Planungstreffen 2019 bei autArK in Brückl

IMG_2229

Nach dem ersten Teamtreffen gegen Schulschluss versammelten sich auch zu Beginn des neuen Schuljahres 23 Kolleginnen und Kollegen der HLW in der „autArkademie“ in Brückl – um konkrete Projektideen für vernetztes und fächerübergreifendes Unterrichten sinnvoll und effizient umzusetzen.

Programmpunkte waren die Erstellung individueller „Bedürfnisbilder“ und deren Abstimmung auf einen „Motto-Arbeitsplan“ für das kommende Schuljahr sowie der Startschuss für eine Vielzahl einzelner Klassenaktivitäten, bei denen durchwegs SchülerInnen und/oder LehrerInnen verschiedener Klassen eingebunden werden sollen.

Die Themen und Projektideen solcher schulischen Vorhaben waren unglaublich breit gestreut:

Fair Trade, NAWI (Naturwissenschaftliche) Workshops zu Sexualität, Sucht, Handystrahlung und DNA, eine angepeilte MINT-Zertifizierung für die HLW, Nachhaltigkeit und Klimawandel am Beispiel „For Forest“, Health-4-You mit Gesundheitstag und -aktionen sowie dem Einsatz des Fitness Trackers, Fit für den Beruf, Kooperationen mit Firmen, Wirtschaft und der Fachhochschule, Sexual Abuse Day, Gedenktage zum Ende des 1. Weltkriegs, English Language Day und 25 Jahre Englische Arbeitssprache an der HLW, Holocaust Erinnerungstag am Loibl, European Week of Sport, Erasmus Day, Ideen für UDM, Thema Plastik und Recycling, Fotowettbewerb an der Schule, AIDS, Männer in Sozialberufen und Sexual Health Workshop, Wirtschaftsvorträge für alle Jahrgänge, 1. Hilfe Kurse (auch als Langzeitkurs in englischer Sprache), Equal Pay Day, Erasmus Lehrerfortbildung, Schulpartnerschaft mit San Vito, Vorbereitung der Romreise (3.Jg), Italienreise (2.Jg) und der Matura-Abschlussfahrten nach Prag oder Barcelona, Business Behaviour Kurse (3.Jg), Survival Guide – Vorstellung und Einführung, Anwendung bzw. Umsetzung der Benimm-Fibel, Politische Bildung, Vernetzungstreffen (Infos über WebUntis), Skypen mit Partnerklassen im Ausland, Brainfit-Vortrag durch einen Mental Coach, Projekt „Sprachenvielfalt in Europa“, diverse Kulturprojekte, Education Day mit Lehrerfortbildung im Ausland u.a.

Ein großes Dankeschön geht in diesem Zusammenhang an die beiden Projektleiterinnen Mag. Helga Flick-Schnattler und Mag. Rosa Windbichler, die es – gemeinsam mit der kurzweiligen aber zugleich sehr effizienten Moderation von Mag. Gerlinde Zergoi – einmal mehr verstanden haben, einen intensiven Arbeitstag informativ, lustig, interessant und sehr partnerschaftlich zu gestalten.

Für unsere Helga Flick war es das letzte Treffen dieser Art und wir möchten uns im Namen der gesamten Schulgemeinschaft ganz herzlich für ihr unermüdliches Engagement über Jahrzehnte bei uns bedanken!

Besonders dankend soll auch hervorgehoben werden, dass dieses Seminar nicht ohne die Bereitschaft aller anderen Kolleginnen und Kollegen an der HLW, die am Vormittag für uns an der Schule suppliert haben, möglich gewesen wäre!

Dr. Peter Czell

Unsere Schule ist „Erste-Hilfe-Fit“

Und zum Schulschluss noch einmal tolle News: Unsere Schule ist ab sofort „ERSTE HILFE FIT“ und bekommt die Plakette „Erste Hilfe FIT 2018/19“ verliehen. Wir haben alle Kriterien für diese Zertifizierung erfüllt, z.B. mit Erste Hilfe-Kursen, Sicherheitskontrollen und Brandschutzmaßnahmen. Diese Plakette ist für uns eine Ehre und gleichzeitig Auftrag, auf diesem Gebiet fleißig weiter zu arbeiten.

