Planungstreffen 2019 bei autArK in Brückl

IMG_2229

Nach dem ersten Teamtreffen gegen Schulschluss versammelten sich auch zu Beginn des neuen Schuljahres 23 Kolleginnen und Kollegen der HLW in der „autArkademie“ in Brückl – um konkrete Projektideen für vernetztes und fächerübergreifendes Unterrichten sinnvoll und effizient umzusetzen.

Programmpunkte waren die Erstellung individueller „Bedürfnisbilder“ und deren Abstimmung auf einen „Motto-Arbeitsplan“ für das kommende Schuljahr sowie der Startschuss für eine Vielzahl einzelner Klassenaktivitäten, bei denen durchwegs SchülerInnen und/oder LehrerInnen verschiedener Klassen eingebunden werden sollen.

Die Themen und Projektideen solcher schulischen Vorhaben waren unglaublich breit gestreut:

Fair Trade, NAWI (Naturwissenschaftliche) Workshops zu Sexualität, Sucht, Handystrahlung und DNA, eine angepeilte MINT-Zertifizierung für die HLW, Nachhaltigkeit und Klimawandel am Beispiel „For Forest“, Health-4-You mit Gesundheitstag und -aktionen sowie dem Einsatz des Fitness Trackers, Fit für den Beruf, Kooperationen mit Firmen, Wirtschaft und der Fachhochschule, Sexual Abuse Day, Gedenktage zum Ende des 1. Weltkriegs, English Language Day und 25 Jahre Englische Arbeitssprache an der HLW, Holocaust Erinnerungstag am Loibl, European Week of Sport, Erasmus Day, Ideen für UDM, Thema Plastik und Recycling, Fotowettbewerb an der Schule, AIDS, Männer in Sozialberufen und Sexual Health Workshop, Wirtschaftsvorträge für alle Jahrgänge, 1. Hilfe Kurse (auch als Langzeitkurs in englischer Sprache), Equal Pay Day, Erasmus Lehrerfortbildung, Schulpartnerschaft mit San Vito, Vorbereitung der Romreise (3.Jg), Italienreise (2.Jg) und der Matura-Abschlussfahrten nach Prag oder Barcelona, Business Behaviour Kurse (3.Jg), Survival Guide – Vorstellung und Einführung, Anwendung bzw. Umsetzung der Benimm-Fibel, Politische Bildung, Vernetzungstreffen (Infos über WebUntis), Skypen mit Partnerklassen im Ausland, Brainfit-Vortrag durch einen Mental Coach, Projekt „Sprachenvielfalt in Europa“, diverse Kulturprojekte, Education Day mit Lehrerfortbildung im Ausland u.a.

Ein großes Dankeschön geht in diesem Zusammenhang an die beiden Projektleiterinnen Mag. Helga Flick-Schnattler und Mag. Rosa Windbichler, die es – gemeinsam mit der kurzweiligen aber zugleich sehr effizienten Moderation von Mag. Gerlinde Zergoi – einmal mehr verstanden haben, einen intensiven Arbeitstag informativ, lustig, interessant und sehr partnerschaftlich zu gestalten.

Für unsere Helga Flick war es das letzte Treffen dieser Art und wir möchten uns im Namen der gesamten Schulgemeinschaft ganz herzlich für ihr unermüdliches Engagement über Jahrzehnte bei uns bedanken!

Besonders dankend soll auch hervorgehoben werden, dass dieses Seminar nicht ohne die Bereitschaft aller anderen Kolleginnen und Kollegen an der HLW, die am Vormittag für uns an der Schule suppliert haben, möglich gewesen wäre!

Dr. Peter Czell

Unsere Schule ist „Erste-Hilfe-Fit“

Und zum Schulschluss noch einmal tolle News: Unsere Schule ist ab sofort „ERSTE HILFE FIT“ und bekommt die Plakette „Erste Hilfe FIT 2018/19“ verliehen. Wir haben alle Kriterien für diese Zertifizierung erfüllt, z.B. mit Erste Hilfe-Kursen, Sicherheitskontrollen und Brandschutzmaßnahmen. Diese Plakette ist für uns eine Ehre und gleichzeitig Auftrag, auf diesem Gebiet fleißig weiter zu arbeiten.

www.erstehilfefit.at

Plakette_Erste_Hilfe_Fit_2018_2019

Sommersportwoche der 4. Jahrgänge in Umag 2019

IMG_4258

Umag, 24. bis 28. Juni 2019:

Sommer, Sonne, Sonnenschein!
Die HLW Sankt Veit hatte es in Umag fein.

