Schulhoodies als Symbol für eine starke Schulgemeinschaft

Image (35)

Schulhoodies als Symbol für eine starke Schulgemeinschaft an der HLW St. Veit international

Im Unterrichtsfach UDM (Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement) haben die Schüler*innen der 3CHW Schulsweater entwickelt.
Trotz des herausfordernden Schulalltags während der Corona-Pandemie, vollendeten die Schüler*innen ihr gemeinsames Projekt. Sie designten und vermarkteten den schuleigenen „Kapuzensweater“.

Am Beginn des Projektes wurde gemeinsam mit Frau Prof. Barbara Knaller-Kasper und Frau Prof. Monja Petersen Marktforschung betrieben und anschließend eine Schüler*innen-Umfrage an der HLW St. Veit durchgeführt. Schüler*innen aus verschiedensten Klassen brachten ihre kreativen Ideen zur Gestaltung der Schulhoodies ins Projekt mit ein.

Für die grafische Umsetzung und Produktion konnten wir den ehemaligen Schüler, Martin Torker, mit seiner Werbeagentur „B & W Werbeartikel“ gewinnen. Nach demokratischer Abstimmung und Fixierung der Bestellmenge wurde durch die 3CHW das ansprechendste Design mit dem Logo der HLW St. Veit und dem aussagekräftigen Zitat „get 2day what you need 4 tomorrow“ in Auftrag gegeben. Schon nach kurzer Produktionszeit konnten wir uns über die termingerechte Lieferung der öko-zertifizierten, fairen Schulhoodies freuen.

Durch Unterstützung von Frau Prof. Tanja Hofer-Santer stellte die 3CHW selbst kreierte kleine Schokoladetafeln, die sie liebevoll verpackten und den Besteller*innen überreichten, her.

Im Zuge des Projektes wurden unterschiedlichste Lehr- und Lernziele absolviert und es wurde auch bewusst, dass es sehr viel Kraft und Durchhaltevermögen erfordert, um ein kleines Unternehmen mit Erfolg zu führen. Bereits in den Schulfächern Rechnungswesen & Controlling, sowie Betriebswirtschaft & Projektmanagement, wurde gelehrt, mit auftretenden Komplikationen umzugehen. Das Wichtigste sind jedoch alle Helfer*innen im Vorder- und Hintergrund, ohne die so ein großes Projekt gar nicht möglich gewesen wäre. Ebenso durften sich die Schüler*innen über eine großzügige Förderung in der Höhe von € 1.000,- durch den Elternverein freuen.

Durch die Motivation und den Einsatz der 3CHW wurden bis jetzt rund 470 Modelle der öko-zertifizierten, regionalen Sweater in verschiedensten Farben bestellt. Auch die zukünftigen Schüler*innen werden die Möglichkeit haben, einen Schulhoodie zu erwerben, welcher symbolisch für ein starkes Miteinander an unserer Schule steht.

Ein großes Dankeschön seitens der 3CHW ergeht an das Professorinnen-Team für die Projektbegleitung, Frau Direktor Gerlinde Zergoi-Wagner, den Unternehmer Herrn Martin Torker, den Elternverein und selbstverständlich an alle Schüler*innen und Lehrkräfte, die das Projekt durch den Kauf der Schulhoodies so großartig unterstützt haben.

Business-Behaviour Kurse von Edith Reitzl

thumbnail_image001 Regeln

Der „Reitzl-Knigge“ und 6 goldene Regeln für deinen Onlineauftritt bei Bewerbungen!
Der erste Eindruck zählt, der letzte Eindruck bleibt!
Unter der Devise geht es virtuell ins Klassenzimmer.
Immer mehr Firmen setzen auch auf Online-Bewerbungen.
Um ab der ersten Minute auch Online zu überzeugen, dürfen wir uns in diesem Online-Angebot anschauen, worauf zu achten ist, um den bestmöglichsten letzten Eindruck zu hinterlassen.
Ich biete dieses Angebot allen öffentlichen Schulen, gemeinsam mit der Landesregierung, kostenlos an.
Auch ich als Trainerin musste mich da umstellen und von Präsenz zu Online switchen.
Ich musste mir die geforderten Kompetenzen, wie „Umgang mit Kollaboration“ innerhalb kürzester Zeit aneignen. War nicht immer einfach, sich auf das einzulassen, aber einmal verstanden, ist es um ein Wesentliches leichter, Online zu arbeiten und Spaß macht es auch noch.

