Warum färben sich im Herbst die Blätter bunt?

IMG_20201014_143848_1

Dieser Frage gingen SchülerInnen der 2AHW und 3AHW im Rahmen der Biologischen Übungen im Vertiefungsschwerpunkt UMWELTMANAGEMENT unter Anleitung der Naturwissenschaften Lehrerin Andrea Müller nach. Die Methode der Wahl war eine Extraktion der im Laubblatt enthaltenen Pflanzenfarbstoffe. Im rot verfärbten Laubblatt der „Mauerkatze“ – einer sehr starkwüchsigen Kletterpflanze mit dem Namen Parthenocissus tricuspidata ‚Veitchii‘, die sich mit Haftscheiben an Mauern festhält – konnten die SchülerInnen neben dem roten Farbstoff Carotin noch den grünen Blattfarbstoff Chlorophyll nachweisen. Dieser Farbstoff, den die Pflanzen zur Photosynthese brauchen, wurde also anscheinend noch nicht vollständig aus dem Blatt zurückgezogen. Erst durch das Herauslösen mit den Extraktionsmitteln konnte der Nachweis erbracht werden, dass sich in den Laubblättern unsichtbare Farbstoffe befinden, die von anderen Farben überdeckt werden. In einem gelb-grünen Blatt der Esskastanie stellten wir auch noch grüne Chlorophyllfarbstoffe fest. Wohingegen in einem gelben Blatt nur mehr die Vakuolen-Farbstoffe Anthoxanthine und Chromoplastenfarbstoffe Xanthophylle und kein Chlorophyll mehr nachgewiesen werden konnte.
MMag. Andrea Müller

Equal Pay Day 2020

WhatsApp Image 2020-10-22 at 08.58.03

Wie ihr bereits mitbekommen habt, fand heute am 22. Oktober 2020 der Equal Pay Day in Österreich statt. Dieser wird jährlich veranstaltet und spiegelt den Lohnunterschied der Geschlechter wieder. Eine Studie der Arbeiterkammer Österreich zeigt, dass Frauen 71 Tage „gratis“ im Jahr arbeiten müssen. Auch wir an der HLW St. Veit möchten auf dieses Thema hinweisen, weshalb die Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrpersonal dazu aufgefordert wurden, rot zu tragen.
Wir hoffen, dass wir euch darauf aufmerksam gemacht haben, wie ungleich Frauen auch noch im 21. Jahrhundert behandelt werden.

Angefügt haben wir eine Statistik zum Lohnunterschied in allen Bundesländern von der Arbeiterkammer Österreich, die Interessierten einen genaueren Blick ermöglicht.

Hier die Statistik zum Downloaden:

  Equal Pay Day 2020 (297,2 KiB, 40 hits)

Ein großes Dankeschön an jeden, der sich heute beteiligt hat!

WhatsApp Image 2020-10-14 at 11.25.06

Slow Food – einmal anders, Slow Food in der Bar!

IMG_6763

Die Schüler*innen der 1CHW waren gemeinsam mit Dipl. Päd. Sabrina Jernej im Basiskurs Barkeeper diesmal besonders kreativ – und regional. Mit Äpfeln, Birnen, Milch, Sirupen, Schokolade und Eiskreationen von Produzenten der Umgebung wurden innovative, dekorative und geschmacksexplosive Cocktails kreiert, die absolut verkaufsfähig wären. Es müssen nicht exotische Früchte und Getränke sein, die von weit hergebracht werden müssen, damit Mischgetränke in der Bar zubereitet werden können. Auch die heimischen Landwirte haben viele hochwertigste Produkte zu bieten, man muss sie nur ins Schaufenster stellen, und draus was machen – wie es die Gruppe der 1CHW wunderbar verstanden hat.

