Kick-Start Messe in Feldkirchen am 13.11.2019

IMG_20191113_083338

Die Messe in Feldkirchen bietet interessierten Schülerinnen und Schülern interessante Informationen über den weiteren Bildungsweg an. Auch die HLW St. Veit konnte wieder dabei sein und begeisterte mit einem Kahoot-Quiz für alle. Durch die Beantwortung dieser Quiz-Fragen, die sich natürlich hauptsächlich um unsere Schule drehten, konnten die Teilnehmer/innen einen Schnuppertag an HLW gewinnen. Außerdem waren unsere Jungbarkeeper wieder voll im Einsatz. Der Tag war ein voller Erfolg und wir freuen uns schon auf alle, die uns am Tag der offenen Tür besuchen werden.

Stac und Hols

Seniorentag 2019

Seniorentag_1

Am Donnerstag, den 14. November 2019, lud der St. Veiter Bürgermeister Gerhard Mock die Seniorinnen und Senioren der Stadtgemeinde zu einem gemütlichen und informativen Beisammensein in die Blumenhalle ein.

In unserer Schule wurden 1400 Brötchen von den Schülerinnen und Schülern der 1AHW und der 3AHW unter der Leitung von Fr. OSR Dipl.-Päd. Ing. Elvira Toff und Fr. Mag. Ingrid Thaler sorgfältig für die 300 Gäste im Saal vorbereitet.
Das Service in der Blumenhalle übernahm die Servicemannschaft der 2CHW, die von Dipl.-Päd. Tanja Hofer-Santer angeleitet wurde.

Die zufriedenen Gäste waren von den engagierten und freundlichen Jugendlichen der HLW St. Veit/Glan sehr beeindruckt. Der erste Außeneinsatz wurde von dieser Klasse mit Bravour gemeistert und die Schülerinnen und Schüler freuen sich schon auf ein nächstes Mal, wo sie ihr in der Schule angeeignetes Wissen präsentieren können.
Dipl.-Päd. Tanja Hofer-Santer

Ein großes DANKESCHÖN den Sponsoren des HLW-Balls am 8. Februar 2020!

Der HLW-Ball mit dem Thema „BACK IN TIME“ findet am Samstag, dem 8. Februar 2020 statt und wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen Sponsoren unseres Hauses für ihre Treue!

Durch einen einfachen KLICK auf die untenstehenden Links gelangt man bequem zu ihren Homepages.

Am Ende der Seite geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

Diese Liste wird laufend ergänzt…

BERUFSMODE HUDERZ-SEIBEL
BESOLD BUCH- UND PAPIERHANDLUNG
BIOSTHETIK-FRISEUR BEIN GMBH
BRAUEREI HIRT
BÜROTECHNIK THALHAMMER
FOTOSTUDIO SCHOBER
FUNDERMAX
HOTEL-RESTAURANT PRECHTLHOF
HS IMMOBILIEN
IB-SCHIDLOFSKI
LEEB BALKONE
MALEREIBETRIEB NAT VINCE
PORR AG
RAIFFEISEN CLUB
RBB ST. VEIT/GLAN-FELDKIRCHEN
TREIBACHER INDUSTRIE AG
UNIQA VERSICHERUNGEN AG
WELTLADEN
SOZIOTHERAPIE KÖRBLER
LEO KIRCHER TECHNIK
VIVIS NACHHILFEINSTITUT
FAHRSCHULE ZYGARTOWSKI
JOLSHOP KLAGENFURT
ETS EGGER GMBH
ZEMROSSER BAU GESMBH
FORSTBÜRO WEDENIG