Herzliche Grüße
Edith Reitzl

kompetenzen

BUSINESS ENGLISH – ALLE 20 KandidatInnen haben BESTANDEN!

Talente 2021_BEC_3

BUSINESS ENGLISH CERTFICATE 2020 (BEC-Vantage)

Nach zwei Monaten bangen Wartens kam endlich die erlösende Nachricht vom Internationalen Prüfungszentrum aus Cambridge!
7 Auszeichnungen, 3 Gute Erfolge und 10 Mal bestanden: Das ist die höchst erfreuliche Bilanz der diesjährigen Cambridge-Prüfung aus WIRTSCHAFTS-ENGLISCH! – Aber der Reihe nach:

Seit nunmehr 22 Jahren finden an unserer Schule die Prüfungen zur Erlangung des BUSINESS ENGLISH CERTIFICATE (BEC) der University of Cambridge statt.

Am Samstag, dem 30. November 2020 hatten insgesamt 19 Schülerinnen und 1 Schüler aus den Klassen 3BHW, 4AHW, 4BHW und 5CHW Gelegenheit, ihr fachspezifisches und sprachliches Können in „BEC Vantage“ unter Beweis zu stellen. Dies entspricht dem genormten Level B2 des „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GERS)“.

Mit dem heutigen Tag wurden die Ergebnisse offiziell freigeschaltet und ALLE haben erfreulicherweise bestanden, sieben davon noch dazu mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG!
Es sind dies BACHER Lara, HUBER Sarah, KRALL Julian, PRODINGER Anna Maria, TSCHARRE Verena, UNTERWEGER Michelle und ZERGOI Julia –

Einen GUTEN ERFOLG konnten HÄFELE Mira, NOTT Stephanie und SCHLINTL Anna-Lena für sich verbuchen.

Alle Namen werden selbstverständlich in die seit dem Jahre 1998 geführte EWIGENLISTE eingetragen, womit sich deren aktuelle Gesamtzahl auf stolze 385 (!) Personen erhöht.

Naturgemaß konnten die Zertifikate heuer aufgrund von Corona nicht, wie sonst immer üblich, im Rahmen der „Ehrung der HLW-Talente“ festlich im Beisein von Familie und Freunden überreicht werden, sondern einfach in der Aula durch unsere Direktorin. (Anmerkung: Alle Beteiligten waren zum Zeitpunkt der Aufnahme natürlich frisch getestet.)

Wir GRATULIEREN HERZLICH im Namen der ganzen Schulgemeinschaft!

Dr. Peter Czell (Business English Trainer)

Sweet Revolution. Mach dich stark für einen fairen Kakao!

Sweet Revolution Slogan_Titel

Mehrere Klassen der HLW haben am Online-Wettbewerb Sweet Revolution teilgenommen und kreative Slogans entworfen und hochgeladen. Es wurde fair gehandelter Kakao verkostet, Fairtrade Schokolade genossen und im GVW-, BWB- und Marketingunterricht auf die Hintergründe des Fairen Handels aufmerksam gemacht. „Take care, buy fair“, einer der Slogans der 2CHW sollte generell für uns alle ein Gebot sein.
Mag. Rosa Windbichler

Online Info-Tage der HLW St. Veit 2021

Online_Infotag_2

Wir haben die ersten Online-Info-Tage der HLW St. Veit erfolgreich durchgeführt und freuen und über reges Interesse. Nach einem zum Glück bei allen negativen Corona-Test haben wir uns den Fragen unserer zukünftigen Schüler*innen gestellt und hoffen, dass wir auch den HLW-Spirit etwas vermitteln konnten.

Link zur Präsentation:

  Präsentation HLW 2021 (6,9 MiB, 472 hits)


Link zum Anmeldeformular:

  ANMELDUNG an der HLW (52,0 KiB, 8.210 hits)

Vorstellung 5-jährige HLW – Schwerpunkt INTERNATIONALES MANAGEMENT

EDV

Hier geht es zum Download des Info-Blattes:

  Vorstellung INTERNATIONALES MANAGEMENT 2021 (31,0 KiB, 491 hits)

Die optimale Vorbereitung für Beruf und Studium. In diesem Zweig wird die Grundlage für eine internationale Karriere oder ein internationales Studium gelegt – in keinem anderen Schulzweig erlangst du bessere Fremdsprachenkenntnisse

Wer bei uns die 5-jährige HLW absolviert
• lernt in einer familiären Unterrichtssituation.
• erfährt ganzheitliche Bildung mit Hirn, Hand und Herz.
• ist fit für eine internationale Karriere.
• kann nach der Matura an jeder Uni oder FH studieren.
• weiß mit modernen Medien umzugehen.
• spricht mehrere Sprachen.
• hat Auslandserfahrung.
• verfügt über Zusatzqualifikationen.
• kann Unternehmer*in werden.

