Cross Country Lauf 2018

IMG_1706

Weitensfeld, 16. Oktober 2018. Streckenlänge: 2700 m (Mädchen), 3600 m (Jungs)
Die besten 4 Läuferinnen/Läufer eines Teams werden für die Wertung herangezogen. Für die Mannschaftswertung ist die Summe der erreichten Plätze maßgebend.

Für die HLW St. Veit/Glan starteten 7 Mädchen und 4 Burschen.
Das Mädchenteam mit Julia BRUNNER (2BHW), Alissa BRUNNER (4DHW), Elisa WALCHER, Laura TRUPPE und Hannah KOCH (alle 2BHW), Cornelia HOLZER und Alysssa STOCKLAUSER (5CHW) erreichte in der TEAMWERTUNG den ausgezeichneten 2. Platz mit 22 Punkten, nur 4 Punkte hinter dem Team der HAK Althofen, die durch ein kompaktes Vierer-Team punkten konnten, obwohl die Schwestern Julia und Alissa Brunner als erste und zweite durchs Ziel liefen, reichten die erlaufenen Plätze nicht für den verdienten Sieg. Als siebente durchlief Elisa Walcher und als 12. Laura Truppe das Ziel. Julia Brunner lief vom Anfang bis zum Ende ein Rennen auf Vollgas und ließ auch das kompakte Viererteam hinter sich. Sie qualifizierte sich mit ihrem 1. Platz in der Einzelwertung für die Landesmeisterschaften am Dienstag, dem 23. Oktober 2018 in St. Jakob/Rosental.
Besonderes Lob gebührt dem HLW-Mädchenteam für wirklich gute Leistung, veranschaulicht durch die 22 Punkte, BORG Althofen 48 Punkte, LFS Althofen 66 Punkte.

Für die vier Burschen lief das Rennen ganz anders. Von dem Vierer-Team mit Andreas RIEDL (5BHW), Christian RIEDL, Lucas Frühwirth und Armin Jakob (alle 1CHW) bewältigten drei die Streckenlänge von 3600 Metern. Armin Jakob musste leider Pausen einlegen, daher fiel das HLW-Burschenteam aus der Wertung. Schnellster unter ihnen war Andreas Riedl (20 Punkte), gefolgt von Lucas Frühwirth (27) und Christian Riedl (32). Der Sieger in der Kategorie „2 männlich“ hieß LFS Althofen (18 Punkte), BORG (30 Punkte), HAK (31 Punkte) und HLW St. Veit (1079 Punkte).
Die Motivation für die Burschen kann nur heißen, die eigene Kondition zu fördern. Danke für euren Einsatz, was zählt ist die Erfahrung!
Wir sind stolz auf euch!
Die HLW Schulgemeinschaft, Mag. Winkler & Mag. Büchsenmeister

20-jähriges JUBILÄUM – Großer Festakt an der HLW

IMG_4887

20 Jahre INTERNATIONALISIERUNG an der HLW St. Veit

Wir waren alle über den hohen Besuch aus Politik und Wirtschaft sehr erfreut, als wir am 11. Oktober 2018 die letzten 20 Jahre „INTERNATIONALISIERUNG an der HLW“ noch einmal im Schnelldurchlauf vorbeiziehen sahen: Kaum zu glauben, wie viele Initiativen, Anstrengungen und Teamleistungen unsere HLW zu jener international orientierten Schule werden haben lassen, als die sie sich heute stolz präsentiert!

Im Rahmen einer „RECRUITING HOUR“ im zweiten Stock konnten sich unsere zukünftigen Absolventinnen und Absolventen bei aufgebauten Ständen über spezielle Tätigkeiten und Jobangebote informieren, wobei sich dankenswerter Weise folgende Firmen bei uns präsentiert haben: Hirter Bier (Mag. Donner), Firma Leeb (Mag. Leeb), Firma Funder (Mag. Neumann), International Club Carinthia (Mag. Aniela Sturm), Sonvilla & Graf OG (Christine Sonvilla, selbstständige internationale Fotografin) und Knapp Logistics, vertreten durch Frau Mag. Grojer.

Anschließend fand der eigentliche FESTAKT statt. Es sprachen Direktor HR Mag. Walter MARTITSCH, Landeshauptmann Dr. Peter KAISER, Mag. Martin PRINZ (Bereichsleiter Erasmus+ Berufsbildung/Wien), Landesschulinspektorin HR Dr. Renate KANOVSKY-WINTERMANN, Dr. Peter CZELL (Fremdsprachenkoordinator der HLW St. Veit), des Weiteren begünstigte und geförderte Schülerinnen, die über ihre Auslandserfahrungen berichteten.