Marina Windbichler
Alena Kogler
Elias Koschuttnig
Schüler*innen der 1CHW

Leben mit Beeinträchtigungen

Frau Mag. Pipal-Thaler Vortrag

Die 3AHW beschäftigt sich in ihrem UDM-Unterricht mit der Arbeit und dem Leben von Menschen mit Behinderungen. Ein nicht alltägliches Thema, verbunden mit Unsicherheit und Ängsten der Schüler/innen. Der Umgang mit Menschen, die eine Behinderung haben, ist für die meisten sehr schwierig und neu.
Wieso hat sich die 3AHW für dieses Thema entschieden? Sie hat sich für ihr UDM-Projekt die Organisation Camphill als Partner ausgesucht, in der Menschen mit verschiedenen Schicksalen, Fähigkeiten und Beeinträchtigungen leben.
Um Berührungsängste abzubauen und Tipps für den richtigen Umgang zu bekommen, hat Frau Mag. Pipal-Thaler uns heute einen sehr interessanten und informativen Einblick in diese Thematik gegeben. Die Vortragende hat jahrelange Erfahrung in diesem Bereich und arbeitet als Pädagogin mit beeinträchtigten Persönlichkeiten. Sie unterrichtet als Sozial- und Integrationspädagogin an der Schule für Sozialbetreuungsberufe und kann uns aus ihrem Erfahrungsspektrum wertvolle Informationen über die verschiedenen Formen von Behinderungen geben. Diese beinhalten Auffälligkeiten, das Sozial- und Kommunikationsverhalten sowie diverse Probleme.
Können beeinträchtigte Menschen selbständig leben und/oder eine eigene Familie gründen? Wie nehmen betroffene Personen ihre Erkrankung wahr? Wie schaut es mit Freundschaften, Liebe aus? So viele Fragen und Antworten. Integration – Inklusion sollen keine leeren Schlagwörter sein, sondern von uns gelebt werden. Die engagierte 3AHW will ihren Beitrag leisten und plant dazu ein passendes Projekt. Wir danken Frau Mag. Pipal-Thaler für ihren äußerst anschaulichen und informativen Vortrag.
Mag. Derhaschnig Marion & Ing. Dipl.-Päd. Toff Elvira

Weinvortrag 2020

DSC03803

Unter dem Motto „WEIN BEWUSST GENIESSEN“ fanden heuer schon im Oktober die Weinvorträge für die Schüler*innen der 3. Jahrgänge und der 3 AMW mit Frau Ingrid Bachler, Dipl.-Sommelière und Weinakademikerin, statt.
Trotz der neuen Herausforderung im Umgang mit COVID-19, den Sicherheitsbestimmungen und den Abstandsregeln ist es Frau Bachler gelungen die Begeisterung bei den Schüler*innen für das Thema Wein zu entfachen. Durch gezielte sensorische Übungen konnten der Geruchs- und Geschmackssinn der Schüler*innen neu entdeckt werden.
Im Anschluss wurden einige österreichische Qualitätsweine mit Hilfe der jahrelangen Erfahrung und dem exzellenten Fachwissen von Frau Bachler gemeinsam verkostet und professionell bewertet.
Die Qualitätsweine aus Österreich gehören zu den Spitzenweinen, die im In- und Ausland gerne getrunken werden. Die Schüler*innen sind nun bestens gerüstet, um den österreichischen Wein bei ihrem Praktikum in der Gastronomie zu präsentieren.
Ein herzliches Dankeschön gilt Frau Bachler, die sich jedes Jahr die Zeit nimmt, um an der HLW St. Veit an der Glan unsere Schüler*innen zu schulen. Ein weiterer Dank gilt auch dem Team der Gastronomie für die Vorbereitungsarbeiten.
Dipl.-Päd. Hofer-Santer Tanja

Schreibwerkstatt der 3BHW

Bild 7

Am 8. Oktober 2020 hatten wir die Möglichkeit an einem Schreibworkshop mit der bekannten, österreichischen Autorin Isabella Straub teilzunehmen.
Als erstes hat sie uns von ihrem Beruf und ihrem Leben erzählt, da ihr kreativer Alltag als Autorin komplett anders aussieht als der eines Durchschnittsbürgers. Sie gab uns verschiedene kreative Übungen, zum Beispiel mit unseren Namen. Weiters hatten wir die Möglichkeit einmal „hinter die Kulissen“ eines Romans zu blicken und wir erfuhren, dass hinter einem Buch sehr viel Zeit und Arbeit steckt. Wir haben mit ihr über unsere Lieblingsautoren gesprochen, des Weiteren auch darüber, welche Genres wir am liebsten lesen, und wir haben herausgefunden, dass es einen Unterschied zwischen Unterhaltungsliteratur und Belletristik gibt.
Dann kam unsere eigentliche Aufgabe: einen Roman schreiben. Am Anfang eines Buches muss man sich einen Charakter ausdenken und ihn zum „Leben erwecken“. Unsere erste Aufgabe war es also, uns eine Person auszudenken und dann Fragen zu ihr zu beantworten: weiblich oder männlich, wie heißt die Person, wie alt ist sie, wie sieht ihr Umfeld aus und was hat die Person gepräg? Dieser Charakter war dann die Basis für den Anfang unseres Romans und ein wesentlicher Bestandteil einer vorgegebenen Story Line. Am Ende lasen wir dann unsere Texte vor und Frau Straub teilte uns ihre persönliche Meinung dazu mit. Ich persönlich kann sagen, dass definitiv ein paar Schreibtalente in unserer Klasse sitzen.

