EINLADUNG zum HLW-Ball „Sissi und Franz laden zum Tanz“ am 9. Februar 2019

Ballplakat_9_2_2019

Der HLW-Ball mit dem Thema „SISSI UND FRANZ LADEN ZUM TANZ“ findet am Samstag, dem 9. Februar 2019 wie gewohnt in unserem Hause statt und wir laden alle ganz herzlich dazu ein.

Für all jene, die sich schon vorab näher informieren wollen, gibt es bereits ein Fotoalbum mit den BALLVORBEREITUNGEN.

Wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen Sponsoren unseres Hauses für ihre Treue!

Durch einen einfachen KLICK auf die untenstehenden Links gelangt man bequem zu ihren Homepages.

Am Ende der Seite geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

Ein großes DANKESCHÖN unseren SPONSOREN des HLW-Balls am 9. 2. 2019

Der HLW-Ball mit dem Thema „SISSI UND FRANZ LADEN ZUM TANZ“ findet am Samstag, dem 9. Februar 2019 statt und wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen Sponsoren unseres Hauses für ihre Treue!

Durch einen einfachen KLICK auf die untenstehenden Links gelangt man bequem zu ihren Homepages.

Am Ende der Seite geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

Diese Liste wird laufend ergänzt…

BÜROTECHNIK THALHAMMER
BRAUEREI HIRT
FUNDERMAX
FOTOSTUDIO SCHOBER
BUCHHANDLUNG BESOLD
WELTLADEN
SOZIOTHERAPIE KÖRBLER
PULCINELLA
VIVI’S NACHHILFEINSTITUT
FAHRSCHULE ZYGARTOWSKI
DANESH TEPPICHE
BÄCKEREI STOCKLAUSER
LEEB BALKONE
ZEMROSSER BAU GESMBH
BERUFSMODE HUDERZ-SEIBEL
KFZ-FACHBETRIEB ROBINIG
KOGLER NATURSTEINE
KÄRNTNER SAATBAU
S&K BRUNNENBOHR
UNIQA
KAMPITSCH & PARTNER
MASSAGE FACHPRAXIS LESJAK
TISCHLEREI ERNST
FRISEURSTUBN SILVIA
E-WERK FRANZ
KFZ-TECHNIK JÖBSTL
BKI IT-MANAGEMENT GMBH
WIENER STÄDTISCHE
FLEXTRONICS
ECA SINGER & KATSCHNIG
ESCH-TECHNIK
DIE SCHRIFT
MALEREIBETRIEB VINCE
GASTHOF FRADLER
JACQUES LEMANS
RBB ST. VEIT/GLAN
RAIFFEISENCLUB
GARTENBAU VOLDER
KDK WASSERMANN
GASTHAUS-PENSION SONNWIRT
BÄCKEREI KRONLECHNER
WOLGESUND
TRANSPORTE MATTERSDORFER
BKS BANK
NAH- UND FERNTRANSPORTE BUGELNIG
SCHLOSSCAFÉ TEUFENBACH
HOFSTÄTTER REISEN
RAUMGESTALTUNG REBERNIG
IB-SCHIDLOFSKI
KIRCHER-TECHNIK
ZIMMEREI ROTH
METALLBAU STÖLZL
KULTERER Haus & Gartenservice
MALEREI SUCHER
FLEISCHEREI PFANDL
ELEKTRO LESCHANZ

HLW Info-Abend 2019

IMG_5799

Am Donnerstag, dem 17. Jänner 2019, fand ab 18.00 Uhr unser traditioneller HLW-INFO-Abend statt und – wie jedes Jahr – fanden sich sehr viele Besucherinnen und Besucher ein, die unseren Festsaal bis auf den letzten Platz füllten.

