EINLADUNG zum HLW-Ball „Sissi und Franz laden zum Tanz“ am 9. Februar 2019

Ballplakat_9_2_2019

Der HLW-Ball mit dem Thema „SISSI UND FRANZ LADEN ZUM TANZ“ findet am Samstag, dem 9. Februar 2019 wie gewohnt in unserem Hause statt und wir laden alle ganz herzlich dazu ein.

Für all jene, die sich schon vorab näher informieren wollen, gibt es bereits ein Fotoalbum mit den BALLVORBEREITUNGEN.

Wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen Sponsoren unseres Hauses für ihre Treue!

Durch einen einfachen KLICK auf die untenstehenden Links gelangt man bequem zu ihren Homepages.

Am Ende der Seite geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

Ein großes DANKESCHÖN unseren SPONSOREN des HLW-Balls am 9. 2. 2019

Der HLW-Ball mit dem Thema „SISSI UND FRANZ LADEN ZUM TANZ“ findet am Samstag, dem 9. Februar 2019 statt und wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen Sponsoren unseres Hauses für ihre Treue!

Durch einen einfachen KLICK auf die untenstehenden Links gelangt man bequem zu ihren Homepages.

Am Ende der Seite geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

Diese Liste wird laufend ergänzt…

BÜROTECHNIK THALHAMMER
BRAUEREI HIRT
FUNDERMAX
FOTOSTUDIO SCHOBER
BUCHHANDLUNG BESOLD
WELTLADEN
SOZIOTHERAPIE KÖRBLER
PULCINELLA
VIVI’S NACHHILFEINSTITUT
FAHRSCHULE ZYGARTOWSKI
DANESH TEPPICHE
BÄCKEREI STOCKLAUSER
LEEB BALKONE
ZEMROSSER BAU GESMBH
BERUFSMODE HUDERZ-SEIBEL
KFZ-FACHBETRIEB ROBINIG
KOGLER NATURSTEINE
KÄRNTNER SAATBAU
S&K BRUNNENBOHR
UNIQA
KAMPITSCH & PARTNER
MASSAGE FACHPRAXIS LESJAK
TISCHLEREI ERNST
FRISEURSTUBN SILVIA
E-WERK FRANZ
KFZ-TECHNIK JÖBSTL
BKI IT-MANAGEMENT GMBH
WIENER STÄDTISCHE
FLEXTRONICS
ECA SINGER & KATSCHNIG
ESCH-TECHNIK
DIE SCHRIFT
MALEREIBETRIEB VINCE
GASTHOF FRADLER
JACQUES LEMANS
RBB ST. VEIT/GLAN
RAIFFEISENCLUB
GARTENBAU VOLDER
KDK WASSERMANN
GASTHAUS-PENSION SONNWIRT
BÄCKEREI KRONLECHNER
WOLGESUND
TRANSPORTE MATTERSDORFER
BKS BANK
NAH- UND FERNTRANSPORTE BUGELNIG
SCHLOSSCAFÉ TEUFENBACH
HOFSTÄTTER REISEN
RAUMGESTALTUNG REBERNIG
IB-SCHIDLOFSKI
KIRCHER-TECHNIK
ZIMMEREI ROTH
METALLBAU STÖLZL
KULTERER Haus & Gartenservice
MALEREI SUCHER
FLEISCHEREI PFANDL
ELEKTRO LESCHANZ

HLW Info-Abend 2019

IMG_5799

Am Donnerstag, dem 17. Jänner 2019, fand ab 18.00 Uhr unser traditioneller HLW-INFO-Abend statt und – wie jedes Jahr – fanden sich sehr viele Besucherinnen und Besucher ein, die unseren Festsaal bis auf den letzten Platz füllten.

Nach allgemeinen Informationen begaben sich alle zu den „Workshops“ in den zweiten Stock, wo sich ein breit gestreutes und anschauliches Informationsprogramm bot. Nahezu alle Lehrerinnen und Lehrer der HLW waren anwesend und konnten eine Vielzahl von Fragen beantworten und klären. Wir haben uns sehr über Ihren so zahlreichen Besuch gefreut und hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat.