www.erstehilfefit.at

Plakette_Erste_Hilfe_Fit_2018_2019

Auf den Spuren von „Engel des Vergessens“

IMG_20190702_142957[1] IMG_20190702_130422

Am Dienstag, dem 2.7.2019, fand sich eine kleine, aber motivierte Gruppe bei Zdravko Haderlap am Vinkl-Hof in Leppen/Bad Eisenkappl ein, um mit ihm die geschichtsträchtige Region der Partisanen aus dem 2. Weltkrieg zu erwandern. Den Rucksack mit Wasser, Jause und Büchern von Maya Haderlap, Florian Lipuš und Peter Handke gefüllt, machten wir uns auf den heißen Weg und tauchten ein in eine andere Welt. Rechtzeitig vor dem erlösenden Regen, erreichten wir den Peršman-Hof, Gedenkstätte und Museum für den Widerstand der Kärntner SlowenInnen.

Die Jausenboxen und Wasserflaschen waren leer, aber wir gefüllt mit vielen neuen Eindrücken und einem neuen Bewusstsein für die Kärntner Geschichte und für die Auswirkungen von Krieg. Dieser Tag wird noch lange in uns nachwirken.

Mag. Barbara Klema

IMG_20190702_113235 IMG_20190702_110143

Schätzspiel „Was bringt uns die EU?“

DSC00736

Na gut, es gibt die EU….und was hab ich davon? Solche Sätze hörten wir immer wieder (nicht nur) vor der EU-Wahl. Oft ist uns nicht bewusst, welchen Einfluss Europa auf unseren Alltag hat. Als Botschafterschule des Europäischen Parlaments sehen wir das sehr deutlich, wenn wir zu diesem Thema in den Klassen diskutieren. Also hat die 3AMW in ihrer letzten Ausgabe von HLWos z´lesn ein kleines Schätzspiel veranstaltet, um zu zeigen, wie die HLW St. Veit ganz konkret profitiert. Die Schülerinnen und Schüler bekamen folgende Frage: Wie viel Geld hat die HLW St. Veit in den letzten fünf Schuljahren über Erasmus+ Programme erhalten? Eine Box beim EU-Infostand diente als Sammelstelle für die Schätzungen und alle Jahrgänge haben sich beteiligt. Letzte Woche haben wir den glücklichen Gewinner ermittelt. Er heißt Nicolas Bruntnell und besucht die 1AMW! Seine Schätzung war am genauesten und er darf sich über einen FitBit Activity Tracker freuen, wie ihn das Projekt „Health 4 U“ momentan verwendet.

Und nun zur Auflösung: In den letzten fünf Schuljahren haben wir über Erasmus+ eine Förderung von € 813 926,- bekommen! Wir als Schule profitieren also auf so vielfältige Weise von der europäischen Gemeinschaft, und vielleicht hat unsere Aktion das wieder ein bisschen ins Bewusstsein gerufen.

Sommersportwoche der 4. Jahrgänge in Umag 2019

IMG_4258

Umag, 24. bis 28. Juni 2019:

Sommer, Sonne, Sonnenschein!
Die HLW Sankt Veit hatte es in Umag fein.

Segeln, Surfen, Tennis, Beachvolleyball, Biken, Tanzen, SUPen und Kajak fahren standen am Programm.
Irgendwann kam jeder einmal dran.

Gechillt wurde bei der Schifffahrt nach Novigrad,
eine Woche lang war uns niemals fad.

Auch eine Panne mit dem Bummelzug konnte uns nicht stoppen.
Unsere gute Laune wird so schnell niemand toppen.

Eine Woche war vorbei im Nu,
jetzt geht es in die Sommerferien: Juhu!

Abschlussprüfung und Abschlussfeier der 3AMW

IMG_9703

Am Montag, dem 24. Juni 2019 fanden unter dem Vorsitz von FV Madeleine Müller (HLW Spittal) die Abschlussprüfungen der 3AMW statt. Hier sind die Ergebnisse – wir gratulieren ganz herzlich zu den Erfolgen!