Danach stellten Koll. Mag. Angelika HEBENSTREIT und Mag. Cornelia STADTMANN ihr nächstes internationales Projekt im Rahmen der ERASMUS+ SCHULPARTNERSCHAFT und die HLW-EU-Junior-Botschafter vor.

Zum Abschluss kamen zwei ehemalige Absolventinnen der HLW, DI Mag. Stephanie GROJER und Christine SONNVILLA auf die Bühne, die über ihre beruflichen Entwicklungen nach der Reifeprüfung erzählten und sicher ein weiterer Höhepunkt der ganzen Veranstaltung waren. Sie haben es ganz weit nach oben geschafft und berichteten einer staunenden Zuhörerschaft, wie tiefe Wurzeln für das zukünftige Leben bereits hier an der Schule gelegt werden. Hier ein Link zu ihren Firmen-Webseiten:
http://sonvilla.at/wordpress/magazine-articles/ & https://www.stepstone.at/cmp/de/KNAPP-Industry-Solutions-GmbH-24649/

Bei SPEZIALITÄTEN von 28 EU-Staaten, die von den Maturaklassen im Speisesaal aufgetischt wurden, gab es einen weiterführenden Gedankenaustausch und der schöne Vormittag klang langsam in interessanten Einzelgespächen aus.

Ein großes Dankeschön geht nicht zuletzt an alle, die so hart gearbeitet haben, damit dieser Tag zu dem Erfolg wird, der er schlussendlich war. Im Speziellen seien an dieser Stelle der 3BHW und Frau FV Mag. Sigrid Grojer und ihrer Kulinarikabteilung sowie Herrn Mag. Helmut Pessentheiner für die perfekte und liebevolle Zusammenstellung hunderter Bilder, die den Vormittag so richtig zum Leben erwachen ließen.

WIR DANKEN ALLEN FÜR DEN GESCHÄTZEN BESUCH !

Hier der DOWNLOAD LINK zum Film.

zabk/pesh/czep

English version: 20 years of INTERNATIONALISATION at HLW

IMG_4927

On the 11th of Oct., HLW’s school community celebrated its „International Day.“ This year’s theme was „A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes“.

From 9.00 -10.10 human resource managers from international companies and societies (FunderMax Mag. Anna Neumann), Hirter Bier (Mag. Mario Donner), Leeb Balkone (Mag. Roswitha Leeb), International Residential Community (Mag. Ingrid Thaler), Carinthian International Club, Aniela Sturm-Marschner), Sonvilla & Graf OG (Christine Sonvilla) and Knapp AG (DI Stefanie Grojer) provided our pupils and teachers surprisingly valuable advice during the Recruiting Hour. It soon became apparent that some of our teachers’ minds were on the fast-forward track dreaming up genuinely groundbreaking ideas and concepts.
Afterward, our school principal, Mag. W. Martitsch, Carinthia’s governor Dr. Peter, Kaiser, Mag. M. Prinz, head of the VET Erasmus+ dept. in Vienna, school inspector Dr. Renate Kanovsky and last but not least, Dr. Peter Czell held breathtaking, heartwarming and infotaining speeches and agile retrospectives.

Before plunging into 28 EU specialties in the school cafeteria, we had the distinct honor and privilege to listen to our former HLW students and Erasmus+ beneficiaries, Christine Sonvilla, and Stephanie Grojer) who have broken the glass ceiling and are climbing the corporate ladder at the speed of light. http://sonvilla.at/wordpress/magazine-articles/ & https://www.stepstone.at/cmp/de/KNAPP-Industry-Solutions-GmbH-24649/
Both of their lightning talks delighted the audience and were a veritable feast for the ears.

Thanks to all that worked so hard and contributed to making this day come true! Especially to 3BHW, FV Mag. Sigrid Grojer and her assiduous, proactive culinary art department as well as Mag. Helmut Pessentheiner for compiling and projecting all the images.

This is the DOWNLOAD LINK to the film.

zabk

Innovationsworkshop der 3BHW an der FH Villach

IMG_0164

Im Rahmen unseres UDLM-Projektes „Wirtschaftsassoziation Mittelkärnten“ durften wir gemeinsam mit unseren Partnern (mehrere Bio-Bauern, KWF, Region Kärnten Mitte, Unternehmensberatung Trigon) an einem Innovationsworkshop an der FH Villach teilnehmen. Ziel war es, ein faires Wirtschaftskonzept zu entwickeln, in dem sowohl Produzenten wie auch Konsumenten und Umwelt profitieren.
Wir kamen in den Genuss eines äußerst professionell gestalteten Workshops, bei dem die Schülerinnen und Schüler als vollwertige Partner geschätzt wurden und durch hervorragende Leistungen brillieren konnten. Neben klassischen Kreativitätstechniken wurde auch das „Quick-Prototyping“ – ein typischer Service Design Ansatz umgesetzt. Das Ergebnis des Workshops waren zukunftsweisende Konzepte und an deren Realisierung wird das ganze Team in den kommenden Monaten arbeiten. Zusätzlich wurde uns das Smart Lab der FH vorgestellt und ich denke, dass einige bereits an ein zukünftiges Studium an der FH Villach denken. Ich danke unseren Partnern und vor allem Prof. Hartlieb für diese einmalige Erfahrung!