von Laura Rigelnik, 3BHW

ERASMUS DAY an der HLW St. Veit

Erasmusday 2020

Der Freitag, 15. Oktober 2020, stand ganz im Zeichen europäischer Nationen, Traditionen und Kulturen. Ein äußerst breit gestreutes Programm begleitete alle Klassen von der ersten bis zur sechsten Stunde durch den Vormittag, wobei jede Klasse in der Vorbereitungsphase ein Land ziehen konnte, dem sie sich dann einen ganzen Schultag lang in unterschiedlichster Art und Weise widmeten, wobei der Kreativität keine Grenzen gesetzt waren.

Diese Länder wurden von den Klassen gezogen:
1AHW Portugal
1BHW Malta
1CHW Griechenland
2AHW Polen
2BHW Tschechien
2CHW Dänemark
3AHW Luxemburg
3BHW Rumänien
3CHW Irland
3DHW Schweden
4AHW Spanien
4BHW Estland
5AHW Lettland
5BHW Bulgarien
5CHW Litauen
5DHW Ungarn
1AMW Niederlande
2AMW Kroatien
3AMW Weinvortrag
Weitere Bilder folgen…

Coming-Out-Day der 1CHW 2020

Coming Out_1

Um den „Coming-Out-Day“, der jedes Jahr am 11. Oktober gefeiert wird, ins allgemeine Bewusstsein zu bringen, hängte die 1CHW am Montag, dem 12.Oktober, ein Plakat und die Pride-Flagge in der Aula auf. Das Plakat enthielt folgenden Spruch: „Who I love is not your problem or choice!“ = „Wen ich liebe ist nicht dein Problem oder deine Entscheidung!“
Was die 1CHW besonders freute: sehr viele Schüler*innen wurden auf das Plakat aufmerksam, viele Fotos wurden gemacht und nette Kommentare hinterlassen. Leider wurden auch ein paar homophobe Aussagen getätigt.
Im Anschluss erzählten ein paar Schüler*innen der 1CHW innerhalb der Klasse ihre Coming-Out-Story. Jede Geschichte war anders, die eine etwas schöner, die andere wiederum nicht. Alle Schüler*innen der 1CHW diskutierten mit, und danach wurde noch ein bisschen darüber geplaudert, mit welchen Beleidigungen Menschen, die zu LGBTQ+* gehören, zu kämpfen haben.
Ich kann im Namen der Klasse 1CHW sagen, dass wir alle LGBTQ+ unterstützen und dass wir alles daransetzen, um noch mehr Menschen davon zu überzeugen, dass gleichgeschlechtliche Liebe ganz normal ist!

Wir hoffen sehr, dass der Coming-Out-Day manche Schüler*innen zum Nachdenken gebracht hat.

Katharina Krametter (1CHW)

Die HLW in RADIO KÄRNTEN: Digitaler Unterricht in Zeiten von Corona

ORF Radio Kärnten 1

Digitaler Unterricht zur Prävention
Kommt es bei Lehrern oder Schülern zu Coronavirus-Infektionen müssen zumindest in Mittleren und Höheren Schulen Klassen auf digitalen Unterricht umgestellt werden. Die Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) St. Veit/Glan setzt dieses Konzept nun schon vorbeugend um.
Hier geht es zum entsprechenden Radiobericht:

  RADIO KÄRNTEN: Digitaler Unterricht während Corona 2020 (2,9 MiB, 150 hits)

(Heruntergeladene Datei unten anklicken!)

(Quelle: https://kaernten.orf.at/stories/3071122/)

HLW-Projekt für den ERASMUS+ AWARD 2020 nominiert!

