WIFI-Prüfung aus Hotelmanagement und Office

HOMA_1

Nach einer Ausbildung im Freigegenstand „Hotel-Management und Office“ traten, trotz der Einschränkungen des Schulbetriebes durch die Corona-Krise, am 1. Juli 2020 neun Kandidat*innen aus den vierten Jahrgängen unserer Schule zur WIFI-Prüfung an, nachdem sie ihre dazugehörigen Facharbeiten fertig gestellt, gebunden und eingereicht hatten. Einzigartig in Kärnten ist, dass alle ihr Hotel in mit Begeisterung in Englisch präsentierten! Man konnte feststellen, dass sich die Schüler*innen im Praktikum, welches im In- und Ausland (Österreich, Frankreich, Italien, Irland) absolviert wurde, sehr viele Kompetenzen und Erfahrungen aneignen konnten, die sie beruflich sehr gut nutzen werden können. Sie sind jetzt fit in der Gäste- (Kunden-) betreuung, im Beschwerdemanagement, im professionellen Telefonieren, sie können nun organisieren und verkaufsfördernd beraten und im Office die anfallenden Tätigkeiten ausführen. Auch ihre Sprachkenntnisse haben sie alle sehr gut unter Beweis stellen können!
Das offizielle Ergebnis und die Urkunden liegen zwar noch nicht vor, es wurde uns aber bereits von den beiden Prüferinnen, Fr. Mag. Renner und Fr. Mag. Filley vom WIFI, bestätigt, dass alle mit Bravour bestanden haben. Beide waren sichtlich beeindruckt von guten Auftritten unserer Schüler*innen. Ein großes Dankeschön gebührt Kollegin. Marie Pirolt BEd für die umfassende und höchst erfolgreiche Vorbereitung in ihrem Kurs!

Herzlichste Gratulation und weiterhin viel Erfolg!
FV Dipl. Päd. Mag. Sigrid Grojer

Health 4 U: Eine Schulpartnerschaft voller Überraschungen!

IMG-20191108-WA0000

Unsere Erasmus+ Schulpartnerschaft H4U mit Partnerschulen in Finnland, Norwegen und den Niederlanden geht ins zweite Jahr. Wir starteten im Herbst mit dem dritten internationalen Treffen bei unserer holländischen Partnerschule in Maassluis. Die Mega Memory Workshops für alle Klassen, das Kollegium und die Eltern war ein Riesenerfolg. Die Activity Tracker erfreuen sich noch immer großer Beliebtheit und wir sammeln fleißig Daten! Im Rahmen des Projektes hatten wir noch viele Aktionen geplant, aber dann kam alles anders…
Zuerst die erfreulichen Nachrichten: Die 3BHW hat in 2 UDLM-Gruppen das für April 2020 geplante internationale Treffen in St. Veit vorbereitet. Mit großer Begeisterung plante die Klasse schulische und außerschulische Aktivitäten für die Teilnehmer*innen aus unseren Partnerländern. Begonnen von der Suche nach Gastfamilien über das Freizeitprogramm, um unsere Schule und die schöne Umgebung in das beste Licht zu rücken, bis zum gemeinsamen Arbeiten in der Schule war alles bis ins letzte Detail vorbereitet. Im Rahmen dieses Treffens war auch ein großer Gesundheitstag vorgesehen. Workshops auf Deutsch und Englisch, viele interaktive Stationen waren fixiert. Alle Ausflugsziele, alle Busse waren gebucht, wir hatten uns mit den Bedürfnissen unserer Gäste im Rahmen des Service-Design Ansatz genauestens beschäftigt – und dann kam der 13. März ….
Und nun zum unerfreulichen Teil: Die Corona-Krise hat in allen vier Ländern zu Schulschließungen und natürlich auch zur Absage unseres Treffens geführt. Gesundheit war plötzlich das weltweit zentrale Thema und unser Projekt aktueller denn je.
Die guten Nachrichten zum Schluss: Erasmus+ verlängert erfreulicherweise alle Schulpartnerschaften unbürokratisch um sechs Monate! Also können wir das Projekttreffen auf November verschieben. Statt der geplanten Aktionen gab es die H4U Foto Challenge. Auch unsere Partnerschulen haben mit kreativen Aktionen Impulse gesetzt. Wir versuchen, möglichst flexibel zu arbeiten und lassen die aktuelle Situation ins Projekt einfließen. In diesem Sinne, STAY HEALTHY!
Mehr Informationen zu Health 4 U findet ihr auf www.h4uerasmus.com.
Mag. Angelika Hebenstreit

