Coffee to help

Coffee to go_15

Das Privileg zur Abhaltung des Veitsmarktes am dritten Montag und Dienstag im Juni wurde der Stadt St. Veit schon vor 850 Jahren erteilt, doch heuer war zum ersten Mal die HLW vertreten. Die Barkeeper*innen der 1CHW haben mit Unterstützung von Frau Dipl.-Päd. Sabrina Jernej, gemeinsam mit der Pfarre St. Veit, einen Stand mit Kaffeespezialitäten am St. Veiter Hauptplatz betrieben.

Viele Passant*innen wurden von den freundlichen Schüler*innen angesprochen und haben gegen eine freiwillige Spende z. B. einen Eiskaffee oder einen Amaretto Kiss genießen können.

Ein herzliches Dankeschön an unsere hitzebeständigen Barkeeper*innen, die rund 1.000,- Euro an Spenden für die Aktion „Coffee to help“ der Caritas für Kinder in Not gesammelt haben.

Mag. Rosa Windbichler

Die MATURAFEIERN der 5. Jahrgänge waren trotz Corona ein Hit!

IMG_3763

Fast 30 Grad, blauer Himmel, alle Klassen mit weißer Fahne vor der Schule, feierlich gekleidete Maturantinnen und Maturanten, glückliche Gesichter…
Aufgrund der Corona-Vorschriften organisierte jede einzelne Klasse eine ganz tolle Abschlussfeier auf ihre eigene, ganz individuelle Art. Am Freitag, dem 18. Juni 2021 nahmen die 5DHW, gefolgt von 5CHW und 5BHW ihre Termine wahr, am Montag, dem 21. Juni folgte die 5AHW.

Unsere Absolventinnen und Absolventen versammelten sich langsam vor der Schule und in der Aula, in der sie fünf Jahre lang ihren Schulalltag verbrachten. Nach den vorgeschriebenen 3-G-Überprüfungen nahmen schließlich alle im Festsaal – mit Abstand – ihre Plätze ein. Auf der Leinwand war eine Abfolge lebensgroßer Bilder zu sehen, die außergewöhnliche Momente mit bewegenden Erinnerungen an das Schülerleben der Abschlussklassen zeigten. Prof. Pessentheiner, unser unermüdlicher Schul- und Prüfungsfotograf, hatte sie in stundenlanger Arbeit eindrucksvoll zusammengestellt.

Nach den sehr emotionalen Abschiedsreden der Klassenvorständinnen Mag. Boutz, Windbichler, Zablatnik, Knafl, Flick-Schnattler (bereits im Ruhestand) und Slanitsch (in Karenz) mit den Zeugnisüberreichungen als Höhepunkt folgten etwas wehmütige Rückblicke seitens der Klassensprecherinnen, begleitet von lustigen Bildern und Musik, die die vergangenen Jahre ein letztes Mal Revue passieren ließen.
So wurde also Abschied genommen von einem wichtigen Lebensabschnitt und der Blick richtet sich nun voller Optimismus auf eine Zukunft, für die unsere Absolventinnen und Absolventen ein denkbar gutes Rüstzeug mitbekommen haben.

Die Schulgemeinschaft der HLW wünscht euch allen ALLES, ALLES GUTE auf eurem künftigen Lebensweg!

Online Info-Tage der HLW St. Veit 2021

Online_Infotag_2

Wir haben die ersten Online-Info-Tage der HLW St. Veit erfolgreich durchgeführt und freuen und über reges Interesse. Nach einem zum Glück bei allen negativen Corona-Test haben wir uns den Fragen unserer zukünftigen Schüler*innen gestellt und hoffen, dass wir auch den HLW-Spirit etwas vermitteln konnten.

Link zur Präsentation:

  Präsentation HLW 2021 (6,9 MiB, 396 hits)


Link zum Anmeldeformular:

  ANMELDUNG an der HLW (52,0 KiB, 7.986 hits)

Verleihung des ERASMUS+ AWARD 2020

Erasmus Award 2020_2

Das Erasmus+-Projekt der HLW St. Veit „GLOBETROTTERS TAILORING THEIR UNIQUE SELLING POINT“ wurde von der internationalen Jury des „Erasmus+ Awards 2020“ als eines von drei ausgezeichneten Projekten im Bereich Berufsbildung ausgewählt.
Am Montag, dem 21. Dezember 2020, wird zum sechsten Mal der österreichische Erasmus+ Award Bildung verliehen.

