Fotos zum HLW-Ball 2018/19 – „Sissi und Franz laden zum Tanz“

IMG_6007

Die Bilder unseres Balls sind online und wie man sieht, war der Besuch auch in diesem Jahr wieder überwältigend. Wir danken Ihnen für Ihre Treue und hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat. Es würde uns sehr freuen, Sie bei unserem nächsten Schulball am Samstag, dem 8. Februar 2020, wieder begrüßen zu können!

Sehen Sie sich unbedingt auch die wunderschönen DEKO-BILDER der ABSCHLUSSKLASSEN an!

Ein großes DANKESCHÖN auch den vielen Sponsoren, die uns auch heuer wieder tatkräftig unterstützt haben.

Wer ein Digital-Abo der Kleinen Zeitung hat, kann sich auch viele Fotos auf www.kleinezeitung.at/ballguide/ ansehen.

IMG_6075

Ein großes DANKESCHÖN unseren SPONSOREN des HLW-Balls am 9. 2. 2019

Der HLW-Ball mit dem Thema „SISSI UND FRANZ LADEN ZUM TANZ“ findet am Samstag, dem 9. Februar 2019 statt und wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen Sponsoren unseres Hauses für ihre Treue!

Durch einen einfachen KLICK auf die untenstehenden Links gelangt man bequem zu ihren Homepages.

Am Ende der Seite geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

Diese Liste wird laufend ergänzt…

BÜROTECHNIK THALHAMMER
BRAUEREI HIRT
FUNDERMAX
FOTOSTUDIO SCHOBER
BUCHHANDLUNG BESOLD
WELTLADEN
SOZIOTHERAPIE KÖRBLER
PULCINELLA
VIVI’S NACHHILFEINSTITUT
FAHRSCHULE ZYGARTOWSKI
DANESH TEPPICHE
BÄCKEREI STOCKLAUSER
LEEB BALKONE
ZEMROSSER BAU GESMBH
BERUFSMODE HUDERZ-SEIBEL
KFZ-FACHBETRIEB ROBINIG
KOGLER NATURSTEINE
KÄRNTNER SAATBAU
S&K BRUNNENBOHR
UNIQA
KAMPITSCH & PARTNER
MASSAGE FACHPRAXIS LESJAK
TISCHLEREI ERNST
FRISEURSTUBN SILVIA
E-WERK FRANZ
KFZ-TECHNIK JÖBSTL
BKI IT-MANAGEMENT GMBH
WIENER STÄDTISCHE
FLEXTRONICS
ECA SINGER & KATSCHNIG
ESCH-TECHNIK
DIE SCHRIFT
MALEREIBETRIEB VINCE
GASTHOF FRADLER
JACQUES LEMANS
RBB ST. VEIT/GLAN
RAIFFEISENCLUB
GARTENBAU VOLDER
KDK WASSERMANN
GASTHAUS-PENSION SONNWIRT
BÄCKEREI KRONLECHNER
WOLGESUND
TRANSPORTE MATTERSDORFER
BKS BANK
NAH- UND FERNTRANSPORTE BUGELNIG
SCHLOSSCAFÉ TEUFENBACH
HOFSTÄTTER REISEN
RAUMGESTALTUNG REBERNIG
IB-SCHIDLOFSKI
KIRCHER-TECHNIK
ZIMMEREI ROTH
METALLBAU STÖLZL
KULTERER Haus & Gartenservice
MALEREI SUCHER
FLEISCHEREI PFANDL
ELEKTRO LESCHANZ
HELVETIA VERSICHERUNGEN AG
WIRTSCHAFTSTREUHÄNDER RUHDORFER
TRIPPELGUT
SCHAUER SUPERSAUGER
Dreiländereck Bergbahnen

Mag. Maks CVETKO – unser NIKOLAUS – geht in Pension!