Gerlinde Zergoi

FACTS AND FIGURES: 20 years of Internationalisation at HLW St. Veit

20 Jahre International

HLW St. Veit: ALWAYS ONE STEP AHEAD !

The countdown has finished at HLW and HLW’s faculty, students and special guests have celebrated two of our school’s successful and essential internationalization strategies: 20 years of realizing LEONARDO / ERASMUS+ mobility projects and officiating as an authorized CAMBRIDGE ENGLISH EXAMINATION CENTER.

Our school has always been blessed with a host of polyglots, who knew the importance of speaking several foreign languages and expanding our pupils’ personal learning network. In the late 80s our late principal, Dr. Vospernik introduced a new stream “3 foreign languages” and in 1994 the “immersion class.” During this period, our foreign language department ardently recommended our students to take part in internationally recognized language examinations (DELF, CLIDA, and BEC) and national foreign language competitions (one of our specialties).
Concurrently staff members were busy searching for their students: English-speaking pen-pals, later epals, au-pair placements in England and even summer working placements in Lisdoonvarna, Ireland.
https://www.hlw.at/…/ewig…/landes-fremdsprachen-wettbewerbe/
http://www.hlw.at/…/ew…/zertifikat-aus-wirtschafts-englisch/
https://www.hlw.at/…/zertifikat-aus-wirtschafts-franzosisch/
https://www.hlw.at/…/zertifikat-aus-wirtschafts-italienisch/

In December 1997 Günther Prommer, former head of the culinary art dept. submitted our school’s first EU Leonardo mobility proposal. The following year twenty-one beneficiaries accomplished their three-month-compulsory internship abroad. Prommer’s trailblazing step spread throughout Austria like fire. In the meantime, the EU mobility program has become a part of our school „treasures“. Up to now, more than 1000 of our students have had the wonderful opportunity to indulge in Europe’s diversity. In that same year Peter Czell, head of the foreign language dept. received that one „particular“ letter from the Cambridge Univ. stating that our school had become an authorized Cambridge English examination center. What an honor to be working with groundbreaking minds.

1998
European Label -Europäisches Siegel für innovative Spracheninitiativen „Fremdsprachen in Handel und Tourismus.“

2001
Quality-label from the Austrian Ministry „Xenophobia within Europe“

2013
“European Language Label -Europäische Spracheninnovationssiegel″ “HLWskypers – Building Bridges”
Edublog Award for the „Best Educational Use of Social Media – HLWskypers

2015
ERASMUS+ AWARD: „Internationalizing my CV.

Project “Building Bridges on the EU- Commission Internet site: Category Inspiration

2016
VET MOBILITY CHARTER 2016
http://www.hlw.at/category/news/page/2/

2017
nominated for the European State Prize/Europäischen Staatspreis for our 3 projects „Internationalizing my Curriculum Vitae“ (2014), „Indulging in Europe’s Culinary Arts“ (2015) and „Initial Phases in the EU Employability“ (2016).

Stay tuned for further information…. BLEIBEN SIE DRAN: Der Countdown läuft weiter…

HLW St. Veit. Trying to be one tiny step ahead.
The countdown has started. 6 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
Three years after submitting the first EU Leonardo mobility proposal in 1998, another one of my globetrotter colleagues, Elisabeth Hainzl got hooked on the EU mobility project, Comenius. Ever since then, both projects have played a vital role in our school community. We have all learned, benefitted and enriched our lives by being a part of this groundbreaking lifelong learning programme.
https://www.hlw.at/category/projekte/comenius/
International In-Service Training for “Science across Europe” (2001
Preparatory visit Network Event Centered Learning on Human Influence on Nature (2002)
Migration of Species – Integration (2007 – 2010)) Spain, England, Denmark, the Netherlands;
„Chemistry as a Cultural Enterprise“ (CCE) 2010 -2012 with schools in the Netherlands, Spain, Ireland, Italy England
„Go Green Europe“ (GGE) 2012-2014 with schools in England, the Netherlands, Italy and Denmark
„A Taste of Europe“ (ATE) 2015-2017 with schools in England
Make your planet smile (2012 – 2014) England, Spain, England, Denmark
————————————————————————————————————————–
—1.October – International Day at HLW St. Veit. 5 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
Since the turn of the century, our goal-oriented and meticulous HLW staff members have not only been submitting EU mobility proposals, they have ardently started to
* organize their school „foreign language competition “ with jury members from Australia (Anne Kukovica), England (Kelly Kainz), USA (Maureen Devine), Africa (Gi.Steindorfer), etc;
* invite international guests from all corners of the globe to lecture at our school. Here are just a few to mention: (Jakob v. Uexhull, Founder of the World Future Council); Dr. Ibrahim Abouleish: Winner of the Alternative Nobelpreise 2003 from Egypt; Jeremy Gilley (Founder of the World Peace Day via- skype); Mr.Adi from Israel; Sumit Thapa (Nepal) Chef at Marriott Hotel in London; US-American council Edward J. Hartwig; Giuliano Fiorotto, teacher at Massimo Alberini in Treviso; Yu Frei (China.) ,
* take part in international charity events (http://www.hlw.at/…/e…/nachbetrachtung-zu-hlw-goes-tansania/) and
* organize school field trips throughout Europe and
* collaborate with schools from neighboring countries—————————————————————