Wir möchten alle herzlich zur Online-Festveranstaltung einladen!
Datum: Montag, 21. Dezember 2020
Uhrzeit: 16:30 – 17:45 Uhr
Ort: Online via Zoom: https://zoom.us/j/99940861413

Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Schüler*innen, Kolleg*innen und Fans der HLW St. Veit beim Award als Zuseher*innen dabei sind. Ihr könnt unserem Projekt die Daumen drücken und euch an unterschiedlichen, interaktiven Aktionen (z. B. Publikums-Voting) beteiligen.
Eine Anmeldung für die Verleihung ist nicht notwendig. Da es sich um einen Live-Stream handelt, seid ihr als Publikum mit eurem Bildschirm nicht sichtbar.

Das Erasmus+-Team der HLW St. Veit
(Mag. Sigrid Grojer, Mag. Christine Slanitsch und Mag. Helmut Pessentheiner)

Erasmus Award 2020 Onlinebericht

Erasmus Award 2020 Urkunde

Erasmus Award 2020

Erasmus Award 2020_1

Teuflische Grüße von der Brauchtumsgruppe Techelsberg

Krampus4

Frau Prof. Derhaschnig begegnete diesen schaurigen Gesellen….
Sie gehören der Brauchtumsgruppe Techelsberg an, die das ganze Jahr dafür sorgt, dass alte Traditionen Bestand haben. Die Brauchtumsgruppe Techelsberg läßt euch höllisch grüßen.

Mehr über sie erfährt ihr auf ihrer Homepage – http://www.brauchtumsgruppe.at/,
auf Facebook: https://www.facebook.com/BrauchtumsgruppeTechelsberg/
oder Insta https://instagram.com/brauchtumsgruppe_techelsberg?igshid=1bz2h5qjzhken

Krampus1 Krampus5

ERASMUS DAY an der HLW St. Veit

Erasmusday 2020

Der Freitag, 15. Oktober 2020, stand ganz im Zeichen europäischer Nationen, Traditionen und Kulturen. Ein äußerst breit gestreutes Programm begleitete alle Klassen von der ersten bis zur sechsten Stunde durch den Vormittag, wobei jede Klasse in der Vorbereitungsphase ein Land ziehen konnte, dem sie sich dann einen ganzen Schultag lang in unterschiedlichster Art und Weise widmeten, wobei der Kreativität keine Grenzen gesetzt waren.

Diese Länder wurden von den Klassen gezogen:
1AHW Portugal
1BHW Malta
1CHW Griechenland
2AHW Polen
2BHW Tschechien
2CHW Dänemark
3AHW Luxemburg
3BHW Rumänien
3CHW Irland
3DHW Schweden
4AHW Spanien
4BHW Estland
5AHW Lettland
5BHW Bulgarien
5CHW Litauen
5DHW Ungarn
1AMW Niederlande
2AMW Kroatien
3AMW Weinvortrag
Weitere Bilder folgen…

Coming-Out-Day der 1CHW 2020

Coming Out_1

Um den „Coming-Out-Day“, der jedes Jahr am 11. Oktober gefeiert wird, ins allgemeine Bewusstsein zu bringen, hängte die 1CHW am Montag, dem 12.Oktober, ein Plakat und die Pride-Flagge in der Aula auf. Das Plakat enthielt folgenden Spruch: „Who I love is not your problem or choice!“ = „Wen ich liebe ist nicht dein Problem oder deine Entscheidung!“
Was die 1CHW besonders freute: sehr viele Schüler*innen wurden auf das Plakat aufmerksam, viele Fotos wurden gemacht und nette Kommentare hinterlassen. Leider wurden auch ein paar homophobe Aussagen getätigt.
Im Anschluss erzählten ein paar Schüler*innen der 1CHW innerhalb der Klasse ihre Coming-Out-Story. Jede Geschichte war anders, die eine etwas schöner, die andere wiederum nicht. Alle Schüler*innen der 1CHW diskutierten mit, und danach wurde noch ein bisschen darüber geplaudert, mit welchen Beleidigungen Menschen, die zu LGBTQ+* gehören, zu kämpfen haben.
Ich kann im Namen der Klasse 1CHW sagen, dass wir alle LGBTQ+ unterstützen und dass wir alles daransetzen, um noch mehr Menschen davon zu überzeugen, dass gleichgeschlechtliche Liebe ganz normal ist!