2BHW: Heidelbeerkaltschale daheim während Corona-Distance-Learning

Rigelnik Laura

Für Küchen- und Restaurantmanagement üben die SchülerInnen der 2BHW fleißig zu Hause in der eigenen Küche. Die Vorgabe war, eine Heidelbeerkaltschale mit Biskuit zuzubereiten.
Ein großer Stellenwert wurde auf die das kreative Anrichten und Präsentieren der Speisen gelegt.
Die Ergebnisse können sich sehen lassen.
Dipl.-Päd. Hofer-Santer Tanja

Europass: Fit für Europa

Europass_7

Das Europass-Zentrum bietet jedes Jahr drei bis vier Termine für ein zweistündiges Europass-Bewerbungstraining in englischer Sprache für Jugendliche an. Mag. Cornelia Stadtmann, Seniorbotschafterin der Europäischen Parlaments, bemühte sich bei der Österreichischen Nationalagentur auf First-Come-First-Served-Basis um einen dieser raren Termine für die HLW St. Veit und hatte Glück. Am Freitag, dem 28. Februar 2020, konnten wir Anthony und Rosa, zwei Native Speaker aus den USA, bei uns in der Schule begrüßen. In zwei Workshops für die 2. Jahrgänge wurden zunächst die Europass-Dokumente (Lebenslauf, Sprachenpass, Mobilitätsnachweis, Zeugniserläuterungen und Diploma Supplement) vorgestellt. Anschließend wurden Bewerbungsgespräche simuliert und unsere Schülerinnen und Schüler erhielten wertvolle Tipps, wie man sich erfolgreich für eine offene Stelle bewirbt. Somit sind sie bestens darauf vorbereitet, wenn sie im nächsten Jahr ihr Pflichtpraktikum im Ausland absolvieren möchten.
Erasmus+-Team

SCHULBALL der HLW: „Back in Time“

IMG_0719

Der HLW-Ball mit dem Thema „BACK IN TIME“ war auch heuer wieder ein riesen Erfolg und die BILDER sind online: Hier geht es zu den BALLFOTOS.

Ab sofort gibt es auch das VIDEO DER POLONAISE. Viel Spaß beim Ansehen!

Hier geht es zu den FOTOS DER BALLVORBEREITUNGEN

Wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen SPONSOREN unseres Hauses für ihre Treue!

VIELEN DANK FÜR IHREN SO ZAHLREICHEN BESUCH! – UND ALLEN SCHÜLERINNEN UND SCHÜLERN WÜNSCHEN WIR SCHÖNE UND ERHOLSAME SEMESTERFERIEN!

Ein großes DANKESCHÖN den Sponsoren des HLW-Balls am 8. Februar 2020!

Der HLW-Ball mit dem Thema „BACK IN TIME“ findet am Samstag, dem 8. Februar 2020 statt und wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen Sponsoren unseres Hauses für ihre Treue!

Durch einen einfachen KLICK auf die untenstehenden Links gelangt man bequem zu ihren Homepages.

