Crosscountry Bezirksmeisterschaft

IMG_4619

Nach 1 ½ Jahren Pause fand am Donnerstag, dem 14.10.2021, der erste Schulsportbewerb, die Crosscountry Bezirksmeisterschaft, in Brückl statt. Viele Schüler*innen der HLW Sankt Veit an der Glan meldeten sich für diesen Laufwettbewerb an. Da jede Schule jedoch nur ein Team, bestehend aus maximal sechs Schüler*innen, melden durfte, musste ein Vorauswahl getroffen werden.

Für die HLW Sankt Veit an der Glan gingen folgende Schüler*innen an den Start:

Mädchen:

BRUNNER Julia, KOCH Hanna, KOPPITSCH Jelena, TRUPPE Laura, VERDINO Vanessa (alle 5BHW) und KÖPPL Julia (2AHW)

Burschen:

APATHY Dominik (2AMW), CRETA Catalin (2AMW), FRÜHWIRTH Lukas (4CHW), GRAGGER Max (2AHW), MÜLLER Thomas (3AHW) und RIEDL Christian (4CHW)

Wie bei Crosscountry-Meisterschaften üblich, trafen wir uns in der Früh bei winterlichen Temperaturen. Als die Mädchen der Oberstufen an den Start gingen, strahlte aber schon die Sonne für uns. Es herrschten optimale Bedingungen für die Läuferinnen, die eine Strecke von 2,3km absolvieren mussten. Nachdem kein anderes Team am Start war, holten sich die Mädchen der HLW Sankt Veit an der Glan souverän den Sieg bei der Bezirksmeisterschaft.

Die Burschen der HLW Sankt Veit an der Glan mussten sich hingegen in einem größeren Starterfeld behaupten. Christian Riedl belegte knapp vor seinem Klassenkollegen Lukas Frühwirth den 5. Platz. Thomas Müller kam als 16. ins Ziel, Dominik Apathy reihte sich als 17. gleich dahinter ein. Diese vier Läufer kamen in der Teamwertung aufs Stockerl und erreichten den tollen 3. Platz. Auch Max Gragger lief ein engagiertes Rennen über 2,3 km und kämpfte sich ins Ziel.

Wir gratulieren zu den tollen Erfolgen beim ersten Schulsportbewerb im Schuljahr 2021/22 und hoffen auf viele weitere Top-Platzierungen unserer sportlichen Schüler*innen!

Mag. Julia Gunzer

 

Verleihung des MINT Gütesiegels 2021-2024

FB50AC49-3AD2-4C5A-AEC3-41AFF74FC2CD

Mathematik – Informatik – Naturwissenschaften – Technik. Für innovatives Lernen in diesen Fächern bekam am Montag, dem 11. Oktober 2021, die HLW St. Veit International im Haus der Industrie in Wien dieses heiß begehrte Zertifikat für die nächsten 3 Jahre verliehen. Der rasante und erfolgreiche Fortschritt in der Digitalisierung, unser Zweig Umweltmanagement mit seinem neuen Vertiefungsfach „Angewandte Lebensmittel- und Umwelttechnologie“ und unzählige Projekte, Aktionen und Exkursionen in den MINT – Bereichen verhalfen uns zu dieser Auszeichnung, die uns von anderen Kärntner HLWs unterscheidet. 

In gebührend feierlichem Rahmen verlieh uns Bildungsminister Heinz Fassmann gemeinsam mit den MINT-unterstützenden Vereinen das Gütesiegel, das wir stolzen Hauptes mit an unsere Schule nehmen durften.  

Für die kommenden Jahre sind schon wieder viele Projekte und Schwerpunkte in Planung, damit wir uns in 3 Jahren die Re-Zertifizierung verdienen 🙂

 

Im Namen des MINT-Teams 

 