Wir hoffen sehr, dass der Coming-Out-Day manche Schüler*innen zum Nachdenken gebracht hat.

Katharina Krametter (1CHW)

THE FINAL COUNTDOWN: Ein „Feueralarm“ zum „Schul-Schluss“ für unseren Direktor!

IMG_2163

Der Gesang des Schlussgottesdienstes war eben erst verklungen, da ertönte im Schulgebäude die monotone Alarm-Durchsage, dieses unverzüglich zu verlassen und sich auf die Parkplätze zu begeben. Fassungslos leistete unser Direktor den Anweisungen Folge und schritt in banger Erwartung den zwei einfahrenden Feuerwehrfahrzeugen entgegen, um sie über den vermeintlichen Fehlalarm zu informieren…

In Wirklichkeit war es unserer Personalvertretung unter Kollegin Mag. Rosa Windbichler, unterstützt durch die Regie von Mag. Helmut Pessentheiner, gelungen, ein streng geheimes Schluss- und Ausstiegs-Szenario für unseren Direktor zu organisieren, das für alle ein unvergessliches Erlebnis bleiben sollte. Mag. Martitsch wurde schließlich noch in den Bergekorb der Drehleiter genommen und hoch in die Lüfte gehoben, um den begeisterten Schülern und Lehrern ein letztes Mal zuzuwinken und ihnen schöne Ferien zu wünschen.

Lieber Herr Direktor, die Schulgemeinschaft wünscht dir alles, alles Gute, Glück und Gesundheit für den nächsten Lebensabschnitt!

Hier geht es zum VIDEO DER KLEINEN ZEITUNG (unten auf JETZT NICHT klicken – oder Anmeldung durchführen) über diesen ungewöhnlichen und unvergesslichen Abgang.

Hier der Link zu einem BERICHT DER KÄRNTNER WOCHE mit weiteren schönen Bildern.
Vielen Dank!

Dr. Peter Czell

Direktor HR Mag. Walter MARTITSCH und 3 weitere Kolleginnen verabschieden sich…

IMG_2024

Es war ein unglaublich berührender Festakt, in dem unsere drei lieben Kolleginnen, Mag. Gerlinde MÜLLER, Mag. Christine MARSCHNIG, OSR FOL Dipl.-Päd. Ulrike DULLE und – last but not least – unser langjähriger und hochgeschätzter Herr Direktor HR Mag. Walter MARTITSCH von der Personalvertretung und vielen anderen mitwirkenden Lehrerinnen und Lehrern in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurden. Zwischen den vielen Wortspenden und Aktionen der KollegInnen streute Mag. Helmut Pessentheiner – unser „Medien- und Technik-Logistiker“ – freundschaftliche Grußbotschaften in Form von Videoclips von Menschen, die das berufliche Leben und Wirken unseres Direktors entscheidend mitgeprägt haben.
Nach den vielen herzbewegenden Momenten im Festsaal ging es im Anschluss an ein gemeinsames Zusammensein mit Essen im Schulhof, wo dieser unvergessliche Tag dann langsam ausklang. Eine Ära geht zu Ende – und die Kollegenschaft der HLW wird noch lange an diesen ganz besonderen Direktor, der die Schule über so viele Jahre geprägt hat, zurück denken.
Ein riesengroßes Dankeschön geht an die vielen, vielen Beteiligten, die zum Zustandekommen dieser rundum gelungenen Veranstaltung mit Rat und Tat beigetragen haben: Die Kollegenschaft war sich einig: So etwas gibt es eben nur an der HLW St. Veit an der Glan – und wir wünschen euch das Allerbeste für den nächsten Lebensabschnitt!
Dr. Peter Czell

IMG_2099

HR Mag. Walter Martitsch – ein stolzer Blick zurück auf 38 Jahre an der HLW St. Veit/Glan!

