Zertifikatsprüfung „Hotel-Management und Office“ an der HLW St. Veit

IMG_7424

Ein 60-stündiger Kurs, eine Facharbeit und eine Exkursion später konnten sich die neun Kandidatinnen der HLW St. Veit, am Freitag, dem 10. Mai 2019, der Zertifikatsprüfung „Hotel-Management und Office“ stellen.
Die Ausbildung Hotel-Management und Office findet im vierten Jahrgang statt und beinhaltet alle wichtigen Kompetenzen, welche man zum Arbeiten im Front-Office benötigt. Der Umgang mit dem Hotelprogramm Protel, die Gäste- und Kundenbetreuung, das Beschwerdemanagement, das professionelle Telefonieren, die Organisation von Veranstaltungen und noch vieles mehr wurden in der Vorbereitungszeit erlernt. Mit einer Exkursion zum Hotel Sandwirth in Klagenfurt wurde die Ausbildung abgeschlossen und die Schülerinnen waren für die Vorstellung ihres Hotels und die Prüfung bereit.
Alle Präsentationen wurden in englischer Sprache gehalten, und vor allem dafür bekamen die Schülerinnen sehr viel Lob von den zwei Prüferinnen der Wirtschaftskammer Kärnten, Frau Mag. Ingrid Renner und Frau Mag. Margot Filley. Es wurden ausgezeichnete Leistungen erbracht und unsere Schülerinnen haben ihr Können unter Beweis gestellt, indem sie die gestellten Aufgaben spontan äußerst professionell bewältigt haben.

Ich bin sehr stolz auf meine Kandidatinnen, welche ich dieses Jahr ausbilden durfte und wünsche ihnen weiterhin viel Erfolg.
Stefanie Geyer, BEd

UDLM-Projekt „Evaluierung der Betriebsküche“

IMG_7276

Am 30. April dieses Jahres krönten die schleppenden Vorbereitungen der 2. Gruppe der 3DHW ein „ORGANIC DINNER“.
Das Projektziel „Die Evaluierung der Betriebsküche“ führte über Meilensteine wie Exkursionen in Betriebsküchen anderer Schulen (HLW Spittal, HLW Weiz), Erstellen und Auswerten von Fragebögen, Recherchen von biologischen landwirtschaftlichen Betrieben und Kontaktaufnahmen mit Landwirten aus der Region, bis hin zur Zubereitung eines genussvollen Menüs für alle produktspendenden Landwirte, verbunden mit einer herzlichen Einladung und einem erstklassigen Service.
Die 3DHW hofft darauf, dass ihr Projekt Nachhaltigkeit für die Betriebsküche der HLW St. Veit/Glan hat und wir wünschen uns, dass auch die Schülerinnen und Schüler mehr Gespür und Liebe für eine gesunde Ernährung und heimische Produkte entwickelt haben.

Mag. Maria Haslauer-Kanatschnig und Peter Reßmann, BEd

Muttertagsfeier in der Blumenhalle

IMG_7375

„Einen Engel ohne Flügel nennt man Mama.“

Auch dieses Jahr durften wir am 9. Mai mit dabei sein, wenn die Stadtgemeinde unter Bürgermeister Gerhard Mock die junggebliebenen Mütter zur alljährlichen Muttertagsfeier eingeladen hat. Es ist uns eine Ehre und Freude zugleich, die über 700 Portionen Mehlspeisen für dieses Fest zuzubereiten und das Service in der Blumenhalle zu übernehmen. Es ist eine besondere Art der Begegnung, wenn unsere jungen Schülerinnen und Schüler der zweiten Jahrgänge den ersten größeren Einsatz haben und dabei viel lernen. Einerseits können sie ihre Servicekompetenzen in der Praxis anwenden und zeigen, was sie schon können und andererseits lernen sie dabei auch, auf die Bedürfnisse und Wünsche der geladenen Gäste einzugehen. Die besondere Wertschätzung der St. Veiter Mütter spürt man in dem liebevoll ausgewählten Programm und in den Blumenspenden, wovon alle Besucherinnen sichtlich angetan waren.
Ich bin sehr stolz auf meine Kolleginnen (Dipl.-Päd. Elvira Toff, Mag. Ingrid Thaler, Dipl.-Päd. Tanja Hofer und Stefanie Kuster, BEd) und auch auf die Schülerinnen und Schüler der 2AHW, weil sie sich um das Wohl dieser Menschen sehr bemüht haben. Die jahrzehntelange Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde St. Veit funktioniert immer hervorragend, wofür ich mich besonders bei Bürgermeister Gerhard Mock und auch bei der Organisatorin der Gemeinde, Frau Maria Radl, BEd, sowie bei den Mitarbeitern des Catering-Teams herzlichst bedanken möchte. Ein weiteres Dankeschön gilt auch Kollegen Pessentheiner, dem es immer sehr wichtig ist, ansprechende Bilder von solchen Veranstaltungen zu machen, um zeigen zu können, was sich in unserer Schule alles tut.
FV StR Dipl. Päd. Mag. Sigrid Grojer