Vielen herzlichen Dank sagen wir unseren zahlreichen SchülerberaterInnen und MitarbeiterInnen in der Küche und an den Bars, die sich freiwillig bereit erklärt hatten, sich bis spät in den Abend für Informationen „aus erster Hand“, beste Gästebetreuung und fröhliche Stimmung für ihre Schule zur Verfügung zu stellen!

Dr. Peter Czell

MATURA – was nun?

IMG_5677

Diesem Thema widmete sich ein Bildungstag, der am Mittwoch, dem 9. Jänner 2019 vormittags, im Festsaal der HLW St. Veit/Glan, stattfand.
Das Hauptaugenmerk dieser Veranstaltung war auf die Präsentation des Krankenhauses der barmherzigen Brüder in St. Veit/Glan gerichtet.
Die Pflegedirektorin des Krankenhauses Frau DGKP Christine Schaller-Maitz, MSc klärte die Schülerinnen und Schüler der fünf Abschlussklassen über die Organisation so eines Betriebes und die verschiedenen Tätigkeiten aus Sicht der Ärzte, des Pflegepersonals und der Verwaltung auf.
Anschließend informierte Herr Dr. Hans Peter Gröchenig, Facharzt für Innere Medizin im KH St. Veit, über den verantwortungsvollen Beruf eines Arztes bzw. auch die Ausbildung und den Weg dorthin.

Als weitere Vortragende war die Studiengangsleiterin für Gesundheits- und Krankenpflege an der Fachhochschule Kärnten Frau Anita Mitterdorfer, BA M.Ed. MA anwesend und sie berichtete über die Bachelor Ausbildung zur diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. Pfleger an der FH Kärnten.
Im Praxisteil wurden die Schülerinnen und Schüler an 6 Ständen in verschiedene medizinische Tätigkeiten wie z. B. Reanimation, Endoskopie, Sonographie, IT Dokumentation, Händehygiene, Wundversorgung und Verbände eingeweiht und durften auch selber „Hand anlegen“.

Im Anschluss konnten sich die Abschlussklassen eingehend an den Informationsständen der Universität Klagenfurt, der Fachhochschule Kärnten, der Pädagogischen Hochschule Kärnten und der Österreichischen Hochschülerschaft über weitere Ausbildungsmöglichkeiten nach der Reife- und Diplomprüfung beraten lassen.
Am Nachmittag fand für interessierte Schülerinnen und Schüler ein Bewerbungsworkshop statt, der von Frau Mag. Birgit Wilpernig von der FH Kärnten geleitet wurde.
Es war ein sehr spannender, interessanter und lehrreicher Tag, der vielleicht für den einen oder anderen, die anfänglich gestellte Frage beantworten konnte.
Ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten für diesen tollen Vormittag.
Dr. Isabella Stromberger

Abschlussreise der 3AMW nach München

DSC04575

Unsere Reise begann am Mittwoch, den 19.12.2018. Wir fuhren um 8:00 Uhr von der Schule weg kamen und um 14:00 Uhr bei den Bavaria Filmstudios an. Dort genossen wir eine angenehme und lustige Führung durch die Studios. Frau Professor Derhaschnig spielte sogar eine Wetterfee. Ebenso sahen wir das Klassenzimmer von “Fack ju Göhte“. Wir besuchten auch „Das Boot“ aus dem gleichnamigen Film.
Um 18:00 Uhr kamen wir ins Hotel, machten uns frisch und besuchten danach mit Frau Prof. Derhaschnig und Frau Prof. Tscharnig den Weihnachtsmarkt.

Am nächsten Tag starteten wir mit einer Stadtführung vom Marienplatz zum Viktualienmarkt, danach zur Marienkirche, dem Hardrock Café bis zum Hofbräuhaus.
Nach einem guten Mittagessen gingen wir shoppen. Zum Schluss gab es ein gutes Essen und den Abend ließen wir in einer gemütlichen Runde ausklingen.