ERASMUS AWARD 2020

Das Erasmus+-Projekt der HLW St. Veit „GLOBETROTTERS TAILORING THEIR UNIQUE SELLING POINT“ wurde von der internationalen Jury des „Österreichischen Erasmus+ Awards 2020 Bildung“ als eines von drei Good-Practice-Projekten im Bereich Berufsbildung ausgewählt.
67 Schüler*innen der HLW St. Veit haben im Rahmen des nominierten Projektes im Sommer 2019 ihr Praktikum in verschiedenen Ländern der Europäischen Union (Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Malta, Niederlande und United Kingdom) absolviert.
Bei der Verleihung des Erasmus+ Awards Anfang Dezember 2020 werden alle drei nominierten Good-Practice-Projekte mittels zugespielter Kurz-Videos vorgestellt und eines der drei Projekte wird dann als Gewinner ausgezeichnet. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Bezug auf die Covid-19-Pandemie wird die Veranstaltung als Online-Event abgehalten.
Alle nominierten Projekte erhalten eine gerahmte Urkunde, das Siegerprojekt zusätzlich eine Trophäe. Außerdem werden die Projekte in einer Erasmus+ Award 2020 Broschüre vorgestellt.

Das Team der Nationalagentur Erasmus+ Bildung schreibt: „Wir gratulieren Ihnen sehr herzlich zu Ihrem gelungenen und vorbildlichen Projekt!“

Das Erasmus+-Team

Mythische Gestalten am Kreuzbergl – LandArt mit 2AHW+3AHW

IMG_20200929_153701

Der LandArt Künstler Manfred Stippich hat viel zu erzählen. Er tut dies am Kreuzbergl in Klagenfurt mit Hilfe von Moos, Stecken, Farnen, Flechten, morschem Holz und vielerlei anderen Naturmaterialien aus dem umgebenden Wald. Daraus konstruiert er Figuren und stellt Szenen aus der griechischen Mythologie dar. Er erzählt mit seinen Kunstwerken von Gottheiten und wir bekommen anhand von Schriftzeichen aus Holzstöckchen eine Vorstellung von keltischen Zeichen. Die Abstammungsmythologie der Götter findet Niederschlag in spinnenartigen Tieren, tanzenden Gestalten, feiernden Geistern, Seherinnen und Szenen aus der Entstehung von Himmel und Erde. Viel Spaß hat den SchülerInnen und Schülern der 2AHW und der 3AHW der Waldausgang mit Prof. Andrea Müller im Rahmen der Biologischen Übungen gemacht. Einige versuchten sich selbst erfolgreich als LandArt Künstler.

Mag. Andrea Müller

Der neue Schulsprecher 2020/21 heißt Martin Weiß

Schulsprecher 2020_2

Die Schulsprecherwahl ist vorbei und der neue Schulsprecher heißt Martin Weiß (4AHW), links im Bild. Seine erste Stellvertreterin – mit nur sage und schreibe 4 Stimmen (!) weniger – ist Mairin Wildhaber (3AHW), zweiter Stellvertreter ist Leandro Makula (4AHW). Die drei stellen somit die Schüler-Kurie im Schulgemeinschaftsausschuss (SGA)

HERZLICHE GRATULATION !

Die Abwicklung der Wahl und somit die Verantwortung lag, wie schon seit vielen Jahren, in den bewährten Händen unseres Administrators Mag. Johannes Kanatschnig und unserer Kollegin Dr. Isabella Stromberger. Vielen Dank!
(czep)

Schulsprecher 2020_1

„Kärnten is lei ans“ – 10. Oktober 2020 an der HLW

IMG_2336

Anlässlich des Landesfeiertages im heurigen Jubiläumsjahr haben auch wir in der HLW St. Veit die Kärntner Geschichte zum Thema gemacht und würdig gefeiert.
Es wurde gestaltet, gedichtet, gesungen, gelehrt, gefilmt, erinnert und sensibilisiert.
Ein herzliches Dankeschön an alle Kolleg*Innen, die zur Umsetzung beigetragen haben.

Klassenfotos 2020/21 von Foto Schober: Die genauen Termine

5DHW_1
(5AHW von 2019/20)

EURER KREATIVITÄT SIND KEINE GRENZEN GESETZT!