Auszeichnung:
RAUNJAK Madeleine-Sophie, SCHUSS Alexander

Guter Erfolg:
DOLINER Johanna, DOLINER Rosalie, KREUZER Julia, KURATH Anna, REITENBACH Tamara

Bestanden:
DEMIR Zara, KRENBUCHER Jennifer, OBERBERGER Bianca, PERNUTSCH Julia, REITER Marcell

Die Zeugnisverleihung fand noch am selben Tag in feierlichem Rahmen statt. Wir wünschen unseren Absolventinnen und Absolventen ALLES GUTE FÜR IHRE ZUKUNFT!

Schwerpunkt Handystrahlung

IMG_2137

Dank des Erasmus + Projekts „Health4U“ konnten wir es uns leisten, hochsensible Strahlungsmessgeräte für 2 Wochen anzumieten, um herauszufinden, in welchen Situationen die Smartphones besonders viel bzw. besonders wenig elektromagnetische Strahlung aussenden. Die 4 AHW, 3CHW, 2 BHW und 2 AMW ermittelten die Strahlungswerte bei besonders gutem/ schlechtem Empfang, bei Internet-Telefonie, im Ruhezustand, bei whatsApp-Telefonie, in Anti-Strahlungstaschen, mit Anti-Strahlungsstickers,…besonders groß war der Strahlungsunterschied zwischen den verschiedenen Handytypen, wobei Samsung Galaxy Handys als klare strahlungsarme Favoriten ausstiegen!
Zusätzlich zu den praktischen Messungen beschäftigten sich die Schüler und Schülerinnen noch mit den möglichen Auswirkungen von Handystrahlung auf die Gesundheit, dem Phänomen Smartphone in unserer Gesellschaft und der Funktion von Mobilfunk im Allgemeinen.
Alles in allem eine recht eindrückliche Erfahrung, die bestimmt einige Schüler und Schülerinnen auf dieses Thema sensibilisiert hat und sie zumindest beim Handykauf nicht nur auf das Design, sondern auch auf die SAR-Werte achten lässt.

Mag. Lisa Rainer

Zertifikatsprüfung „Jungsommelière Österreich“ an der HLW St. Veit

IMG_3318

Am Mittwoch, dem 19. Juni 2019, fand in unserer Schule die Zertifikatsprüfung zur „Jungsommelière Österreich“ statt. Neun Kandidatinnen, die zunächst von Kollegin Stefanie Kuster, BEd und nach ihrer Karenzierung von Herrn Dipl.-Sommelier Gerald Glinik unterrichtet wurden, stellten sich der schriftlichen, sensorischen und praktischen Prüfung – und alle haben bestanden!
In der Prüfungskommission durften wir erstmals Herrn Dipl.-Sommelier Adolf Marak, der im Thermenressort im Warmbad Villach tätig ist, begrüßen. Frau Dipl.-Päd. Agnes Hölzl von der WI’MO Klagenfurt war wieder in altbewährter Weise eine kompetente und sehr freundliche Prüferin, wofür wir uns herzlich bedanken. Den Prüfungsvorsitz führte Frau FV StR Dipl.-Päd. Mag. Sigrid Grojer.

Ausgezeichnter Erfolg:
Schaunigg Gudrun (4CHW), Schummi Laura (4DHW), Vince Lois-Marie (4CHW)

Guter Erfolg:
Berger Alexandra (4CHW), Jeschonig Kerstin (4CHW), Klabuschnig Kristin (4BHW), Klima Sophie (4AHW), Windbichler Sophia (4CHW)

Erfolgreich bestanden hat:
Dramac Marina (4BHW)

Die Schulgemeinschaft der HLW St. Veit/Glan gratuliert zu dieser Zusatzqualifikation sehr herzlich!

FV StR Dipl.-Päd. Mag. Sigrid Grojer

Maturafeier 2019

IMG_9536

Heißes Wetter, blauer Himmel, zwei weiße Fahnen vor der Schule, feierlich gekleidete Maturantinnen und Maturanten, zufriedene Gesichter… Unsere Absolventinnen und Absolventen versammeln sich langsam in der Aula, in der sie fünf Jahre lang ihren Schulalltag verbrachten. Im Festsaal werden sie schon von Eltern, Verwandten und Freunden mit Applaus erwartet, um schließlich links und rechts der Bühne ihre Plätze einzunehmen. Auf der Leinwand eine Abfolge lebensgroßer Bilder, die an außergewöhnliche Momente mit bewegenden Erinnerungen im Schülerleben der vier Klassen zeigen. Prof. Pessentheiner, unser unermüdlicher Schul- und Prüfungsfotograf, hat sie in stundenlanger Arbeit eindrucks- und stimmungsvoll zusammengestellt.