Am Letzen Vormittag kauften wir noch Mitbringsel für zuhause ein und zündeten ein Lichtlein in der Frauenkirche an.
Danach ging es bei Regenwetter mit dem Bus auf der Autobahn nachhause.

Vortrag „Faszination Regenwald“

RW-Vortrag Titel

IMG_3854

Im Dezember durften wir mit Herrn Mag. Richard Kunz einen leidenschaftlichen Biologen, Regenwaldexperten und langjährigen Unterstützer des Projektes „Regenwald der Österreicher“ bei uns an der Schule begrüßen. In seinen Vorträgen, die er fast ausschließlich mit eigenen Bild- und Tonaufnahmen gestaltete, brachte er uns das Ökosystem Regenwald näher. Er stellte dabei ein paar wahrhaft faszinierende Tiere und Pflanzen vor, die im Laufe der Evolution diverse Methoden entwickelt haben, um sich zu tarnen, fortzupflanzen oder an Nahrung zu gelangen.

Zudem erfuhren wir auch einiges über die Bedrohungen und Bedeutungen der Regenwälder. Denn während Regenwälder weltweit nur mehr etwa 4 % der Landfläche ausmachen, beherbergen sie doch über 50 % der Pflanzen- und Tierarten. Daher bedeutet deren vermehrte Rodung – beispielsweise für Monokulturen (Bananen, Soja, Ölpalmen, Kaffee, Kakao,…), Viehhaltung, Holz oder Papier – eine starke Bedrohung für sehr viele Arten. Hinzu kommt, dass durch die Pflanzen des Regenwaldes große Mengen an CO2 aufgenommen und O2 freigesetzt werden.

Somit ist der Schutz des Regenwaldes auch immer mit dem Schutz unseres Klimas verbunden. Um hierfür einen Beitrag zu leisten, wurden mit einem Teil des Geldes, das die Schülerinnen und Schüler für den Vortrag bezahlten, 325m2 Regenwald in Costa Rica freigekauft. Diese Fläche gehört nun zum eingangs erwähnten „Regenwald der Österreicher“ und darf nicht mehr gerodet werden.

Mag. Vanessa Dürrauer

BEC 2018: ALLE 9 Kandidatinnen haben BESTANDEN!

University-of-Cambridge-ESOL-Examinations-1

Mit dem heutigen Tag kam endlich die erlösende Nachricht vom Internationalen Prüfungszentrum aus Cambridge! 3 Auszeichnungen, 3 Gute Erfolge und 3 Mal bestanden: Das ist die höchst erfreuliche Bilanz der diesjährigen Cambridge-Prüfung aus WIRTSCHAFTS-ENGLISCH! – Aber der Reihe nach:

Seit nunmehr 21 Jahren finden an unserer Schule die Prüfungen zur Erlangung des BUSINESS ENGLISH CERTIFICATE (BEC) der University of Cambridge statt.

Am Samstag, dem 1. Dezember 2018 hatten insgesamt 9 Schülerinnen aus den Klassen 4BHW und 4CHW Gelegenheit, ihr fachspezifisches und sprachliches Können in „BEC Vantage“ unter Beweis zu stellen. Dies entspricht dem genormten Level B2 des „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GERS)“.

Mit dem heutigen Tag wurden die Ergebnisse offiziell freigeschaltet und ALLE haben erfreulicherweise bestanden, drei davon – Schulsprecherin Alexandra BERGER, Lois-Marie VINCE und Julia ZUSSNER – noch dazu mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG!

Einen GUTEN ERFOLG konnten Miriam KUSTRIN, Jutta SEIDL und Sophia WINDBICHLER für sich verbuchen.

Mit Erfolg BESTANDEN haben weiters Laura DROBESCH, Carolina STRASSER und Sandra STROMBERGER.

Die Zertifikate werden bei der „Ehrung der HLW-Talente“ am 22. Mai 2019 um 18 Uhr in würdigem Rahmen offiziell überreicht.

Ihre Namen werden selbstverständlich in die seit dem Jahre 1998 geführte EWIGENLISTE eingetragen, womit sich deren aktuelle Gesamtzahl auf stolze 365 (!) Personen erhöht.