Am Ende der Seite geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

Diese Liste wird laufend ergänzt…

BERUFSMODE HUDERZ-SEIBEL
BESOLD BUCH- UND PAPIERHANDLUNG
BIOSTHETIK-FRISEUR BEIN GMBH
BRAUEREI HIRT
BÜROTECHNIK THALHAMMER
FOTOSTUDIO SCHOBER
FUNDERMAX
HOTEL-RESTAURANT PRECHTLHOF
HS IMMOBILIEN
IB-SCHIDLOFSKI
LEEB BALKONE
MALEREIBETRIEB NAT VINCE
PORR AG
RAIFFEISEN CLUB
RBB ST. VEIT/GLAN-FELDKIRCHEN
TREIBACHER INDUSTRIE AG
UNIQA VERSICHERUNGEN AG
WELTLADEN
SOZIOTHERAPIE KÖRBLER
LEO KIRCHER TECHNIK
VIVIS NACHHILFEINSTITUT
FAHRSCHULE ZYGARTOWSKI
JOLSHOP KLAGENFURT
ETS EGGER GMBH
JACQUES LEMANS
RB GURKTAL
DAS SALVATOR LANDHOTEL
ESCH-TECHNIK
REBORN SPORTS EYEWEAR & MORE
KFZ-FACHBETRIEB ROBINIG
M&R BAUHOLDING GMBH
SELINGER METALLBAU
BÄCKEREI KRONLECHNER
ENERGETICA PHOTOVOLTAIC INDUSTRIES
AUSDRUCKSVOLL
WIRTSHAUS GELTER
HOFSTÄTTER REISEN
SCHLOSSCAFÉ TEUFENBACH
MALEREI SUCHER
ZEMROSSER BAU GESMBH
FORSTBÜRO WEDENIG
RAUMAUSSTATTUNG POTZ
VITACARE
BÄCKEREI VALLANT KG

HLW-Info-Abend 2020

IMG_0468

Am Donnerstag, dem 16. Jänner 2020, fand ab 18.00 Uhr unser traditioneller HLW-INFO-Abend statt und – wie jedes Jahr – fanden sich sehr viele Besucherinnen und Besucher ein, die unseren Festsaal bis auf den letzten Platz füllten. Ganz besonders gefreut und gleichzeitig sehr beeindruckt hat uns dabei die Tatsache, dass so viele ehemalige Absolventinnen nunmehr als Mütter mit ihren Kindern den Weg zurück zu ihrer „alten Schule“ gefunden haben und dementsprechend lustig und voller Überraschung war das Wiedersehen!

Nach allgemeinen Informationen begaben sich alle zu den „Workshops“ in den zweiten Stock, wo sich ein breit gestreutes und anschauliches Informationsprogramm bot. Nahezu alle Lehrerinnen und Lehrer der HLW waren anwesend und konnten eine Vielzahl von Fragen beantworten und klären. Wir haben uns sehr über Ihren so zahlreichen Besuch gefreut und hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat.

Vielen herzlichen Dank sagen wir unseren zahlreichen SchülerberaterInnen, den „Guides“ und den MitarbeiterInnen in der Küche und an den Bars, die sich freiwillig bereit erklärt hatten, sich bis spät in den Abend für Informationen „aus erster Hand“, beste Gästebetreuung und fröhliche Stimmung für ihre Schule zur Verfügung zu stellen!

Dr. Peter Czell

5CHW auf Genussfahrt in der Südoststeiermark

IMG_5025

Am 19. Dezember besuchten wir, die 5CHW, gemeinsam mit Frau Prof. Stromberger und Frau Prof. Huber sowie unserer italienischen Sprachassistentin Melissa die Südoststeiermark, um dort unsere Gaumen zu verwöhnen.
Zunächst ging es zur Vulcano-Schinken-Manufaktur, wo wir dank dem Schwein Vulcana einen Einblick in die Unternehmensphilosophie und Geschichte bekamen. Nach einem kurzen Besuch bei den glücklichen Schweinen und einer Führung über den Hof durften wir unseren Besuch mit einer Verkostung der verschiedensten köstlichen Schinken- und Specksorten abschließen.
Danach ging es weiter in die Gölles-Essigwelt, wo wir Einblick in die gesamte Manufaktur erhielten. Außerdem konnten wir eine Vielfalt an verschiedensten Essigen verkosten, wobei die Balsamessigsorten ein wahrer Genuss waren. Natürlich durfte eine kleine Verkostung der hervorragenden Schnäpse von Gölles nicht fehlen.
Den süßen Abschluss bildete der Besuch in Zotters Schokoladenfabrik. Wir kosteten uns durch die über 300 verschiedenen Schokoladensorten, die im Unternehmen hergestellt werden und kauften noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk.
Ein großes Dankeschön an unsere Klassenvorständin Frau Prof. Huber für die Organisation dieser großartigen Genussfahrt und Frau Prof. Stromberger sowie Melissa für die nette Begleitung.