In der 5-jährigen HLW mit dem Schwerpunkt „Internationales Management“ erlangst du
• eine umfassende Sprachausbildung in Englisch (mit der Wahlmöglichkeit „Englische Arbeitssprache“), Italienisch (5 Jahre) und Französisch (3 Jahre)
• eine sehr gute Allgemeinbildung
• eine aktuelle Wirtschaftsausbildung
• eine professionelle gastronomische und ernährungswissenschaftliche Ausbildung
• die Lehrabschlüsse als Hotel- und Gastgewerbeassistent*in, Bürokaufmann/-frau, Koch/Köchin und Restaurantfachmann/-frau
• die Unternehmerprüfung

Zusätzlich hast du die Möglichkeit, gefördert ein 12-wöchiges Praktikum über das Erasmus+ Projekt der EU im europäischen Ausland zu absolvieren.

Zusatzangebote:
• Basisausbildung zum/zur Barkeeper*in
• Ausbildung zum/zur Weinexpert*in
• Ausbildung zum/zur Rezeptionist*in
• Sprachzertifikate (Business Englisch, Italienisch)
• Erste-Hilfe-Kurs
• Selbstverteidigungskurs
• Business Behavior Kurs
• Mediationsausbildung

Aufnahmebedingungen:

Die Aufnahmeprüfung ist nicht notwendig für Schülerinnen und Schüler, welche:

• die 4. Klasse einer AHS positiv abgeschlossen haben.
• in der 4. Klasse der Mittelschule in den Hauptgegenständen laut „AHS Standard“ beurteilt wurden.
• in der 4. Klasse der Mittelschule in den Hauptgegenständen laut „Standard“ mind. mit der Note „Gut“ beurteilt wurden.

Bei einer Beurteilung in den Hauptgegenständen „Standard Befriedigend“ entscheidet die Klassenkonferenz der MS, ob eine Aufnahmeprüfung notwendig ist.

In allen anderen Fällen ist eine Aufnahmeprüfung notwendig.

Die Stundentafel steht hier zum Download bereit:

  Stundentafel Internationales Management (3 leb. FS) (146,3 KiB, 12.200 hits)

JOB: Der Verein MeiBiobauer sucht DICH als Verstärkung in der Zentrale!

information

Wir sind eine Wirtschaftsgemeinschaft von 12 Biobauern und mittlerweile über 30 Haushalten im Raum Mittelkärnten. Gemeinsam ist es uns wichtig, möglichst viele Menschen unserer Umgebung mit wertvollen Bio-Lebensmitteln zu versorgen, die Lebensgrundlage von Biobäuerinnen und Biobauern zu stärken und so unseren Lebensraum zu erhalten (www.meibiobauer.at)!
Für die exklusive Grundversorgung unserer Haushalte mit erstklassigen BioLebensmitteln benötigen wir Verstärkung und suchen eine verlässliche und gewissenhafte Mithilfe bei der Bestückung der Biokisten wöchentlich Freitag Früh von 7:30 bis max. 10:30 Uhr. Die Beschäftigung erfolgt auf geringfügiger Basis und kann bei Interesse und guter Entwicklung erweitert werden.

Dienstort ist 9300 St Veit an der Glan, Zollfeldstraße 3 (Donatushof).

• Willst du für eine gute Sache arbeiten und etwas dazuverdienen?
• Hast du Führerschein und Zugang zu einem PKW?
• Kannst du mit IT-Basics umgehen (Bestellwesen, social media)?
• Bist du überzeugt vom Wert biologischer Lebensmittel für Mensch, Tier
und Pflanzen?
• Willst du beitragen, dass auch kleinere landwirtschaftliche Betriebe eine
Zukunft haben?
Wenn ja, dann melde dich!