Hier die aktualisierten Termine für unsere Klassenfotos.
Bitte unbedingt auch die Klassenvorstände auf die Zeiten aufmerksam machen, da sie ja auch mit am Bild sein sollten.

Klasseneinteilung

Dienstag, 20. Oktober 2020
Stunde Uhrzeit Klasse
1. Stunde 7:50 3CHW
1. Stunde 8:15 1BHW
2. Stunde 8:40 3DHW
2. Stunde 9:05 1AMW
3. Stunde 9:40 2AHW
3. Stunde 10:05 2BHW
4. Stunde 10:30 2CHW
4. Stunde 10:55 2AMW
5. Stunde 11:30 1AHW
5. Stunde 11:55 3BHW
6. Stunde 12:20 1CHW
6. Stunde 12:45 4BHW

Freitag, 23. Oktober 2020
Stunde Uhrzeit Klasse
1. Stunde 7:50 3AMW
2. Stunde 8:40 4AHW
2. Stunde 9:05 3AHW
3. Stunde 9;40 5AHW
4. Stunde 10:30 5BHW
5. Stunde 11:30 5CHW
6. Stunde 12:20 5DHW

SCHULSPRECHER-WAHL 2020/21 + LINK zu den Kurzpräsentationen

Schulsprecherwahl

Hier der Link zu den KURZPRÄSENTATIONEN der KandidatInnen.

Die untenstehenden Kandidatinnen und Kandidaten werden sich heuer der Schulsprecherwahl stellen.

Am MITTWOCH, dem 7. Oktober 2020 fand in der 4. Stunde ein HEARING via LIVE-STREAM für alle Klassen statt, damit sich jeder ein Bild von den Kandidaten machen kann. Diese Präsentationen kann man hier noch einmal im obenstehenden Link abrufen.

Am FREITAG, dem 9. Oktober 2020 findet dann die WAHL in der 2. Stunde statt.

Dies sind die Kandidatinnen und Kandidaten:

2A Xhudo Arjon
3A Poscharnig Paul und Wildhaber Mairin
3C Wigoschnig Sandra
3D Schneider Florian
4A Makula Leandro und Weiß Martin
4B Verdino Vanessa

Abschlussfahrt der 5. Jahrgänge 2020

IMG-20200917-WA0003

Dass die Abschlussreise anders werden würde als sonst, war von Anfang an klar. Bereits im vergangenen Frühling stand fest, dass wir nicht ins Ausland fahren würden und daher wurden ein paar Stationen in Österreich geplant. Froh, dass die Reise überhaupt stattfinden konnte, starteten alle fünften Klassen mit den Professorinnen Gunzer, Knafl, Winkler und Dürrauer also am Mittwoch, dem 16. September, im Bus Richtung Salzburg – natürlich mit Maske.

Der erste Stopp war der Zoo Salzburg, in dem die 5CHW eine Führung hatte, während sich die anderen in der Zwischenzeit stärkten oder sich den Park oder das Schloss Hellbrunn mit den Wasserspielen ansahen. Danach brachte uns unser Bus in die Stadt und die 5BHW und 5DHW machten sich auf den Weg zum Haus der Natur, wo sie zuerst eine Führung hatten und sich anschließend noch selbstständig dort umsehen konnten. Später am Nachmittag wurden dann die Zimmer des A&O-Hostels bezogen und wir erholten uns kurz von dem doch recht anstrengenden Tag, bevor wir abends in die Stadt konnten. Am nächsten Tag gingen wir nach dem Frühstück zum Mirabellplatz, wo uns eine dreistündige Radtour durch Salzburg erwartete. Dabei sahen wir interessante Plätze von Salzburg. Leider wurden wir von einem kurzen Regenschauer erwischt, aber insgesamt hielt das Wetter besser durch als prognostiziert. Die 5AHW machte sich direkt nach der Tour auf den Weg zum Hangar 7, während die anderen den restlichen Tag frei hatten.