Wir GRATULIEREN HERZLICH im Namen der ganzen Schulgemeinschaft!

Dr. Peter Czell (Fremdsprachenkoordinator und BEC-Trainer)

Volleyball-Weihnachtsturnier 2018

IMG_5581

Das Volleyball-Weihnachtsturnier war auch heuer wieder ein voller Erfolg, wobei langjährige Beobachter der Überzeugung waren, dass die ganze Veranstaltung – und vor allem auch das Finale über 3 Sätze – spannender war als je zuvor – und die Stimmung sowieso!

Besonderes Highlight an diesem Tag war zweifellos auch der Besuch des Oberstufenchors des BG St. Veit in unserem Konferenzzimmer, der – unter der Leitung von Mag. Gerhard Marschnig – vorweihnachtliche Stimmung verbreitete und das andalusische Weihnachtslied „A la Nanita Nana“ und als Zugabe „Feliz Navidád“ zum Besten gab. Vielen herzlichen Dank!

Den Siegespreis konnte schließlich die 7b des Gym für sich verbuchen, gefolgt von der 5BHW und der 4AHW. HERZLICHE GRATULATION!

Ein großes Dankeschön geht an die Organisatorin Mag. Büchsenmeister – unterstützt von Mag. Winkler und Mag. Schönegger-Tscheließnig – an die total begeisterten Fans, die vielen teilnehmenden Klassen – auch heuer wieder zwei des BG-St. Veit – und vor allem an die tollen Kämpferinnen und Kämpfer, die viel Herz und Einsatz in ihren Spielen bewiesen.

Wir wünschen allen ein FROHES FEST und einen GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR 2019!

Hier geht es zum FOTOALBUM. Viel Spaß beim Anschauen!

BRAVO! Burschen + Mädchen für Volleyball-LM qualifiziert!

Das Mädchen- und das Burschenteam der HLW Sankt Veit/Glan haben sich für die Volleyball-Landesmeisterschaft qualifiziert!

IMG_5445

IMG_5438

Direkt aus dem Training für das Volleyballweihnachtsturnier, traten die besten Volleyballspieler und -spielerinnen der HLW Sankt Veit/ Glan bei der Regionalmeisterschaft am Dienstag, dem 18.12.2018, an. Die Gegner, die es für die Qualifikation für die Landesmeisterschaft zu schlagen galt, waren für das Burschen- und das Mädchenteam gleich: BORG Althofen und BG Sankt Veit.

Die Mädchen machten den Anfang gegen das BG Sankt Veit und gingen dank einer fulminanten Serviceleistung von Marlene Stölzl (3BHW) 15:0 in Führung. Der 1. Satz war somit nur noch Formsache und ging mit 25:4 an unsere Mädchen. Im zweiten Satz konnten die Gegnerinnen mehr Punkte erzielen, doch die Mädchen der HLW Sankt Veit/ Glan spielten auch diesen Satz mit 25:16 souverän nachhause.
Die Burschen spielten zeitgleich gegen BORG Althofen, doch der Spielverlauf war ein ganz anderer: die Führung wechselte ständig hin und her und irgendwann kam man in die entscheidende Phase, die nicht spannender hätte sein können. Jede Schule hatte mehrere Satzbälle, doch der „Winning Point“ wollte einfach nicht gelingen. Auch die betreuenden Lehrer, Prof. Büchsenmeister und Prof. Trattler, konnten kaum noch hinsehen. Bei 30:29 hatte die HLW Sankt Veit erneut einen Satzball und endlich gelang der entscheidende Punkt. Das Spiel war zwar noch nicht vorbei, aber der Gegner zeigte sich im 2. Satz geknickt und konnte nur noch 11 Punkte erzielen. Der erste Sieg war eingefahren, doch der stärkere Gegner wartete noch.
Die Mädchen bestritten gleich im Anschluss ihr 2. Spiel gegen BORG Althofen. Der Gegner spielte stark auf, doch die Mädchen der HLW Sankt Veit/ Glan waren noch stärker. Der 1. Satz wurde mir 25:21 gewonnen, der 2. Satz mit 25:15. Da unsere Mädchen bereits zwei Siege erspielt hatten, war das letzte Spiel BG Sankt Veit gegen BORG Althofen nur noch Formsache.
Die Burschen hatten ein Spiel Pause und konnten den zweiten Gegner, BG Sankt Veit, im Spiele gegen BORG Althofen beobachten. Mit gestärkter Siegesbrust ging das BG Sankt Veit ins finale Duell gegen die Burschen der HLW Sankt Veit/ Glan.