Kontakt:
Verein MeiBiobauer
Winfried Süßenbacher, Tel.: 0664/3420003, suessenbacher@naturfisch.info

Ausschreibung einer Planstelle als Wirtschaftsleiterin / Wirtschaftsleiter

information

Hier der direkte Link zur Ausschreibung
Hier die Ausschreibung zum Download:

  Ausschreibung Wirtschaftsleiter-in (650,6 KiB, 377 hits)

Mit 01.02.2021 gelangt eine Planstelle als Wirtschaftsleiterin / als Wirtschaftsleiter (Entlohnungsgruppe v3/2) mit vollem Beschäftigungsausmaß an der HBLA für wirtschaftliche Berufe in St. Veit/Glan zur Nachbesetzung.
Der Monatsbezug / das Monatsentgelt beträgt mindestens € 1.875,70.
Er / es erhöht sich eventuell auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entlohnungsbestandteile.

Weitere Details sind der Ausschreibung direkt zu entnehmen.

Die Direktion der HLW St. Veit

BUSINESS ENGLISH CERTIFICATE (BEC) 2020 an der HLW

Cambridge Esol

Schon seit nunmehr 22 Jahren finden an unserer Schule die Prüfungen aus WIRTSCHAFTS-ENGLISCH, dem BUSINESS ENGLISH CERTIFICATE (BEC) der University of Cambridge statt – und so auch heuer wieder.

Am Montag, dem 30. November 2020 hatten von 8.30 bis 17 Uhr insgesamt 19 Schülerinnen und 1 Schüler aus den Klassen 3BHW, 4AHW, 4BHW, 5AHW und 5CHW Gelegenheit, ihr fachspezifisches und sprachliches Können in „BEC Vantage“ unter Beweis zu stellen – mit Mund-Nasen-Schutz den gesamten Prüfungstag hindurch und weit verstreut in unserem Festsaal mit modernster Lüftungstechnik. Diese Prüfung entspricht dem genormten Level B2 des „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GERS)“.

Alle jene, die sie bestehen, werden selbstverständlich in die seit dem Jahre 1998 geführte „EWIGENLISTE“ eingetragen, deren Gesamtzahl inzwischen bereits stolze 365 Personen umfasst. Die Ergebnisse werden gegen Mitte bis Ende Jänner erwartet.

Wir wünschen allen viel Erfolg und gratulieren euch zu eurem bewunderswerten Engagement!

Dr. Peter Czell
BEC-Trainer der HLW

Equal Pay Day 2020

WhatsApp Image 2020-10-22 at 08.58.03

Wie ihr bereits mitbekommen habt, fand heute am 22. Oktober 2020 der Equal Pay Day in Österreich statt. Dieser wird jährlich veranstaltet und spiegelt den Lohnunterschied der Geschlechter wieder. Eine Studie der Arbeiterkammer Österreich zeigt, dass Frauen 71 Tage „gratis“ im Jahr arbeiten müssen. Auch wir an der HLW St. Veit möchten auf dieses Thema hinweisen, weshalb die Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrpersonal dazu aufgefordert wurden, rot zu tragen.
Wir hoffen, dass wir euch darauf aufmerksam gemacht haben, wie ungleich Frauen auch noch im 21. Jahrhundert behandelt werden.

Angefügt haben wir eine Statistik zum Lohnunterschied in allen Bundesländern von der Arbeiterkammer Österreich, die Interessierten einen genaueren Blick ermöglicht.

Hier die Statistik zum Downloaden:

  Equal Pay Day 2020 (297,2 KiB, 380 hits)

Ein großes Dankeschön an jeden, der sich heute beteiligt hat!

WhatsApp Image 2020-10-14 at 11.25.06

HLW-Projekt für den ERASMUS+ AWARD 2020 nominiert!

ERASMUS AWARD 2020

Das Erasmus+-Projekt der HLW St. Veit „GLOBETROTTERS TAILORING THEIR UNIQUE SELLING POINT“ wurde von der internationalen Jury des „Österreichischen Erasmus+ Awards 2020 Bildung“ als eines von drei Good-Practice-Projekten im Bereich Berufsbildung ausgewählt.
67 Schüler*innen der HLW St. Veit haben im Rahmen des nominierten Projektes im Sommer 2019 ihr Praktikum in verschiedenen Ländern der Europäischen Union (Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Malta, Niederlande und United Kingdom) absolviert.
Bei der Verleihung des Erasmus+ Awards Anfang Dezember 2020 werden alle drei nominierten Good-Practice-Projekte mittels zugespielter Kurz-Videos vorgestellt und eines der drei Projekte wird dann als Gewinner ausgezeichnet. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Bezug auf die Covid-19-Pandemie wird die Veranstaltung als Online-Event abgehalten.
Alle nominierten Projekte erhalten eine gerahmte Urkunde, das Siegerprojekt zusätzlich eine Trophäe. Außerdem werden die Projekte in einer Erasmus+ Award 2020 Broschüre vorgestellt.