Als unser Herr Direktor, HR Mag. Walter MARTITSCH, im Jahre 1982 als Deutsch- und Geschichtelehrer an unsere Schule kam, war das zu einer Zeit, als es noch Nähunterricht, Kurzschrift und elektrische Schreibmaschinen gab und die Zeugnisse händisch mit Tinte ausgefüllt wurden. 1986 betraute ihn der damalige Schulleiter, HR Dr. Richard Vospernik, mit dem Amt des Administrators, eine Tätigkeit, die er bis zu seiner Ernennung zum Direktor im Jahre 1999 mit größter Genauigkeit und Zuverlässigkeit ausübte.
Es ist als ein großer Glücksfall zu bewerten, dass unsere Schule dann genau DEN Direktor erhielt, den sich der Lehrkörper so sehr wünschte – etwas, worum uns viele andere Schulen sehr beneiden!
Rückblickend gesehen war die Zeit mit Direktor Martitsch von einigen „Elementarereignissen“ geprägt, bei denen er gleichzeitig große Nervenstärke und einen klugen Weitblick bewies – immer in bester Kooperation mit dem Lehrerkollegium und den Behörden:

Im Jänner 2008 wurde das gesamte Bundesschulzentrum durch ein defektes Ventil in einer Lehrküche über Weihnachten von oben bis unten mit Wasser geflutet, was monatelange und massive Beeinträchtigungen für den Schulbetrieb bedeutete. Nicht anders verhielt es sich dann bei der Generalsanierung, die zwischen Juli 2011 und Oktober 2012 stattfand. Das Konferenzzimmer übersiedelte in den viel zu kleinen Zeichensaal, das Sekretariat mit der Direktionskanzlei in die alte Schulwartwohnung, die Gänge waren teilweise nur in halber Breite begehbar und das Dröhnen der Baugeräte ist noch so manchem Lehrer in schauriger Erinnerung. Umso größer war dann die Freude, als wir in der Folge über ein großes neues Konferenzzimmer verfügen konnten, über einen funktionellen Festsaal und über Klassenräume, die nach dem neuesten technischen Stand ausgestattet sind, an deren Entstehen und Ausgestaltung unser Direktor – in regelmäßigem, persönlichen Kontakt mit den Architekten und der Bauleitung bei wöchentlichen Baubesprechungen entscheidend beigetragen hat. Es war ihm ein großes Anliegen, dass die Schule auch architektonisch zum Wohlfühlen für alle gestaltet wurde.
Ein großer Verdienst von Mag. Martitsch war aber wohl auch seine sehr mutige Entscheidung, den HLW-Schulball in unser Haus zu holen und ihn dadurch zum größten Ball des Bezirks weiter zu entwickeln. Wo viele andere Schulen schon ausgestiegen sind, hat er es geschafft, 20 Jahre lang das Niveau dieses Großevents im Schulhaus zu erhalten. Dies war nur möglich, weil er es einerseits die breite Unterstützung und Mitarbeit der gesamten Lehrerschaft erreichen und andererseits die professionelle Arbeit der Kollegen Mag. Helmut Pessentheiner als „Balldirektor“ und Mag. Udo Kasper als technischen Administrator gewinnen konnte. Auch die Unterstützung durch den damaligen Schulwart, Herrn Steinbauer, und die der jetzigen hat er sehr geschätzt. Es gelang ihm, dass alle Abteilungen der Schule, aber auch das sonstige Personal und die Reinigungskräfte gemeinsam dieses Projekt als das ihre ansahen und so zum Erfolg mit beigetragen haben. Trotzdem trug er letztendlich die absolute alleinige Verantwortung und er war sichtlich sehr erleichtert, wenn alles wieder gut überstanden war.
Er war der Motor für das, was uns als Schule über Jahrzehnte hinweg einzigartig werden ließ! Schülerinnen und Schüler, deren Eltern, Unterrichtspraktikantinnen und -praktikanten, Studierende in Ausbildung, aber auch Besucher stimmen in ihren Eindrücken stets überein: Sobald man die Schule betritt, spürt man eine angenehme Atmosphäre der Akzeptanz, Toleranz und eine allgemeine Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft. Dies rührt wohl daher, dass unser Direktor bei der Erstellung unseres Schulprofils größten Wert auf die drei Grundpfeiler des gemeinsamen Zusammenlebens legte:
„Wir sind eine Schule, die geprägt ist von Herz, Hirn und Hand“
Dieses Vermächtnis wird mit Sicherheit auch künftig noch lange seine Strahlkraft beibehalten. HR Mag. Walter Martitsch hat nie Probleme vor sich hergeschoben, sondern nach Lösungen gesucht, indem er aufgrund seiner ausgezeichneten Führungskompetenz versucht hat, stets demokratische Entscheidungen herbeizuführen. Er hat Respekt, Wertschätzung und Geduld gelebt und er hat Höflichkeit, Verlässlichkeit und Teamgeist eingefordert. Das sind Tugenden, die heute mehr denn je in allen Bereichen des Lebens gebraucht werden, die man aber nur erreichen kann, wenn selbst bereit ist, diese auch einzuhalten – genau so, wie unser Direktor es über Jahrzehnte praktiziert hat.
Es besteht nicht der geringste Zweifel daran, dass Dir. HR Mag. Walter Martitsch Schulgeschichte geschrieben hat und der gute Ruf der Schule trägt seine Handschrift. Er hat den erfolgreichen Ansatz der Internationalisierung der Schule stets im Auge behalten und aus der HLW St. Veit/Glan eine Bildungseinrichtung geschaffen, die weit über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus bekannt ist.
Und dann kam das letzte Dienstjahr! Wer hätte in seinen kühnsten Träumen erwartet, dass sich ausgerechnet am Schluss noch einmal alles von einer gänzlich neuen Seite zeigen sollte! Das Coronavirus führte in kürzester Zeit zu tiefgreifenden Veränderungen im Schulalltag und forderte entsprechend auch die Schulleitung. So gestalteten sich die letzten Monate vor dem Pensionsantritt völlig anders als erwartet – aber auch diese Aufgabe nahm unser Herr Direktor mit der ihm innewohnenden Ernsthaftigkeit an und machte – wie gewohnt – das Beste für alle daraus.