Neben den sehr emotionalen Abschiedsreden und den Zeugnisüberreichungen sind die Höhepunkte des Nachmittags zweifellos die musikalischen Darbietungen, in denen Julia Leitner, Lea Sauer, Hannah Wachernig und Sabrina Pirker am Klavier – wie schon in vielen Musikwettbewerben zuvor – das Publikum in ihren Bann ziehen.

Der Abend klingt dann bei einem gemütlichen Riesen-Buffet im Speisesaal langsam aus, wo unter anderem auch letzte Erinnerungsfotos gemacht werden. Unseren frischgebackenen Maturantinnen und Maturanten scheint mit etwas Wehmut wohl bewusst zu werden, dass für sie bereits ein neuer Abschnitt ihres Lebens begonnen hat…

Wir wünschen euch alles Beste für euren künftigen Lebensweg!

Dr. Peter Czell

PS: Ein herzliches Dankeschön ergeht an dieser Stelle an die Schülerinnen und Schüler der 4B, 4C und 4D Jahrgänge sowie an unsere Gastronomielehrerinnen für die professionelle Bewirtung der geladenen Gäste! Ebenfalls DANKE an all die anderen Klassen und KollgInnen, die an der Vorbereitung der vielen Köstlichkeiten beteiligt waren!

Reife- und Diplomprüfungen 2019

IMG_9365

Die Reife- und Diplomprüfungen haben begonnen und die Ergebnisse bzw. Bilder folgen nach Einlangen:
.

5AHW (Vorsitz: Prof. Mag. Stefan Tänzer, KV: Mag. Marion Derhaschnig )

Mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG bestanden haben:
MICHENTHALER Magdalena

Mit GUTEM ERFOLG bestanden haben:
GASSER Antonia, LEITNER Jennifer, OMELKO Julia, PIROLT Lena, PÖCHER Fiona-Marie, SMERITSCHNIG Alina, TRAMPITSCH Jana

BESTANDEN haben:
DORFER Alexander, EBNER Hanna, HAUSER Leonie, HEUER Sandra, HREBEJK Anja, KLIMBACHER Cornelia, PLAUTZ Sonja, STARK Julia, WEISS Marcel

Herzliche Gratulation zur bestandenen Matura!
.
.
5BHW (Vorsitz: Dir. Mag. Dr. Susanne Lissy, KV: Mag. Johannes Kanatschnig) – WEISSE FAHNE

Mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG bestanden haben:
BACHLECHNER Peter, FERNER Christina, FERNER Konstanze, GRASSER Sarah, RIEDL Andreas, SAUER Lea, SCHAFLECHNER Daniel, SCHIESTL Martin, WACHERNIG Hannah, WILDHABER Anna-Maria

Mit GUTEM ERFOLG bestanden haben:
KRAßNIG Chiara, KRISTLER Julian, LEHNERT Paulina, LEITNER Julia, SENGER Claudia, UNTERWEGER Marie-Christin

BESTANDEN haben:
BERGER Jasmin, HASLAUER Anna-Magdalena, LAUCHART Nicole, MAIER Yvonne, MUTZEL Sarah, PITTINO Emma, SCHALLER Daniela, STRUGGL Isabell

Herzliche Gratulation zur bestandenen Matura!
.
.
5CHW (Vorsitz: HR Mag. Dr. Renate Kanovsky-Wintermann, KV: Mag. Gerlinde Zergoi) – WEISSE FAHNE

Mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG bestanden haben:
DULLER Sophie, HOLZER Cornelia, KANATSCHNIG Sanna, KOCH Julia, MUDRINIC Jovana, NUCK Franziska, PIRKER Sabrina, WEGSCHEIDER Antonia

Mit GUTEM ERFOLG bestanden haben:
DANKO Michelle, KNES Christina

BESTANDEN haben:
GRANIG Sarah, HOI Marie, HUNKIN Sarah, KULTERER Johanna, MEIERHOFER Rosa, MULLE Selina, STIFTER Celine, STOCKLAUSER Alyssa

Herzliche Gratulation zur bestandenen Matura!
.
.
5DHW (Vorsitz: HR Mag. Dr. Renate Kanovsky-Wintermann, KV: Mag. Paul Baumgartner)

Mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG bestanden haben:
KARNER Sophie, MAKULA Chiara

Mit GUTEM ERFOLG bestanden haben:
FANDL Marie-Theres

BESTANDEN haben:
HÖLBLING Laura, KUMMER Kerstin, LESJAK Jacqueline, LINZER Miriam, NEUBAUER Melanie, SCHATZINGER Susanne, SCHIEFER Ines, UNTERGUGGENBERGER Hannah

Herzliche Gratulation zur bestandenen Matura!