Das Team der Nationalagentur Erasmus+ Bildung schreibt: „Wir gratulieren Ihnen sehr herzlich zu Ihrem gelungenen und vorbildlichen Projekt!“

Das Erasmus+-Team

WIFI-Prüfung aus Hotelmanagement und Office

HOMA_1

Nach einer Ausbildung im Freigegenstand „Hotel-Management und Office“ traten, trotz der Einschränkungen des Schulbetriebes durch die Corona-Krise, am 1. Juli 2020 neun Kandidat*innen aus den vierten Jahrgängen unserer Schule zur WIFI-Prüfung an, nachdem sie ihre dazugehörigen Facharbeiten fertig gestellt, gebunden und eingereicht hatten. Einzigartig in Kärnten ist, dass alle ihr Hotel mit Begeisterung in Englisch präsentierten! Man konnte feststellen, dass sich die Schüler*innen im Praktikum, welches im In- und Ausland (Österreich, Frankreich, Italien, Irland) absolviert wurde, sehr viele Kompetenzen und Erfahrungen aneignen konnten, die sie beruflich sehr gut nutzen werden können. Sie sind jetzt fit in der Gäste- (Kunden-) betreuung, im Beschwerdemanagement, im professionellen Telefonieren, sie können nun organisieren und verkaufsfördernd beraten und im Office die anfallenden Tätigkeiten ausführen. Auch ihre Sprachkenntnisse haben sie alle sehr gut unter Beweis stellen können!
Das offizielle Ergebnis und die Urkunden liegen zwar noch nicht vor, es wurde uns aber bereits von den beiden Prüferinnen, Fr. Mag. Renner und Fr. Mag. Filley vom WIFI, bestätigt, dass alle mit Bravour bestanden haben. Beide waren sichtlich beeindruckt von guten Auftritten unserer Schüler*innen. Ein großes Dankeschön gebührt Kollegin Marie Pirolt BEd für die umfassende und höchst erfolgreiche Vorbereitung in ihrem Kurs!

Herzlichste Gratulation und weiterhin viel Erfolg!
FV Dipl. Päd. Mag. Sigrid Grojer

Wechsel an der Spitze des Kulturförderungsvereins der HLW

KFV_Übergabe_1

Nach 23 Jahren an der Spitze des „Vereines zur Förderung der kulturellen Aktivitäten der Höheren Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe St. Veit an der Glan“ übergab Langzeit-Obmann HR Dir. Mag. Walter MARTITSCH bei der Generalversammlung am 11. Mai 2020 seine Funktion an Prof. Mag. Gerlinde ZERGOI-WAGNER. Die anwesenden Vereinsmitglieder wählten sie einstimmig zur neuen Obfrau des KFV.
Alle weiteren Vorstandsmitglieder – OStR Mag. Dr. Isabella STROMBERGER (Stellvertretende Obfrau), OStR Mag. Helmut PESSENTHEINER (Kassier), Prof. Mag. Gerit RACCUIA (Schriftführerin), Prof. Mag. Astrid BOUTZ und Prof. Mag. Cornelia STADTMANN (Rechnungsprüferinnen) – wurden in ihren Funktionen bestätigt.

Der KFV an der HLW St. Veit wurde im Frühjahr 1998 als gemeinnütziger Verein gegründet. Ziel war und ist es, der Schule in verschiedensten Bereichen Hilfestellung zu geben.
Bei „Erasmus+“-Projekten (vormals „Leonardo“ und „Comenius“), die an unserer Schule eine lange Tradition haben und sehr erfolgreich verlaufen, fungiert der KFV als Trägerverein.
Leistungswillige Schülerinnen und Schüler werden bei Prüfungen wie Hotel-Management und Office, Jungbarkeeper, Jungsommelier, BEC, PLIDA und DELF gefördert. Seit vielen Jahren werden Kulturfahrten, Wettbewerbe und vieles andere finanziell unterstützt. Auch die Ausrichtung des Schulballes und die Herausgabe des Jahresberichtes der Schule obliegt dem KFV.