So bleibt uns als Lehrerkollegium nur noch eines: Dir, lieber Herr Direktor und Kapitän unseres HLW-Schiffes, unsere allerbesten Wünsche für den nächsten Lebensabschnitt mitzugeben! Möge sich dieser genauso erfolgreich, abwechslungsreich und humorvoll gestalten wie die vergangenen 38 Jahre, die wir „alle in einem Boot“ verbrachten und auf die wir mit viel Freude, Lachen und gegenseitigem Vertrauen zurückblicken dürfen.
FV Mag. Sigrid Grojer, Dr. Peter Czell

Faschingdienstag an der HLW!

IMG_1052

Bilder sagen mehr als tausend Worte… – Der große Wettbewerb war auch heuer wieder ein voller Erfolg und wir gratulieren allen teilnehmenden Teams zu ihren tollen Performances, die das Publikum total begeisterten.

Ein riesengroßes Dankeschön geht an die unermüdlichen Organisatorinnen aus der 5CHW mit unserer ehemaligen Schulsprecherin Alexandra Berger, unterstützt von Lois Vince und Emma Gröning an der Technik!

Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft,
Dr. Peter Czell

Das VIDEO DER POLONAISE ist online

IMG_0744

Die Ballfotos wurden in fünf Tagen schon mehr als 5000 Mal angeklickt! Ab sofort gibt es auch das Video:

LINK ZUM POLONAISE-VIDEO

Viel Spaß beim Ansehen!

Wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen SPONSOREN unseres Hauses für ihre Treue!

VIELEN DANK FÜR IHREN SO ZAHLREICHEN BESUCH! – UND ALLEN SCHÜLERINNEN UND SCHÜLERN WÜNSCHEN WIR SCHÖNE UND ERHOLSAME SEMESTERFERIEN!

SCHULBALL der HLW: „Back in Time“

IMG_0719

Der HLW-Ball mit dem Thema „BACK IN TIME“ war auch heuer wieder ein riesen Erfolg und die BILDER sind online: Hier geht es zu den BALLFOTOS.

Ab sofort gibt es auch das VIDEO DER POLONAISE. Viel Spaß beim Ansehen!

Hier geht es zu den FOTOS DER BALLVORBEREITUNGEN

Wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen SPONSOREN unseres Hauses für ihre Treue!

VIELEN DANK FÜR IHREN SO ZAHLREICHEN BESUCH! – UND ALLEN SCHÜLERINNEN UND SCHÜLERN WÜNSCHEN WIR SCHÖNE UND ERHOLSAME SEMESTERFERIEN!