Weinvorträge für die 3. Klassen 2019

Wein_32

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Jahrgänge und der 3AMW konnten auch heuer wieder bei den Weinvorträgen mit Frau Ingrid Bachler, Dipl.-Sommelière und Weinakademikerin, ihr Wissen über den Wein – vom Weingarten bis zur Flasche, von den Rebsorten bis zum Geschmack, der Farbe und dem Geruch vertiefen. Auch die Weinbauregionen mit den speziellen Auszeichnungen wurden erörtert. Durch Übungen konnten die begeisterten Zuhörerinnen und Zuhörer ihre Sinne schulen, die Sensorik verbessern, um bei den anschließenden Verkostungen von unterschiedlichen Weinsorten fast wie Profis diese bewerten zu können.
Ziel dieser Weinvorträge ist nicht nur der Wissenszuwachs, sondern auch, dass Genuss nur dann stattfinden kann, wenn Qualität vor Quantität steht.
Die Schülerinnen und Schüler, die künftigen Praktikantinnen und Praktikanten haben aber auch erfahren, wie wichtig es ist, in der nationalen und internationalen Gastronomie gute Kenntnisse über den Umgang mit Wein zu haben, um den Gästen kompetente Auskünfte über den – hoffentlich -österreichischen Wein geben zu können.
Ein großes Dankeschön gilt Koll. SR Dipl. Päd. Ing. Elvira Toff für die Vorbereitungen und vor allem Frau Bachler vom Kulturwirtshaus Bachler, dass sie sich trotz der vielen Arbeit im Betrieb die Zeit genommen hat, um unsere Schülerinnen und Schüler für das Thema Wein zu begeistern.
FV Dipl. Päd. Mag. Sigrid Grojer

ERASMUS-DAY 2019 an der HLW St. Veit

IMG_9867

Wir bedanken uns vorab ganz besonders bei unseren Ehrengästen, dass sie unserer Einladung gefolgt sind:
HR Dr. Renate KANOVSKY-WINTERMANN (Bildungsdirektion Kärnten – Päd. Dienst / Wirtschaft, Innovation und Europa)
SQM Jovita TRUMMER (Schulqualitätsmanagement Bildungsregion Ost)
Caroline NINDL, BA (Erasmus+ Nationalagentur in Wien)

Es war ein großartiger Tag, an dem unsere Schule eine außergewöhnlich erfolgreiche Bilanz über die letzten Jahrzehnte zog, die unter dem Motto „HLW St. Veit/Glan: IMMER EINEN SCHRITT VORAUS!“ stand. Im Fokus waren die speziellen EU-Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler für das Europa der Zukunft.

Die HLW St. Veit hatte bereits vor nunmehr 30 bzw. 25 Jahren – lange vor allen anderen berufsbildenden Schulen in Kärnten und über dessen Landesgrenzen hinaus – 3 lebende Fremdsprachen bis zur Matura sowie viele zentrale Unterrichtsfächer in „Englischer Arbeitssprache und mit englischsprachigen Büchern“ anzubieten. Die Nachfrage war so groß, dass schon bald danach ein Großteil der Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung der EU ihr verpflichtendes Berufspraktikum im fremdsprachigen Ausland höchst erfolgreich absolvierten.

Neben unzähligen LEONARDO bzw. ERASMUS Projekten im In- und Ausland wurden unserer Schule auch sehr bedeutende Auszeichnungen wie das Europäische Siegel für Spracheninitiativen, das Schulqualitätsgütesiegel oder der ERASMUS-PLUS-AWARD verliehen, um nur einige zu nennen. Auch die Partnerschaften mit anderen europäischen Schulen wurden intensiv über „ERASMUS+ Bildungsprogramme gepflegt.

Der #ERASMUSDAY 2019 nahm um 8.30 Uhr mit einem beruflichen Info-, Orientierungs- und Connecting-Treffen für unsere Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Jahrgänge sowie der 3. Fachschule seinen Anfang: Dabei hatten sie die Möglichkeit, Institutionen und Menschen kennen zu lernen, die berufliche Entwicklungsschritte und Jobmöglichkeiten nach der Matura aufzeigen. VIELEN HERZLICHEN DANK, dass sie sich für unsere Schule zur Verfügung gestellt haben, sagen wir in diesem Zusammenhang an Dr. Arnold Gangl (Norvegian Cruises), Mag. Claudia Peters (Diakonie de La Tour), Martina Raccuia, Patrizia Flatschacher, Maria Hoi, Rosi Meierhofer, Carlos Arrigado, Freya Neukirchen und Aurora Alonso!