Als besondere Überraschung gab es eine ZOOM-Videokonferenz, bei der Prof. Mag. Katherine ZABLATNIK (Erasmus+-Team), StR Dipl.-Päd. Mag. Sigrid GROJER (Fachvorständin der Gastronomieabteilung), OStR Mag. Gertrude WINKLER (Bewegung und Sport), Christof SCHRATT (Schüler*innen-Vertreter), OStR Mag. Dr. Peter CZELL (Fremdsprachenkoordinator) und – als Special Guest – Mag. Martin PRINZ (Bereichsleiter für Erasmus+-Berufsbildung in Österreich) dem scheidenden Obmann viel Lob, Dank und Anerkennung für seine Leistungen aussprachen.

Mag. Helmut Pessentheiner
(langjähriger Kassier des KFV)

Ein großes DANKESCHÖN den Sponsoren des HLW-Balls am 8. Februar 2020!

Der HLW-Ball mit dem Thema „BACK IN TIME“ findet am Samstag, dem 8. Februar 2020 statt und wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen Sponsoren unseres Hauses für ihre Treue!

Durch einen einfachen KLICK auf die untenstehenden Links gelangt man bequem zu ihren Homepages.

Am Ende der Seite geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

Diese Liste wird laufend ergänzt…

BERUFSMODE HUDERZ-SEIBEL
BESOLD BUCH- UND PAPIERHANDLUNG
BIOSTHETIK-FRISEUR BEIN GMBH
BRAUEREI HIRT
BÜROTECHNIK THALHAMMER
FOTOSTUDIO SCHOBER
FUNDERMAX
HOTEL-RESTAURANT PRECHTLHOF
HS IMMOBILIEN
IB-SCHIDLOFSKI
LEEB BALKONE
MALEREIBETRIEB NAT VINCE
PORR AG
RAIFFEISEN CLUB
RBB ST. VEIT/GLAN-FELDKIRCHEN
TREIBACHER INDUSTRIE AG
UNIQA VERSICHERUNGEN AG
WELTLADEN
SOZIOTHERAPIE KÖRBLER
LEO KIRCHER TECHNIK
VIVIS NACHHILFEINSTITUT
FAHRSCHULE ZYGARTOWSKI
JOLSHOP KLAGENFURT
ETS EGGER GMBH
JACQUES LEMANS
RB GURKTAL
DAS SALVATOR LANDHOTEL
ESCH-TECHNIK
REBORN SPORTS EYEWEAR & MORE
KFZ-FACHBETRIEB ROBINIG
M&R BAUHOLDING GMBH
SELINGER METALLBAU
BÄCKEREI KRONLECHNER
ENERGETICA PHOTOVOLTAIC INDUSTRIES
AUSDRUCKSVOLL
WIRTSHAUS GELTER
HOFSTÄTTER REISEN
SCHLOSSCAFÉ TEUFENBACH
MALEREI SUCHER
ZEMROSSER BAU GESMBH
FORSTBÜRO WEDENIG
RAUMAUSSTATTUNG POTZ
VITACARE
BÄCKEREI VALLANT KG

HLW-Info-Abend 2020

IMG_0468

Am Donnerstag, dem 16. Jänner 2020, fand ab 18.00 Uhr unser traditioneller HLW-INFO-Abend statt und – wie jedes Jahr – fanden sich sehr viele Besucherinnen und Besucher ein, die unseren Festsaal bis auf den letzten Platz füllten. Ganz besonders gefreut und gleichzeitig sehr beeindruckt hat uns dabei die Tatsache, dass so viele ehemalige Absolventinnen nunmehr als Mütter mit ihren Kindern den Weg zurück zu ihrer „alten Schule“ gefunden haben und dementsprechend lustig und voller Überraschung war das Wiedersehen!

Nach allgemeinen Informationen begaben sich alle zu den „Workshops“ in den zweiten Stock, wo sich ein breit gestreutes und anschauliches Informationsprogramm bot. Nahezu alle Lehrerinnen und Lehrer der HLW waren anwesend und konnten eine Vielzahl von Fragen beantworten und klären. Wir haben uns sehr über Ihren so zahlreichen Besuch gefreut und hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat.