70 Schülerinnen und Schüler der HLW für Auslandspraktikum geehrt

Erasmus_Ehrung_1

Am Donnerstag, dem 12. Dezember 2019, wurden alle Schülerinnen und Schüler, die 2019 im Rahmen des Erasmus+-Programmes ein Auslandspraktikum in Europa absolviert hatten, von Jugendlandesrätin Sara Schaar in Vertretung von Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Bildungsdirektor Robert Klinglmair zu einem Empfang in das Konzerthaus Klagenfurt eingeladen, wo den Jugendlichen eine Urkunde verliehen wurde. Im Anschluss an den Festakt, durch den ORF-Moderator Hannes Orasche führte, gab es die Möglichkeit, bei einem reichhaltigen Buffet Auslandserfahrungen und Erlebnisse mit Jugendlichen aus ganz Kärnten auszutauschen.

Obwohl von den 70 Praktikantinnen und Praktikanten der HLW St. Veit fast die Hälfte aufgrund von Erkrankung, Schularbeitentermin und Mauthausen-Exkursion nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte, stellte unsere Schule dennoch die größte Gruppe.

Das Erasmus+-Team der HLW St. Veit mit Mag. Sigrid Grojer, Mag. Christine Slanitsch und Mag. Helmut Pessentheiner freut sich über diese Auszeichnung.

Wie aus einem ausrangierten T-Shirt eine Stofftasche wird

IMG_0176

Im Rahmen des UDM- Unterrichtes besuchte eine Gruppe aus der 3AHW Anfang Dezember den Laden Kunst & Werk am St. Veiter Hauptplatz, wo unter anderem Fr. Melanie Gaggl „Zero Waste“ Produkte und upcycled fashion anbietet.
Alte Kleidungsstücke, aus denen die Textilgifte längst ausgewaschen sind, werden zum Modelabel „Mein Lieblingsstück“ und wenn schon Plastik gebraucht wird, zum Beispiel für das Jausen- oder Seifensackerl, dann vernäht Fr. Gaggl Reste einer Kindermatschhose oder eines kaputten Plantschbeckens und gibt diesen eine zweite Chance. Fr. Gaggl gab uns eine interessante Einführung in die plastikfreie Kosmetik und andere abfallfreie Produkte. Sie zeigte uns, wie wir selbst eine Zahnputzmischung herstellen können oder wie innerhalb von 5 Minuten aus einem ausrangierten T-Shirt eine Tragtasche wird.
Das Resümee der Exkursion: Ein Leben ohne Plastik? Unvorstellbar, aber nicht unmöglich!
Mag. Rosa Windbichler

Jungbarkeeper: Was man in den Freigegenständen alles lernt!

IMG-20191209-WA0001

Die Jungbarkeeper in den 1. Klassen haben das erste Mal mit Trockeneis gearbeitet. Es hat gebrodelt und geknistert. Alle waren mit Eifer und Freude dabei.
Wer hat schon die Gelegenheit, Austern richtig zu öffnen und zu essen? Diese Delikatessen werden in Europa schon seit 2 500 Jahren gezüchtet. Das ursprüngliche „Arme-Leute-Essen“ gilt heute als Luxusfeinkost. Ausnahmsweise durften die Schülerinnen und Schüler dann auch mal schlürfen. Und welcher Wein passt da dazu?
Ein großes Dankeschön an Hr. Gerald Glinik für das Bereitstellen des benötigten Materials!
FV Sigrid Grojer

Kick-Start Messe in Feldkirchen am 13.11.2019

IMG_20191113_083338

Die Messe in Feldkirchen bietet interessierten Schülerinnen und Schülern interessante Informationen über den weiteren Bildungsweg an. Auch die HLW St. Veit konnte wieder dabei sein und begeisterte mit einem Kahoot-Quiz für alle. Durch die Beantwortung dieser Quiz-Fragen, die sich natürlich hauptsächlich um unsere Schule drehten, konnten die Teilnehmer/innen einen Schnuppertag an HLW gewinnen. Außerdem waren unsere Jungbarkeeper wieder voll im Einsatz. Der Tag war ein voller Erfolg und wir freuen uns schon auf alle, die uns am Tag der offenen Tür besuchen werden.