(czep/pesh)

Schreibwerkstatt mit Isabella Straub, Teil II

IMG-20190617-WA0001

Also. Ich fasse zusammen: Es gibt die „Bad Rats“ und die „Red Cats“ – zwei konkurrierende Schulbands. Eine gestohlene Gitarre, unseren Helden Noah, der sich vielleicht in Sophia verknallen wird und seinen Gegenspieler Fabian, übrigens der Ex von Sophia…

Sophia, das Luder, hat Noahs Gitarre gestohlen! Logisch, dass es da kein Happyend mit ihm geben kann. Aber wenigstens spielen beide Schulbands beim Schulfest.

Das zumindest sind die Zutaten für unseren Schulroman, den wir in den beiden Kreativ-Schreiben-Workshops mit der 1 AHW an der HLW St. Veit entworfen haben. Trotz Hitze und Müdigkeit haben alle mitgemacht – dafür ein dickes DANKE! Ihr wart großartig.

Isabella Straub

Junior Bachmann Literaturwettbewerb 2019

Bachmann

Wie jedes Jahr haben auch heuer wieder einige Schülerinnen im Rahmen des Deutschunterrichts ihre Arbeiten zum Thema Augenblicke eingesandt. Verena TSCHARRE (3CHW) und Laura OUF(4DHW) konnten damit Plätze unter den ersten zehn belegen. Ihre Texte werden in der Broschüre des Bachmann Gymnasiums und in unserem Jahresbericht veröffentlicht.
Herzlichen Glückwunsch!

Helga Flick-Schnattler

Hier geht es zu den prämierten Texten:

  Laura_Ouf.pdf (347,0 KiB, 152 hits)


  Verena_Tscharre.pdf (255,7 KiB, 142 hits)

Bachmann Junior_1

NAWI-Workshop „Allergie – Mikrobiologie mit Staub“

IMG_3091

Auch heuer durften wir Herrn Mag. Nestelbacher von der Uni Salzburg bei uns begrüßen, der an zweit Tagen einen Workshop zum Thema „Allergie – Mikrobiologie mit Staub“ abhielt. Die Schülerinnen und Schüler der 2AHW, 3AHW und 3DHW konnten dabei einen Einblick in das wissenschaftliche Arbeiten in Laboren erhalten, indem sie selbst pipettierten, zentrifugierten und Ergebnisse auswerteten. Dabei konnten sie an eigenen Proben untersuchen, wie hoch die Allergenbelastung ihres Hausstaubes ist. Zudem wurden sie mit der Funktionsweise und den Möglichkeiten eines digitalen Auflichtmikroskops bekannt gemacht und konnten in einem inversen Floureszenzmikroskop ihre eigene DNA beobachten.

