Der „gute Geist der HLW“, Mag. Helga Flick-Schnattler, geht in Pension

IMG_0537

Am Freitag, dem 31. Jänner 2020 beendete der Schulgong ein allerletztes Mal die Unterrichtsstunde unserer lieben Kollegin Mag. Helga FLICK-SCHNATTLER und es war wirklich kein „leises Servus“, mit dem sie – entlang eines langen SchülerInnen-Spaliers – von der Schule offiziell verabschiedet wurde.

Sie trug jahrzehntelang entscheidend zur guten Stimmung und freundschaftlichen Atmosphäre bei, sorgte sich stets um die Dekoration, die Pflanzen, die „Welt-Laden-Ecke“ in unserem Kaffeezimmer und trug maßgeblich zur Zertifizierung unserer Schule für „Co-Operatives Offenes Lernen“ („COOL“) bei. Wenn wir sie den „guten Geist der HLW“ nannten, wussten wir, dass mit ihr ein seelen- und herzensguter Mensch immer ein offenes Ohr für die Sorgen von SchülerInnen oder KollegInnen hatte.

Der Tag des Abschiednehmens erzählt sich durch die Bilder von selbst und wir wünschen dir, liebe Helga, ALLES GUTE FÜR DEINEN WOHLVERDIENTEN RUHESTAND – und DANKE für alles, was du uns gegeben hast!

Die Schulgemeinschaft der HLW
(Dr. Peter Czell)

TISCHTENNIS: Vizelandesmeistertitel der Mädchen der HLW St. Veit

IMG_4038

Die erste Schulsportmeisterschaft im Kalenderjahr 2020, an der die HLW Sankt Veit/ Glan teilnahm, war die Tischtennis Landesmeisterschaft in Villach. Wie auch in den letzten Jahren stellten wir ein Mädchen- und ein Burschenteam. Die letzte Trainingseinheit im Strandbad Längsee lag schon einige Monate zurück, deswegen liefen wir als erste Schule in die Halle ein und wärmten besonders lange auf.

Im Burschenbewerb spielten acht Schulen um den Landesmeistertitel. Diese wurden zu Beginn in zwei Vierergruppen aufgeteilt. Jedes Duell gegen eine andere Schule ging so lange bis eine Schule fünf Spielsiege am Konto hatte. Unsere Burschen spielten gegen alle teilnehmenden HTLs: HTL Wolfsberg, HTL Klagenfurt und HTL Villach. Im ersten Spiel gegen die Tischtennisprofis der HTL Wolfsberg waren die Burschen chancenlos. Im zweiten Duell gegen die HTL Klagenfurt befanden sich die Spieler auf einer Augenhöhe und es kam zu spannenden Spielen, bei denen die HLW Sankt Veit/ Glan drei Siege verbuchen konnte. Im letzten Duell gegen die HTL Villach zeigten die Schüler kleine Ermüdungserscheinungen und konnten nur noch ein Spiel gewinnen. Am Ende wurde es ein guter 5. Platz.

Die Mädchen bestritten ihr Finalspiel gegen das BG/BRG Lerchenfeld, das mit zwei Vereinsspielerinnen antrat. Alle drei Spielerinnen kämpften tapfer, doch mussten sie bald die technische Überlegenheit der Gegnerinnen anerkennen. Die Mädchen der HLW Sankt Veit/ Glan erreichten somit den fantastischen 2. Platz und wurden Vizelandesmeister.
Ich bedanke mich bei allen teilnehmenden Schülern und Schülerinnen, die trotz kurzer Nacht an der Landesmeisterschaft teilnahmen und die HLW Sankt Veit/ Glan würdig vertraten.

Für die HLW Sankt Veit/ Glan spielten:
Mädchen (alle 2CHW):
Eschenauer Michaela
Koller Ramona
Raupl Felicia

Burschen:
Frühwirth Lukas (2CHW)
Riedl Christian (2CHW)
Weiß Martin (3AHW)

Mag. J. Gunzer

Talmeisterschaft Schi-Alpin 2020: Die HLW räumt ab!