Der 1. Satz begann leider gar nicht gut für uns und das BG Sankt Veit konnte sich schnell ein paar Punkte in Führung setzen. Nach einem Spielerwechsel des BG Sankt Veit, fanden die Burschen der HLW Sankt Veit/ Glan endlich ins Spiel und konnten rasch den Rückstand aufholen und sich dann absetzen. Um jeden Punkt wurde hart und lange gekämpft und es kam zu sehenswerten und spektakulären Ballwechseln. Unsere Burschen waren sehr konzentriert und liefen zu ihrer Höchstform auf. Der 1. Satz ging mit 25:19 an die HLW Sankt Veit/ Glan und auch im 2. Satz konnten sie ihr Leistungsniveau halten. Auch dieser Satz ging mit 25:20 an uns und brachte die Qualifikation für die Landesmeisterschaft mit sich.

Herzliche Gratulation an die Mädchen und an die Burschen zur Qualifikation zur Landesmeisterschaft, die am Mittwoch, dem 23.1.2019, in Klagenfurt stattfinden wird.
Beim Mädchenteam konnten sich die neuen Schülerinnen der 1. Klassen perfekt ins Team einfügen und durch ihre großartige Leistung wichtige Punkte erzielen.
Die Burschen konnten endlich die „Nervenschwäche“, die in den letzten Jahren größere Siege verhindert hatte, ablegen und die wichtigen Punkte im Spiel holen. Das jahrelange Volleyballtraining an der HLW Sankt Veit/ Glan, das vor allem immer vor dem Weihnachtsturnier stattfindet, hat sich bezahlt gemacht. Denn unser Burschenteam, in dem kein Vereinsspieler zu finden ist, hat eine kompakte Mannschaftsleistung gezeigt, bei der jeder Spieler gleich gut war. Somit konnte auch die Schule mit Vereinsspieler besiegt werden! Es ist keine Übertreibung von den besten Volleyballteams der letzten Jahre zu sprechen! Wir freuen uns auf die Landesmeisterschaft!
Vielen Dank für die zahlreiche Fan-Unterstützung von der Tribüne aus, vor allem an Prof. Schönegger-Tscheliessnig!

Für die HLW Sankt Veit/ Glan spielten:
Mädchenteam:
Zussner Julia (4CHW)
Rachoinig Laura (4DHW)
Stölzl Marlene (3BHW)
Wildhaber Mairin (1AHW)
Krassnig Chiara (5BHW)
Unterweger Marie (5BHW)
Raupl Felicia (1CHW)
Eberhard Magdalena (1CHW)
Franz Anna (1CHW)

Burschenteam:
Kristler Julian (5BHW)
Riedl Andreas (5BHW)
Auer Christoph (4AHW)
Pessentheiner Andreas (4AHW)
Wagner Emanuel (4AHW)
Weiß Marcel (5AHW)
Knabl Mario (3AHW)
Riedl Christian (1CHW)
Frühwirth Lukas (1CHW)

Jetzt muss nur noch eure Sportlehrerin ihre Nervenstärke trainieren 😉 !
Voller Stolz, Mag. J. Büchsenmeister!