In der folgenden INFORMATIONS- und FESTVERANSTALTUNG stellte sich unsere Schule im Festsaal mit aktuellen Informationen über Schlüsselaktionen von ERASMUS MOBILITÄT und die HLW als EU-Botschafterschule, als akkreditiertes Cambridge-Prüfungszentrum für Business English und Vieles mehr vor. Der Direktor lobte in diesem Zusammenhang ausdrücklich die jahrelange engagierte Arbeit des HLW-ERASMUSTEAMS, dem die KollegInnen Zablatnik, Grojer, Pessentheiner und Slanitsch angehören.

Der wohl interessanteste Teil folgte, als Schülerinnen und Schüler, die im Vorjahr ihr Praktikum im Ausland absolvierten, über ihre individuellen Erfahrungen sehr bunt, abwechslungsreich und informativ berichteten.

Den Schlusspunkt stellten Verkostungen in den Servierräumen im 2. Stock zum Thema “Das Frühstück quer durch Europa” dar, wo die Abschlussjahrgänge unterschiedlichste europäische Kostproben für alle vorbereitet hatten. Auch hier ein großes Dankeschön an die gesamte Gastronomieabteilung für deren tatkräftige Unterstützung!

Wir können alle wirklich sehr stolz darauf sein, dass unser engagiertes HLW-Team mit soviel Herz und Einsatz so aktiv mitgearbeitet hat, damit dieser Event unseren Klassen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Dr. Peter Czell

Health 4 U: Projekttreffen in Holland

DSC03204

Vom 18. bis 25. September war ein neunköpfiges Team der HLW beim dritten internationalen Treffen unseres Erasmus-Projektes „HEALTH 4 U“. Gastgeber war diesmal das Reviuslyceum in Maassluis/Niederlande. Dieses Treffen mit Teilnehmer/innen aus Holland, Norwegen, Finnland und Österreich bildet den Startschuss für das zweite Jahr unserer Schulpartnerschaft.

Unsere Schule war vertreten durch Ina Kainz, Hannah Koch, Daniela Wieser, Jana Wagner, Vanessa Verdino, Emil Simixhiu, Anna Prodinger (alle 3bhw), Frau Prof. Julia Gunzer und Frau Prof. Angelika Hebenstreit. Die 3bhw wird im Rahmen ihres UDM-Unterrichts das Projekttreffen in St. Veit im April 2020 organisieren.
Unsere Partnerschule hatte ein vielseitiges Programm zu den sportlichen Aspekten von Gesundheit zusammengestellt. Dabei gab es für uns auch einen Einblick in Sportarten, die in Maassluis regelmäßig auf dem Plan stehen, wie Wasserschi Fahren, Klettern, Kanufahren oder Stand-up-Paddeln (im Meer!). Ob im Hallenbad oder im Meer – Wassersportarten werden in dieser Region großgeschrieben! Und bei einem internationalen „Robinson“ Wettbewerb am Strand haben alle Teams Höchstleistungen gezeigt.

Auch das Freizeitprogramm war sehr abwechslungsreich. Sightseeing in Maassluis und Rotterdam gehörte ebenso dazu wie gemeinsame Abende und typisch holländisches Essen. Die Erasmusbrücke in Rotterdam steht als schönes Symbol für den Namensgeber unseres Projektes und die Verbindung zwischen unseren Schulen. So verging die Woche wie im Flug. Unsere Gruppe hatte außerdem die Chance, zweimal ein paar Stunden in Amsterdam zu verbringen.

Den Abschluss der gemeinsamen Woche bildete ein Ausblick in die nächsten Schwerpunkte unseres Projektes. Jede Schule wird sich in den nächsten Monaten mit den speziellen Angeboten für Jugendgesundheit in ihrer Region befassen. Danach vergleichen wir unsere Ergebnisse. Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft unserer holländischen Partnerschule und freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in St. Veit!