Segeln, Surfen, Tennis, Beachvolleyball, Biken, Tanzen, SUPen und Kajak fahren standen am Programm.
Irgendwann kam jeder einmal dran.

Gechillt wurde bei der Schifffahrt nach Novigrad,
eine Woche lang war uns niemals fad.

Auch eine Panne mit dem Bummelzug konnte uns nicht stoppen.
Unsere gute Laune wird so schnell niemand toppen.

Eine Woche war vorbei im Nu,
jetzt geht es in die Sommerferien: Juhu!

Abschlussprüfung und Abschlussfeier der 3AMW

IMG_9703

Am Montag, dem 24. Juni 2019 fanden unter dem Vorsitz von FV Madeleine Müller (HLW Spittal) die Abschlussprüfungen der 3AMW statt. Hier sind die Ergebnisse – wir gratulieren ganz herzlich zu den Erfolgen!

Auszeichnung:
RAUNJAK Madeleine-Sophie, SCHUSS Alexander

Guter Erfolg:
DOLINER Johanna, DOLINER Rosalie, KREUZER Julia, KURATH Anna, REITENBACH Tamara

Bestanden:
DEMIR Zara, KRENBUCHER Jennifer, OBERBERGER Bianca, PERNUTSCH Julia, REITER Marcell

Die Zeugnisverleihung fand noch am selben Tag in feierlichem Rahmen statt. Wir wünschen unseren Absolventinnen und Absolventen ALLES GUTE FÜR IHRE ZUKUNFT!

Maturafeier 2019

IMG_9536

Heißes Wetter, blauer Himmel, zwei weiße Fahnen vor der Schule, feierlich gekleidete Maturantinnen und Maturanten, zufriedene Gesichter… Unsere Absolventinnen und Absolventen versammeln sich langsam in der Aula, in der sie fünf Jahre lang ihren Schulalltag verbrachten. Im Festsaal werden sie schon von Eltern, Verwandten und Freunden mit Applaus erwartet, um schließlich links und rechts der Bühne ihre Plätze einzunehmen. Auf der Leinwand eine Abfolge lebensgroßer Bilder, die an außergewöhnliche Momente mit bewegenden Erinnerungen im Schülerleben der vier Klassen zeigen. Prof. Pessentheiner, unser unermüdlicher Schul- und Prüfungsfotograf, hat sie in stundenlanger Arbeit eindrucks- und stimmungsvoll zusammengestellt.

Neben den sehr emotionalen Abschiedsreden und den Zeugnisüberreichungen sind die Höhepunkte des Nachmittags zweifellos die musikalischen Darbietungen, in denen Julia Leitner, Lea Sauer, Hannah Wachernig und Sabrina Pirker am Klavier – wie schon in vielen Musikwettbewerben zuvor – das Publikum in ihren Bann ziehen.

Der Abend klingt dann bei einem gemütlichen Riesen-Buffet im Speisesaal langsam aus, wo unter anderem auch letzte Erinnerungsfotos gemacht werden. Unseren frischgebackenen Maturantinnen und Maturanten scheint mit etwas Wehmut wohl bewusst zu werden, dass für sie bereits ein neuer Abschnitt ihres Lebens begonnen hat…

Wir wünschen euch alles Beste für euren künftigen Lebensweg!

Dr. Peter Czell

PS: Ein herzliches Dankeschön ergeht an dieser Stelle an die Schülerinnen und Schüler der 4B, 4C und 4D Jahrgänge sowie an unsere Gastronomielehrerinnen für die professionelle Bewirtung der geladenen Gäste! Ebenfalls DANKE an all die anderen Klassen und KollgInnen, die an der Vorbereitung der vielen Köstlichkeiten beteiligt waren!

Reife- und Diplomprüfungen 2019

IMG_9365

Die Reife- und Diplomprüfungen haben begonnen und die Ergebnisse bzw. Bilder folgen nach Einlangen:
.