Ein sinnvolles Jahr nach der Matura

IMG_5399

Für alle, die noch unentschlossen sind, was sie nach der Matura machen möchten, für alle die ohnehin den Zivildienst absolvieren müssen und für alle, die Interesse an einem Aufenthalt in einem außereuropäischen Land haben, könnte ein freiwilliges soziales Jahr eine interessante Alternative sein.
Michael Tschauko, der mittlerweile in Graz Theologie studiert, erzählte am Dienstag, 11.12. in mehreren Klassen von seinem Auslandszivildienst organisiert mit „Volontariat bewegt“ in Ecuador, wo er Kinder und Jugendliche beim Lernen und bei Freizeitaktivitäten unterstützte. Die Aufschrift auf Michaels T-shirt wurde auch für uns ein Stück weit Wirklichkeit: „Ich habe gelernt, dass die Welt nicht aus Ländern oder Städten besteht, sondern aus Menschen.“

„A Mensch mecht i bleibn, net zur Numma mecht i wern, … “

IMG_5393

70 Jahre Menschenrechte, ein runder Geburtstag, auf den wir auch in der Schule durch diverse Aktionen aufmerksam machten.
Ein herzliches Danke an Rudi Lechner für den musikalischen Einstieg, den SchülerInnen und LehrerInnen, die Hinweise auf einzelne Menschenrechte auf ihrem Rücken trugen, und allen, die sich für das Thema engagieren.

IMG_5350

Der Nikolaus an der HLW

IMG_5346

Nachdem sich am Vortag die Krampusse bereits beim St. Veiter Umzug ausgetobt hatten, ließ es unser Haus-Nikolo heuer deutlich ruhiger angehen! Vielen herzlichen Dank unserem Kollegen Mag. Maks Cvetko und seinen himmlischen Engels-Helferinnen Rosi, Marie, Julia und Gloria sowie für die netten FAIR-TRADE-Gaben, mit denen sie uns auch heuer wieder in den Klassen überraschten!

Lust auf moderaten Weingenuss

Weinvorträge_1

Die heurigen Weinvorträge von Frau Ingrid Bachler, Dipl.-Sommelière und Weinakademikerin, standen unter dem Motto „Lust auf moderaten Weingenuss“. Die Schülerinnen und Schüler der dritten Jahrgänge und der dritten Fachschulklasse folgten gespannt dem Vortrag von Frau Bachler, der durch ihre Lebenserfahrung, ihr fachliches Wissen, ihre liebevolle Art im Umgang mit den Schülerinnen und Schülern und ihre rhetorisch hervorragende Ausdruckweise geprägt war. Dabei wurde ihnen die Entstehung des Weines von der Rebe bis zur Flasche, Rebsorten und die Weinbaugebiete Österreichs erklärt. Besonderen Wert legte Frau Bachler auf die Sensorik. Bei Blindverkostungen ist es sehr schwierig, den Geschmack und die Inhaltsstoffe zu erkennen. Frau Bachler war es besonders wichtig zu betonen, dass beim Trinken von Wein der Genuss und nicht die Menge im Vordergrund stehen muss.
Die angehenden Praktikantinnen und Praktikanten sollen künftig sowohl im In- als auch im Ausland kompetent auftreten und die österreichische Weinwirtschaft bestmöglich präsentieren.
Ein großer Dank gebührt Frau Bachler vom Kulturwirtshaus Bachler, dass sie sich trotz der vielen Arbeit im Betrieb die Zeit genommen hat, unsere Schülerinnen und Schüler professionell zu schulen und sie für Wein zu begeistern.
Mag. Ingrid Thaler

Orientierungstage der 1AHW+1AMW+1BHW+1CHW im Pfarrzentrum 2018

IMG_4352

Die 1AHW und 1AMW beim Orientierungstag
Ob beim Zwiebelschalen-Speeddating, Ratespiel mit Zwischendecke, Turmbau aus 8 Blättern, sich auf Sesseln stehend alphabetisch zu ordnen oder in der Abschlussrunde Positives über Mitschüler und Mitschülerinnen aufzuschreiben und danach die Blätter auszutauschen…, alle waren von der ersten bis zur letzten Minute „live“ dabei.
Der Vormittag des 22. 11. im Pfarrzentrum St. Veit hat sich in Bezug auf ein noch besseres Miteinander und Teamarbeit bestens bewährt und wurde von den Schülerinnen und Schülern als „interessant, sehr lustig und vorzüglich“ bewertet.
Ein besonderes Dankeschön an unseren Leiter Michael Hlavka und an die Pfarre St. Veit für die Nutzung der Räumlichkeiten.
Mag. Helga Flick-Schnattler für die 1AMW
Dr. Isabella Stromberger für die 1AHW