Mag. Rainer Lisa 

Arbeitsrecht kompakt

Spätestens, wenn unsere Schüler*innen das erste Mal Praxisluft schnuppern, wird es Zeit, sich genauer über alle Rechte und Pflichten als Arbeitnehmer*in zu informieren. Daher hat die 3AMW Herrn Dr. Philipp Parteder, den Leiter der Arbeiterkammer, Bezirksstelle St. Veit, zu sich eingeladen, um von ihm einen Einblick ins Arbeitsrecht zu bekommen. Äußerst kompetent, interessant und praxisnah erklärte uns Herr Dr. Parteder die wichtigsten Details zur Arbeiterkammer, deren Aufgabe und natürlich die arbeitsrechtlichen Vorschriften. Fehler, wie die Arbeitsstunden nicht aufzuzeichnen oder Überstunden nicht einzufordern, passieren aufgrund unzureichender Informationen leider sehr oft. Dr. Parteder betonte, dass die Arbeiterkammer hinter allen Arbeitnehmer*innen steht und sich jede*r an ihn bzw. sein Team wenden kann. Wenn es um nicht bezahlte Überstunden oder um falsche Arbeitszeit- bzw. Lohn-/Gehaltsabrechnungen geht, ist man bei unserem Experten bestens aufgehoben.

Das Um und Auf für jede*n ist eine abgeschlossene Ausbildung! Nur dann hat man mehr Möglichkeiten am Arbeitsmarkt, wie z. B. Berufsschutz. Bevor man einen Arbeitsvertrag unterschreibt, sollte dieser unbedingt von einer Expertin oder  einem Experten geprüft werden, um spätere negative Folgen zu vermeiden.

Was ist ein Kollektivvertrag, was passiert, wenn man vorzeitig aussteigt, wie schaut es mit dem Urlaubsanspruch, Überstunden, Krankenstand… aus? All diese Fragen und Wissenswertes zum Thema Arbeitsrecht wurden ausführlich und sehr anschaulich von unserem Experten erklärt.

Wir danken Herrn Dr. Parteder für seine sehr wertvollen Ratschläge und Tipps! Gerne nehmen wir sein Angebot, sich um unsere Anliegen zu kümmern, bzw. noch weitere Infos bezüglich der Haftung im Schadensfall …, an.  Fortsetzung folgt…

Die neue Schüler*innenvertretung wurde gewählt

IMG_20211008_114130

Unser neuer Schulsprecher heißt Paul Poscharnig und kommt aus der 4AHW. Seine Stellvertreterin ist seine Klassenkameradin Luna Strauß und der zweite Stellvertreter Gabriel Kogler aus der 4CHW. Alle drei stehen euch für eure Anliegen zur Verfügung und sind motiviert, Schulveranstaltungen, die es vor Corona gab, wieder auf die Beine zu stellen – sofern das pandemiebedingt möglich ist.

 

IMG_20211008_114112

Projekt Bienenwiese – Kunst im öffentlichen Raum

IMG_5445

Die Grundidee des künstlerischen Projektes „Bienenwiese“ stammt von Arnulf Leitner (Besitzer des Areals/Nordeinfahrt St. Veit an der Glan). Herr Arnulf Leitner beauftragte den Künstler Herrn Prof. Günter Schifko mit der künstlerischen Gestaltung der 40 Meter langen Betonmauer. Unter professioneller Anleitung des Künstlers ergänzten die Schüler Kilian Orasch, Thomas Müller, Arjon Xhudo und Christian Knees (3 AHW) Bildmotive, welche die Blumenwiese weiter hervorheben. Ein herzliches Dankeschön für die ausgezeichnete Organisation ergeht an  Herrn Ing. Staudacher-Allmann von Stadtgemeinde St. Veit an der Glan, Herrn Prof. Günter Schifko, Herrn Arnulf Leitner und Herrn Christian Kulmitzer, welcher die jungen Künstler in Form einer großzügigen Jause belohnte.

Kunst lebt von Sichtbarkeit und vom Feedback des Betrachters. Viel Freude beim Bestaunen es Kunstprojektes!

 

HLW St. Veit International gewinnt führende Betriebe aus der Region als Partnerunternehmen

Partnerbetriebe der HLW

Für die Wirtschaft ist Praxisrelevanz alles – und somit natürlich auch für eine Wirtschaftsschule. Um das reale Wirtschaftsleben in den Unterricht zu integrieren, wurde im Sommer ein Netzwerk von Partnerunternehmen durch die HLW aufgebaut. Jeder Praxispartner übernimmt eine Partnerklasse und hilft so, die Schülerinnen und Schüler perfekt auf die berufliche Zukunft vorzubereiten. Der Theorieunterricht erhält durch Kooperationen, Exkursionen, Schnupperpraktika (auch für Lehrende) und Vortragende aus den Partnerfirmen einen direkten Bezug zum Wirtschaftsleben und gewährt sehr früh erste Einblicke ins Berufsleben. So wird eine Ausbildung garantiert, die den aktuellen Anforderungen der internationalen Wirtschaft entspricht.