Hurra – wir haben es geschafft!

IMG_7236

Geschüttelt oder gerührt? Wie trinkt James Bond seinen Wodka Martini? Wie wird ein DAIQUIRI zubereitet? Wie wird Whisk(e)y hergestellt? Gibt es auch in Österreich Cognac?
Diese Fragen und noch viele mehr mussten über das LMS (Lernen mit System) im Multiple-Choice-Verfahren beantwortet werden. Und es mussten, ohne Verkostung, lediglich aufgrund des Geruches und der Farbe ein Gin, ein Wodka und ein Martini erkannt werden.

Dann wurde geschüttelt, gerührt und gemixt. Es wurden schmackhafte und kreative Eigenkreationen präsentiert und verkostet und es wurden die Barkarten gezeigt und erklärt, die im Vorfeld von den Schülerinnen gestaltet erstellt wurden. Aus einem Pool von 35 Standardcocktails musste einer gezogen und dann fachgerecht zubereitet werden.

Die Prüfer, Herr Andreas Apounik (Barmeister, Edelbrandsommeliér und Barchef im Parkhotel Pörtschach) und Frau Dipl.-Päd. Julia Jurtschitsch (Diplom-Barkeeperin und Ausbildnerin der JungbarkeeperInnen an der WIMO), waren vor allem mit den praktischen Leistungen unserer Schülerinnen sehr zufrieden. 15 Schülerinnen haben sich dieser Prüfung gestellt und die 120-stündige Ausbildung absolviert und alle haben bestanden. Sie haben mehr geleistet, als dies im Lehrplan vorgesehen ist, aber sie werden davon ein ganzes Leben profitieren. Sie schätzen nun Qualität (vor Quantität), sie wissen um die Möglichkeiten in einer Bar, sie können gut beraten und verkaufen und sie können, sowohl beruflich als auch privat, Gäste (Kunden) zufriedenstellen. Zusätzlich haben sie (viele auch wieder) gelernt, Prüfungssituationen zu meistern. Sie sind damit Ihrer „Reife“ ein Stück näher gerückt.

Ein großes Dankeschön an die Ausbildner, Frau Diplom-Barkeeperin Stefanie Geyer, BEd und Herrn Serviermeister, Barmeister, Diplom-Käsesommeliér, Dipl.-Somm., Trainer beim WIFI Gerald Glinik, für die äußerst professionelle Vorbereitung.
FV Mag. Sigrid Grojer