Zero Waste – Earth Intelligence

IMG-20191008-WA0005

Im neuen Bar- und Getränkeunterricht der 1. Klassen steht das Thema
„Zero Waste – Earth Intelligence“
im Vordergrund.
Obst- und Gemüsereste werden fermentiert und/oder kompostiert, Trinkhalme, ausschließlich aus Papier, werden getrocknet und in der Papiertonne entsorgt, ebenso gebrauchte Papierservietten aus Recycling- Papier. Die Sticks aus Holz werden recycelt oder zum Basteln verwendet. Kaffeesud und Tee-Reste werden für das Kompostieren vorbereitet. Alle Ingredienzien werden, soweit als möglich, in Glasflaschen gekauft, um Plastik- und Tetrapack-Verpackungen drastisch reduzieren zu können.
„Think Glocal“ – hochwertige regionale Produkte werden bevorzugt und mit nötigen globalen Produkten ergänzt.
Dieses Projekt ist eine Initialzündung von Diplom-Sommelier, Hygienemanager, Serviermeister und Barmeister Dipl. Gerald Glinik, der an unserer Schule gemeinsam mit Koll. Stefanie Geyer, BEd. heuer die Jungbarkeeper-Ausbildung durchführt.
FV StR Dipl. Päd. Mag. Sigrid Grojer

„Plastik is nit fia di Fisch“

IMG_9827

Laut Prognosen wird es im Jahr 2050 in den Weltmeeren mehr Plastik als Fische geben. Eine Gruppe der 3AHW will mit einem Aktionenfächer im Unterrichtsgegenstand UDM (Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement) Aufklärung betreiben und zu Plastikvermeidung beitragen.
Am Earth Strike Day, Freitag 27. September 2019, wurde in einer Pausenaktion bei den Mistkübeln in der Aula und im 1. Stock zur Plastikvermeidung aufgerufen:
„Lass vom Snack das Plastik weck!“
„Plastik ADE an der HLW!“
Mag. Rosa Windbichler

Planungstreffen 2019 bei autArK in Brückl

IMG_2229

Nach dem ersten Teamtreffen gegen Schulschluss versammelten sich auch zu Beginn des neuen Schuljahres 23 Kolleginnen und Kollegen der HLW in der „autArkademie“ in Brückl – um konkrete Projektideen für vernetztes und fächerübergreifendes Unterrichten sinnvoll und effizient umzusetzen.

Programmpunkte waren die Erstellung individueller „Bedürfnisbilder“ und deren Abstimmung auf einen „Motto-Arbeitsplan“ für das kommende Schuljahr sowie der Startschuss für eine Vielzahl einzelner Klassenaktivitäten, bei denen durchwegs SchülerInnen und/oder LehrerInnen verschiedener Klassen eingebunden werden sollen.

Die Themen und Projektideen solcher schulischen Vorhaben waren unglaublich breit gestreut:

Fair Trade, NAWI (Naturwissenschaftliche) Workshops zu Sexualität, Sucht, Handystrahlung und DNA, eine angepeilte MINT-Zertifizierung für die HLW, Nachhaltigkeit und Klimawandel am Beispiel „For Forest“, Health-4-You mit Gesundheitstag und -aktionen sowie dem Einsatz des Fitness Trackers, Fit für den Beruf, Kooperationen mit Firmen, Wirtschaft und der Fachhochschule, Sexual Abuse Day, Gedenktage zum Ende des 1. Weltkriegs, English Language Day und 25 Jahre Englische Arbeitssprache an der HLW, Holocaust Erinnerungstag am Loibl, European Week of Sport, Erasmus Day, Ideen für UDM, Thema Plastik und Recycling, Fotowettbewerb an der Schule, AIDS, Männer in Sozialberufen und Sexual Health Workshop, Wirtschaftsvorträge für alle Jahrgänge, 1. Hilfe Kurse (auch als Langzeitkurs in englischer Sprache), Equal Pay Day, Erasmus Lehrerfortbildung, Schulpartnerschaft mit San Vito, Vorbereitung der Romreise (3.Jg), Italienreise (2.Jg) und der Matura-Abschlussfahrten nach Prag oder Barcelona, Business Behaviour Kurse (3.Jg), Survival Guide – Vorstellung und Einführung, Anwendung bzw. Umsetzung der Benimm-Fibel, Politische Bildung, Vernetzungstreffen (Infos über WebUntis), Skypen mit Partnerklassen im Ausland, Brainfit-Vortrag durch einen Mental Coach, Projekt „Sprachenvielfalt in Europa“, diverse Kulturprojekte, Education Day mit Lehrerfortbildung im Ausland u.a.