5AHW (Vorsitz: Prof. Mag. Stefan Tänzer, KV: Mag. Marion Derhaschnig )

Mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG bestanden haben:
MICHENTHALER Magdalena

Mit GUTEM ERFOLG bestanden haben:
GASSER Antonia, LEITNER Jennifer, OMELKO Julia, PIROLT Lena, PÖCHER Fiona-Marie, SMERITSCHNIG Alina, TRAMPITSCH Jana

BESTANDEN haben:
DORFER Alexander, EBNER Hanna, HAUSER Leonie, HEUER Sandra, HREBEJK Anja, KLIMBACHER Cornelia, PLAUTZ Sonja, STARK Julia, WEISS Marcel

Herzliche Gratulation zur bestandenen Matura!
.
.
5BHW (Vorsitz: Dir. Mag. Dr. Susanne Lissy, KV: Mag. Johannes Kanatschnig) – WEISSE FAHNE

Mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG bestanden haben:
BACHLECHNER Peter, FERNER Christina, FERNER Konstanze, GRASSER Sarah, RIEDL Andreas, SAUER Lea, SCHAFLECHNER Daniel, SCHIESTL Martin, WACHERNIG Hannah, WILDHABER Anna-Maria

Mit GUTEM ERFOLG bestanden haben:
KRAßNIG Chiara, KRISTLER Julian, LEHNERT Paulina, LEITNER Julia, SENGER Claudia, UNTERWEGER Marie-Christin

BESTANDEN haben:
BERGER Jasmin, HASLAUER Anna-Magdalena, LAUCHART Nicole, MAIER Yvonne, MUTZEL Sarah, PITTINO Emma, SCHALLER Daniela, STRUGGL Isabell

Herzliche Gratulation zur bestandenen Matura!
.
.
5CHW (Vorsitz: HR Mag. Dr. Renate Kanovsky-Wintermann, KV: Mag. Gerlinde Zergoi) – WEISSE FAHNE

Mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG bestanden haben:
DULLER Sophie, HOLZER Cornelia, KANATSCHNIG Sanna, KOCH Julia, MUDRINIC Jovana, NUCK Franziska, PIRKER Sabrina, WEGSCHEIDER Antonia

Mit GUTEM ERFOLG bestanden haben:
DANKO Michelle, KNES Christina

BESTANDEN haben:
GRANIG Sarah, HOI Marie, HUNKIN Sarah, KULTERER Johanna, MEIERHOFER Rosa, MULLE Selina, STIFTER Celine, STOCKLAUSER Alyssa

Herzliche Gratulation zur bestandenen Matura!
.
.
5DHW (Vorsitz: HR Mag. Dr. Renate Kanovsky-Wintermann, KV: Mag. Paul Baumgartner)

Mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG bestanden haben:
KARNER Sophie, MAKULA Chiara

Mit GUTEM ERFOLG bestanden haben:
FANDL Marie-Theres

BESTANDEN haben:
HÖLBLING Laura, KUMMER Kerstin, LESJAK Jacqueline, LINZER Miriam, NEUBAUER Melanie, SCHATZINGER Susanne, SCHIEFER Ines, UNTERGUGGENBERGER Hannah

Herzliche Gratulation zur bestandenen Matura!

(czep/pesh)

Letzte Schülerzeitung der 3AMW: „Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut!“

Liebe HLW-Gemeinde!

Heute wenden wir uns zum letzten Mal mit der Schülerzeitung an euch und haben natürlich ein Zuckerl parat, um euch den Abschied zu versüßen. Lest die Zeitung, sucht und findet das Gewinnspiel, nehmt teil und freut euch über einen coolen Fitness-Tracker! Denkt immer daran, jeder Stress hat ein Ende und in kaiserlicher Manier verabschieden wir uns mit: „Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut!“

  Abschlusszeitung_3AMW_2019.pdf (2,1 MiB, 260 hits)

Eure 3AMW

Final Newspaper-Deckblatt Homepage

Ehrung der HLW-Talente 2019

IMG_8558

Auch heuer wurden am 22. Mai 2019 in unserem Festsaal wieder die vielen Talente der HLW für ihre außerordentlichen Leistungen gewürdigt. In Begleitung von Eltern, Verwandten und Freunden bekamen unsere überdurchschnittlich fleißigen und begabten Schülerinnen und Schüler Zertifikate, Diplome und Ehrenurkunden sowie auch einen kleinen Anerkennungsbeitrag vom Kulturförderungsverein der HLW überreicht.