IMG-20200130-WA0001

Der erste Schritt in Richtung Qualifikation für die Landesmeisterschaft wurde am Donnerstag, dem 30. Jänner 2020, auf der Simonhöhe gemacht:

In der Kategorie 5 erzielte BRUNNER Alissa (5DHW) den 1.Platz, in Kategorie 4 erreichte HOFF Alina (2BHW) ebenfalls den 1.Platz,
gefolgt von BRUNNER Julia (3BHW) auf dem 2.Platz.

Aber auch in Kategorie 3 räumten wir gewaltig ab: AUER Leonie mit dem 1. Platz, SCHOAS Melanie mit dem 2. Platz und MÜLLER Laura mit dem 3. Platz (alle 2CHW).

In der Teamwertung fuhr das Team der HLW Sankt Veit an der Glan somit den Sieg ein und qualifizierte sich souverän für die Bezirksmeisterschaften.

HERZLICHE GRATULATION! Wir werden alle Daumen für euch drücken, dass ihr euer Ziel – Qualifikation für die Landesmeisterschaft – erreicht!

Mag. Julia Gunzer und Mag. Gertrude Winkler

IMG-20200130-WA0000

(Weitere Bilder folgen nach Einlangen)

HLW-Info-Abend 2020

IMG_0468

Am Donnerstag, dem 16. Jänner 2020, fand ab 18.00 Uhr unser traditioneller HLW-INFO-Abend statt und – wie jedes Jahr – fanden sich sehr viele Besucherinnen und Besucher ein, die unseren Festsaal bis auf den letzten Platz füllten. Ganz besonders gefreut und gleichzeitig sehr beeindruckt hat uns dabei die Tatsache, dass so viele ehemalige Absolventinnen nunmehr als Mütter mit ihren Kindern den Weg zurück zu ihrer „alten Schule“ gefunden haben und dementsprechend lustig und voller Überraschung war das Wiedersehen!

Nach allgemeinen Informationen begaben sich alle zu den „Workshops“ in den zweiten Stock, wo sich ein breit gestreutes und anschauliches Informationsprogramm bot. Nahezu alle Lehrerinnen und Lehrer der HLW waren anwesend und konnten eine Vielzahl von Fragen beantworten und klären. Wir haben uns sehr über Ihren so zahlreichen Besuch gefreut und hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat.

Vielen herzlichen Dank sagen wir unseren zahlreichen SchülerberaterInnen, den „Guides“ und den MitarbeiterInnen in der Küche und an den Bars, die sich freiwillig bereit erklärt hatten, sich bis spät in den Abend für Informationen „aus erster Hand“, beste Gästebetreuung und fröhliche Stimmung für ihre Schule zur Verfügung zu stellen!

Dr. Peter Czell

5CHW auf Genussfahrt in der Südoststeiermark

IMG_5025

Am 19. Dezember besuchten wir, die 5CHW, gemeinsam mit Frau Prof. Stromberger und Frau Prof. Huber sowie unserer italienischen Sprachassistentin Melissa die Südoststeiermark, um dort unsere Gaumen zu verwöhnen.
Zunächst ging es zur Vulcano-Schinken-Manufaktur, wo wir dank dem Schwein Vulcana einen Einblick in die Unternehmensphilosophie und Geschichte bekamen. Nach einem kurzen Besuch bei den glücklichen Schweinen und einer Führung über den Hof durften wir unseren Besuch mit einer Verkostung der verschiedensten köstlichen Schinken- und Specksorten abschließen.
Danach ging es weiter in die Gölles-Essigwelt, wo wir Einblick in die gesamte Manufaktur erhielten. Außerdem konnten wir eine Vielfalt an verschiedensten Essigen verkosten, wobei die Balsamessigsorten ein wahrer Genuss waren. Natürlich durfte eine kleine Verkostung der hervorragenden Schnäpse von Gölles nicht fehlen.
Den süßen Abschluss bildete der Besuch in Zotters Schokoladenfabrik. Wir kosteten uns durch die über 300 verschiedenen Schokoladensorten, die im Unternehmen hergestellt werden und kauften noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk.
Ein großes Dankeschön an unsere Klassenvorständin Frau Prof. Huber für die Organisation dieser großartigen Genussfahrt und Frau Prof. Stromberger sowie Melissa für die nette Begleitung.