Stac und Hols

Seniorentag 2019

Seniorentag_1

Am Donnerstag, den 14. November 2019, lud der St. Veiter Bürgermeister Gerhard Mock die Seniorinnen und Senioren der Stadtgemeinde zu einem gemütlichen und informativen Beisammensein in die Blumenhalle ein.

In unserer Schule wurden 1400 Brötchen von den Schülerinnen und Schülern der 1AHW und der 3AHW unter der Leitung von Fr. OSR Dipl.-Päd. Ing. Elvira Toff und Fr. Mag. Ingrid Thaler sorgfältig für die 300 Gäste im Saal vorbereitet.
Das Service in der Blumenhalle übernahm die Servicemannschaft der 2CHW, die von Dipl.-Päd. Tanja Hofer-Santer angeleitet wurde.

Die zufriedenen Gäste waren von den engagierten und freundlichen Jugendlichen der HLW St. Veit/Glan sehr beeindruckt. Der erste Außeneinsatz wurde von dieser Klasse mit Bravour gemeistert und die Schülerinnen und Schüler freuen sich schon auf ein nächstes Mal, wo sie ihr in der Schule angeeignetes Wissen präsentieren können.
Dipl.-Päd. Tanja Hofer-Santer

Weinvorträge für die 3. Klassen 2019

Wein_32

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Jahrgänge und der 3AMW konnten auch heuer wieder bei den Weinvorträgen mit Frau Ingrid Bachler, Dipl.-Sommelière und Weinakademikerin, ihr Wissen über den Wein – vom Weingarten bis zur Flasche, von den Rebsorten bis zum Geschmack, der Farbe und dem Geruch vertiefen. Auch die Weinbauregionen mit den speziellen Auszeichnungen wurden erörtert. Durch Übungen konnten die begeisterten Zuhörerinnen und Zuhörer ihre Sinne schulen, die Sensorik verbessern, um bei den anschließenden Verkostungen von unterschiedlichen Weinsorten fast wie Profis diese bewerten zu können.
Ziel dieser Weinvorträge ist nicht nur der Wissenszuwachs, sondern auch, dass Genuss nur dann stattfinden kann, wenn Qualität vor Quantität steht.
Die Schülerinnen und Schüler, die künftigen Praktikantinnen und Praktikanten haben aber auch erfahren, wie wichtig es ist, in der nationalen und internationalen Gastronomie gute Kenntnisse über den Umgang mit Wein zu haben, um den Gästen kompetente Auskünfte über den – hoffentlich -österreichischen Wein geben zu können.
Ein großes Dankeschön gilt Koll. SR Dipl. Päd. Ing. Elvira Toff für die Vorbereitungen und vor allem Frau Bachler vom Kulturwirtshaus Bachler, dass sie sich trotz der vielen Arbeit im Betrieb die Zeit genommen hat, um unsere Schülerinnen und Schüler für das Thema Wein zu begeistern.
FV Dipl. Päd. Mag. Sigrid Grojer

ERASMUS-DAY 2019 an der HLW St. Veit

IMG_9867

Wir bedanken uns vorab ganz besonders bei unseren Ehrengästen, dass sie unserer Einladung gefolgt sind:
HR Dr. Renate KANOVSKY-WINTERMANN (Bildungsdirektion Kärnten – Päd. Dienst / Wirtschaft, Innovation und Europa)
SQM Jovita TRUMMER (Schulqualitätsmanagement Bildungsregion Ost)
Caroline NINDL, BA (Erasmus+ Nationalagentur in Wien)

Es war ein großartiger Tag, an dem unsere Schule eine außergewöhnlich erfolgreiche Bilanz über die letzten Jahrzehnte zog, die unter dem Motto „HLW St. Veit/Glan: IMMER EINEN SCHRITT VORAUS!“ stand. Im Fokus waren die speziellen EU-Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler für das Europa der Zukunft.