„Health 4 U“ Projekttreffen in Finnland

IMG-20190327-WA0024

Was macht man, wenn man Herbert Grönemeyer am Flughafen trifft? Genau! Man bittet zuerst um ein gemeinsames Selfie und erzählt dann von der Finnlandreise, von der man gerade nach Hause fliegt! Und zu erzählen hatten wir viel, denn unser Treffen in der finnischen Partnerschule in Muurame von 24.-29. März war einmalig!
Wir, das sind Christina Fabbro, Doris Maier, Celine Muhr, Magdalena Polzer, Verena Tscharre, Michelle Unterweger (alle 3chw), Angelika Hebenstreit und Lisa Rainer. Wir hatten die Chance im Rahmen unserer Erasmus+ Schulpartnerschaft „Health 4 U“ nach Muurame zu reisen. Unsere Partnerschule hat ein interessantes und vielseitiges Programm zusammengestellt, das uns begeistert hat.
Die Auswertung und Analyse der H4U-Umfrage bildeten einen Schwerpunkt. Endlich konnten wir alle Ergebnisse vergleichen und besprechen. Einige Resultate haben uns gefreut, andere eher schockiert.
Finnland ist das glücklichste Land der Welt. Wie machen sie das? Der finnische Schulalltag mit gratis Mittagessen und einem eigenen Schulfach für Gesundheit geben ein paar Hinweise.
Unsere Gastgeber haben sich sehr bemüht, uns ein bisschen finnisches Lebensgefühl zu vermitteln. Dazu gehörten Sightseeing in Jyväskylä und Muurame, Tanzen, Eisfischen, Kochen, Sport und ganz viele Gespräche und ein paar echte Herausforderungen…
Die nächsten Jahre werden wir bestimmt nicht mehr so schnell krank, da unser Immunsystem durch „ice dipping“ und die Sauna gestärkt wurde.“ (Christina)
„Beim Finnland-Quiz konnten wir nicht nur mit unserem Wissen überzeugen, sondern auch mit unseren Essfähigkeiten.“ (Doris)
Wie geht es weiter? Die Ergebnisse der Umfrage geben uns wertvolle Ansatzpunkte. Es gibt viel zu tun im Hinblick auf Stress und Gesundheit im Schulalltag. Es geht in diesem Projekt aber auch um körperliche Fitness. Activity tracker für alle SchülerInnen zum einwöchigen Selbsttest sollen dabei helfen. Im Herbst sehen wir uns die Ergebnisse an.
Wir sagen unseren Freunden in Muurame ein herzliches „KIITOS“ (Dankeschön) und freuen uns auf ein Wiedersehen in den Niederlanden und in Österreich!

EXKURSION in die SÜDSTEIERMARK

20190320_112537

Die 3AHW und die 3DHW mit Frau Prof. Hainzl und Frau Prof. Knafl besuchten die Vulcano-Schinken-Manufaktur, lernten die glücklichen Schweine kennen und verkosteten die köstlichen Produkte dieser Schweine.
Danach ging die Fahrt weiter in die Gölles-Essigwelt. Die Essige aus den verschiedenen Früchten sind wahre Delikatessen, besonders die Verkostung der Balsamessigsorten war ein Genuss.
Zum Abschluss wurde im Schokoladenparadies unser Ausflug versüßt durch die vielfältigen Zotter-Schokoladenkreationen.

ORF Kärnten in der HLW

IMG_6387

Am Freitag, dem 22. Februar 2019, fanden an unserer Schule die Dreharbeiten für einen Fernsehbeitrag im ORF Kärnten über unsere „Stilfibel“ statt. Die Schülerinnen und Schüler der letztjährigen 3DHW haben die Broschüre über gutes Benehmen als UDLM-Projekt erstellt und durften jetzt Szenen daraus vor der Kamera präsentieren. Die vorgeführten Ausschnitte handelten vom richtigen Benehmen bei einem Bewerbungsgespräch und bei Tisch. Zusätzlich hat das Kamerateam mehrere Interviews zum Thema durchgeführt. Es war ein sehr spannender Vormittag, der viele neue Erfahrungen brachte und uns einen tollen Einblick hinter die Kulissen gewährte.

Fotos zum HLW-Ball 2018/19 – „Sissi und Franz laden zum Tanz“

IMG_6007

Die Bilder unseres Balls sind online und wie man sieht, war der Besuch auch in diesem Jahr wieder überwältigend. Wir danken Ihnen für Ihre Treue und hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat. Es würde uns sehr freuen, Sie bei unserem nächsten Schulball am Samstag, dem 8. Februar 2020, wieder begrüßen zu können!

Sehen Sie sich unbedingt auch die wunderschönen DEKO-BILDER der ABSCHLUSSKLASSEN an!