IMG_1872

Es war ein „Kennenlerntag“, wie man ihn sich nicht besser hätte wünschen können! Herr Hlavka begrüßte alle SchülerInnen im großen Sesseskreis und schon ging es los. In zahllosen unterschiedlichsten Spielen und Aktivitäten begegneten sich ausnahmslos alle in den verschiedensten Situationen, tauschten sich aus, plauderten miteinander, lösten gemeinsam diverse Aufgaben und Problemstellungen und hatten ausreichend Gelegenheit, auf diese Weise viel Neues über die Mitschüler zu erfahren. In der Pause spielten wir noch ein paar Runden Tischfußball und um 13 Uhr war man sich geschlossen einig, dass dieser Tag seinen Zweck perfekt erfüllt hat. Ein großes Dankeschön unserer Frau Prof. Mag. Rosa Windbichler für die Organisation und unserem Moderator für die tolle Durchführung unseres Orientierungstags!
Mag. Cornelia Stadtmann (1CHW)
Dr. Peter Czell (1BHW)

„An uns, ihr Frauen, ist die Reihe“

IMG_5274

Unter diesem Buchtitel der Historikerin Frau Dr. Andrea Lauritsch stand am Montag, dem 26. 11., die Festveranstaltung zu 100 Jahren Frauenwahlrecht. Nach den Grußworten der Frauenbeauftragten des Landes Kärnten, Frau Mag. Gabriel, erhielten wir von der Buchautorin Frau Dr. Lauritsch einen sehr interessanten Streifzug durch Kärntens Frauengeschichte. Julia Leitner, Lea Sauer und Hannah Wachernig aus der 5BHW, die im Rahmen ihrer Diplomarbeit zur Rolle der Frau in Geschichte, Wirtschaft und Religion, die Chronik der HLW aufgearbeitet haben, präsentierten die frauenspezifischen Daten der mehr als 100- jährigen Schulgeschichte und bedankten sich stellvertretend bei den längst dienenden Frauen: Fr. Geyer Gerda und Fr. Mag. Schönegger- Tscheließnig. Das geplante Interview mit Zeitzeuginnen aus dem Altersheim Haus Sonnhang fiel aufgrund des Wetters, im wahrsten Sinn des Wortes, ins Wasser, aber Bettina Lugger aus der 4BHW gab engagiert, biographische Einblicke in das Leben einer ungewöhnlichen Frau, mit der sie im Vorfeld ein Interview geführt hatte.
Es war unglaublich bewegend zu hören, wie unsere Vorfahrinnen gelebt, gearbeitet und gekämpft haben. Am Ende der Feier bleibt in uns das Gefühl der Dankbarkeit für alle Chancen, die wir haben.

“HEALTH 4 U” Erstes Projekttreffen in Norwegen!