Nach allgemeinen Informationen begaben sich alle zu den „Workshops“ in den zweiten Stock, wo sich ein breit gestreutes und anschauliches Informationsprogramm bot. Nahezu alle Lehrerinnen und Lehrer der HLW waren anwesend und konnten eine Vielzahl von Fragen beantworten und klären. Wir haben uns sehr über Ihren so zahlreichen Besuch gefreut und hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat.

Vielen herzlichen Dank sagen wir unseren zahlreichen SchülerberaterInnen und MitarbeiterInnen in der Küche und an den Bars, die sich freiwillig bereit erklärt hatten, sich bis spät in den Abend für Informationen „aus erster Hand“, beste Gästebetreuung und fröhliche Stimmung für ihre Schule zur Verfügung zu stellen!

Dr. Peter Czell

MATURA – was nun?

IMG_5677

Diesem Thema widmete sich ein Bildungstag, der am Mittwoch, dem 9. Jänner 2019 vormittags, im Festsaal der HLW St. Veit/Glan, stattfand.
Das Hauptaugenmerk dieser Veranstaltung war auf die Präsentation des Krankenhauses der barmherzigen Brüder in St. Veit/Glan gerichtet.
Die Pflegedirektorin des Krankenhauses Frau DGKP Christine Schaller-Maitz, MSc klärte die Schülerinnen und Schüler der fünf Abschlussklassen über die Organisation so eines Betriebes und die verschiedenen Tätigkeiten aus Sicht der Ärzte, des Pflegepersonals und der Verwaltung auf.
Anschließend informierte Herr Dr. Hans Peter Gröchenig, Facharzt für Innere Medizin im KH St. Veit, über den verantwortungsvollen Beruf eines Arztes bzw. auch die Ausbildung und den Weg dorthin.

Als weitere Vortragende war die Studiengangsleiterin für Gesundheits- und Krankenpflege an der Fachhochschule Kärnten Frau Anita Mitterdorfer, BA M.Ed. MA anwesend und sie berichtete über die Bachelor Ausbildung zur diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. Pfleger an der FH Kärnten.
Im Praxisteil wurden die Schülerinnen und Schüler an 6 Ständen in verschiedene medizinische Tätigkeiten wie z. B. Reanimation, Endoskopie, Sonographie, IT Dokumentation, Händehygiene, Wundversorgung und Verbände eingeweiht und durften auch selber „Hand anlegen“.

Im Anschluss konnten sich die Abschlussklassen eingehend an den Informationsständen der Universität Klagenfurt, der Fachhochschule Kärnten, der Pädagogischen Hochschule Kärnten und der Österreichischen Hochschülerschaft über weitere Ausbildungsmöglichkeiten nach der Reife- und Diplomprüfung beraten lassen.
Am Nachmittag fand für interessierte Schülerinnen und Schüler ein Bewerbungsworkshop statt, der von Frau Mag. Birgit Wilpernig von der FH Kärnten geleitet wurde.
Es war ein sehr spannender, interessanter und lehrreicher Tag, der vielleicht für den einen oder anderen, die anfänglich gestellte Frage beantworten konnte.
Ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten für diesen tollen Vormittag.
Dr. Isabella Stromberger

Vortrag „Faszination Regenwald“

RW-Vortrag Titel

IMG_3854

Im Dezember durften wir mit Herrn Mag. Richard Kunz einen leidenschaftlichen Biologen, Regenwaldexperten und langjährigen Unterstützer des Projektes „Regenwald der Österreicher“ bei uns an der Schule begrüßen. In seinen Vorträgen, die er fast ausschließlich mit eigenen Bild- und Tonaufnahmen gestaltete, brachte er uns das Ökosystem Regenwald näher. Er stellte dabei ein paar wahrhaft faszinierende Tiere und Pflanzen vor, die im Laufe der Evolution diverse Methoden entwickelt haben, um sich zu tarnen, fortzupflanzen oder an Nahrung zu gelangen.