Vielen herzlichen Dank sagen wir unseren zahlreichen SchülerberaterInnen, den „Guides“ und den MitarbeiterInnen in der Küche und an den Bars, die sich freiwillig bereit erklärt hatten, sich bis spät in den Abend für Informationen „aus erster Hand“, beste Gästebetreuung und fröhliche Stimmung für ihre Schule zur Verfügung zu stellen!

Dr. Peter Czell

5CHW auf Genussfahrt in der Südoststeiermark

IMG_5025

Am 19. Dezember besuchten wir, die 5CHW, gemeinsam mit Frau Prof. Stromberger und Frau Prof. Huber sowie unserer italienischen Sprachassistentin Melissa die Südoststeiermark, um dort unsere Gaumen zu verwöhnen.
Zunächst ging es zur Vulcano-Schinken-Manufaktur, wo wir dank dem Schwein Vulcana einen Einblick in die Unternehmensphilosophie und Geschichte bekamen. Nach einem kurzen Besuch bei den glücklichen Schweinen und einer Führung über den Hof durften wir unseren Besuch mit einer Verkostung der verschiedensten köstlichen Schinken- und Specksorten abschließen.
Danach ging es weiter in die Gölles-Essigwelt, wo wir Einblick in die gesamte Manufaktur erhielten. Außerdem konnten wir eine Vielfalt an verschiedensten Essigen verkosten, wobei die Balsamessigsorten ein wahrer Genuss waren. Natürlich durfte eine kleine Verkostung der hervorragenden Schnäpse von Gölles nicht fehlen.
Den süßen Abschluss bildete der Besuch in Zotters Schokoladenfabrik. Wir kosteten uns durch die über 300 verschiedenen Schokoladensorten, die im Unternehmen hergestellt werden und kauften noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk.
Ein großes Dankeschön an unsere Klassenvorständin Frau Prof. Huber für die Organisation dieser großartigen Genussfahrt und Frau Prof. Stromberger sowie Melissa für die nette Begleitung.

70 Schülerinnen und Schüler der HLW für Auslandspraktikum geehrt

Erasmus_Ehrung_1

Am Donnerstag, dem 12. Dezember 2019, wurden alle Schülerinnen und Schüler, die 2019 im Rahmen des Erasmus+-Programmes ein Auslandspraktikum in Europa absolviert hatten, von Jugendlandesrätin Sara Schaar in Vertretung von Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Bildungsdirektor Robert Klinglmair zu einem Empfang in das Konzerthaus Klagenfurt eingeladen, wo den Jugendlichen eine Urkunde verliehen wurde. Im Anschluss an den Festakt, durch den ORF-Moderator Hannes Orasche führte, gab es die Möglichkeit, bei einem reichhaltigen Buffet Auslandserfahrungen und Erlebnisse mit Jugendlichen aus ganz Kärnten auszutauschen.

Obwohl von den 70 Praktikantinnen und Praktikanten der HLW St. Veit fast die Hälfte aufgrund von Erkrankung, Schularbeitentermin und Mauthausen-Exkursion nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte, stellte unsere Schule dennoch die größte Gruppe.

Das Erasmus+-Team der HLW St. Veit mit Mag. Sigrid Grojer, Mag. Christine Slanitsch und Mag. Helmut Pessentheiner freut sich über diese Auszeichnung.

Wie aus einem ausrangierten T-Shirt eine Stofftasche wird

IMG_0176

Im Rahmen des UDM- Unterrichtes besuchte eine Gruppe aus der 3AHW Anfang Dezember den Laden Kunst & Werk am St. Veiter Hauptplatz, wo unter anderem Fr. Melanie Gaggl „Zero Waste“ Produkte und upcycled fashion anbietet.
Alte Kleidungsstücke, aus denen die Textilgifte längst ausgewaschen sind, werden zum Modelabel „Mein Lieblingsstück“ und wenn schon Plastik gebraucht wird, zum Beispiel für das Jausen- oder Seifensackerl, dann vernäht Fr. Gaggl Reste einer Kindermatschhose oder eines kaputten Plantschbeckens und gibt diesen eine zweite Chance. Fr. Gaggl gab uns eine interessante Einführung in die plastikfreie Kosmetik und andere abfallfreie Produkte. Sie zeigte uns, wie wir selbst eine Zahnputzmischung herstellen können oder wie innerhalb von 5 Minuten aus einem ausrangierten T-Shirt eine Tragtasche wird.
Das Resümee der Exkursion: Ein Leben ohne Plastik? Unvorstellbar, aber nicht unmöglich!
Mag. Rosa Windbichler