Ein großes DANKESCHÖN den Sponsoren des HLW-Balls am 8. Februar 2020!

Der HLW-Ball mit dem Thema „BACK IN TIME“ findet am Samstag, dem 8. Februar 2020 statt und wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen Sponsoren unseres Hauses für ihre Treue!

Durch einen einfachen KLICK auf die untenstehenden Links gelangt man bequem zu ihren Homepages.

Am Ende der Seite geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

Diese Liste wird laufend ergänzt…

BERUFSMODE HUDERZ-SEIBEL
BESOLD BUCH- UND PAPIERHANDLUNG
BIOSTHETIK-FRISEUR BEIN GMBH
BRAUEREI HIRT
BÜROTECHNIK THALHAMMER
FOTOSTUDIO SCHOBER
FUNDERMAX
HOTEL-RESTAURANT PRECHTLHOF
HS IMMOBILIEN
IB-SCHIDLOFSKI
LEEB BALKONE
MALEREIBETRIEB NAT VINCE
PORR AG
RAIFFEISEN CLUB
RBB ST. VEIT/GLAN-FELDKIRCHEN
TREIBACHER INDUSTRIE AG
UNIQA VERSICHERUNGEN AG
WELTLADEN
SOZIOTHERAPIE KÖRBLER
LEO KIRCHER TECHNIK
VIVIS NACHHILFEINSTITUT
FAHRSCHULE ZYGARTOWSKI
JOLSHOP KLAGENFURT
ETS EGGER GMBH
JACQUES LEMANS
RB GURKTAL
DAS SALVATOR LANDHOTEL
ESCH-TECHNIK
REBORN SPORTS EYEWEAR & MORE
KFZ-FACHBETRIEB ROBINIG
M&R BAUHOLDING GMBH
SELINGER METALLBAU
BÄCKEREI KRONLECHNER
ENERGETICA PHOTOVOLTAIC INDUSTRIES
AUSDRUCKSVOLL
WIRTSHAUS GELTER
HOFSTÄTTER REISEN
SCHLOSSCAFÉ TEUFENBACH
MALEREI SUCHER
ZEMROSSER BAU GESMBH
FORSTBÜRO WEDENIG
RAUMAUSSTATTUNG POTZ
VITACARE
BÄCKEREI VALLANT KG

Kick-Start Messe in Feldkirchen am 13.11.2019

IMG_20191113_083338

Die Messe in Feldkirchen bietet interessierten Schülerinnen und Schülern interessante Informationen über den weiteren Bildungsweg an. Auch die HLW St. Veit konnte wieder dabei sein und begeisterte mit einem Kahoot-Quiz für alle. Durch die Beantwortung dieser Quiz-Fragen, die sich natürlich hauptsächlich um unsere Schule drehten, konnten die Teilnehmer/innen einen Schnuppertag an HLW gewinnen. Außerdem waren unsere Jungbarkeeper wieder voll im Einsatz. Der Tag war ein voller Erfolg und wir freuen uns schon auf alle, die uns am Tag der offenen Tür besuchen werden.

Stac und Hols

ERASMUS-DAY 2019 an der HLW St. Veit

IMG_9867

Wir bedanken uns vorab ganz besonders bei unseren Ehrengästen, dass sie unserer Einladung gefolgt sind:
HR Dr. Renate KANOVSKY-WINTERMANN (Bildungsdirektion Kärnten – Päd. Dienst / Wirtschaft, Innovation und Europa)
SQM Jovita TRUMMER (Schulqualitätsmanagement Bildungsregion Ost)
Caroline NINDL, BA (Erasmus+ Nationalagentur in Wien)

Es war ein großartiger Tag, an dem unsere Schule eine außergewöhnlich erfolgreiche Bilanz über die letzten Jahrzehnte zog, die unter dem Motto „HLW St. Veit/Glan: IMMER EINEN SCHRITT VORAUS!“ stand. Im Fokus waren die speziellen EU-Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler für das Europa der Zukunft.

Die HLW St. Veit hatte bereits vor nunmehr 30 bzw. 25 Jahren – lange vor allen anderen berufsbildenden Schulen in Kärnten und über dessen Landesgrenzen hinaus – 3 lebende Fremdsprachen bis zur Matura sowie viele zentrale Unterrichtsfächer in „Englischer Arbeitssprache und mit englischsprachigen Büchern“ anzubieten. Die Nachfrage war so groß, dass schon bald danach ein Großteil der Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung der EU ihr verpflichtendes Berufspraktikum im fremdsprachigen Ausland höchst erfolgreich absolvierten.