Ein großes DANKESCHÖN auch den vielen Sponsoren, die uns auch heuer wieder tatkräftig unterstützt haben.

Wer ein Digital-Abo der Kleinen Zeitung hat, kann sich auch viele Fotos auf www.kleinezeitung.at/ballguide/ ansehen.

IMG_6075

Ein großes DANKESCHÖN unseren SPONSOREN des HLW-Balls am 9. 2. 2019

Der HLW-Ball mit dem Thema „SISSI UND FRANZ LADEN ZUM TANZ“ findet am Samstag, dem 9. Februar 2019 statt und wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen Sponsoren unseres Hauses für ihre Treue!

Durch einen einfachen KLICK auf die untenstehenden Links gelangt man bequem zu ihren Homepages.

Am Ende der Seite geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

Diese Liste wird laufend ergänzt…

BÜROTECHNIK THALHAMMER
BRAUEREI HIRT
FUNDERMAX
FOTOSTUDIO SCHOBER
BUCHHANDLUNG BESOLD
WELTLADEN
SOZIOTHERAPIE KÖRBLER
PULCINELLA
VIVI’S NACHHILFEINSTITUT
FAHRSCHULE ZYGARTOWSKI
DANESH TEPPICHE
BÄCKEREI STOCKLAUSER
LEEB BALKONE
ZEMROSSER BAU GESMBH
BERUFSMODE HUDERZ-SEIBEL
KFZ-FACHBETRIEB ROBINIG
KOGLER NATURSTEINE
KÄRNTNER SAATBAU
S&K BRUNNENBOHR
UNIQA
KAMPITSCH & PARTNER
MASSAGE FACHPRAXIS LESJAK
TISCHLEREI ERNST
FRISEURSTUBN SILVIA
E-WERK FRANZ
KFZ-TECHNIK JÖBSTL
BKI IT-MANAGEMENT GMBH
WIENER STÄDTISCHE
FLEXTRONICS
ECA SINGER & KATSCHNIG
ESCH-TECHNIK
DIE SCHRIFT
MALEREIBETRIEB VINCE
GASTHOF FRADLER
JACQUES LEMANS
RBB ST. VEIT/GLAN
RAIFFEISENCLUB
GARTENBAU VOLDER
KDK WASSERMANN
GASTHAUS-PENSION SONNWIRT
BÄCKEREI KRONLECHNER
WOLGESUND
TRANSPORTE MATTERSDORFER
BKS BANK
NAH- UND FERNTRANSPORTE BUGELNIG
SCHLOSSCAFÉ TEUFENBACH
HOFSTÄTTER REISEN
RAUMGESTALTUNG REBERNIG
IB-SCHIDLOFSKI
KIRCHER-TECHNIK
ZIMMEREI ROTH
METALLBAU STÖLZL
KULTERER Haus & Gartenservice
MALEREI SUCHER
FLEISCHEREI PFANDL
ELEKTRO LESCHANZ
HELVETIA VERSICHERUNGEN AG
WIRTSCHAFTSTREUHÄNDER RUHDORFER
TRIPPELGUT
SCHAUER SUPERSAUGER
Dreiländereck Bergbahnen

HLW Info-Abend 2019

IMG_5799

Am Donnerstag, dem 17. Jänner 2019, fand ab 18.00 Uhr unser traditioneller HLW-INFO-Abend statt und – wie jedes Jahr – fanden sich sehr viele Besucherinnen und Besucher ein, die unseren Festsaal bis auf den letzten Platz füllten.

Nach allgemeinen Informationen begaben sich alle zu den „Workshops“ in den zweiten Stock, wo sich ein breit gestreutes und anschauliches Informationsprogramm bot. Nahezu alle Lehrerinnen und Lehrer der HLW waren anwesend und konnten eine Vielzahl von Fragen beantworten und klären. Wir haben uns sehr über Ihren so zahlreichen Besuch gefreut und hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat.