Volleyball Weihnachtsturnier 2019

IMG_0371
Oben das siegreiche Team der 4BHW

Unser Volleyball-Weihnachtsturnier war wie immer ein tolles Erlebnis – heuer fand es ohne Beteiligung des Gymnasiums statt. Alle teilnehmenden Teams legten sich voll ins Zeug – aber nur 12 Klassen konnten sich für den Schlusstag qualifizieren.

In einem UNGLAUBLICH SPANNENDEN FINALE besiegte die nerven- und kampfstarke 4BHW schließlich die 4AHW, auf Platz 3 folgte sensationell die 2CHW mit Super-Coach-Klassenvorständin des Jahres, Mag. Conni Stadtmann, und am undankbaren 4. Platz landete die 5AHW mit Schlachtenbummlerin-KV Mag. Gabi Knafl. Die ersten drei bekamen eine Geldprämie von 120, 90 und 60 Euro vom Kulturförderungsverein der HLW, weitere Plätze wurden mit diversen Schokoladen belohnt.

Ein ganz großes DANKESCHÖN geht an die Organisatorinnen Mag. Julia GUNZER und Mag. Gertrude WINKLER für ihren unermüdlichen Einsatz, nicht nur für dieses Traditions-Turnier, sondern für den HLW-Sport ganz allgemein!

DIE SCHULGEMEINSCHAFT WÜNSCHT ALLEN FROHE WEIHNACHTEN UND EIN GUTES NEUES JAHR !

Dr. Peter Czell

IMG_0370

Adventbesuch des Schulchors des GYM St. Veit

IMG_0396

Vielen herzlichen Dank möchten wir dem Schulchor unserer Nachbarschule, des Gym St. Veit sagen, der unter der Leitung von Mag. Gerhard MARSCHNIG auch heuer wieder bei uns im Konferenzzimmer vorbeigekommen ist und uns mit zwei wunderschönen Liedern erfreut hat!
Vielen Dank, FROHE WEIHNACHTEN und die besten Wünsche für das Neue Jahr!

Hier geht es zum FOTOALBUM

Blitz`gscheit in der HLW St. Veit + FOTOWETTBEWERB

Fotowettbewerb_1

Wir, 10 Schülerinnen und Schüler der 3AHW, haben es uns zum Ziel gesetzt, als UDM Projekt einen Fotowettbewerb in unserer Schule zu veranstalten.
Bei der Umsetzung und Planung dieses Projektes hatten wir professionelle Hilfe von einem Fotografen. Herr Florian Gunzer zeigte uns im Rahmen eines Workshops verschiedene Techniken, wie man zu tollen Fotos kommt. Dieser spannende Nachmittag gab uns neue Perspektiven und erhöhte unsere Motivation.
Ein herzlicher Dank gilt Herrn Florian Gunzer, der sich die Zeit genommen hat, unsere Gruppe zu unterstützen und unser Interesse für die Fotografie zu wecken.
3AHW

Blitz`gscheit in der HLW St. Veit

Shoot! Jetzt geht`s endlich los! Wir, die 3AHW, starten mit unserem Fotowettbewerb. Ab sofort könnt ihr uns euer bestes Foto in den Kategorien ,,Portrait“ von einer Person und/ oder ,,Personenfoto“, beides in schulbezogener Umgebung schicken. Es sollte ein Handyfoto mit größtmöglicher Auflösung bzw. Pixelanzahl sein und einen Bildtitel haben. Sendet uns bitte die Fotos an folgende E-Mail: fotowettbewerb@hlw.at. Einsendeschluss ist der 23. März 2020. Die Prämierung erfolgt nach einem Online-Voting und einer Jurybewertung am 3. April 2020. Auch unsere Preise können sich sehen lassen! Ihr könnt dabei pro Kategorie ein professionelles Fotoshooting, eine Instax Sofortbildkamera oder einen Kantinengutschein gewinnen.