Neben unzähligen LEONARDO bzw. ERASMUS Projekten im In- und Ausland wurden unserer Schule auch sehr bedeutende Auszeichnungen wie das Europäische Siegel für Spracheninitiativen, das Schulqualitätsgütesiegel oder der ERASMUS-PLUS-AWARD verliehen, um nur einige zu nennen. Auch die Partnerschaften mit anderen europäischen Schulen wurden intensiv über „ERASMUS+ Bildungsprogramme gepflegt.

Der #ERASMUSDAY 2019 nahm um 8.30 Uhr mit einem beruflichen Info-, Orientierungs- und Connecting-Treffen für unsere Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Jahrgänge sowie der 3. Fachschule seinen Anfang: Dabei hatten sie die Möglichkeit, Institutionen und Menschen kennen zu lernen, die berufliche Entwicklungsschritte und Jobmöglichkeiten nach der Matura aufzeigen. VIELEN HERZLICHEN DANK, dass sie sich für unsere Schule zur Verfügung gestellt haben, sagen wir in diesem Zusammenhang an Dr. Arnold Gangl (Norvegian Cruises), Mag. Claudia Peters (Diakonie de La Tour), Martina Raccuia, Patrizia Flatschacher, Maria Hoi, Rosi Meierhofer, Carlos Arrigado, Freya Neukirchen und Aurora Alonso!

In der folgenden INFORMATIONS- und FESTVERANSTALTUNG stellte sich unsere Schule im Festsaal mit aktuellen Informationen über Schlüsselaktionen von ERASMUS MOBILITÄT und die HLW als EU-Botschafterschule, als akkreditiertes Cambridge-Prüfungszentrum für Business English und Vieles mehr vor. Der Direktor lobte in diesem Zusammenhang ausdrücklich die jahrelange engagierte Arbeit des HLW-ERASMUSTEAMS, dem die KollegInnen Zablatnik, Grojer, Pessentheiner und Slanitsch angehören.

Der wohl interessanteste Teil folgte, als Schülerinnen und Schüler, die im Vorjahr ihr Praktikum im Ausland absolvierten, über ihre individuellen Erfahrungen sehr bunt, abwechslungsreich und informativ berichteten.

Den Schlusspunkt stellten Verkostungen in den Servierräumen im 2. Stock zum Thema “Das Frühstück quer durch Europa” dar, wo die Abschlussjahrgänge unterschiedlichste europäische Kostproben für alle vorbereitet hatten. Auch hier ein großes Dankeschön an die gesamte Gastronomieabteilung für deren tatkräftige Unterstützung!

Wir können alle wirklich sehr stolz darauf sein, dass unser engagiertes HLW-Team mit soviel Herz und Einsatz so aktiv mitgearbeitet hat, damit dieser Event unseren Klassen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Dr. Peter Czell

Die HLW als FAIRTRADE-School beim Wiesenmarktumzug

20190928_100121

In unserem Bezirk gibt es zwei Fairtrade Schools: Die HLW St. Veit und die VS Sörg. Als bunte Gruppe von Jung und Alt unterstützten wir den Weltladen St. Veit beim Wiesenmarktumzug. Vielen ehemaligen und derzeitigen SchülerInnen, die die Straßen säumten, und auch den unzähligen anderen ZuschauerInnen wollten wir vermitteln, dass es doppelt Freude bereitet, wenn man im Weltladen einkauft: Man hat ein tolles Produkt und die ProduzentInnen in den Ländern des globalen Südens erhalten einen fairen Preis.

Mag. Rosa Windbichler

Abschlussprüfung und Abschlussfeier der 3AMW

IMG_9703

Am Montag, dem 24. Juni 2019 fanden unter dem Vorsitz von FV Madeleine Müller (HLW Spittal) die Abschlussprüfungen der 3AMW statt. Hier sind die Ergebnisse – wir gratulieren ganz herzlich zu den Erfolgen!