IMG_5876

Seit dem Jahre 1983 war er der „gute Geist“ unserer Schule, machte die aller-aller-ersten Jahresberichte, damals noch auf normalem Kopierpapier, war Fußballtrainer der damaligen SchülerInnenmannschaft, war jahrzenhntelang unser geliebter Haus-Nikolaus und organisierte als Diakon die Schulgottesdienste, war immer ein äußerst beliebter Zuhörer und Gesprächspartner, begleitete zahllose Schikurse und Schitage auf die Simonhöhe, war am Faschingsdienstag stets mit kuriosen Verkleidungen präsent, war unser Top-Reiseführer bei den Sprach- und Kulturfahrten nach Rom, fungierte als „unheimlich gefürchteter Patschenkontrollor“ in der Aula, informierte uns als Langzeit-Brandschutzbeauftragter Jahr für Jahr über das richtigen Verhalten im Brandfall und – last but not least – trat auf unseren HLW-Schulbällen regelmäßig als Brezenverkäufer mit seiner unüberhörbaren Verkaufs-Hupe in Erscheinung.

Heute absolvierte er seinen allerletzten Schultag und tritt ab sofort in den wohlverdienten Ruhestand. Lieber Maks, im Namen der Schulgemeinschaft wünschen wir dir alles erdenklich Gute! Wir werden dich immer in bester Erinnerung behalten!

Dr. Peter Czell

IMG_5863

HLW Info-Abend 2019

IMG_5799

Am Donnerstag, dem 17. Jänner 2019, fand ab 18.00 Uhr unser traditioneller HLW-INFO-Abend statt und – wie jedes Jahr – fanden sich sehr viele Besucherinnen und Besucher ein, die unseren Festsaal bis auf den letzten Platz füllten.

Nach allgemeinen Informationen begaben sich alle zu den „Workshops“ in den zweiten Stock, wo sich ein breit gestreutes und anschauliches Informationsprogramm bot. Nahezu alle Lehrerinnen und Lehrer der HLW waren anwesend und konnten eine Vielzahl von Fragen beantworten und klären. Wir haben uns sehr über Ihren so zahlreichen Besuch gefreut und hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat.

Vielen herzlichen Dank sagen wir unseren zahlreichen SchülerberaterInnen und MitarbeiterInnen in der Küche und an den Bars, die sich freiwillig bereit erklärt hatten, sich bis spät in den Abend für Informationen „aus erster Hand“, beste Gästebetreuung und fröhliche Stimmung für ihre Schule zur Verfügung zu stellen!

Dr. Peter Czell

Abschlussreise der 3AMW nach München

DSC04575

Unsere Reise begann am Mittwoch, den 19.12.2018. Wir fuhren um 8:00 Uhr von der Schule weg kamen und um 14:00 Uhr bei den Bavaria Filmstudios an. Dort genossen wir eine angenehme und lustige Führung durch die Studios. Frau Professor Derhaschnig spielte sogar eine Wetterfee. Ebenso sahen wir das Klassenzimmer von “Fack ju Göhte“. Wir besuchten auch „Das Boot“ aus dem gleichnamigen Film.
Um 18:00 Uhr kamen wir ins Hotel, machten uns frisch und besuchten danach mit Frau Prof. Derhaschnig und Frau Prof. Tscharnig den Weihnachtsmarkt.

Am nächsten Tag starteten wir mit einer Stadtführung vom Marienplatz zum Viktualienmarkt, danach zur Marienkirche, dem Hardrock Café bis zum Hofbräuhaus.
Nach einem guten Mittagessen gingen wir shoppen. Zum Schluss gab es ein gutes Essen und den Abend ließen wir in einer gemütlichen Runde ausklingen.

Am Letzen Vormittag kauften wir noch Mitbringsel für zuhause ein und zündeten ein Lichtlein in der Frauenkirche an.
Danach ging es bei Regenwetter mit dem Bus auf der Autobahn nachhause.