Die HLW St. Veit ist stolz, dass führende Betriebe der Region für diese Kooperation gewonnen werden konnten:

· GreenOneTec

· Jacques Lemans

· Raika St. Veit

· Leeb Balkone

· Hofstätter Reisen

· Hirter

· Hochschober

· Feuerberg

· Werzer’s Resort

Blackout – was nun?

DSC04727 (2)

 

Das Blackout (das heißt ein mehrtägiger Stromausfall) ist eines der wahrscheinlichsten Katastrophenszenarien in Österreich und weltweit. Die Frage ist, wie gut ist jede*r einzelne von uns darauf vorbereitet? Können wir zu Hause ohne Strom heizen oder kochen? Der Kärntner Zivilschutzverband hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung auf eine solche Situation vorzubereiten.

Mit dieser Fragestellung haben sich im Rahmen des Zivilschutztages am 2. Oktober 2021 auch Schüler*innen der 3AHW beschäftigt. Das Kochen ohne Herd ist in Wohnungen nur mit Sicherheitsbrennpaste möglich – aber was kann man damit überhaupt kochen? Gemeinsam mit Frau Prof. Toff und Frau Prof. Hofer wurden Rezepte erarbeitet und am Hauptplatz in St. Veit der interessierten Bevölkerung inklusive Kostproben präsentiert. In enger Zusammenarbeit mit dem Zivilschutzverband, der Stadtgemeinde St. Veit und der Bezirkshauptmannschaft St. Veit konnte so ein wertvoller Beitrag zur Aufklärung der St. Veiter Bevölkerung für den Katastrophenfall geleistet werden.

Damit der Spaßfaktor nicht zu kurz kam, trugen Bürgermeister Martin Kulmer und LAbg. Günter Leikam einen Palatschinkenwettkampf aus – sie haben sich hervorragend geschlagen, aber unsere Schüler*innen sind unschlagbar!

Kennlerntage der 2 BHW und der 2 CHW 

20210920_085243

Aufgrund der Neuzusammensetzung der Klassen (Arbeitssprache Englisch, 3 lebende Fremdsprachen) fanden für die 2BHW und die 2CHW auch heuer wieder Kennenlerntage im Pfarrzentrum St. Vitus statt. 

Einen Vormittag lang wurden neben Kennenlernspielen vor allem Aktivitäten mit dem Fokus der Teambildung gesetzt. Wir danken den beiden Leiter*innen, Carmen Heller und Michael Kröndl, für einen abwechslungsreichen und kurzweiligen Vormittag. 

 

Mag. Pauline Huber, Mag. Marion Trippolt 

 

 

Abschlussreise der 5 AHW und 5 BHW nach Grado

20210924_095821000_iOS

Nach fünf Jahren des Wartens war es endlich soweit – die langersehnte Abschlussreise stand vor der Tür. Uns, die 5 AHW und die 5 BHW, führte es heuer nach Italien. Den Start machte Triest mit seinem wunderschönen Schloss Miramare, welches wir in Kleingruppen besichtigen durften. Neben dem Schloss waren aber auch der riesige Garten und die atemberaubende Aussicht aufs Meer sehenswert. Nach der Führung stand uns der restliche Nachmittag frei zur Verfügung und wir erkundeten die Innenstadt von Triest. Später fuhren wir dann weiter nach Grado, wo wir den Abend gemeinsam ausklingen ließen. Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen beschlossen wir, „Grado bei Tag“ kennenzulernen. Neben vielen Lokalen bot Grados Altstadt auch eine großartige Kulisse. Am Nachmittag ging es für uns auf große Shoppingtour ins Outlet Palmanova, wo es vor Angeboten nur so wimmelte. Die Einkaufstour bildete den Abschluss unseres Kurztrips, der ohne den Einsatz von Frau Prof. Knaller-Kasper und Frau Prof. Gunzer wahrscheinlich nicht in dieser Form stattfinden hätte können. Deshalb möchten wir auf diesem Wege noch einmal DANKE sagen.