Zudem erfuhren wir auch einiges über die Bedrohungen und Bedeutungen der Regenwälder. Denn während Regenwälder weltweit nur mehr etwa 4 % der Landfläche ausmachen, beherbergen sie doch über 50 % der Pflanzen- und Tierarten. Daher bedeutet deren vermehrte Rodung – beispielsweise für Monokulturen (Bananen, Soja, Ölpalmen, Kaffee, Kakao,…), Viehhaltung, Holz oder Papier – eine starke Bedrohung für sehr viele Arten. Hinzu kommt, dass durch die Pflanzen des Regenwaldes große Mengen an CO2 aufgenommen und O2 freigesetzt werden.

Somit ist der Schutz des Regenwaldes auch immer mit dem Schutz unseres Klimas verbunden. Um hierfür einen Beitrag zu leisten, wurden mit einem Teil des Geldes, das die Schülerinnen und Schüler für den Vortrag bezahlten, 325m2 Regenwald in Costa Rica freigekauft. Diese Fläche gehört nun zum eingangs erwähnten „Regenwald der Österreicher“ und darf nicht mehr gerodet werden.

Mag. Vanessa Dürrauer

Ein sinnvolles Jahr nach der Matura

IMG_5399

Für alle, die noch unentschlossen sind, was sie nach der Matura machen möchten, für alle die ohnehin den Zivildienst absolvieren müssen und für alle, die Interesse an einem Aufenthalt in einem außereuropäischen Land haben, könnte ein freiwilliges soziales Jahr eine interessante Alternative sein.
Michael Tschauko, der mittlerweile in Graz Theologie studiert, erzählte am Dienstag, 11.12. in mehreren Klassen von seinem Auslandszivildienst organisiert mit „Volontariat bewegt“ in Ecuador, wo er Kinder und Jugendliche beim Lernen und bei Freizeitaktivitäten unterstützte. Die Aufschrift auf Michaels T-shirt wurde auch für uns ein Stück weit Wirklichkeit: „Ich habe gelernt, dass die Welt nicht aus Ländern oder Städten besteht, sondern aus Menschen.“

„A Mensch mecht i bleibn, net zur Numma mecht i wern, … “

IMG_5393

70 Jahre Menschenrechte, ein runder Geburtstag, auf den wir auch in der Schule durch diverse Aktionen aufmerksam machten.
Ein herzliches Danke an Rudi Lechner für den musikalischen Einstieg, den SchülerInnen und LehrerInnen, die Hinweise auf einzelne Menschenrechte auf ihrem Rücken trugen, und allen, die sich für das Thema engagieren.

IMG_5350

Lust auf moderaten Weingenuss

Weinvorträge_1

Die heurigen Weinvorträge von Frau Ingrid Bachler, Dipl.-Sommelière und Weinakademikerin, standen unter dem Motto „Lust auf moderaten Weingenuss“. Die Schülerinnen und Schüler der dritten Jahrgänge und der dritten Fachschulklasse folgten gespannt dem Vortrag von Frau Bachler, der durch ihre Lebenserfahrung, ihr fachliches Wissen, ihre liebevolle Art im Umgang mit den Schülerinnen und Schülern und ihre rhetorisch hervorragende Ausdruckweise geprägt war. Dabei wurde ihnen die Entstehung des Weines von der Rebe bis zur Flasche, Rebsorten und die Weinbaugebiete Österreichs erklärt. Besonderen Wert legte Frau Bachler auf die Sensorik. Bei Blindverkostungen ist es sehr schwierig, den Geschmack und die Inhaltsstoffe zu erkennen. Frau Bachler war es besonders wichtig zu betonen, dass beim Trinken von Wein der Genuss und nicht die Menge im Vordergrund stehen muss.
Die angehenden Praktikantinnen und Praktikanten sollen künftig sowohl im In- als auch im Ausland kompetent auftreten und die österreichische Weinwirtschaft bestmöglich präsentieren.
Ein großer Dank gebührt Frau Bachler vom Kulturwirtshaus Bachler, dass sie sich trotz der vielen Arbeit im Betrieb die Zeit genommen hat, unsere Schülerinnen und Schüler professionell zu schulen und sie für Wein zu begeistern.
Mag. Ingrid Thaler