11.October – International Day at HLW St. Veit. 4 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
After 10 years of successfully organizing placements for our pupils throughout Europe, winning a host of national foreign language competitions in a row, motivating our pupils to take part in international language exams, translating our curriculum on our homepage into English, French and Italian, etc. In addition, we started to
take part annually in the European Day of Languages;
publish dictionaries, cookbooks, and
upload our activities on Youtube.

„Spiked“ Projekt: a survival dictionary (6 languages for the European soccer championship); a missalette in 9 languages: „I Will Follow Him“; a German/English dictionary for Seniors; German/Italian dictionary: „Holidays on a farm“ and „A culinary dictionary“, „A taste of Europe cookbook“, and last but not least Dinos cookbook, where pupils presented the recipes in English on Youtube.
All our video activities were also uploaded on the Global Virtual Classroom Program initiated by Janet Barnstable in Illinois, USA
1. Spiked Project

2.Dino’s recipes in English: https://www.youtube.com/watch?v=43NGiICd_Tw&feature=youtu.be

A Taste of Europe – Buchpräsentation

Pfingstprojekt „I will follow Him“ – Messgebete in 9 Sprachen

PRAXIS-WÖRTERBUCH für „Urlaub am Bauernhof“

A Taste of Europe – Buchpräsentation


https://kaernten.orf.at/tv/stories/2507566/
http://www.hlw.at/…/kulinarisches-italienisch-worterbuch-d…/

A Taste of Europe – Buchpräsentation

Mit Dino ist was los


11.October – International Day at HLW St. Veit. 3 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
8 years ago we organized our first video conference with Comenius partner schools from Italy and The Netherlands. From that moment onwards video conferencing became ubiquitous. In 2011 the hlwskypers platform was founded, our first video job interview with a human resource manager from the Guernsey Island took place; participating in international webinars and projects (Peace One Day with Jeremy Gilley) was on the agenda.etc. In 2012 we u-streamed our prom and viewers from all corners of the world were amazed (that’s when I learned that the „Polonaise“ is a Polish dance). Concurrently, making a three-minute multi-lingual video job application clip became a prerequisite.

Skype-Bewerbungsinterview

Bewerbungsgespräch via Skype – 55 Minuten

Globetrotting Classrooms Via Skype


https://www.google.com/maps/d/u/0/edit…
http://hlwskypers.pbworks.com/w/…/36437388/HLWSkypers%20wiki
https://kaernten.orf.at/news/stories/2549477/

21 SEPTEMBER – PEACE ONE DAY


https://conference.pixel-online.net/…/acceptedabstracts_sch…

11.October – International Day at HLW St. Veit. 2 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
During the last five years, a host of new wishes and desires were fulfilled. Pupils were persuaded to do their final reception
exam in English; HLWskypers won its first international „Edublog Award“; a new facebook site was started: the HLW St. Veit culinary art Erasmusplus, which has more than 700 members from all corners of the world; we took part in an international scrapbook and in several international sports events (X-waters at Wörthersee, swim meets, etc), HLW received the fair-trade label, organized its first Europe Day, etc. This year we are proud to present our junior EU ambassadors.
I’m pretty sure I have forgotten to mention a number of other overwhelming activities, but it’s time to slowly drift away and to get ready for our upcoming International Day.
11.October – International Day at HLW St. Veit. 1 day to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
At last, the program is finalized:
9.00 – 10.15 Uhr – Recruiting Hour
with HR Managers from FunderMax, Leeb, Hirter Bier, Knapp, Intern. Residential Co., Carinthia Club, and Christine Sonvilla;