Ein großes Dankeschön geht in diesem Zusammenhang an die beiden Projektleiterinnen Mag. Helga Flick-Schnattler und Mag. Rosa Windbichler, die es – gemeinsam mit der kurzweiligen aber zugleich sehr effizienten Moderation von Mag. Gerlinde Zergoi – einmal mehr verstanden haben, einen intensiven Arbeitstag informativ, lustig, interessant und sehr partnerschaftlich zu gestalten.

Für unsere Helga Flick war es das letzte Treffen dieser Art und wir möchten uns im Namen der gesamten Schulgemeinschaft ganz herzlich für ihr unermüdliches Engagement über Jahrzehnte bei uns bedanken!

Besonders dankend soll auch hervorgehoben werden, dass dieses Seminar nicht ohne die Bereitschaft aller anderen Kolleginnen und Kollegen an der HLW, die am Vormittag für uns an der Schule suppliert haben, möglich gewesen wäre!

Dr. Peter Czell

Abschlussprüfung und Abschlussfeier der 3AMW

IMG_9703

Am Montag, dem 24. Juni 2019 fanden unter dem Vorsitz von FV Madeleine Müller (HLW Spittal) die Abschlussprüfungen der 3AMW statt. Hier sind die Ergebnisse – wir gratulieren ganz herzlich zu den Erfolgen!

Auszeichnung:
RAUNJAK Madeleine-Sophie, SCHUSS Alexander

Guter Erfolg:
DOLINER Johanna, DOLINER Rosalie, KREUZER Julia, KURATH Anna, REITENBACH Tamara

Bestanden:
DEMIR Zara, KRENBUCHER Jennifer, OBERBERGER Bianca, PERNUTSCH Julia, REITER Marcell

Die Zeugnisverleihung fand noch am selben Tag in feierlichem Rahmen statt. Wir wünschen unseren Absolventinnen und Absolventen ALLES GUTE FÜR IHRE ZUKUNFT!

Zertifikatsprüfung „Jungsommelière Österreich“ an der HLW St. Veit

IMG_3318

Am Mittwoch, dem 19. Juni 2019, fand in unserer Schule die Zertifikatsprüfung zur „Jungsommelière Österreich“ statt. Neun Kandidatinnen, die zunächst von Kollegin Stefanie Kuster, BEd und nach ihrer Karenzierung von Herrn Dipl.-Sommelier Gerald Glinik unterrichtet wurden, stellten sich der schriftlichen, sensorischen und praktischen Prüfung – und alle haben bestanden!
In der Prüfungskommission durften wir erstmals Herrn Dipl.-Sommelier Adolf Marak, der im Thermenressort im Warmbad Villach tätig ist, begrüßen. Frau Dipl.-Päd. Agnes Hölzl von der WI’MO Klagenfurt war wieder in altbewährter Weise eine kompetente und sehr freundliche Prüferin, wofür wir uns herzlich bedanken. Den Prüfungsvorsitz führte Frau FV StR Dipl.-Päd. Mag. Sigrid Grojer.

Ausgezeichnter Erfolg:
Schaunigg Gudrun (4CHW), Schummi Laura (4DHW), Vince Lois-Marie (4CHW)

Guter Erfolg:
Berger Alexandra (4CHW), Jeschonig Kerstin (4CHW), Klabuschnig Kristin (4BHW), Klima Sophie (4AHW), Windbichler Sophia (4CHW)

Erfolgreich bestanden hat:
Dramac Marina (4BHW)

Die Schulgemeinschaft der HLW St. Veit/Glan gratuliert zu dieser Zusatzqualifikation sehr herzlich!