„An uns, ihr Frauen, ist die Reihe“

IMG_5274

Unter diesem Buchtitel der Historikerin Frau Dr. Andrea Lauritsch stand am Montag, dem 26. 11., die Festveranstaltung zu 100 Jahren Frauenwahlrecht. Nach den Grußworten der Frauenbeauftragten des Landes Kärnten, Frau Mag. Gabriel, erhielten wir von der Buchautorin Frau Dr. Lauritsch einen sehr interessanten Streifzug durch Kärntens Frauengeschichte. Julia Leitner, Lea Sauer und Hannah Wachernig aus der 5BHW, die im Rahmen ihrer Diplomarbeit zur Rolle der Frau in Geschichte, Wirtschaft und Religion, die Chronik der HLW aufgearbeitet haben, präsentierten die frauenspezifischen Daten der mehr als 100- jährigen Schulgeschichte und bedankten sich stellvertretend bei den längst dienenden Frauen: Fr. Geyer Gerda und Fr. Mag. Schönegger- Tscheließnig. Das geplante Interview mit Zeitzeuginnen aus dem Altersheim Haus Sonnhang fiel aufgrund des Wetters, im wahrsten Sinn des Wortes, ins Wasser, aber Bettina Lugger aus der 4BHW gab engagiert, biographische Einblicke in das Leben einer ungewöhnlichen Frau, mit der sie im Vorfeld ein Interview geführt hatte.
Es war unglaublich bewegend zu hören, wie unsere Vorfahrinnen gelebt, gearbeitet und gekämpft haben. Am Ende der Feier bleibt in uns das Gefühl der Dankbarkeit für alle Chancen, die wir haben.

“HEALTH 4 U” Erstes Projekttreffen in Norwegen!

Titel

Im Rahmen unserer neuen Erasmus Schulpartnerschaft „Health 4U“ waren wir zu Besuch in Norwegen. Wir, das sind Theresa Hutter, Linda Frühwirth, Lena und Hannah Pahr, Marlene Stölzl, Elena Pichler (alle 3bhw), Angelika Hebenstreit und Rosa Windbichler.
Von 4.11. bis 9.11. war die St. Olav Videregaende Skole in Sarpsborg Gastgeber des ersten internationalen Projettreffens mit TeilnehmerInnen aus Norwegen, Österreich, Finnland und den Niederlanden. Wir möchten kurz über das vielseitige Programm zum Thema Gesundheit berichten.
Aus acht Entwürfen haben wir unser Projektlogo gewählt. Das offizielle H4U Logo kommt aus Finnland und hat die Wahl mit Abstand gewonnen.
Wir haben Präsentationen mitgebracht, in denen alle ihre Schulen und Länder vorstellen konnten. Auch ein kurzer Besuch in norwegischen Klassenzimmern und Sightseeing in Sarpsborg und Frederikstad boten uns spannende Einblicke.
Zum Schwerpunkt der seelischen Gesundheit gab es einen Workshop mit dem Titel „The Power of Thought“. Nicht die Situation selbst sondern unsere Einschätzung ist entscheidend. Hier haben wir z. B. über Schulstress diskutiert.
Nach dem Vorbild des „European Youth Parliament“ (EYP) haben die SchülerInnen in internationalen Teams Gesundheitsthemen diskutiert, präsentiert und abgestimmt.
Die Teams arbeiteten an einem internationalen Fragebogen, der in allen vier Schulen im Jänner ausgefüllt wird. Sie haben viele gute Fragen gesammelt und die UDM Gruppe der 3bhw wird diese weiterbearbeiten. Wir sind gespannt auf das Resultat.
Wir haben uns auch viel bewegt und etwas für unsere körperliche Gesundheit getan! Eine Nachtwanderung mit anschließendem Grillen oder ein Partie Quidditch (die Muggelversion…) waren ebenso Teil des Programms wie Bowling, Lasertag oder das Fußballmatch des FC Sarpsborg gegen Malmö.
Wir bedanken uns bei unseren Freunden in Sarpsborg für die abwechslungsreiche und interessante Woche, für das Gratisobst, die große Gastfreundschaft, das tolle Essen und vieles mehr! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit euch! Das nächste Treffen findet im Frühling 2019 in Finnland statt.