Die HLW St. Veit hatte bereits vor nunmehr 30 bzw. 25 Jahren – lange vor allen anderen berufsbildenden Schulen in Kärnten und über dessen Landesgrenzen hinaus – 3 lebende Fremdsprachen bis zur Matura sowie viele zentrale Unterrichtsfächer in „Englischer Arbeitssprache und mit englischsprachigen Büchern“ anzubieten. Die Nachfrage war so groß, dass schon bald danach ein Großteil der Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung der EU ihr verpflichtendes Berufspraktikum im fremdsprachigen Ausland höchst erfolgreich absolvierten.

Neben unzähligen LEONARDO bzw. ERASMUS Projekten im In- und Ausland wurden unserer Schule auch sehr bedeutende Auszeichnungen wie das Europäische Siegel für Spracheninitiativen, das Schulqualitätsgütesiegel oder der ERASMUS-PLUS-AWARD verliehen, um nur einige zu nennen. Auch die Partnerschaften mit anderen europäischen Schulen wurden intensiv über „ERASMUS+ Bildungsprogramme gepflegt.

Der #ERASMUSDAY 2019 nahm um 8.30 Uhr mit einem beruflichen Info-, Orientierungs- und Connecting-Treffen für unsere Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Jahrgänge sowie der 3. Fachschule seinen Anfang: Dabei hatten sie die Möglichkeit, Institutionen und Menschen kennen zu lernen, die berufliche Entwicklungsschritte und Jobmöglichkeiten nach der Matura aufzeigen. VIELEN HERZLICHEN DANK, dass sie sich für unsere Schule zur Verfügung gestellt haben, sagen wir in diesem Zusammenhang an Dr. Arnold Gangl (Norvegian Cruises), Mag. Claudia Peters (Diakonie de La Tour), Martina Raccuia, Patrizia Flatschacher, Maria Hoi, Rosi Meierhofer, Carlos Arrigado, Freya Neukirchen und Aurora Alonso!

In der folgenden INFORMATIONS- und FESTVERANSTALTUNG stellte sich unsere Schule im Festsaal mit aktuellen Informationen über Schlüsselaktionen von ERASMUS MOBILITÄT und die HLW als EU-Botschafterschule, als akkreditiertes Cambridge-Prüfungszentrum für Business English und Vieles mehr vor. Der Direktor lobte in diesem Zusammenhang ausdrücklich die jahrelange engagierte Arbeit des HLW-ERASMUSTEAMS, dem die KollegInnen Zablatnik, Grojer, Pessentheiner und Slanitsch angehören.

Der wohl interessanteste Teil folgte, als Schülerinnen und Schüler, die im Vorjahr ihr Praktikum im Ausland absolvierten, über ihre individuellen Erfahrungen sehr bunt, abwechslungsreich und informativ berichteten.

Den Schlusspunkt stellten Verkostungen in den Servierräumen im 2. Stock zum Thema “Das Frühstück quer durch Europa” dar, wo die Abschlussjahrgänge unterschiedlichste europäische Kostproben für alle vorbereitet hatten. Auch hier ein großes Dankeschön an die gesamte Gastronomieabteilung für deren tatkräftige Unterstützung!

Wir können alle wirklich sehr stolz darauf sein, dass unser engagiertes HLW-Team mit soviel Herz und Einsatz so aktiv mitgearbeitet hat, damit dieser Event unseren Klassen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Dr. Peter Czell

Health 4 U: Projekttreffen in Holland

DSC03204

Vom 18. bis 25. September war ein neunköpfiges Team der HLW beim dritten internationalen Treffen unseres Erasmus-Projektes „HEALTH 4 U“. Gastgeber war diesmal das Reviuslyceum in Maassluis/Niederlande. Dieses Treffen mit Teilnehmer/innen aus Holland, Norwegen, Finnland und Österreich bildet den Startschuss für das zweite Jahr unserer Schulpartnerschaft.