Volleyball-Weihnachtsturnier 2018

IMG_5581

Das Volleyball-Weihnachtsturnier war auch heuer wieder ein voller Erfolg, wobei langjährige Beobachter der Überzeugung waren, dass die ganze Veranstaltung – und vor allem auch das Finale über 3 Sätze – spannender war als je zuvor – und die Stimmung sowieso!

Besonderes Highlight an diesem Tag war zweifellos auch der Besuch des Oberstufenchors des BG St. Veit in unserem Konferenzzimmer, der – unter der Leitung von Mag. Gerhard Marschnig – vorweihnachtliche Stimmung verbreitete und das andalusische Weihnachtslied „A la Nanita Nana“ und als Zugabe „Feliz Navidád“ zum Besten gab. Vielen herzlichen Dank!

Den Siegespreis konnte schließlich die 7b des Gym für sich verbuchen, gefolgt von der 5BHW und der 4AHW. HERZLICHE GRATULATION!

Ein großes Dankeschön geht an die Organisatorin Mag. Büchsenmeister – unterstützt von Mag. Winkler und Mag. Schönegger-Tscheließnig – an die total begeisterten Fans, die vielen teilnehmenden Klassen – auch heuer wieder zwei des BG-St. Veit – und vor allem an die tollen Kämpferinnen und Kämpfer, die viel Herz und Einsatz in ihren Spielen bewiesen.

Wir wünschen allen ein FROHES FEST und einen GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR 2019!

Hier geht es zum FOTOALBUM. Viel Spaß beim Anschauen!

Ein sinnvolles Jahr nach der Matura

IMG_5399

Für alle, die noch unentschlossen sind, was sie nach der Matura machen möchten, für alle die ohnehin den Zivildienst absolvieren müssen und für alle, die Interesse an einem Aufenthalt in einem außereuropäischen Land haben, könnte ein freiwilliges soziales Jahr eine interessante Alternative sein.
Michael Tschauko, der mittlerweile in Graz Theologie studiert, erzählte am Dienstag, 11.12. in mehreren Klassen von seinem Auslandszivildienst organisiert mit „Volontariat bewegt“ in Ecuador, wo er Kinder und Jugendliche beim Lernen und bei Freizeitaktivitäten unterstützte. Die Aufschrift auf Michaels T-shirt wurde auch für uns ein Stück weit Wirklichkeit: „Ich habe gelernt, dass die Welt nicht aus Ländern oder Städten besteht, sondern aus Menschen.“

„A Mensch mecht i bleibn, net zur Numma mecht i wern, … “

IMG_5393

70 Jahre Menschenrechte, ein runder Geburtstag, auf den wir auch in der Schule durch diverse Aktionen aufmerksam machten.
Ein herzliches Danke an Rudi Lechner für den musikalischen Einstieg, den SchülerInnen und LehrerInnen, die Hinweise auf einzelne Menschenrechte auf ihrem Rücken trugen, und allen, die sich für das Thema engagieren.

IMG_5350

Der Nikolaus an der HLW

IMG_5346

Nachdem sich am Vortag die Krampusse bereits beim St. Veiter Umzug ausgetobt hatten, ließ es unser Haus-Nikolo heuer deutlich ruhiger angehen! Vielen herzlichen Dank unserem Kollegen Mag. Maks Cvetko und seinen himmlischen Engels-Helferinnen Rosi, Marie, Julia und Gloria sowie für die netten FAIR-TRADE-Gaben, mit denen sie uns auch heuer wieder in den Klassen überraschten!

