

Bekanntgabe des Besucherprogramms: Die Teilnehmer aus dem Ausland kommen am 19.10.2002 in St. Veit an. Im Anschluss findet ein erstes Treffen dieser 8 Leute aus den Partnerländern im Hotel-Restaurant Mosser um 20 Uhr statt. Sonntag 20.10.: Weißberger Alm und „Arche Noah“ bei Koll Kern. Montag 21.10.: 9 Uhr Begrüßung an der HLW durch Direktor Martitsch (Dolmetsch Koll. Nusitz und Czell) mit Hausführung, Unterrichtsbesuchen und anschließendem Mittagessen, nachmittags große internationale Arbeitskonferenz. Abendessen bei Bachler in Treibach. 
Ein detailliertes Gesamtprogramm liegt auf und interessierte KollegInnen und SchülerInnen mögen sich diesbezüglich direkt an Koll. Hainzl wenden.

Bilder dazu finden sich in der BILDERGALERIE. 

(Weitere Berichte zu diesem Projekt folgen an dieser Stelle)

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.