Die speziellen Leistungen hatten diese in den Bereichen Lebende Fremdsprachen (Landessiege im Fremdsprachenwettbewerb), Business English (BEC Vantage), DELF (Französisch), PLIDA (Italienisch) Rezeption und Hotelmanagement, Jungbarkeeper, Mediation und – last but least – in zahllosen sportlichen Einzel- und Mannschaftsbewerben erzielt. HERZLICHE GRATULATION im Namen der gesamten Schulgemeinschaft!

Im Anschluss konnten sich alle am Buffet stärken und – wie die Bilder zeigen – unterhielt man sich bestens. Wir danken im Besondern auch all jenen Lehrern und Klassen, die für die professionelle Bewirtung unserer Gäste verantwortlich zeichnen – also den Kolleginnen Dipl.-Päd. HOFER-SANTER, Ing. Dipl.-Päd. TOFF und Dipl.-Päd. RESSMANN mit der Klasse 4AHW (Zubereitung, Raumgestaltung und Abendservice).

Dr. Peter Czell

UDLM-Projekt der 3DHW1: „Organisation und Durchführung des Elternabends für das Pflichtpraktikum“

IMG_7322

Neben dem Kennenlernen der Werkzeuge für eine Projektorganisation und den Tools für Service Design, wie die Erstellung von Ablaufplänen und Arbeitspaketen, die Durchführung einer „Customer Journey“, und anderes mehr, haben Projekte auch das Ziel, im Team zu arbeiten, zeitliche Planungen durchzuführen, Eigenständigkeit an den Tag zu legen und Verbesserungsvorschläge anzunehmen.
Auch wenn dies so mancher Schülerin und so manchem Schüler nicht immer leichtgefallen ist, so war das Ergebnis des Elternabends am 7. Mai d. J. an der HLW St. Veit doch ein herzeigbares und erfolgreiches.
Von den Präsentationen der verfügbaren Hotels in Irland, Holland, Malta und Italien, über Anforderungen an die Pflichtpraktikantinnen und Pflichtpraktikanten und die Rechte und Pflichten beim Praktikum, bis hin zu den Geldtransaktionen und Förderungen durch Erasmus plus, blieben keine Fragen unbeantwortet.
Die Schülerinnen und Schüler agierten auch als Gastgeber, indem sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst kreierte Cocktails servierten.
Vervollständigung und Ergänzung fand der Informationsabend durch eine digitale Umfrage bezüglich des Informationsgehalts des Elternabends. Und die Rückmeldungen zeigten ein durchaus positives Ergebnis.

Mag. Maria Haslauer-Kanatschnig
Mag. Sigrid Grojer

Frankreichreise 2019 der 2BHW

029

Salut, salut

Am 6. April 2019 machten wir, die 2BHW, uns in Begleitung von Herrn Professor Huber und Frau Professor Gunzer auf den langen Weg nach Frankreich. Die meisten von uns verschliefen die 16-stündige Anreise und waren nur in den zahlreichen Pausen wach. Nach unserer Ankunft im Ibis-Hotel in Orange überraschte uns das Ambiente sehr positiv.

Der erste Stopp auf unserer Reise quer durch Südfrankreich war in Saintes-Marie de la Mer. Unsere Erinnerungen prägen riskante Sprünge über nasse Felsen, wo spektakuläre Fotos entstanden.

Von Sonntag bis Mittwoch machten wir eine Städtereise, bei der wir vom Meer bis zu den schönsten antiken Städten alles sahen. Sowohl Avignon als auch Nîmes und Uzés sind einen Besuch wert. Im Nachhinein können wir behaupten, dass auch Roussillion mit seinen beeindruckenden Ockersteinbrüchen zu unseren Favoriten gehört.

Aufgrund der zahlreichen Sprachaufgaben erlernten wir neues Vokabular und verbesserten unsere Sprachkenntnisse.

Es war für uns eine beeindruckende Reise, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird und eine große Ehre, mit Herrn Professor Huber seine letzte Sprachreise in Frankreich verbracht zu haben.