Orientierungstage der 1AHW+1AMW+1BHW+1CHW im Pfarrzentrum 2018

IMG_4352

Die 1AHW und 1AMW beim Orientierungstag
Ob beim Zwiebelschalen-Speeddating, Ratespiel mit Zwischendecke, Turmbau aus 8 Blättern, sich auf Sesseln stehend alphabetisch zu ordnen oder in der Abschlussrunde Positives über Mitschüler und Mitschülerinnen aufzuschreiben und danach die Blätter auszutauschen…, alle waren von der ersten bis zur letzten Minute „live“ dabei.
Der Vormittag des 22. 11. im Pfarrzentrum St. Veit hat sich in Bezug auf ein noch besseres Miteinander und Teamarbeit bestens bewährt und wurde von den Schülerinnen und Schülern als „interessant, sehr lustig und vorzüglich“ bewertet.
Ein besonderes Dankeschön an unseren Leiter Michael Hlavka und an die Pfarre St. Veit für die Nutzung der Räumlichkeiten.
Mag. Helga Flick-Schnattler für die 1AMW
Dr. Isabella Stromberger für die 1AHW

IMG_1872

Es war ein „Kennenlerntag“, wie man ihn sich nicht besser hätte wünschen können! Herr Hlavka begrüßte alle SchülerInnen im großen Sesseskreis und schon ging es los. In zahllosen unterschiedlichsten Spielen und Aktivitäten begegneten sich ausnahmslos alle in den verschiedensten Situationen, tauschten sich aus, plauderten miteinander, lösten gemeinsam diverse Aufgaben und Problemstellungen und hatten ausreichend Gelegenheit, auf diese Weise viel Neues über die Mitschüler zu erfahren. In der Pause spielten wir noch ein paar Runden Tischfußball und um 13 Uhr war man sich geschlossen einig, dass dieser Tag seinen Zweck perfekt erfüllt hat. Ein großes Dankeschön unserer Frau Prof. Mag. Rosa Windbichler für die Organisation und unserem Moderator für die tolle Durchführung unseres Orientierungstags!
Mag. Cornelia Stadtmann (1CHW)
Dr. Peter Czell (1BHW)

“HEALTH 4 U” Erstes Projekttreffen in Norwegen!

Titel

Im Rahmen unserer neuen Erasmus Schulpartnerschaft „Health 4U“ waren wir zu Besuch in Norwegen. Wir, das sind Theresa Hutter, Linda Frühwirth, Lena und Hannah Pahr, Marlene Stölzl, Elena Pichler (alle 3bhw), Angelika Hebenstreit und Rosa Windbichler.
Von 4.11. bis 9.11. war die St. Olav Videregaende Skole in Sarpsborg Gastgeber des ersten internationalen Projettreffens mit TeilnehmerInnen aus Norwegen, Österreich, Finnland und den Niederlanden. Wir möchten kurz über das vielseitige Programm zum Thema Gesundheit berichten.
Aus acht Entwürfen haben wir unser Projektlogo gewählt. Das offizielle H4U Logo kommt aus Finnland und hat die Wahl mit Abstand gewonnen.
Wir haben Präsentationen mitgebracht, in denen alle ihre Schulen und Länder vorstellen konnten. Auch ein kurzer Besuch in norwegischen Klassenzimmern und Sightseeing in Sarpsborg und Frederikstad boten uns spannende Einblicke.
Zum Schwerpunkt der seelischen Gesundheit gab es einen Workshop mit dem Titel „The Power of Thought“. Nicht die Situation selbst sondern unsere Einschätzung ist entscheidend. Hier haben wir z. B. über Schulstress diskutiert.
Nach dem Vorbild des „European Youth Parliament“ (EYP) haben die SchülerInnen in internationalen Teams Gesundheitsthemen diskutiert, präsentiert und abgestimmt.
Die Teams arbeiteten an einem internationalen Fragebogen, der in allen vier Schulen im Jänner ausgefüllt wird. Sie haben viele gute Fragen gesammelt und die UDM Gruppe der 3bhw wird diese weiterbearbeiten. Wir sind gespannt auf das Resultat.
Wir haben uns auch viel bewegt und etwas für unsere körperliche Gesundheit getan! Eine Nachtwanderung mit anschließendem Grillen oder ein Partie Quidditch (die Muggelversion…) waren ebenso Teil des Programms wie Bowling, Lasertag oder das Fußballmatch des FC Sarpsborg gegen Malmö.
Wir bedanken uns bei unseren Freunden in Sarpsborg für die abwechslungsreiche und interessante Woche, für das Gratisobst, die große Gastfreundschaft, das tolle Essen und vieles mehr! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit euch! Das nächste Treffen findet im Frühling 2019 in Finnland statt.