Vielen herzlichen Dank sagen wir unseren zahlreichen SchülerberaterInnen und MitarbeiterInnen in der Küche und an den Bars, die sich freiwillig bereit erklärt hatten, sich bis spät in den Abend für Informationen „aus erster Hand“, beste Gästebetreuung und fröhliche Stimmung für ihre Schule zur Verfügung zu stellen!

Dr. Peter Czell

Lust auf moderaten Weingenuss

Weinvorträge_1

Die heurigen Weinvorträge von Frau Ingrid Bachler, Dipl.-Sommelière und Weinakademikerin, standen unter dem Motto „Lust auf moderaten Weingenuss“. Die Schülerinnen und Schüler der dritten Jahrgänge und der dritten Fachschulklasse folgten gespannt dem Vortrag von Frau Bachler, der durch ihre Lebenserfahrung, ihr fachliches Wissen, ihre liebevolle Art im Umgang mit den Schülerinnen und Schülern und ihre rhetorisch hervorragende Ausdruckweise geprägt war. Dabei wurde ihnen die Entstehung des Weines von der Rebe bis zur Flasche, Rebsorten und die Weinbaugebiete Österreichs erklärt. Besonderen Wert legte Frau Bachler auf die Sensorik. Bei Blindverkostungen ist es sehr schwierig, den Geschmack und die Inhaltsstoffe zu erkennen. Frau Bachler war es besonders wichtig zu betonen, dass beim Trinken von Wein der Genuss und nicht die Menge im Vordergrund stehen muss.
Die angehenden Praktikantinnen und Praktikanten sollen künftig sowohl im In- als auch im Ausland kompetent auftreten und die österreichische Weinwirtschaft bestmöglich präsentieren.
Ein großer Dank gebührt Frau Bachler vom Kulturwirtshaus Bachler, dass sie sich trotz der vielen Arbeit im Betrieb die Zeit genommen hat, unsere Schülerinnen und Schüler professionell zu schulen und sie für Wein zu begeistern.
Mag. Ingrid Thaler

“HEALTH 4 U” Erstes Projekttreffen in Norwegen!

Titel

Im Rahmen unserer neuen Erasmus Schulpartnerschaft „Health 4U“ waren wir zu Besuch in Norwegen. Wir, das sind Theresa Hutter, Linda Frühwirth, Lena und Hannah Pahr, Marlene Stölzl, Elena Pichler (alle 3bhw), Angelika Hebenstreit und Rosa Windbichler.
Von 4.11. bis 9.11. war die St. Olav Videregaende Skole in Sarpsborg Gastgeber des ersten internationalen Projettreffens mit TeilnehmerInnen aus Norwegen, Österreich, Finnland und den Niederlanden. Wir möchten kurz über das vielseitige Programm zum Thema Gesundheit berichten.
Aus acht Entwürfen haben wir unser Projektlogo gewählt. Das offizielle H4U Logo kommt aus Finnland und hat die Wahl mit Abstand gewonnen.
Wir haben Präsentationen mitgebracht, in denen alle ihre Schulen und Länder vorstellen konnten. Auch ein kurzer Besuch in norwegischen Klassenzimmern und Sightseeing in Sarpsborg und Frederikstad boten uns spannende Einblicke.
Zum Schwerpunkt der seelischen Gesundheit gab es einen Workshop mit dem Titel „The Power of Thought“. Nicht die Situation selbst sondern unsere Einschätzung ist entscheidend. Hier haben wir z. B. über Schulstress diskutiert.
Nach dem Vorbild des „European Youth Parliament“ (EYP) haben die SchülerInnen in internationalen Teams Gesundheitsthemen diskutiert, präsentiert und abgestimmt.
Die Teams arbeiteten an einem internationalen Fragebogen, der in allen vier Schulen im Jänner ausgefüllt wird. Sie haben viele gute Fragen gesammelt und die UDM Gruppe der 3bhw wird diese weiterbearbeiten. Wir sind gespannt auf das Resultat.
Wir haben uns auch viel bewegt und etwas für unsere körperliche Gesundheit getan! Eine Nachtwanderung mit anschließendem Grillen oder ein Partie Quidditch (die Muggelversion…) waren ebenso Teil des Programms wie Bowling, Lasertag oder das Fußballmatch des FC Sarpsborg gegen Malmö.
Wir bedanken uns bei unseren Freunden in Sarpsborg für die abwechslungsreiche und interessante Woche, für das Gratisobst, die große Gastfreundschaft, das tolle Essen und vieles mehr! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit euch! Das nächste Treffen findet im Frühling 2019 in Finnland statt.