10.30 – 11:30 Uhr Ceremony – 20 years EU mobility and BEC
School Principal: Walter MARTITSCH (HLW St. Veit/Glan)
Carinthia’s Governor/Landeshauptmann Dr. Peter KAISER
Mag. Martin PRINZ (Bereichsleiter Erasmus+ Berufsbildung/Wien – Head of Sector Vocational Education & Training)
School Inspector/Landesschulinspektorin Dr.Renate KANOVSKY
Head of the foreign language dept. (Fremdsprachenkoordinator der HLW St. Veit Dr. Peter Czell
Former Beneficiaries
Mag Angelika HEBENSTREIT will present her new project and introduce our new EU-Junior-Ambassadors (Joel Pankratz and Christoph Schratt)

11:30 – 12.20 Uhr
Specialties from the 28 EU countries will be served

This is the DOWNLOAD LINK to the film.

inter

Wort-Kunst

DSCN1514

Wenn du mit einem Wort eine positive Botschaft in die Welt setzten könntest, welches Wort würdest du wählen?
Im PEK-Unterricht suchten die Schülerinnen der 1 BHW „ihr“ Wort und der kanadische Künstler Chris Handwerker, der seit 20 Jahren mit seiner Familie in Österreich lebt, leitete die Klasse in einem Workshop am 3. und 4. Oktober 2018 an, diese Worte zu gestalten. Mit Engagement hat er die kreativen Kräfte der Schülerinnen angeregt und herausgelockt, um dann mit Geduld die Technik des Linolschnittes und des Hochdruckverfahrens zu erklären. Wohlwollend unterstützten er und Fr. Prof Dulle beim Entwerfen und Schnitzen der Druckvorlagen, sodass schließlich jede Schülerin, mit dem von ihr gestalteten und gedruckten Wort, Freude hatte. Von Akzeptanz bis Zeit im Advent werden wir jeden Tag einer anderen „Wort-Kunst“ begegnen.
Mag. Rosa Windbichler

Schulpartnerschaft „Health-4-U“

erasmus_logo_gr

Wir brauchen ein Logo – Gewinne unseren Wettbewerb!

Unser Erasmus+ Projekt „Health 4 U“ (H4U) mit drei Partnerschulen in Norwegen, Finnland und Holland hat im Oktober begonnen. Zwei Schuljahre werden wir gemeinsam zum Thema Gesundheit arbeiten. Es geht dabei um körperliche aber auch seelische Gesundheit.
Jetzt brauchen wir nur noch ein tolles Logo! Deshalb veranstalten wir einen Wettbewerb. Zuerst wählen alle 3 Schulen ihre jeweils besten 3 Designs. Dann wird aus diesen Entwürfen im November das offizielle H4U-LOGO gewählt. Diese Logo verwenden wir dann auf unserer Website aber auch für alle Präsentationen, Drucke usw.

Teilnahmebedingungen:
Alle SchülerInnen der HLW St. Veit können mitmachen! Die Logos werden bis 25.10.2018 gesammelt und dann von einer Jury gereiht. Die ersten 3 Plätze nehmen an der internationalen Wahl fürs Projektlogo teil und bekommen auch einen Preis.
Bitte beachtet folgende Punkte…

• Das Logo soll in Farbe UND schwarz-weiß gut aussehen.
• Das Logo muss auch verkleinert gut erkennbar sein, also bitte nicht zu viele kleine Details.
• Das Logo muss den Projekttitel H4U enthalten.
• Der Entwurf soll etwas mit (körperlicher und/oder seelischer) Gesundheit zu tun haben.
• Das Logo kann Bezug auf die 4 Schulen/Länder nehmen.
• Das Logo kann vorerst auch handgezeichnet sein. Falls dein Logo gewinnt, wird es aber auf jeden Fall noch digitalisiert.

Viel Spaß beim Zeichnen und Entwerfen!

Gebt eure Logos bis 25.10. bei Prof. Hebenstreit
oder Prof. Windbichler ab.

Die 2AHW im Trommelfieber

IMG_4748

Am 17. September 2018 haben wir – die 2AHW – mit unserer Klassenvorständin, Frau Professor Barbara Knaller-Kasper sechs Stunden lang an einem Tanz- und Trommelworkshop teilgenommen um die Klassengemeinschaft zu stärken. Zusammen mit Paulos Worku und seinem aus Mali stammenden Kollegen Mamadu Keta lernten wir afrikanische Tänze und Trommelrhythmen kennen. Mit verschiedensten Rollenspielen wurde unser „Wir-Gefühl“ gestärkt. So haben wir tanzend „unseren Acker gesät und danach geerntet“, „unsere Beute gejagt und danach gegessen“ und „uns gegenseitig getragen“. Zwischenzeitlich erzählte uns Paulos von Afrika und seinem Leben in Äthiopien.
Zusammenfassend hatten wir alle sehr viel Spaß und konnten etwas über Afrika und seine Kultur lernen. Im Namen der 2AHW möchten wir uns recht herzlich bei Frau Professor Rosa Windbichler für die Ermöglichung des Kurses bedanken.