Logo Wettbewerb Erasmus+ „HEALTH 4 U“

20181030_093959

Eine neue Schulpartnerschaft beginnt immer mit einem ersten Kennenlernen aller Beteiligten, mit viel Organisieren und natürlich auch damit, dass man sich Gedanken um die Präsentation macht. Die Hlw arbeitet bis 2020 mit drei europäischen Schulen in Norwegen, Finnland und den Niederlanden zusammen. Und unsere Erasmus+ Schulpartnerschaft „Health 4 U“ hat seit November 2018 ihr offizielles Logo! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die Logo für unseren schulinternen Wettbewerb eingereicht haben. Insgesamt sieben Jurymitglieder haben die drei Entwürfe bestimmt, die an der internationalen „H4U logo competition“ teilnahmen. Unsere Siegerinnen sind:
• Katarina Marijanovic, 3ahw
• Celine Muhr, 3chw
• Lisa Popernitsch, 1chw
Die drei Schülerinnen durften sich über Preise in Form von Libro Gutscheinen freuen. Gefreut haben wir uns aber über alle eigereichten Entwürfe (es waren über 20), denn die SchülerInnen haben wieder einmal bewiesen, wie kreativ sie sind. Ein großer Dank geht auch an Frau Prof. Dulle. Sie hat im Kreativunterricht die Möglichkeit gegeben am Wettbewerb teilzunehmen und stand allen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite.

Beim ersten Projekttreffen in Norwegen Anfang November wurde das offizielle Projektlogo gewählt. Und gewonnen hat ein Entwurf aus…Finnland!
Wenn ihr mehr über unser Projekt wissen wollt, klickt auf www.h4uerasmus.com, dort erfahrt ihr alles über unsere Schulpartnerschaft und laufenden Projekte.
Das H4U Team der HLW St. Veit

20181105_155935

ACHTUNG: HLW-Schulball VERSCHOBEN AUF 9. Februar 2019

Plakat 2018 Homepage

Aufgrund eines äußerst tragischen Todesfalles in unserem Lehrkörper müssen wir leider mitteilen, dass wir uns außerstande sehen, den HLW-Ball wie geplant durchzuführen.

Unser Schulball wird daher auf Samstag, den 9. Februar 2019, VERSCHOBEN. Bereits gekaufte Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit oder können gegen Refundierung zurück gegeben werden.

Wir entschuldigen uns von ganzem Herzen bei allen, denen diese Verschiebung große Unannehmlichkeiten bereitet!

Hier ist der LINK ZU UNSEREN SPONSOREN, denen wir auch heuer wieder ganz herzlich für die Unterstützung danken!

Unser lieber Kollege Mag. Udo KASPER ist verstorben

UDO

Fassungslos und zutiefst erschüttert muss die Schulleitung mitteilen, dass unser lieber Kollege und hochgeschätzter Pädagoge, Herr Prof. Mag. Udo KASPER am 11. November 2018 verstorben ist.

Lieber Udo, du warst eine ganz wichtige Säule im Schulleben der HLW St. Veit: Ob als EDV-Kustos, Klassenvorstand, Ball-Mitorganisator – du warst in deiner freundlichen und gewinnenden Art immer für uns da!

Wir werden dich nie vergessen und du wirst immer in unseren Herzen sein!