Titel

Im Rahmen unserer neuen Erasmus Schulpartnerschaft „Health 4U“ waren wir zu Besuch in Norwegen. Wir, das sind Theresa Hutter, Linda Frühwirth, Lena und Hannah Pahr, Marlene Stölzl, Elena Pichler (alle 3bhw), Angelika Hebenstreit und Rosa Windbichler.
Von 4.11. bis 9.11. war die St. Olav Videregaende Skole in Sarpsborg Gastgeber des ersten internationalen Projettreffens mit TeilnehmerInnen aus Norwegen, Österreich, Finnland und den Niederlanden. Wir möchten kurz über das vielseitige Programm zum Thema Gesundheit berichten.
Aus acht Entwürfen haben wir unser Projektlogo gewählt. Das offizielle H4U Logo kommt aus Finnland und hat die Wahl mit Abstand gewonnen.
Wir haben Präsentationen mitgebracht, in denen alle ihre Schulen und Länder vorstellen konnten. Auch ein kurzer Besuch in norwegischen Klassenzimmern und Sightseeing in Sarpsborg und Frederikstad boten uns spannende Einblicke.
Zum Schwerpunkt der seelischen Gesundheit gab es einen Workshop mit dem Titel „The Power of Thought“. Nicht die Situation selbst sondern unsere Einschätzung ist entscheidend. Hier haben wir z. B. über Schulstress diskutiert.
Nach dem Vorbild des „European Youth Parliament“ (EYP) haben die SchülerInnen in internationalen Teams Gesundheitsthemen diskutiert, präsentiert und abgestimmt.
Die Teams arbeiteten an einem internationalen Fragebogen, der in allen vier Schulen im Jänner ausgefüllt wird. Sie haben viele gute Fragen gesammelt und die UDM Gruppe der 3bhw wird diese weiterbearbeiten. Wir sind gespannt auf das Resultat.
Wir haben uns auch viel bewegt und etwas für unsere körperliche Gesundheit getan! Eine Nachtwanderung mit anschließendem Grillen oder ein Partie Quidditch (die Muggelversion…) waren ebenso Teil des Programms wie Bowling, Lasertag oder das Fußballmatch des FC Sarpsborg gegen Malmö.
Wir bedanken uns bei unseren Freunden in Sarpsborg für die abwechslungsreiche und interessante Woche, für das Gratisobst, die große Gastfreundschaft, das tolle Essen und vieles mehr! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit euch! Das nächste Treffen findet im Frühling 2019 in Finnland statt.

Logo Wettbewerb Erasmus+ „HEALTH 4 U“

20181030_093959

Eine neue Schulpartnerschaft beginnt immer mit einem ersten Kennenlernen aller Beteiligten, mit viel Organisieren und natürlich auch damit, dass man sich Gedanken um die Präsentation macht. Die Hlw arbeitet bis 2020 mit drei europäischen Schulen in Norwegen, Finnland und den Niederlanden zusammen. Und unsere Erasmus+ Schulpartnerschaft „Health 4 U“ hat seit November 2018 ihr offizielles Logo! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die Logo für unseren schulinternen Wettbewerb eingereicht haben. Insgesamt sieben Jurymitglieder haben die drei Entwürfe bestimmt, die an der internationalen „H4U logo competition“ teilnahmen. Unsere Siegerinnen sind:
• Katarina Marijanovic, 3ahw
• Celine Muhr, 3chw
• Lisa Popernitsch, 1chw
Die drei Schülerinnen durften sich über Preise in Form von Libro Gutscheinen freuen. Gefreut haben wir uns aber über alle eigereichten Entwürfe (es waren über 20), denn die SchülerInnen haben wieder einmal bewiesen, wie kreativ sie sind. Ein großer Dank geht auch an Frau Prof. Dulle. Sie hat im Kreativunterricht die Möglichkeit gegeben am Wettbewerb teilzunehmen und stand allen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite.

Beim ersten Projekttreffen in Norwegen Anfang November wurde das offizielle Projektlogo gewählt. Und gewonnen hat ein Entwurf aus…Finnland!
Wenn ihr mehr über unser Projekt wissen wollt, klickt auf www.h4uerasmus.com, dort erfahrt ihr alles über unsere Schulpartnerschaft und laufenden Projekte.
Das H4U Team der HLW St. Veit

20181105_155935

SHAKESPEARE at his best

König Lear_1

Lüge, Intrige, Korruption, Gewalt, Sex , Verbrechen und zeitlose Gültigkeit: König Lear auf der Bühne des Klagenfurter Stadttheaters. Stephanie Mohr gelingt in ihrer modern angelegten 3-stündigen Umsetzung dieses Werkes von W. Shakespeare eine packende Studie gieriger Bösewichte. Die Regisseurin verlangte sowohl den Schauspielern wie auch den Zuschauern ein Höchstmaß an Konzentration ab.
Die vor allem im Englischunterricht erfolgte intensive Vorbereitung auf den Theaterbesuch erleichterte den Schülerinnen und Schülern der 3C-,4A- und 4DHW den Zugang zur Handlung.

König Lear_2