4. Platz bei der Beachvolleyball Landesmeisterschaft!

34

Die Beachvolleyball Landesmeisterschaft fand bei hochsommerlichen Temperaturen am Donnerstag, dem 6. Juni 2019, auf den USI-Plätzen in Klagenfurt statt. Nach einigen organisatorischen Problemen konnte das Quattro-Team der HLW Sankt Veit an der Glan in Bestbesetzung antreten.
Zunächst galt es die Gruppenphase als Sieger oder als Zweiter zu überstehen. Das gelang ohne eine einzige Niederlage, wenn auch die Spiele manchmal etwas knapp waren. Das BORG Wolfsberg wurde mit 21:18 besiegt, die HAK Klagenfurt mit 21:17 und ebenso die KTS mit 21:17. Unser Beachvolleyball-Team ging als Gruppensieger ins Halbfinale und traf auf die CHS Villach, den Zweitplatzierten der anderen Gruppe. Leider konnte die Siegesserie nicht fortgesetzt werden, was hauptsächlich an der großen Anzahl an unerzwungenen Eigenfehlern lag. Zu viele Bälle landeten im Netz oder im Out. Die letzte Chance auf eine Medaille bot sich im kleinen Finale. Der Gegner war der letztjährige Sieger BORG Klagenfurt. Es wurde um jeden Punkt hart gekämpft, denn beide Teams wollten unbedingt eine Medaille mit nachhause nehmen. Unsere vier Beachvolleyballer fanden zu alter Stärke zurück, doch leider machte das BORG Klagenfurt mehr Punkte. Für uns blieb der undankbare 4. Platz.
Bereits auf der Sommersportwoche in Umag/ Kroatien findet das erste Training für das nächste Jahr statt und da ist die HLW Sankt Veit an der Glan hoffentlich wieder am Stockerl zu finden!
Ein großes Dankeschön geht an meine Kapitänin Julia Zussner (4CHW), die mich bei der Organisation stark unterstützt hat. Das erste Eis in Umag geht auf mich! 😊

Das Quattro-Team der HLW Sankt Veit an der Glan:
Auer Christoph (4AHW)
Rachoinig Laura (4CDHW)
Wagner Emanuel (4AHW)
Zussner Julia (4CHW)

Mag. J. Gunzer

Die HLW ist FIT in ERSTER HILFE!

IMG_8819

Viele Menschen in Österreich würden sich nach eigenen Angaben nicht trauen, im Ernstfall Hilfe zu leisten. Dabei kann es uns allen passieren, dass wir Hilfe brauchen oder leisten müssen! Die HLW setzt deshalb seit vielen Jahren auf Erste Hilfe – Kurse sowohl für die Klassen auch als fürs Kollegium.

Lange Zeit war Frau Prof. Christine Schönegger die einzige an unserer Schule mit einem Lehrschein in Erster Hilfe. Vor ein paar Jahren kam Angelika Hebenstreit dazu. Im letzten Herbst wurde das Team dann um drei neue Trainer/innen erweitert. Sabine Holzer, Peter Reßmann und Rosa Windbichler haben ebenfalls den Lehrschein beim Jugendrotkreuz erworben. Damit können wir jetzt alle 16stündigen Kurse für unsere 2. Klassen selbst abhalten. Jedes Jahr zeigen die Klassen nämlich großes Interesse an den Kursen in ihrer letzten bzw. vorletzten Schulwoche. In diesem Schuljahr absolviert die 2amw ihren Kurs mit Prof. Reßmann, die 2ahw und 2bhw werden von Prof. Holzer und Prof. Windbichler als Ersthelfer geschult.

Gemeinsam mit Frau Prof. Rainer, die unsere neue Sicherheitsverantwortliche ist, bewerben wir uns auch um die Zertifizierung als „Erste Hilfe FIT“ – Schule. Die Voraussetzungen erfüllen wir auf jeden Fall. Und wir alle wissen: Wenn es um Erste Hilfe geht, lernt man wirklich für´s Leben!

Letzte Schülerzeitung der 3AMW: „Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut!“

Liebe HLW-Gemeinde!

Heute wenden wir uns zum letzten Mal mit der Schülerzeitung an euch und haben natürlich ein Zuckerl parat, um euch den Abschied zu versüßen. Lest die Zeitung, sucht und findet das Gewinnspiel, nehmt teil und freut euch über einen coolen Fitness-Tracker! Denkt immer daran, jeder Stress hat ein Ende und in kaiserlicher Manier verabschieden wir uns mit: „Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut!“

  Abschlusszeitung_3AMW_2019.pdf (2,1 MiB, 259 hits)

Eure 3AMW

Final Newspaper-Deckblatt Homepage

Verabschiedung ins Praktikum

Verabschiedung_2019_1

Nach der Überreichung der Schulnachrichten fand für die Schülerinnen und Schüler der 3. Jahrgänge und der 2AMW die offizielle Verabschiedung durch unseren Herrn Direktor Mag. Walter Martitsch statt.
58 Schülerinnen und Schüler werden ihr Pflichtpraktikum im Rahmen des Erasmus+-Projektes „Globetrotters tailoring their unique selling point“ in 27 verschiedenen Betrieben der Europäischen Union (Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Malta, Niederlande, United Kingdom) absolvieren. 12 Schülerinnen und Schüler aus den 2., 4. und 5. Jahrgängen folgen freiwillig im Juli.
Die Schulgemeinschaft und das Erasmus+-Team der HLW St. Veit wünscht euch alles Gute!