Auszeichnung:
RAUNJAK Madeleine-Sophie, SCHUSS Alexander

Guter Erfolg:
DOLINER Johanna, DOLINER Rosalie, KREUZER Julia, KURATH Anna, REITENBACH Tamara

Bestanden:
DEMIR Zara, KRENBUCHER Jennifer, OBERBERGER Bianca, PERNUTSCH Julia, REITER Marcell

Die Zeugnisverleihung fand noch am selben Tag in feierlichem Rahmen statt. Wir wünschen unseren Absolventinnen und Absolventen ALLES GUTE FÜR IHRE ZUKUNFT!

Maturafeier 2019

IMG_9536

Heißes Wetter, blauer Himmel, zwei weiße Fahnen vor der Schule, feierlich gekleidete Maturantinnen und Maturanten, zufriedene Gesichter… Unsere Absolventinnen und Absolventen versammeln sich langsam in der Aula, in der sie fünf Jahre lang ihren Schulalltag verbrachten. Im Festsaal werden sie schon von Eltern, Verwandten und Freunden mit Applaus erwartet, um schließlich links und rechts der Bühne ihre Plätze einzunehmen. Auf der Leinwand eine Abfolge lebensgroßer Bilder, die an außergewöhnliche Momente mit bewegenden Erinnerungen im Schülerleben der vier Klassen zeigen. Prof. Pessentheiner, unser unermüdlicher Schul- und Prüfungsfotograf, hat sie in stundenlanger Arbeit eindrucks- und stimmungsvoll zusammengestellt.

Neben den sehr emotionalen Abschiedsreden und den Zeugnisüberreichungen sind die Höhepunkte des Nachmittags zweifellos die musikalischen Darbietungen, in denen Julia Leitner, Lea Sauer, Hannah Wachernig und Sabrina Pirker am Klavier – wie schon in vielen Musikwettbewerben zuvor – das Publikum in ihren Bann ziehen.

Der Abend klingt dann bei einem gemütlichen Riesen-Buffet im Speisesaal langsam aus, wo unter anderem auch letzte Erinnerungsfotos gemacht werden. Unseren frischgebackenen Maturantinnen und Maturanten scheint mit etwas Wehmut wohl bewusst zu werden, dass für sie bereits ein neuer Abschnitt ihres Lebens begonnen hat…

Wir wünschen euch alles Beste für euren künftigen Lebensweg!

Dr. Peter Czell

PS: Ein herzliches Dankeschön ergeht an dieser Stelle an die Schülerinnen und Schüler der 4B, 4C und 4D Jahrgänge sowie an unsere Gastronomielehrerinnen für die professionelle Bewirtung der geladenen Gäste! Ebenfalls DANKE an all die anderen Klassen und KollgInnen, die an der Vorbereitung der vielen Köstlichkeiten beteiligt waren!

Ehrung der HLW-Talente 2019

IMG_8558

Auch heuer wurden am 22. Mai 2019 in unserem Festsaal wieder die vielen Talente der HLW für ihre außerordentlichen Leistungen gewürdigt. In Begleitung von Eltern, Verwandten und Freunden bekamen unsere überdurchschnittlich fleißigen und begabten Schülerinnen und Schüler Zertifikate, Diplome und Ehrenurkunden sowie auch einen kleinen Anerkennungsbeitrag vom Kulturförderungsverein der HLW überreicht.

Die speziellen Leistungen hatten diese in den Bereichen Lebende Fremdsprachen (Landessiege im Fremdsprachenwettbewerb), Business English (BEC Vantage), DELF (Französisch), PLIDA (Italienisch) Rezeption und Hotelmanagement, Jungbarkeeper, Mediation und – last but least – in zahllosen sportlichen Einzel- und Mannschaftsbewerben erzielt. HERZLICHE GRATULATION im Namen der gesamten Schulgemeinschaft!

Im Anschluss konnten sich alle am Buffet stärken und – wie die Bilder zeigen – unterhielt man sich bestens. Wir danken im Besondern auch all jenen Lehrern und Klassen, die für die professionelle Bewirtung unserer Gäste verantwortlich zeichnen – also den Kolleginnen Dipl.-Päd. HOFER-SANTER, Ing. Dipl.-Päd. TOFF und Dipl.-Päd. RESSMANN mit der Klasse 4AHW (Zubereitung, Raumgestaltung und Abendservice).

Dr. Peter Czell