Au revoir!
(2BHW)

GENUSS IM FOKUS – UDLM-Projekt der 3CHW auf TAGGENBRUNN

IMG_7442

Am 11. Mai 2019 fand unser Unternehmens- und Dienstleistungsprojekt „GENUSS IM FOKUS“ auf dem Weingut Taggenbrunn seinen Höhepunkt. Wir konnten viele neue Eindrücke und Erfahrungen bei der Planung und Umsetzung unseres Vorhabens erleben und hatten viel Freude bei den Ausführungen.

Die Servicegruppe verwöhnte die Gäste mit erfrischenden Cocktails, selbstgemachtem Eistee, frisch gebackenem Brot mit pikanten Aufstrichen und einem reichlichen Kuchenbuffet begleitet von ausgefallenen Kaffeekreationen.
Der Kärntner Autor Rudolf Schratter las aus seinem Sagenbuch „Der Schafenstein“ und die Buchhandlung Besold komplettierte das Programm mit dem Verkauf von interessanten Kärntner Sagenbüchern.
Alle Mütter erhielten im Hinblick auf den bevorstehenden Muttertag ein kleines, von den Schülerinnen der 3CHW selbst hergestelltes Geschenk.

Auch die Präsentation der Weine des Weingutes Taggenbrunn fand großen Anklang: Die Weine wurden von vier Schülerinnen ausführlich beschrieben, begleitet von einer professionellen Weinverkostung. „Besonders der direkte Kontakt mit den ‚Weingenießern‘ hat Vertiefungen in die Welt des Weines gebracht und großen Spaß gemacht!“, so die Weinsommeliére.

Besonders die Modenschau, durchgeführt in Kooperation mit der Firma Gössl, fand enormen Zuspruch und Wohlgefallen unter den zahlreichen enthusiastischen Besuchern. Zu Beginn gab es eine kurze Einführung in das Unternehmen der Gössl GmbH und anschließend präsentierten Models die hochwertigen Trachten bei drei rhythmischen Vorführungen. Die Freude an den Auftritten konnte man an den Gesichtern der Vorführenden ablesen und auch die Zuseher amüsierten sich prächtig.

Wir danken der Familie Riedl, dass wir unser Projekt auf dem schmucken Gut Taggenbrunn durchführen konnten. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt einer bedürftigen Kärntner Familie zugute.

Zusammenfassend kann man sagen, dass unser Kulturevent sehr erfolgreich war, da wir sehr positive Rückmeldungen bekommen haben und jeder der Mitwirkenden, trotz der umfangreichen Arbeiten mit einem Lächeln auf dem Gesicht wieder nach Hause fahren konnte.

Nina Mühlbacher 3CHW

IMG_7675

Coffee to help

Coffee_1

Wie schon im vergangenen Jahr unterstützten auch heuer SchülerInnen der HLW St. Veit die Aktion „Coffee to help“, die von der youngCaritas initiiert wurde. Zwei Schüler und vier Schülerinnen der 2AHW boten am Freitag, dem 26. April, in St. Veit beim Interspar und beim Eurospar in der Lastenstraße Kaffee und Gebäck an und sammelten freiwillige Spenden für Menschen in Krisensituationen, die eine Beratung oder Therapie benötigen.
Verbunden mit einem Kaffeegenuss und fast nebenbei wird so viel Gutes ermöglicht. Ein Dankeschön an die engagierten SchülerInnen und die spendenden BesucherInnen aus dem LehrerInnenkollegium.