Logo Wettbewerb Erasmus+ „HEALTH 4 U“

20181030_093959

Eine neue Schulpartnerschaft beginnt immer mit einem ersten Kennenlernen aller Beteiligten, mit viel Organisieren und natürlich auch damit, dass man sich Gedanken um die Präsentation macht. Die Hlw arbeitet bis 2020 mit drei europäischen Schulen in Norwegen, Finnland und den Niederlanden zusammen. Und unsere Erasmus+ Schulpartnerschaft „Health 4 U“ hat seit November 2018 ihr offizielles Logo! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die Logo für unseren schulinternen Wettbewerb eingereicht haben. Insgesamt sieben Jurymitglieder haben die drei Entwürfe bestimmt, die an der internationalen „H4U logo competition“ teilnahmen. Unsere Siegerinnen sind:
• Katarina Marijanovic, 3ahw
• Celine Muhr, 3chw
• Lisa Popernitsch, 1chw
Die drei Schülerinnen durften sich über Preise in Form von Libro Gutscheinen freuen. Gefreut haben wir uns aber über alle eigereichten Entwürfe (es waren über 20), denn die SchülerInnen haben wieder einmal bewiesen, wie kreativ sie sind. Ein großer Dank geht auch an Frau Prof. Dulle. Sie hat im Kreativunterricht die Möglichkeit gegeben am Wettbewerb teilzunehmen und stand allen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite.

Beim ersten Projekttreffen in Norwegen Anfang November wurde das offizielle Projektlogo gewählt. Und gewonnen hat ein Entwurf aus…Finnland!
Wenn ihr mehr über unser Projekt wissen wollt, klickt auf www.h4uerasmus.com, dort erfahrt ihr alles über unsere Schulpartnerschaft und laufenden Projekte.
Das H4U Team der HLW St. Veit

20181105_155935

Landeshauptmann Peter Kaiser ehrt HLW-Auslandspraktikanten!

Erasmus_Ehrung 2018_1

Am Dienstag, dem 13. November 2018, luden Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Bildungsdirektor Robert Klinglmair alle Teilnehmer am Erasmus+-Projekt 2018 zu einem Empfang in das Klagenfurter Konzerthaus. In feierlichem Rahmen wurden den 440 Schülerinnen und Schülern aus dem Kärntner BHS-Bereich Urkunden überreicht. Die HLW St. Veit stellte, wie in den letzten Jahren, mit 57 Praktikantinnen und Praktikanten wieder die größte Gruppe bei dieser Veranstaltung.
Das Erasmus+-Team der HLW St. Veit – Mag. Sigrid GROJER, Mag. Helmut PESSENTHEINER, Mag. Christine SLANTISCH und Mag. Katherine ZABLATNIK –
freut sich über diese Auszeichnung.

Hier der LINK zur offiziellen Presseaussendung des Landes Kärnten.

Erasmus_Ehrung 2018_10

ACHTUNG: HLW-Schulball VERSCHOBEN AUF 9. Februar 2019

Plakat 2018 Homepage

Aufgrund eines äußerst tragischen Todesfalles in unserem Lehrkörper müssen wir leider mitteilen, dass wir uns außerstande sehen, den HLW-Ball wie geplant durchzuführen.