Daniela Wieser

 

 

 

Die 3 BHW entdeckt die verborgenen Schätze der Natur

Foto 24.09.21, 10 09 36

Kriecherlmarmelade, gebackene Steinpilze mit Kräutersauce, Hadn-Mauerbirnen-Kuchen, um nur einige der Slowfood-Gerichte zu nennen, welche die 3 BHW am Freitag 24.09.2021 im Rahmen des KRN-Unterrichtes produziert hat. Mit großer Begeisterung wurden diverse Schätze der Natur zu Marmeladen, Salzen und Ölen verarbeitet. Die Zutaten dafür stammen aus der Region – einige davon wurden von den Schüler*innen der 2 AHW im Rahmen der biologischen Übungen entdeckt und gesammelt.

Die entstandenen Produkte können sich sehen lassen und sind ein Nachkochen zu Hause auf alle Fälle wert.

Hier geht’s zum Download!

https://www.hlw.at/download/213/

 

 

Lebensmitteltechnologie-Fortbildung

1633041387268

 

Mit dem neuen Schuljahr geht es nicht nur für unsere Schülerinnen und Schüler wieder ans Lernen, auch einige unsere Lehrerinnen und Lehrer absolvierten in der vergangenen Woche eine Fortbildung im Bereich der Lebensmitteltechnologie, um für den neu gestalteten Lehrplan des Umweltmanagement-Zweiges gerüstet zu sein. Dabei lernten sie vom Herrn Dr. Fritz Treiber, mit welchen Tricks die Industrie arbeitet, um möglichst billig möglichst viel ihrer Lebensmittel zu verkaufen und stellten auch selbst „Packerlsuppe“, McDonald’s-Saucen, geklebtes Fleisch, Fruchtjoghurt, Hummus, Energy Drinks und vegetarische Fleischbällchen her.

 

 

Die 2 AHW sammelt Slow Food auf der Saualm

WhatsApp Image 2021-09-21 at 17.53.34

 

Am Dienstag, dem 21. 9. 2021, begab sich die 2 AHW zusammen mit Frau Prof. Rainer und Frau Prof. Dürrauer auf die Saualm. Grund dieses Lehrausganges waren einerseits die biologischen Übungen, doch auch zusätzlich das in diesem Schuljahr laufende Slowfood-Projekt.

Wie der Name Slow Food schon impliziert, wird dabei auf eine sorgfältige, qualitativ hochwertige, regionale und saisonale Auswahl von Produkten Wert gelegt. Der Verzehr dieser Lebensmittel soll anschließend bewusst, mit Genuss und wenn möglich in guter Gesellschaft erfolgen. Genau das Gegenteil zum Fast Food also…

Bei dieser Exkursion wurde den Schülerinnen und Schülern bewusst gemacht, welches Privileg es darstellt, wenn uns die Natur mit Preiselbeeren, Steinpilzen, Eierschwammerln oder Parasolen versorgt und wieviel Mühe und Zeit das Sammeln dieser Köstlichkeiten in Anspruch nimmt. Der relativ hohe Preis dieser Naturprodukte in den Geschäften ist also mehr als gerechtfertigt. Um so mehr muss man die Gerichte auf den Tellern schätzen und vor allem in Ruhe genießen.

Die gesammelten Beeren und Pilze wurden anschließend von der 3 BHW verkocht, eingemacht und teilweise auch schon genüsslich verzehrt 😉 Im Laufe des Schuljahres werden noch einige Veranstaltungen im Zuge dieses Projektes folgen.

Wir sind gespannt und freuen uns schon auf’s Probieren 😉

Mag. Rainer Lisa

Planungstreffen für das Schuljahr 2021/22

1632172815184

Auch wenn dieses Schuljahr aufgrund der Corona-Pandemie ziemlich schwer planbar ist, haben sich in der ersten Schulwoche einige Lehrerinnen und Lehrer zum traditionellen Planungstreffen zusammengefunden. Nach einem gemeinsamen Mittagessen folgte ein Rückblick auf den Sommer. Danach wurden Ideen und Projekte für das kommende Jahr gesammelt und besprochen. Abschließend wurde eine Collage gebastelt, die zur Motivation und Inspiration für das Lehrpersonal im Kaffeekammerl aufgehängt wird 😉