FV StR Dipl.-Päd. Mag. Sigrid Grojer

Verabschiedung ins Praktikum

Verabschiedung_2019_1

Nach der Überreichung der Schulnachrichten fand für die Schülerinnen und Schüler der 3. Jahrgänge und der 2AMW die offizielle Verabschiedung durch unseren Herrn Direktor Mag. Walter Martitsch statt.
58 Schülerinnen und Schüler werden ihr Pflichtpraktikum im Rahmen des Erasmus+-Projektes „Globetrotters tailoring their unique selling point“ in 27 verschiedenen Betrieben der Europäischen Union (Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Malta, Niederlande, United Kingdom) absolvieren. 12 Schülerinnen und Schüler aus den 2., 4. und 5. Jahrgängen folgen freiwillig im Juli.
Die Schulgemeinschaft und das Erasmus+-Team der HLW St. Veit wünscht euch alles Gute!

Ehrung der HLW-Talente 2019

IMG_8558

Auch heuer wurden am 22. Mai 2019 in unserem Festsaal wieder die vielen Talente der HLW für ihre außerordentlichen Leistungen gewürdigt. In Begleitung von Eltern, Verwandten und Freunden bekamen unsere überdurchschnittlich fleißigen und begabten Schülerinnen und Schüler Zertifikate, Diplome und Ehrenurkunden sowie auch einen kleinen Anerkennungsbeitrag vom Kulturförderungsverein der HLW überreicht.

Die speziellen Leistungen hatten diese in den Bereichen Lebende Fremdsprachen (Landessiege im Fremdsprachenwettbewerb), Business English (BEC Vantage), DELF (Französisch), PLIDA (Italienisch) Rezeption und Hotelmanagement, Jungbarkeeper, Mediation und – last but least – in zahllosen sportlichen Einzel- und Mannschaftsbewerben erzielt. HERZLICHE GRATULATION im Namen der gesamten Schulgemeinschaft!

Im Anschluss konnten sich alle am Buffet stärken und – wie die Bilder zeigen – unterhielt man sich bestens. Wir danken im Besondern auch all jenen Lehrern und Klassen, die für die professionelle Bewirtung unserer Gäste verantwortlich zeichnen – also den Kolleginnen Dipl.-Päd. HOFER-SANTER, Ing. Dipl.-Päd. TOFF und Dipl.-Päd. RESSMANN mit der Klasse 4AHW (Zubereitung, Raumgestaltung und Abendservice).

Dr. Peter Czell

UDLM-Projekt der 3DHW1: „Organisation und Durchführung des Elternabends für das Pflichtpraktikum“

IMG_7322

Neben dem Kennenlernen der Werkzeuge für eine Projektorganisation und den Tools für Service Design, wie die Erstellung von Ablaufplänen und Arbeitspaketen, die Durchführung einer „Customer Journey“, und anderes mehr, haben Projekte auch das Ziel, im Team zu arbeiten, zeitliche Planungen durchzuführen, Eigenständigkeit an den Tag zu legen und Verbesserungsvorschläge anzunehmen.
Auch wenn dies so mancher Schülerin und so manchem Schüler nicht immer leichtgefallen ist, so war das Ergebnis des Elternabends am 7. Mai d. J. an der HLW St. Veit doch ein herzeigbares und erfolgreiches.
Von den Präsentationen der verfügbaren Hotels in Irland, Holland, Malta und Italien, über Anforderungen an die Pflichtpraktikantinnen und Pflichtpraktikanten und die Rechte und Pflichten beim Praktikum, bis hin zu den Geldtransaktionen und Förderungen durch Erasmus plus, blieben keine Fragen unbeantwortet.
Die Schülerinnen und Schüler agierten auch als Gastgeber, indem sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst kreierte Cocktails servierten.
Vervollständigung und Ergänzung fand der Informationsabend durch eine digitale Umfrage bezüglich des Informationsgehalts des Elternabends. Und die Rückmeldungen zeigten ein durchaus positives Ergebnis.