ERASMUS-DAY 2019 an der HLW St. Veit

IMG_9867

Wir bedanken uns vorab ganz besonders bei unseren Ehrengästen, dass sie unserer Einladung gefolgt sind:
HR Dr. Renate KANOVSKY-WINTERMANN (Bildungsdirektion Kärnten – Päd. Dienst / Wirtschaft, Innovation und Europa)
SQM Jovita TRUMMER (Schulqualitätsmanagement Bildungsregion Ost)
Caroline NINDL, BA (Erasmus+ Nationalagentur in Wien)

Es war ein großartiger Tag, an dem unsere Schule eine außergewöhnlich erfolgreiche Bilanz über die letzten Jahrzehnte zog, die unter dem Motto „HLW St. Veit/Glan: IMMER EINEN SCHRITT VORAUS!“ stand. Im Fokus waren die speziellen EU-Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler für das Europa der Zukunft.

Die HLW St. Veit hatte bereits vor nunmehr 30 bzw. 25 Jahren – lange vor allen anderen berufsbildenden Schulen in Kärnten und über dessen Landesgrenzen hinaus – 3 lebende Fremdsprachen bis zur Matura sowie viele zentrale Unterrichtsfächer in „Englischer Arbeitssprache und mit englischsprachigen Büchern“ anzubieten. Die Nachfrage war so groß, dass schon bald danach ein Großteil der Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung der EU ihr verpflichtendes Berufspraktikum im fremdsprachigen Ausland höchst erfolgreich absolvierten.

Neben unzähligen LEONARDO bzw. ERASMUS Projekten im In- und Ausland wurden unserer Schule auch sehr bedeutende Auszeichnungen wie das Europäische Siegel für Spracheninitiativen, das Schulqualitätsgütesiegel oder der ERASMUS-PLUS-AWARD verliehen, um nur einige zu nennen. Auch die Partnerschaften mit anderen europäischen Schulen wurden intensiv über „ERASMUS+ Bildungsprogramme gepflegt.

Der #ERASMUSDAY 2019 nahm um 8.30 Uhr mit einem beruflichen Info-, Orientierungs- und Connecting-Treffen für unsere Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Jahrgänge sowie der 3. Fachschule seinen Anfang: Dabei hatten sie die Möglichkeit, Institutionen und Menschen kennen zu lernen, die berufliche Entwicklungsschritte und Jobmöglichkeiten nach der Matura aufzeigen. VIELEN HERZLICHEN DANK, dass sie sich für unsere Schule zur Verfügung gestellt haben, sagen wir in diesem Zusammenhang an Dr. Arnold Gangl (Norvegian Cruises), Mag. Claudia Peters (Diakonie de La Tour), Martina Raccuia, Patrizia Flatschacher, Maria Hoi, Rosi Meierhofer, Carlos Arrigado, Freya Neukirchen und Aurora Alonso!

In der folgenden INFORMATIONS- und FESTVERANSTALTUNG stellte sich unsere Schule im Festsaal mit aktuellen Informationen über Schlüsselaktionen von ERASMUS MOBILITÄT und die HLW als EU-Botschafterschule, als akkreditiertes Cambridge-Prüfungszentrum für Business English und Vieles mehr vor. Der Direktor lobte in diesem Zusammenhang ausdrücklich die jahrelange engagierte Arbeit des HLW-ERASMUSTEAMS, dem die KollegInnen Zablatnik, Grojer, Pessentheiner und Slanitsch angehören.

Der wohl interessanteste Teil folgte, als Schülerinnen und Schüler, die im Vorjahr ihr Praktikum im Ausland absolvierten, über ihre individuellen Erfahrungen sehr bunt, abwechslungsreich und informativ berichteten.

Den Schlusspunkt stellten Verkostungen in den Servierräumen im 2. Stock zum Thema “Das Frühstück quer durch Europa” dar, wo die Abschlussjahrgänge unterschiedlichste europäische Kostproben für alle vorbereitet hatten. Auch hier ein großes Dankeschön an die gesamte Gastronomieabteilung für deren tatkräftige Unterstützung!

Wir können alle wirklich sehr stolz darauf sein, dass unser engagiertes HLW-Team mit soviel Herz und Einsatz so aktiv mitgearbeitet hat, damit dieser Event unseren Klassen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Dr. Peter Czell