Unser Schulball wird daher auf Samstag, den 9. Februar 2019, VERSCHOBEN. Bereits gekaufte Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit oder können gegen Refundierung zurück gegeben werden.

Wir entschuldigen uns von ganzem Herzen bei allen, denen diese Verschiebung große Unannehmlichkeiten bereitet!

Hier ist der LINK ZU UNSEREN SPONSOREN, denen wir auch heuer wieder ganz herzlich für die Unterstützung danken!

Alles was RECHT ist…

3AMW-AK

In Sachen Arbeitsrecht kann der 3 AMW keiner mehr etwas vormachen. Am 22.10. besuchte die dritte Klasse der Fachschule mit Frau Prof. Derhaschnig die Arbeiterkammer St. Veit/Glan. Dort wurden sie von Herrn Dr. Parteder, dem Leiter der Bezirksstelle der AK, genauestens über die rechtlichen Bestimmungen rund um die Arbeit informiert. Kann ich im Krankenstand gekündigt werden? Wann habe ich Anspruch auf eine Pause? Wie sieht es mit Überstunden und deren Anspruch aus? Auf was muss ich bei einem Arbeitsvertrag achten? Diese und noch viele andere Fragen wurden sehr ausführlich von unserem Experten beantwortet. Zusätzlich erhielten wir noch einen Einblick in die Arbeiterkammer und deren Aufgaben. Auch über den Ablauf der Jobsuche über das Arbeitsmarktservice wurden wir informiert. Wir konnten viel Wissen und vor allem nützliche Tipps aus diesem Vortrag mitnehmen und danken Herrn Dr. Parteder für seinen professionellen Vortrag.

Mag. Marion Derhaschnig

Vortrag AK

IMG-20181022-WA0006

WERTvoll – NährWERT – MehrWERT

IMG-20181020-WA0026

Im Rahmen der größten Jugendsozialaktion Österreichs „72 Stunden ohne Kompromiss“ nahm die Klasse 3CHW das diesjährige Motto „Challenge your limits“ wörtlich und ging von 18. – bis 19. Oktober, zumindest 48 Stunden lang, an ihre Grenzen.

Am Donnerstag sammelten 9 Schülerinnen gemeinsam mit dem Projektleiter Rudi Lechner von der Pfarre St. Veit und Prof. Peter Ressmann Lebensmittel, die noch gut, aber für den Verkauf nicht mehr gut genug waren. Die Menge an Obst, Gemüse, Salaten, Milchprodukten und Brot überraschte uns. Dann wurden mit Feuereifer Rezepte entwickelt, ein- und vorgekocht, denn am Freitag warteten gleich zwei Koch- und Tafelevents auf uns: Zunächst besuchten uns 20 Kinder im Alter von 6- 11 Jahren aus der Volksschule St. Veit. Travelix begrüßte sie in verschiedenen Sprachen und zeigte ihnen anschaulich, dass Lebensmittel „auf den Teller und nicht in die Tonne“ gehören. Dann zog er seine Kochbekleidung an und die Kinder zauberten, mit liebevoller Assistenz unserer Schülerinnen und unter fachkundiger Leitung von Prof. Ressmann, ein Restlmenü, das auch gemeinsam genossen wurde. Mit Kostproben versorgten wir in den Pausen auch viele Schülerinnen der HLW.
Das zweite Mal an diesem Tag deckten wir die Tafel im Pfarrzentrum St. Veit, wohin nicht nur Bedürftige zu einem kostenlosen Mittagsessen eingeladen wurden. Schließlich waren viele Menschen satt, Berge von Lebensmitteln verschenkt, doch die Töpfe lange noch nicht geleert und wir immer noch vor der Herausforderung Suppe, Letscho, Salat uns Obstsalat an den Mann/ die Frau zu bringen.

Erschöpft, aber im Bewusstsein, dass wir Wertvolles geleistet haben, gingen wir schließlich nach einem gemeinsamen Abschluss ins wohlverdiente Wochenende.