Herzlichst danken wir unseren Sponsoren: Stadtmarketing St. Veit, Fenster Charly, Peter Subosits.

Damit dir das perfekte Foto gelingt, haben wir mit dem Fotografen, Herrn Florian Gunzer, ein paar Tipps und Tricks zusammengefasst.

Hier ist der Download zu seinen

  Tipps und Tricks für dein perfektes Foto! (1,3 MiB, 119 hits)

Weitere Informationen gibt es auf Instagram und Facebook.

Sei dabei, zücke dein Handy und Shoot!

Eure 3AHW

70 Schülerinnen und Schüler der HLW für Auslandspraktikum geehrt

Erasmus_Ehrung_1

Am Donnerstag, dem 12. Dezember 2019, wurden alle Schülerinnen und Schüler, die 2019 im Rahmen des Erasmus+-Programmes ein Auslandspraktikum in Europa absolviert hatten, von Jugendlandesrätin Sara Schaar in Vertretung von Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Bildungsdirektor Robert Klinglmair zu einem Empfang in das Konzerthaus Klagenfurt eingeladen, wo den Jugendlichen eine Urkunde verliehen wurde. Im Anschluss an den Festakt, durch den ORF-Moderator Hannes Orasche führte, gab es die Möglichkeit, bei einem reichhaltigen Buffet Auslandserfahrungen und Erlebnisse mit Jugendlichen aus ganz Kärnten auszutauschen.

Obwohl von den 70 Praktikantinnen und Praktikanten der HLW St. Veit fast die Hälfte aufgrund von Erkrankung, Schularbeitentermin und Mauthausen-Exkursion nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte, stellte unsere Schule dennoch die größte Gruppe.

Das Erasmus+-Team der HLW St. Veit mit Mag. Sigrid Grojer, Mag. Christine Slanitsch und Mag. Helmut Pessentheiner freut sich über diese Auszeichnung.

Toller 4. Platz unserer Mädchen bei der Handball Landesmeisterschaft

IMG_3870

Voller Vorfreude und Begeisterung fuhr die HLW Sankt Veit/ Glan am Donnerstag, dem 12.12.2019, zur Handball Landesmeisterschaft nach Feldkirchen. Durch ein paar neue Schülerinnen in den ersten Klassen, die sehr gut Handball spielen, konnten wir nun auch in dieser Sportart unsere Premiere feiern.
In der Gruppenphase traten die Mädchen der HLW Sankt Veit/ Glan gegen drei Schulen an. Gleich im ersten Spiel gegen das Bachmanngymnasium zeigten sie ihre spielerischen Qualitäten auf und siegten 11:7. Hannah Koch (3BHW) erzielte dabei die meisten Tore. Das zweite Spiel gegen das BG Mössingerstraße war um einiges härter. Auf beiden Seiten wurde um jeden Ball gekämpft. Am Ende mussten wir leider einsehen, dass der spätere Landessieger um eine Klasse besser war, und wir kassierten unsere erste Niederlage. Im letzten, alles entscheidenden Gruppenspiel gegen das BG Lerchenfeld konnten Mädchen der HLW Sankt Veit/ Glan lange kein geeignetes Rezept finden, um die starke Verteidigung der Gegnerinnen zu brechen. Lange lagen wir mit 0:1 zurück, doch am Ende der ersten Spielhälfte stand es 2:1 für uns. Die Mädchen konnten die Führung bis zum Schluss halten und gewannen dieses Spiel mit 6:3. Somit lag die HLW Sankt Veit/ Glan in ihrer Gruppe an 2. Stelle und stieg ins Halbfinale auf.
Im Halbfinale war das CHS Villach unser Gegner und es kam somit zu einem spannenden Schwesternduell, weil Hannah Kochs Schwester auf der Gegenseite stand. Unsere Mädchen legte einen Blitzstart hin und gingen 2:0 in Führung. Dann legten die Mädchen der CHS Villach einen Zahn zu und zur Pause stand es 2:3. Leider blieb es immer bei einem Rückstand und die HLW Sankt Veit/ Glan verlor dieses Halbfinale mit 6:9.
Die Mädchen versuchten diese Niederlage schnell wegzustecken und alle Kräfte für das Spiel um den 3. Platz zu mobilisieren. Unser Gegner war eine weitere Schule aus Villach, das Peraugymnasium. Leider erkannten sie schnell, dass Hannah Koch unsere beste Spielerin ist und deckten diese geschickt ab, sodass sie nicht ins Spielgeschehen eingreifen konnte. Laura Truppe (3BHW) und Elena Striednig (1BHW) konnten Tore erzielen, doch das Spiel ging leider 3:11 verloren.
Für die HLW Sankt Veit blieb der undankbare 4. Platz oder wenn man es positiv sehen möchte die goldene Mitte! Drei Schulen platzierten sich vor uns und drei Schulen platzierten sich hinter uns.
Man kann aber durchaus von einer gelungenen Premiere sprechen! Nächstes Jahr greifen wir wieder voll an!