Logo Wettbewerb Erasmus+ „HEALTH 4 U“

20181030_093959

Eine neue Schulpartnerschaft beginnt immer mit einem ersten Kennenlernen aller Beteiligten, mit viel Organisieren und natürlich auch damit, dass man sich Gedanken um die Präsentation macht. Die Hlw arbeitet bis 2020 mit drei europäischen Schulen in Norwegen, Finnland und den Niederlanden zusammen. Und unsere Erasmus+ Schulpartnerschaft „Health 4 U“ hat seit November 2018 ihr offizielles Logo! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die Logo für unseren schulinternen Wettbewerb eingereicht haben. Insgesamt sieben Jurymitglieder haben die drei Entwürfe bestimmt, die an der internationalen „H4U logo competition“ teilnahmen. Unsere Siegerinnen sind:
• Katarina Marijanovic, 3ahw
• Celine Muhr, 3chw
• Lisa Popernitsch, 1chw
Die drei Schülerinnen durften sich über Preise in Form von Libro Gutscheinen freuen. Gefreut haben wir uns aber über alle eigereichten Entwürfe (es waren über 20), denn die SchülerInnen haben wieder einmal bewiesen, wie kreativ sie sind. Ein großer Dank geht auch an Frau Prof. Dulle. Sie hat im Kreativunterricht die Möglichkeit gegeben am Wettbewerb teilzunehmen und stand allen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite.

Beim ersten Projekttreffen in Norwegen Anfang November wurde das offizielle Projektlogo gewählt. Und gewonnen hat ein Entwurf aus…Finnland!
Wenn ihr mehr über unser Projekt wissen wollt, klickt auf www.h4uerasmus.com, dort erfahrt ihr alles über unsere Schulpartnerschaft und laufenden Projekte.
Das H4U Team der HLW St. Veit

20181105_155935

Landeshauptmann Peter Kaiser ehrt HLW-Auslandspraktikanten!

Erasmus_Ehrung 2018_1

Am Dienstag, dem 13. November 2018, luden Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Bildungsdirektor Robert Klinglmair alle Teilnehmer am Erasmus+-Projekt 2018 zu einem Empfang in das Klagenfurter Konzerthaus. In feierlichem Rahmen wurden den 440 Schülerinnen und Schülern aus dem Kärntner BHS-Bereich Urkunden überreicht. Die HLW St. Veit stellte, wie in den letzten Jahren, mit 57 Praktikantinnen und Praktikanten wieder die größte Gruppe bei dieser Veranstaltung.
Das Erasmus+-Team der HLW St. Veit – Mag. Sigrid GROJER, Mag. Helmut PESSENTHEINER, Mag. Christine SLANTISCH und Mag. Katherine ZABLATNIK –
freut sich über diese Auszeichnung.

Hier der LINK zur offiziellen Presseaussendung des Landes Kärnten.

Erasmus_Ehrung 2018_10

ACHTUNG: HLW-Schulball VERSCHOBEN AUF 9. Februar 2019

Plakat 2018 Homepage

Aufgrund eines äußerst tragischen Todesfalles in unserem Lehrkörper müssen wir leider mitteilen, dass wir uns außerstande sehen, den HLW-Ball wie geplant durchzuführen.

Unser Schulball wird daher auf Samstag, den 9. Februar 2019, VERSCHOBEN. Bereits gekaufte Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit oder können gegen Refundierung zurück gegeben werden.

Wir entschuldigen uns von ganzem Herzen bei allen, denen diese Verschiebung große Unannehmlichkeiten bereitet!

Hier ist der LINK ZU UNSEREN SPONSOREN, denen wir auch heuer wieder ganz herzlich für die Unterstützung danken!