Eva Allmann und Laura Stromberger/2AHW

Abschlussreise Prag 5AHW, 5CHW, 5DHW 2018

DSC09646

Am Freitag, dem 14. September um acht Uhr morgens begann unsere Abschlussreise nach Prag. Zur Mittagszeit erreichten wir unseren ersten Aufenthaltsort Krumau in Tschechien. Nach einer eindrucksvollen Führung durch die Burg und Altstadt ließen wir den ersten Tag mit einem Abendessen in dieser wunderschönen, mittelalterlichen Altstadt ausklingen. Am zweiten Tag fuhren wir weiter nach Prag. Dort wurden wir von unserer Reiseleiterin Jana begrüßt. Wir erkundeten zuerst per Bus die Stadt und danach führte uns unsere Reiseleiterin durch die Altstadt von Prag. Wir sahen uns die Hot-Spots wie Wenzelsplatz, Altstädter Ring, Karlsbrücke und die John-Lennon-Wall an. Nach einem gemeinsamen Abendessen im Hotel besuchten wir den größten Club Zentraleuropas. Diesen Tanztempel muss man einfach gesehen haben – auch die Eisbar war cool. Die Taxifahrten danach werden wir nicht so schnell vergessen. Am nächsten Tag, besuchten wir nach einem ausgiebigen Frühstück das sogenannte „Judenviertel“ (Josefstadt), welches jetzt den eher wohlhabenderen Teil von Prag darstellt. Wir waren alle sehr beeindruckt. Den restlichen Tag hatten wir Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Am vorletzten Tag besuchten wir die Prager Burg mit dem Veitsdom und der goldenen Gasse. Diese zeigte sich von ihrer schönsten Seite. Bei einer gemeinsamen Bootsfahrt am Abend auf der Moldau ließen wir unsere Abschlussreise ausklingen. Am letzten Tag brachen wir nach dem Frühstück Richtung Heimat auf. Zur Mittagszeit machten wir einen Halt bei der Budweiser Brauerei, wo wir noch ein gemeinsames Mittagessen zu uns nahmen. Müde, aber voll mit vielen schönen Eindrücken und Erlebnissen, kamen wir um ca. 18 Uhr 30 in St. Veit an der Glan an. Wir danken Frau Prof. Zergoi-Wagner für die perfekte Organisation und Führung sowie unseren Begleitlehrern, Prof. Baumgartner und Prof. Derhaschnig.

Marcel Weiss, Emma Probst 5 AHW

Einladung zu den Klassen-Elternabenden

Die Schule lädt alle Eltern, Lehrer/innen und Schüler/innen der ersten Klassen/Jahrgänge herzlich zu den Elternabenden ein.
Die Termine sind wie folgt:

DIENSTAG 16. Oktober 2018, 18.00 Uhr, jeweils in den Stammklassen von 1AMW, 1BHW und 1CHW

DONNERSTAG 18. Oktober 2018, 18.00 Uhr, jeweils in den Stammklassen von 1AHW und 1DHW

Im Anschluss lassen wir den Abend noch bei einem gemütlichen Buffet im Speisesaal ausklingen.

Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch!

Planungstreffen an der „autArkademie“ in Brückl

IMG_4670

Am 14. September 2018 versammelten sich 20 Kolleginnen und Kollegen der HLW zwischen 8 und 15.30 Uhr in der „autArkademie“ in Brückl – um konkrete Projektideen für vernetztes und fächerübergreifendes Unterrichten sinnvoll und effizient zu planen.

Nach einer lustigen und sehr kommunikativen „Talkbox“-Aufwärmphase, bei der man kurz über die unterschiedlichsten Themen – wie auf einem „Marktplatz“ – mit ganz vielen Beteiligten ins Gespräch kam, gab es Raum und Zeit, um seinen ganz individuellen „Schul-Träumen“ in schriftlicher Form Ausdruck zu verleihen. Ab 9 Uhr wurden individuelle Fragen und Wünsche der Seminarteilnehmer angesprochen und eine Vielzahl einzelner Klassenaktivitäten, Projekte und Aktionen geplant bzw. auf Schiene gebracht. Nach einer kurzen Pause wurden diese in konkreten Team-Sitzungen gemeinsam mit anderen LehrerInnen der jeweiligen Klassen näher diskutiert und aufeinander abgestimmt.

Der Nachmittag wurde den Schwerpunkten ERASMUS, PEK – Persönlichkeitsentwickung und Kommunikation sowie UDM – Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement gewidmet. Dabei rückten auch wieder Probleme bei der Erstellung der diversen Diplomarbeiten in den Fokus. Besonders erfreulich ist auch die Tatsache, dass unsere Schule wieder an einem neuen 2-jährigen EU-Schulpartnerschaftsprojekt beiteiligt ist, in dessen Rahmen wir Besuche in Norwegen, Holland und Finnland – natürlich immer mit speziell dafür qualifizierten SchülerInnen – durchführen werden.