Coffee_2

Coffee_3

Floorball Landesmeisterschaft 2019 – Mädchen

IMG_3055

Mit einem neu formierten Mädchenteam trat die HLW Sankt Veit/Glan am Donnerstag, dem 25.4.2019, zur Floorball Landesmeisterschaft in Villach an. Da die Turnierleitung auf ein paar Schulen vergessen hatte, wurde die Gruppenauslosung und –einteilung erst knapp vor Spielbeginn bekannt gegeben. Es wurden drei Gruppen mit je drei Schulen gebildet. Nur der Gruppensieger kam ins Finale und konnte um eine Medaille spielen. Unsere Mädchen erwischten mit der HAK Villach, die drei Floorballspielerinnen in ihren Reihen hatten, und dem Sport-BORG Klagenfurt wahrlich keine leichte Auslosung.
Im ersten Spiel gegen die HAK Villach zeigten die Mädchen durch einen Blitztreffer von Theresa Hutter (3BHW) jedoch gleich auf. Nina Russling (2AHW) legte nach und erzielte das 2:0. Das Selbstvertrauen wuchs immer mehr. In der 7. Minute konnte die HAK Villach den Anschlusstreffer erzielen, doch die Mädchen wollten den Sieg nicht aus der Hand geben. Es folgten einige schöne Spielzüge und hart umkämpfte Bälle. Das 3:1 von Marisa Matschnig (3AHW) wurde leider vom Schiedsrichter übersehen. Die letzten zwei Minuten waren von übertriebener Härte des Gegners geprägt, die unbedingt noch ein Tor erzielen wollten. Das gelang ihnen jedoch nicht mehr und die Schlusssirene nach 12 Minuten Spielzeit, ließ uns laut jubeln.
Danach konnten wir das Duell unserer zwei Gegner HAK Villach und Sport-BORG beobachten, das 5:5 ausging. Auch wenn das eine gute Ausgangslage für uns war, wussten wir, dass das Spiel gegen die Mädchen des Sport-BORGs sehr schwierig werden würde.
Nach einer längeren Verschnaufpause mobilisierten das Mädchenteam der HLW Sankt Veit/ Glan noch mal alle Kräfte, doch der Kampf blieb unbelohnt und das Spiel ging mit 0:3 verloren.
Somit schied die HLW Sankt Veit/ Glan in diesem Jahr die Floorball Landesmeisterschaft bereits nach der Gruppenphase aus. Auch die Turnierleitung bedauerte, dass für sechs von neun Schulen das Turnier so schnell wieder vorbei war und dass es zu keinen Kreuzspielen zwischen den Gruppen kommen konnte.

Für die HLW Sankt Veit/ Glan spielten:
Russling Nina (2AHW)
Stromberger Laura (2AHW)
Koch Hannah (2BHW)
Walcher Elisa (2BHW)
Konrad Alina (3AHW)
Leikam Victoria (3AHW)
Matschnig Marisa (3AHW)
Frühwirth Linda (3BHW)
Hutter Theresa (3BHW)
Stölzl Marlene (3BHW)

Die kämpferische Leistung und der Einsatz aller Mädchen waren großartig und nächstes Jahr wird das Auslosungsglück sicher wieder auf unserer Seite sein.
Mag. J. Gunzer

„Ist da jemand?“ – Vorösterlicher Gottesdienst der HLW St. Veit

IMG_7181

Mit dem Kochen ist das so eine Sache… Man kauft sich die tollsten Kochbücher und blättert begeistert die Rezepte durch. Aber am Kochen scheitert es dann oft.
Mit der Nächstenliebe ist es nicht anders. Wir wüssten im Prinzip ja genau Bescheid, aber im Alltag setzen wir dann unser Wissen nicht um. Viel zu oft, bleibt die Frage „Ist da jemand?“ unbeantwortet. Mit diesem anschaulichen Vergleich hat uns Pfarrer Christian Stromberger heute an das Gleichnis vom barmherzigen Samariter herangeführt.

Beim Vorbereiten des Gottesdienstes ging es uns dann aber viel besser. Auf die Fragen „Ist da jemand, der z.B. Texte und Musik vorbereitet hat, ist da jemand der mit uns feiern möchte und ist ja jemand, der uns in diesem Feiern begleitet?“ gab es immer ein klares Ja! Besonders freuen wir uns auch über das Engagement unserer neuen Religionslehrerkollegin Nicole Pammer, die ihren ersten Schulgottesdienst an der HLW mit uns gefeiert hat. Herzlich willkommen!

Wir wünschen allen frohe und gesegnete Ostern!

Mag. Angelika Hebenstreit

Die HLW-Osterzeitung 2019 ist da!

thumbnail_frohe ostern zeitung

Die neue HLW-Osterzeitung ist da!

Mode, Koch- und Backtipps, DIY-Ideen, Horoskop, Osterrätsel und noch viele andere interessante Artikel erwarten dich in unserer neuesten Auflage. Gerade rechtzeitig, um in den Ferien entspannt darin blättern zu können.