Wir sind Tennis-Bezirksmeister!

IMG_4041

Am Dienstag, dem 28.5.2019, goss es draußen zwar wieder mal in Strömen, doch in der Kölnhof-Tennishalle strahlte für die HLW Sankt Veit an der Glan die Sonne. Durch sehr starke kämpferische Einzelleistungen, sowie fulminante und hervorragend aufgestellte Doppel konnten unsere Tennisspieler und – spielerinnen erneut glänzen. Im Halbfinale trafen wir wie im Vorjahr auf das BG Tanzenberg und gewannen mit 4:2. Das BORG Althofen spielte in der Zwischenzeit erfolgreich gegen das BG Sankt Veit. Das Finale war an Spannung kaum zu überbieten. Nach den vier Singles lag das BORG Althofen in Führung. Unser routinierter Kapitän Julian Kristler überraschte mit seiner Aufstellung für die entscheidenden zwei Doppel. Die Taktik ging voll auf und die HLW glich auf 3:3 aus. Nun wurden die gewonnen Spiele jeder Schule ausgezählt. Die HLW Sankt Veit/ Glan hatte ein Spiel mehr am Konto und wurde somit Bezirksmeister. Da sich jedoch die Hälfte unseres Tennisteams ab dem Wochenende auf Grund des Pflichtpraktikums im Ausland befindet, lassen wir dieses Jahr dem BORG Althofen den Vortritt zur Landesmeisterschaft. Letztes Jahr hatten wir dieses Glück. Wir wünschen dem BORG Althofen viel Erfolg und hoffen, dass sie es schaffen den Titel in den Bezirk Sankt Veit zu holen!

Die Tennis-Asse der HLW Sankt Veit/ Glan:
Auer Christoph (4AHW)
Brunner Julia (2BHW)
Höfferer Sandra (3BHW)
Kristler Julian (5BHW)
Reiner Michelle (3CHW)

Mag. J. Gunzer

Dem schlechten Wetter mit guter Laune getrotzt!

IMG_3907

Wir, die 2AHW, reisten mit guter Laune am 20.05.2019 nach Bad Goisern. Wir wurden nett empfangen und begannen direkt danach mit den ersten Aktivitäten. Die ersten zwei Sportarten, nämlich Bogenschießen und Klettern im Hochseilgarten, fanden leider im strömenden Regen statt. Nichtsdestotrotz meisterten wir diese ohne Probleme. Am Abend lieferten wir uns spannende Duelle im Tischtennis.
Am zweiten Tag durften wir uns Erfahrungen mit Suchhunden und auf der Kletterwand aneignen.
Am Nachmittag ging es dann weiter mit der sogenannten „Powerschaukel“ und dem Kajakfahren. Die Powerschaukel beförderte uns in die Lüfte, das Kajak hingegen ließ den einen oder anderen beinahe untergehen.

Am Mittwoch ging es dann in die Tennishalle, wo wir die Grundlagen des Tennisspielens erlernten. Beim Abseilen kam dann die Höhenangst ins Spiel. Schlussendlich schafften wir es aber ohne große Probleme.

Der Donnerstag, der sozusagen letzte Tag – da wir ja am Freitag in der Früh abreisten – überraschte mit schönem Wetter und machte die Wanderung zum Highlight der gesamten Woche. Auf einer idyllischen Berghütte füllten wir unsere Mägen mit leckerem Kaiserschmarren.

Am Freitag mussten wir leider bei herrlichstem Wetter abreisen. Im Bus wurde hauptsächlich geschlafen, da wir ziemlich erschöpft waren, denn trotz Kälte und Nässe, ließen wir uns nicht unterkriegen und der Spaß kam nie zu kurz.

Wir bedanken uns bei Fr. Prof. Winkler und bei Fr. Prof. Knaller-Kasper und natürlich auch bei unserer Herberge, welche uns diese unvergessliche Woche ermöglicht haben.

Leandro Makula & Kiran Gröchenig