Fazit der Veranstaltung: Aus einem Pflichttermin ist ein reger und kommunikativer Austausch geworden und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer warten gespannt und mit Freude auf die Umsetzung der hier erarbeiteten Pläne.

Ein großes Dankeschön geht in diesem Zusammenhang an die drei Projektleiterinnen Mag. Helga Flick-Schnattler, Mag. Rosa Windbichler und Mag. Angelika Hebenstreit, die es einmal mehr verstanden haben, einen intensiven Arbeitstag kurzweilig, interessant und sehr partnerschaftlich zu gestalten.

Nicht zuletzt muss besonders hervorgehoben werden, dass dies nicht ohne die Bereitschaft aller anderen Kolleginnen und Kollegen an der HLW, die am Vormittag für uns an der Schule suppliert haben, möglich gewesen wäre!

Dr. Peter Czell

Ökumenischer Wortgottesdienst zum Schulbeginn

IMG_4655

Am Donnerstag der ersten Schulwoche trafen sich alle im Festsaal, die das neue Schuljahr auch in einer religiösen Feier gemeinsam beginnen wollten. Das Team der ReligionslehrerInnen Prof. Windbichler, Schmoly, Hebenstreit und Cvetko freute sich auch heuer über die vielen Teilnehmer am ökumenischen Wortgottesdienst und machte die „GASTFREUNDSCHAFT“ zum umspannenden Thema. Zusammen haben wir überlegt, wie wunderbar es ist, auf Menschen, die man noch nicht kennt, zuzugehen: „Vergesst die Gastfreundschaft nicht, denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt“

Die tolle musikalische Gestaltung haben unsere Schülerinnen unter der inzwischen schon erprobten Leitung von Dechantassistent Rudi Lechner übernommen und wir bedanken uns auch heuer ganz herzlich dafür! Ein großes Dankeschön auch an alle, die mit uns gefeiert haben. Wir freuen uns schon auf den Ostergottesdienst.

Dr. Peter Czell

Der Berg ruft – die 4CHW am Wolayer See

DSC08689

Als krönenden Abschluss dieses Schuljahres entschloss sich die 4CHW, eine 2tägige Wanderung auf den Wolayer See im schönen Lesachtal zu unternehmen. Das größte Abenteuer war die Fahrt zum Startpunkt der Wanderung über kurvige, ausgewaschene Schotterstraßen – aber die Schönheit der Karnischen Alpen entschädigte uns sofort. Bei perfektem Wanderwetter machten wir uns auf die 3stündige Tour ins Hochgebirge. Sportlich und motiviert erklommen wir die Gipfel und erst wenige Meter vor der Hütte erwischte uns ein Regenguss, der die Stimmung aber nicht trüben konnte. Am nächsten Tag zeigte der Wolayer See und die ihn umgebenden Berge ihre ganze Schönheit bei Sonnenschein – unvergessliche 2 Tage!
Danke für diese perfekte Zeit an die Kolleginnen Stadtmann und Windbichler und vor allem an meine 4CHW!

Gerlinde Zergoi

EU-Botschafterschule

DSC05217

Am 29.Juni 2018 wurde die HLW – St. Veit durch BM Heinz Faßmann und die Europaabgeordneten Karoline Graswander-Hainz und Othmar Karas im Haus der Europäischen Union zu einer „Botschafterschule des Europäischen Parlaments“ ernannt. Eine kleine Abordnung von Senior- und Juniorbotschaftern (Dir. Mag. Walter Martisch, Mag. Angelika Hebenstreit, Mag. Cornelia Stadtmann, Joel Pankratz (2BHW), Christoff Schratt (2BHW)) nahmen an der Verleihung teil.

Unsere Schule ist nun ein „Botschafter“-Teil eines EU-weiten Netzwerks von rund 1000 Schulen, die eine besonders enge Kooperation mit dem Europäischen Parlament pflegen. Fortbildungstätigkeiten für Lehrkräfte, schulische Aktivitäten rund um die Europäische Integration, Demokratie und Werte der EU wurden als Kriterien herangezogen. Durch das große Engagement der Junior- und Seniorbotschafter, allen voran Mag. Angelika Hebenstreit und Mag. Sarah Scherwitzl, hat diese Schule die Kriterien über die Maße erfüllt und konnte diesen Preis entgegennehmen. Danke an alle Botschafter.