Unsere Schule war vertreten durch Ina Kainz, Hannah Koch, Daniela Wieser, Jana Wagner, Vanessa Verdino, Emil Simixhiu, Anna Prodinger (alle 3bhw), Frau Prof. Julia Gunzer und Frau Prof. Angelika Hebenstreit. Die 3bhw wird im Rahmen ihres UDM-Unterrichts das Projekttreffen in St. Veit im April 2020 organisieren.
Unsere Partnerschule hatte ein vielseitiges Programm zu den sportlichen Aspekten von Gesundheit zusammengestellt. Dabei gab es für uns auch einen Einblick in Sportarten, die in Maassluis regelmäßig auf dem Plan stehen, wie Wasserschi Fahren, Klettern, Kanufahren oder Stand-up-Paddeln (im Meer!). Ob im Hallenbad oder im Meer – Wassersportarten werden in dieser Region großgeschrieben! Und bei einem internationalen „Robinson“ Wettbewerb am Strand haben alle Teams Höchstleistungen gezeigt.

Auch das Freizeitprogramm war sehr abwechslungsreich. Sightseeing in Maassluis und Rotterdam gehörte ebenso dazu wie gemeinsame Abende und typisch holländisches Essen. Die Erasmusbrücke in Rotterdam steht als schönes Symbol für den Namensgeber unseres Projektes und die Verbindung zwischen unseren Schulen. So verging die Woche wie im Flug. Unsere Gruppe hatte außerdem die Chance, zweimal ein paar Stunden in Amsterdam zu verbringen.

Den Abschluss der gemeinsamen Woche bildete ein Ausblick in die nächsten Schwerpunkte unseres Projektes. Jede Schule wird sich in den nächsten Monaten mit den speziellen Angeboten für Jugendgesundheit in ihrer Region befassen. Danach vergleichen wir unsere Ergebnisse. Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft unserer holländischen Partnerschule und freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in St. Veit!

Zero Waste – Earth Intelligence

IMG-20191008-WA0005

Im neuen Bar- und Getränkeunterricht der 1. Klassen steht das Thema
„Zero Waste – Earth Intelligence“
im Vordergrund.
Obst- und Gemüsereste werden fermentiert und/oder kompostiert, Trinkhalme, ausschließlich aus Papier, werden getrocknet und in der Papiertonne entsorgt, ebenso gebrauchte Papierservietten aus Recycling- Papier. Die Sticks aus Holz werden recycelt oder zum Basteln verwendet. Kaffeesud und Tee-Reste werden für das Kompostieren vorbereitet. Alle Ingredienzien werden, soweit als möglich, in Glasflaschen gekauft, um Plastik- und Tetrapack-Verpackungen drastisch reduzieren zu können.
„Think Glocal“ – hochwertige regionale Produkte werden bevorzugt und mit nötigen globalen Produkten ergänzt.
Dieses Projekt ist eine Initialzündung von Diplom-Sommelier, Hygienemanager, Serviermeister und Barmeister Dipl. Gerald Glinik, der an unserer Schule gemeinsam mit Koll. Stefanie Geyer, BEd. heuer die Jungbarkeeper-Ausbildung durchführt.
FV StR Dipl. Päd. Mag. Sigrid Grojer

„Plastik is nit fia di Fisch“

IMG_9827

Laut Prognosen wird es im Jahr 2050 in den Weltmeeren mehr Plastik als Fische geben. Eine Gruppe der 3AHW will mit einem Aktionenfächer im Unterrichtsgegenstand UDM (Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement) Aufklärung betreiben und zu Plastikvermeidung beitragen.
Am Earth Strike Day, Freitag 27. September 2019, wurde in einer Pausenaktion bei den Mistkübeln in der Aula und im 1. Stock zur Plastikvermeidung aufgerufen:
„Lass vom Snack das Plastik weck!“
„Plastik ADE an der HLW!“
Mag. Rosa Windbichler