Die Schulgemeinschaft der HLW St. Veit

Trauerfeier

IMG_5065

Regionale – saisonale Lebensmittelspende für die HLW St. Veit/Glan

IMG-20181012-WA0003

Im Rahmen des UDLM Projektes „Gründung einer Wirtschaftsassoziation in der Region Kärnten Mitte“ (3BHW) bekamen wir von Hr. Emil Regenfelder, einem Biobauern aus Kraig, Lebensmittel aus seiner Produktion zur Verfügung gestellt. Es handelte sich dabei um Kartoffeln, Äpfel, Birnen, Dinkel- und Roggenvollkornmehl. Diese regionalen Produkte wurden in unserer Schule auf vielfältigste Art und Weise verarbeitet. Unter anderem wurden Birnen- und Apfelmus, diverse Chutneys und Obstchips zubereitet, die im Rahmen der Aktion „72 Stunden – ohne Kompromiss“ im SOMA Markt und an der Schule verteilt wurden. Aus den Mehlen wurde Jourgebäck im fachpraktischen Unterricht in den dritten Jahrgängen gefertigt und aus den urtümlich schmeckenden Kartoffeln wurden verschiedenste schmackhafte Gerichte gezaubert, die im Unterricht bewusst verkostet wurden.
Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an den BIO-Landwirt, Herrn Emil Regenfelder, für diese wertvolle Lebensmittelspende, die den Schülerinnen und Schülern gezeigt hat, dass regionale und biologisch erzeugte Produkte einfach wunderbar schmecken und vielfältigst verarbeitet werden können. Und ein weiteres großes Dankeschön ergeht an alle Kolleginnen und Kollegen, die im Unterricht das Bewusstsein für den Mehrwert bei heimischen Lebensmitteln bei der Verarbeitung und Verkostung gestärkt haben.

Margarita Schatz, BEd.

WERTvoll – NährWERT – MehrWERT

IMG-20181020-WA0026

Im Rahmen der größten Jugendsozialaktion Österreichs „72 Stunden ohne Kompromiss“ nahm die Klasse 3CHW das diesjährige Motto „Challenge your limits“ wörtlich und ging von 18. – bis 19. Oktober, zumindest 48 Stunden lang, an ihre Grenzen.

Am Donnerstag sammelten 9 Schülerinnen gemeinsam mit dem Projektleiter Rudi Lechner von der Pfarre St. Veit und Prof. Peter Ressmann Lebensmittel, die noch gut, aber für den Verkauf nicht mehr gut genug waren. Die Menge an Obst, Gemüse, Salaten, Milchprodukten und Brot überraschte uns. Dann wurden mit Feuereifer Rezepte entwickelt, ein- und vorgekocht, denn am Freitag warteten gleich zwei Koch- und Tafelevents auf uns: Zunächst besuchten uns 20 Kinder im Alter von 6- 11 Jahren aus der Volksschule St. Veit. Travelix begrüßte sie in verschiedenen Sprachen und zeigte ihnen anschaulich, dass Lebensmittel „auf den Teller und nicht in die Tonne“ gehören. Dann zog er seine Kochbekleidung an und die Kinder zauberten, mit liebevoller Assistenz unserer Schülerinnen und unter fachkundiger Leitung von Prof. Ressmann, ein Restlmenü, das auch gemeinsam genossen wurde. Mit Kostproben versorgten wir in den Pausen auch viele Schülerinnen der HLW.
Das zweite Mal an diesem Tag deckten wir die Tafel im Pfarrzentrum St. Veit, wohin nicht nur Bedürftige zu einem kostenlosen Mittagsessen eingeladen wurden. Schließlich waren viele Menschen satt, Berge von Lebensmitteln verschenkt, doch die Töpfe lange noch nicht geleert und wir immer noch vor der Herausforderung Suppe, Letscho, Salat uns Obstsalat an den Mann/ die Frau zu bringen.

Erschöpft, aber im Bewusstsein, dass wir Wertvolles geleistet haben, gingen wir schließlich nach einem gemeinsamen Abschluss ins wohlverdiente Wochenende.

Rosa Windbichler