Sommersportwoche 2018 der 4. Klassen: HLW-Maskottchen TRAVELIX in Isola

IMG_1474
Foto: TRAVELIX in Isola

Am Montag, dem 25. Juni 2018, war es endlich soweit: Alle vierten Klassen, begleitet von Mag. Julia Büchsenmeister (Organisatorin), Mag. Gertrude Winkler, Mag. Gerlinde Zergoi-Wagner, Mag. Sarah Scherwitzl und Mag. Paul Baumgartner, machten sich auf den Weg nach Izola/Isola (SLO), um dort ihre gewählten Kurse in Volleyball, Stand-up-paddeln, Tanzen, Tennis, Segeln, Kajak oder Windsurfen zu beginnen.
Die Stimmung in der Hotelanlage war bestens und das Wetter größtenteils ein Traum. Die Zimmer waren sehr geräumig und groß genug, um dort eine Woche in Zufriedenheit zu verweilen.

Neben dem Standardprogramm gab es auch einen Besuch in der wunderschönen Altstadt von Piran, welche sich zirka eine Bootsstunde von Isola entfernt befindet. Es dauerte einige Tage bis sich alle die Zimmernummern der Freunde einprägten um somit schlussendlich mit ihnen Zeit verbringen zu können. Die Fußballweltmeisterschaft kam gerade zur rechten Zeit, denn für viele Schüler gestaltete sich das Abendprogramm gemeinsam in einem Zimmer vor den Fernsehern, um Cristiano Ronaldo und Co. anzufeuern.

Allzu schnell war die Zeit vorbei, die sportlichen Prüfungen geschafft, die Urkunden ausgestellt und die Hotelzimmer wieder geräumt. So bestiegen wir schließlich den Bus und – getragen von einer friedvollen Mischung aus Müdigkeit und Vorfreude auf die bevorstehenden Ferien – machte sich schon bald eine für unsere Schule eher untypische Ruhe breit.

Wir möchten ein dickes, großes Dankeschön an die Gesamtorganisatorin Mag. Julia Büchsenmeister und auch an alle begleitenden LehrerInnen aussprechen, die uns diese unvergessliche Sportwoche ermöglicht haben!
Alexander Dorfer (4AHW) & Andreas Riedl (4BHW)

Sommerfest „Wurzerhof“

IMG-20180702-WA0001

Im Rahmen eines „Sozialprojektes“ gestaltete die 2AHW gemeinsam mit den Professorinnen Mag. Rosa Windbichler und Mag. Gabriele Knafl am 29.6.2018 das Sommerfest am Wurzerhof mit.
Durch gekonnte Kinderanimation und Mithilfe beim Thekenausschank (durch langjährige Erfahrung am HLW-Ball hatte Frau Professor Knafl die Biertheke stressfrei im Griff) unterstützte die 2AHW das Fest am Wurzerhof.
Tobias Rainer

Urkunden für Soziales Engagement

IMG_4466

Am Dienstag, dem 26. Juni, erhielten die SchülerInnen der 2BHW im Rahmen eines feierlichen Festaktes im Spiegelsaal der Landesregierung Urkunden für ihr soziales Engagement im Rahmen des Projektes „WIR-Generationen verbinden“.
Die Zertifikatsverleihung an die jungen Menschen wurde von der Projektleiterin, Fr. Anna Moser, und der Landesrätin für Jugend und Senioren, Fr. Sara Schaar, vorgenommen.

„Die Vernetzung von Jung und Alt hat für beide Seiten Vorteile: Einerseits profitieren die Jugendlichen vom Wissen und dem Erfahrungsschatz der Älteren. Die Seniorinnen und Senioren wiederum, die oft einsam sind, freuen sich über den frischen Wind, den der Besuch der Jugendlichen mit sich bringt. Sie haben Anteil an der Lebenswelt der nachfolgenden Generationen und bleiben sozusagen am Puls der Zeit“, so die Landesrätin, die sich freut, dass das Projekt so gut angelaufen ist.

Mag. Rosa Windbichler

HLW-Skypers auf internationaler Bildungsplattform in Chicago präsent!

customLogo

In 2011 Brad Peach, a teacher from Texas and I accidentally met via Skype. Then a host of other teachers like Laima (Lithuania), Joe (USA), Sebastian Panakal (India), Janet Barnstable (USA), Effie Kyrikakis (Greece) joined us.

Today we are about 150 ardent teachers who are trying to promote peace by building strong bridges during classes. Anyway, this coming Sunday three of our proactive members (Anne Mirtschin, Australia, Steve Sherman, South Africa and David Karnoscak, Chicago) will be presenting our HLWskypers platform at ISTE – International Society For Technology In Education, at one of the biggest US teachers‘ convention in Chicago. WOW – what a great feeling!!!

Hier die Links zu den offiziellen Webseiten von ISTE Chicago 2018:

https://conference.iste.org/2018/program/search/detail_session.php?id=110729569

https://conference.iste.org/2018/