Rosa Windbichler

20-jähriges JUBILÄUM – Großer Festakt an der HLW

IMG_4887

20 Jahre INTERNATIONALISIERUNG an der HLW St. Veit

Wir waren alle über den hohen Besuch aus Politik und Wirtschaft sehr erfreut, als wir am 11. Oktober 2018 die letzten 20 Jahre „INTERNATIONALISIERUNG an der HLW“ noch einmal im Schnelldurchlauf vorbeiziehen sahen: Kaum zu glauben, wie viele Initiativen, Anstrengungen und Teamleistungen unsere HLW zu jener international orientierten Schule werden haben lassen, als die sie sich heute stolz präsentiert!

Im Rahmen einer „RECRUITING HOUR“ im zweiten Stock konnten sich unsere zukünftigen Absolventinnen und Absolventen bei aufgebauten Ständen über spezielle Tätigkeiten und Jobangebote informieren, wobei sich dankenswerter Weise folgende Firmen bei uns präsentiert haben: Hirter Bier (Mag. Donner), Firma Leeb (Mag. Leeb), Firma Funder (Mag. Neumann), International Club Carinthia (Mag. Aniela Sturm), Sonvilla & Graf OG (Christine Sonvilla, selbstständige internationale Fotografin) und Knapp Logistics, vertreten durch Frau Mag. Grojer.

Anschließend fand der eigentliche FESTAKT statt. Es sprachen Direktor HR Mag. Walter MARTITSCH, Landeshauptmann Dr. Peter KAISER, Mag. Martin PRINZ (Bereichsleiter Erasmus+ Berufsbildung/Wien), Landesschulinspektorin HR Dr. Renate KANOVSKY-WINTERMANN, Dr. Peter CZELL (Fremdsprachenkoordinator der HLW St. Veit), des Weiteren begünstigte und geförderte Schülerinnen, die über ihre Auslandserfahrungen berichteten.

Danach stellten Koll. Mag. Angelika HEBENSTREIT und Mag. Cornelia STADTMANN ihr nächstes internationales Projekt im Rahmen der ERASMUS+ SCHULPARTNERSCHAFT und die HLW-EU-Junior-Botschafter vor.

Zum Abschluss kamen zwei ehemalige Absolventinnen der HLW, DI Mag. Stephanie GROJER und Christine SONNVILLA auf die Bühne, die über ihre beruflichen Entwicklungen nach der Reifeprüfung erzählten und sicher ein weiterer Höhepunkt der ganzen Veranstaltung waren. Sie haben es ganz weit nach oben geschafft und berichteten einer staunenden Zuhörerschaft, wie tiefe Wurzeln für das zukünftige Leben bereits hier an der Schule gelegt werden. Hier ein Link zu ihren Firmen-Webseiten:
http://sonvilla.at/wordpress/magazine-articles/ & https://www.stepstone.at/cmp/de/KNAPP-Industry-Solutions-GmbH-24649/

Bei SPEZIALITÄTEN von 28 EU-Staaten, die von den Maturaklassen im Speisesaal aufgetischt wurden, gab es einen weiterführenden Gedankenaustausch und der schöne Vormittag klang langsam in interessanten Einzelgespächen aus.

Ein großes Dankeschön geht nicht zuletzt an alle, die so hart gearbeitet haben, damit dieser Tag zu dem Erfolg wird, der er schlussendlich war. Im Speziellen seien an dieser Stelle der 3BHW und Frau FV Mag. Sigrid Grojer und ihrer Kulinarikabteilung sowie Herrn Mag. Helmut Pessentheiner für die perfekte und liebevolle Zusammenstellung hunderter Bilder, die den Vormittag so richtig zum Leben erwachen ließen.

WIR DANKEN ALLEN FÜR DEN GESCHÄTZEN BESUCH !

Hier der DOWNLOAD LINK zum Film.

zabk/pesh/czep