Freitags brachen wir in Salzburg auf und wurden von dem Bus nach Oberösterreich chauffiert, wo wir zuerst einen Stopp bei der Grüne-Erde-Welt machten. Dort wurde uns die nachhaltige Matratzenproduktion und Firmenphilosophie nähergebracht und wir hatten die Gelegenheit, im Shop einzukaufen und Mittag zu essen. Abschließend fuhren wir nach Gmunden, von wo aus wir mit einem Schiff über den Traunsee fuhren und noch die wunderschöne Aussicht und die letzten Stunden unserer Reise in der Sonne genossen. Eigentlich wäre es noch geplant gewesen, zwei Tage nach Wien zu fahren, aber wegen der hohen Zahl an Corona-Infizierten ließen wir Wien lieber aus und fuhren zurück nach St. Veit. Ein großer Dank geht and Frau Prof. Gunzer, die viele Stunden Arbeit auf sich nahm, damit diese Abschlussreise doch stattfinden konnte und so gut verlief!

Unsere Schulärztin Dr. Anja-Verena Gassner ist zurück!

Schulärztin_1

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Als Schulärztin möchte ich Euch/Sie herzlich begrüßen und meine Arbeit hier an der Schule kurz beschreiben!

Schularzt – wozu?
Was sind meine Aufgaben?

– Untersuchung jedes Kindes bzw. Jugendlichen in regelmäßigen Abständen um Erkrankungen, Entwicklungsstörungen etc. rechtzeitig zu erkennen! Wir Schulärzte unterliegen der Schweigepflicht!
– Erste-Hilfe-Leistung bei Erkrankungen und Unfällen
– Beratung und Information bei Verdacht auf gesundheitliche Störungen, die Behandlung erfolgt dann durch den Hausarzt bzw. Facharzt.
– Begleitung/Unterstützung in Krisensituationen
– Mithilfe, das Klima in der Schule so zu gestalten, dass sich die Kinder wohl fühlen
– Mitwirkung an Projekten rund um die körperliche und seelische Gesundheit
– Befreiungen vom Sportunterricht (länger als zwei Wochen) nach Verletzungen oder Erkrankung

Mein Angebot für euch Schülerinnen und Schüler:

Eure Gesundheit ist mir wichtig, daher lade ich euch in regelmäßigen Abständen zu einem Gesundheitscheck ein. Für eure Fragen und gesundheitlichen Anliegen stehe ich aber das ganze Jahr über zur Verfügung, ganz egal, worum es geht. Seien es Fragen zu Gesundheit und Krankheit, Ernährung und Sport, Liebe und Sexualität, Sucht, Impfungen u.s.w. oder auch andere Sorgen und Probleme im Zusammenhang mit eurem Körper, euren Freunden, eurer Familie,… die euch beschäftigen.

Wenn euch körperlich oder seelisch etwas weh tut, schaut einfach vorbei!
Anja-Verena Gassner

Exkursion Botanischer Garten: Die 2AHW entdeckt Wege der Frucht- und Samenausbreitung

IMG_20200929_165142

Die biologischen Übungen führten SchülerInnen der 2AHW Vertiefungsschwerpunkt UMWELTMANAGEMENT mit Andrea Müller in den Botanischen Garten nach Klagenfurt, wo Früchte verschiedenster Art und Form reifen. Früchte unterscheiden sich nicht nur optisch, sondern auch in ihren vielfältigen Mechanismen der Frucht- und Samenausbreitung. Während einige Arten zu diesem Zweck Wind und Wasser nutzen, haften sich andere an das Fell von Tieren oder werden von diesen gefressen und ausgeschieden. Mag. Felix Schlatti (Kärntner Botanikzentrum) stellt anhand ausgewählter Beispiele sensationelle Wege der Frucht- und Samenausbreitung vor.
Der Ausflug zum Thema „Flora im Herbstaspekt“ war nicht nur sehr informativ, auch lustig und spannend.
MMag. Andrea Müller

Kennenlerntage der 1. Klassen 2020

1CHW_5

Bereits in der zweiten Schulwoche fanden die Orientierungstage für den 1. Jahrgang statt. Jede Klasse und die jeweilige Klassenvorständin verbrachten einen Vormittag im Pfarrzentrum St. Vitus mit Kennenlernspielen, Kooperationsübungen und Aktivitäten zur Stärkung der Klassengemeinschaft. Ein herzliches Dankeschön an die Leiter*innen Michael Kröndl, Carina Wetternig und Jessica Weyrer von der Katholischen Jugend, die mit viel Engagement die Schüler*innen durch einen abwechslungsreichen und kurzweiligen Vormittag geführt haben.