Mag. Maria Haslauer-Kanatschnig
Mag. Sigrid Grojer

GENUSS IM FOKUS – UDLM-Projekt der 3CHW auf TAGGENBRUNN

IMG_7442

Am 11. Mai 2019 fand unser Unternehmens- und Dienstleistungsprojekt „GENUSS IM FOKUS“ auf dem Weingut Taggenbrunn seinen Höhepunkt. Wir konnten viele neue Eindrücke und Erfahrungen bei der Planung und Umsetzung unseres Vorhabens erleben und hatten viel Freude bei den Ausführungen.

Die Servicegruppe verwöhnte die Gäste mit erfrischenden Cocktails, selbstgemachtem Eistee, frisch gebackenem Brot mit pikanten Aufstrichen und einem reichlichen Kuchenbuffet begleitet von ausgefallenen Kaffeekreationen.
Der Kärntner Autor Rudolf Schratter las aus seinem Sagenbuch „Der Schafenstein“ und die Buchhandlung Besold komplettierte das Programm mit dem Verkauf von interessanten Kärntner Sagenbüchern.
Alle Mütter erhielten im Hinblick auf den bevorstehenden Muttertag ein kleines, von den Schülerinnen der 3CHW selbst hergestelltes Geschenk.

Auch die Präsentation der Weine des Weingutes Taggenbrunn fand großen Anklang: Die Weine wurden von vier Schülerinnen ausführlich beschrieben, begleitet von einer professionellen Weinverkostung. „Besonders der direkte Kontakt mit den ‚Weingenießern‘ hat Vertiefungen in die Welt des Weines gebracht und großen Spaß gemacht!“, so die Weinsommeliére.

Besonders die Modenschau, durchgeführt in Kooperation mit der Firma Gössl, fand enormen Zuspruch und Wohlgefallen unter den zahlreichen enthusiastischen Besuchern. Zu Beginn gab es eine kurze Einführung in das Unternehmen der Gössl GmbH und anschließend präsentierten Models die hochwertigen Trachten bei drei rhythmischen Vorführungen. Die Freude an den Auftritten konnte man an den Gesichtern der Vorführenden ablesen und auch die Zuseher amüsierten sich prächtig.

Wir danken der Familie Riedl, dass wir unser Projekt auf dem schmucken Gut Taggenbrunn durchführen konnten. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt einer bedürftigen Kärntner Familie zugute.

Zusammenfassend kann man sagen, dass unser Kulturevent sehr erfolgreich war, da wir sehr positive Rückmeldungen bekommen haben und jeder der Mitwirkenden, trotz der umfangreichen Arbeiten mit einem Lächeln auf dem Gesicht wieder nach Hause fahren konnte.

Nina Mühlbacher 3CHW

IMG_7675

Zertifikatsprüfung „Hotel-Management und Office“ an der HLW St. Veit

IMG_7424

Ein 60-stündiger Kurs, eine Facharbeit und eine Exkursion später konnten sich die neun Kandidatinnen der HLW St. Veit, am Freitag, dem 10. Mai 2019, der Zertifikatsprüfung „Hotel-Management und Office“ stellen.
Die Ausbildung Hotel-Management und Office findet im vierten Jahrgang statt und beinhaltet alle wichtigen Kompetenzen, welche man zum Arbeiten im Front-Office benötigt. Der Umgang mit dem Hotelprogramm Protel, die Gäste- und Kundenbetreuung, das Beschwerdemanagement, das professionelle Telefonieren, die Organisation von Veranstaltungen und noch vieles mehr wurden in der Vorbereitungszeit erlernt. Mit einer Exkursion zum Hotel Sandwirth in Klagenfurt wurde die Ausbildung abgeschlossen und die Schülerinnen waren für die Vorstellung ihres Hotels und die Prüfung bereit.
Alle Präsentationen wurden in englischer Sprache gehalten, und vor allem dafür bekamen die Schülerinnen sehr viel Lob von den zwei Prüferinnen der Wirtschaftskammer Kärnten, Frau Mag. Ingrid Renner und Frau Mag. Margot Filley. Es wurden ausgezeichnete Leistungen erbracht und unsere Schülerinnen haben ihr Können unter Beweis gestellt, indem sie die gestellten Aufgaben spontan äußerst professionell bewältigt haben.