  OSTERZEITUNG 2019 (3,2 MiB, 308 hits)

Viel Vergnügen und frohe Ostern wünscht euch das Redaktionsteam 3 AMW mit Prof. Derhaschnig & Prof. Holzer

Click und Check – der Gewalt vorbeugen

IMG_7140

Vorträge zum Thema „Jugendgewalt“ und „Sicherheit im Netz“ führte die Präventionsbeamtin der Polizeiinspektion Althofen durch. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Klassen 1DHW und 1 AMW wurden verschiedene Formen der Gewalt erörtert und anschließend über die Folgen für Opfer und Täter aufgeklärt. Dabei wurden vor allem die Themen Mobbing und Cybercrime näher betrachtet. In diesem Zusammenhang wurde auch auf die Strafmündigkeit ab dem vollendeten 14. Lebensjahr hingewiesen. Anschließend erhielten die Jugendlichen Tipps für einen sicheren Umgang mit digitalen Medien.

„Health 4 U“ Projekttreffen in Finnland

IMG-20190327-WA0024

Was macht man, wenn man Herbert Grönemeyer am Flughafen trifft? Genau! Man bittet zuerst um ein gemeinsames Selfie und erzählt dann von der Finnlandreise, von der man gerade nach Hause fliegt! Und zu erzählen hatten wir viel, denn unser Treffen in der finnischen Partnerschule in Muurame von 24.-29. März war einmalig!
Wir, das sind Christina Fabbro, Doris Maier, Celine Muhr, Magdalena Polzer, Verena Tscharre, Michelle Unterweger (alle 3chw), Angelika Hebenstreit und Lisa Rainer. Wir hatten die Chance im Rahmen unserer Erasmus+ Schulpartnerschaft „Health 4 U“ nach Muurame zu reisen. Unsere Partnerschule hat ein interessantes und vielseitiges Programm zusammengestellt, das uns begeistert hat.
Die Auswertung und Analyse der H4U-Umfrage bildeten einen Schwerpunkt. Endlich konnten wir alle Ergebnisse vergleichen und besprechen. Einige Resultate haben uns gefreut, andere eher schockiert.
Finnland ist das glücklichste Land der Welt. Wie machen sie das? Der finnische Schulalltag mit gratis Mittagessen und einem eigenen Schulfach für Gesundheit geben ein paar Hinweise.
Unsere Gastgeber haben sich sehr bemüht, uns ein bisschen finnisches Lebensgefühl zu vermitteln. Dazu gehörten Sightseeing in Jyväskylä und Muurame, Tanzen, Eisfischen, Kochen, Sport und ganz viele Gespräche und ein paar echte Herausforderungen…
Die nächsten Jahre werden wir bestimmt nicht mehr so schnell krank, da unser Immunsystem durch „ice dipping“ und die Sauna gestärkt wurde.“ (Christina)
„Beim Finnland-Quiz konnten wir nicht nur mit unserem Wissen überzeugen, sondern auch mit unseren Essfähigkeiten.“ (Doris)
Wie geht es weiter? Die Ergebnisse der Umfrage geben uns wertvolle Ansatzpunkte. Es gibt viel zu tun im Hinblick auf Stress und Gesundheit im Schulalltag. Es geht in diesem Projekt aber auch um körperliche Fitness. Activity tracker für alle SchülerInnen zum einwöchigen Selbsttest sollen dabei helfen. Im Herbst sehen wir uns die Ergebnisse an.
Wir sagen unseren Freunden in Muurame ein herzliches „KIITOS“ (Dankeschön) und freuen uns auf ein Wiedersehen in den Niederlanden und in Österreich!

Klima-Marsch – Gemeinsam für unsere Zukunft!

IMG_2890

Im wahrsten Sinne des Wortes bewegend war der Klimamarsch am Freitag, dem 15. März 2019. 300 Schülerinnen und Schüler der HLW und der Oberstufe des BG/BRG St. Veit sowie einige Professorinnen und Professoren boten ein buntes, junges und ermutigendes Bild, als sie, die Weltkugel rollend und kreative Transparente tragend, vom Bundesschulzentrum zum Hauptplatz marschierten.

Nach dem Vorbild der erst 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg, deren Rede zum Auftakt im Festsaal zu hören war und auf deren Initiative hin die „Fridays for future“-Bewegung entstanden ist, appellierten auch zwei Schülerinnen, Teresa Nagele und Sophie Klima, an uns alle und die anwesenden Politiker, die Komfortzone zu verlassen und mutige Klimaschutzmaßnahmen zu setzen.