Ich bin sehr stolz auf meine Kandidatinnen, welche ich dieses Jahr ausbilden durfte und wünsche ihnen weiterhin viel Erfolg.
Stefanie Geyer, BEd

UDLM-Projekt „Evaluierung der Betriebsküche“

IMG_7276

Am 30. April dieses Jahres krönten die schleppenden Vorbereitungen der 2. Gruppe der 3DHW ein „ORGANIC DINNER“.
Das Projektziel „Die Evaluierung der Betriebsküche“ führte über Meilensteine wie Exkursionen in Betriebsküchen anderer Schulen (HLW Spittal, HLW Weiz), Erstellen und Auswerten von Fragebögen, Recherchen von biologischen landwirtschaftlichen Betrieben und Kontaktaufnahmen mit Landwirten aus der Region, bis hin zur Zubereitung eines genussvollen Menüs für alle produktspendenden Landwirte, verbunden mit einer herzlichen Einladung und einem erstklassigen Service.
Die 3DHW hofft darauf, dass ihr Projekt Nachhaltigkeit für die Betriebsküche der HLW St. Veit/Glan hat und wir wünschen uns, dass auch die Schülerinnen und Schüler mehr Gespür und Liebe für eine gesunde Ernährung und heimische Produkte entwickelt haben.

Mag. Maria Haslauer-Kanatschnig und Peter Reßmann, BEd

Muttertagsfeier in der Blumenhalle

IMG_7375

„Einen Engel ohne Flügel nennt man Mama.“

Auch dieses Jahr durften wir am 9. Mai mit dabei sein, wenn die Stadtgemeinde unter Bürgermeister Gerhard Mock die junggebliebenen Mütter zur alljährlichen Muttertagsfeier eingeladen hat. Es ist uns eine Ehre und Freude zugleich, die über 700 Portionen Mehlspeisen für dieses Fest zuzubereiten und das Service in der Blumenhalle zu übernehmen. Es ist eine besondere Art der Begegnung, wenn unsere jungen Schülerinnen und Schüler der zweiten Jahrgänge den ersten größeren Einsatz haben und dabei viel lernen. Einerseits können sie ihre Servicekompetenzen in der Praxis anwenden und zeigen, was sie schon können und andererseits lernen sie dabei auch, auf die Bedürfnisse und Wünsche der geladenen Gäste einzugehen. Die besondere Wertschätzung der St. Veiter Mütter spürt man in dem liebevoll ausgewählten Programm und in den Blumenspenden, wovon alle Besucherinnen sichtlich angetan waren.
Ich bin sehr stolz auf meine Kolleginnen (Dipl.-Päd. Elvira Toff, Mag. Ingrid Thaler, Dipl.-Päd. Tanja Hofer und Stefanie Kuster, BEd) und auch auf die Schülerinnen und Schüler der 2AHW, weil sie sich um das Wohl dieser Menschen sehr bemüht haben. Die jahrzehntelange Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde St. Veit funktioniert immer hervorragend, wofür ich mich besonders bei Bürgermeister Gerhard Mock und auch bei der Organisatorin der Gemeinde, Frau Maria Radl, BEd, sowie bei den Mitarbeitern des Catering-Teams herzlichst bedanken möchte. Ein weiteres Dankeschön gilt auch Kollegen Pessentheiner, dem es immer sehr wichtig ist, ansprechende Bilder von solchen Veranstaltungen zu machen, um zeigen zu können, was sich in unserer Schule alles tut.
FV StR Dipl. Päd. Mag. Sigrid Grojer