Das Team der HLW Sankt Veit/ Glan:
Bogensperger Mara (1BHW)
Koch Hannah (3BHW)
Meitz Zoe (1BHW)
Russling Nina (3AHW)
Striednig Elena (1BHW)
Strießnig Lisa (3BHW)
Stölzl Marlene (4BHW)
Truppe Laura (3BHW)
Wagner Jana (3BHW)

Mag. J. Gunzer

Wie aus einem ausrangierten T-Shirt eine Stofftasche wird

IMG_0176

Im Rahmen des UDM- Unterrichtes besuchte eine Gruppe aus der 3AHW Anfang Dezember den Laden Kunst & Werk am St. Veiter Hauptplatz, wo unter anderem Fr. Melanie Gaggl „Zero Waste“ Produkte und upcycled fashion anbietet.
Alte Kleidungsstücke, aus denen die Textilgifte längst ausgewaschen sind, werden zum Modelabel „Mein Lieblingsstück“ und wenn schon Plastik gebraucht wird, zum Beispiel für das Jausen- oder Seifensackerl, dann vernäht Fr. Gaggl Reste einer Kindermatschhose oder eines kaputten Plantschbeckens und gibt diesen eine zweite Chance. Fr. Gaggl gab uns eine interessante Einführung in die plastikfreie Kosmetik und andere abfallfreie Produkte. Sie zeigte uns, wie wir selbst eine Zahnputzmischung herstellen können oder wie innerhalb von 5 Minuten aus einem ausrangierten T-Shirt eine Tragtasche wird.
Das Resümee der Exkursion: Ein Leben ohne Plastik? Unvorstellbar, aber nicht unmöglich!
Mag. Rosa Windbichler

Namaste! Ein Gruß aus Indien

IMG_0223

Am 10. Dezember, dem internationalen Tag der Menschenrechte, war Katharina Gregull in allen vierten Klassen zu Gast und erzählte engagiert und anschaulich über die Arbeit mit Straßenkindern in einer indischen Stadt im Rahmen ihres Auslandsfreiwilligendienstes nach der Matura.
Geschätzte 80 Millionen Kinder leben in Indien auf der Straße, ohne Chance auf eine unbeschwerte Kindheit: Sie betteln oder arbeiten, werden Opfer von Menschenhändlern, prostituieren sich, …
Die katholische Ordensgemeinschaft der Don Bosco Schwestern, bzw. Brüder hilft den Kindern und Jugendlichen ihre Grundbedürfnisse zu befriedigen, eine Schulbildung zu erhalten und vor allem, durch Gemeinschaft und Spiel, Kind sein zu dürfen.
Das Volontariat war für Katharina nicht nur eine Zeit, die sie den Kindern in dieser Einrichtung geschenkt hat. Sie selbst konnte viele Kontakte und Freundschaften knüpfen und war seither weitere siebenmal zu Besuch in Indien, wo sie auch ihren Mann, der ebenfalls ein freiwilliges Jahr absolvierte, kennen gelernt hat. Wer sich für einen internationalen Freiwilligendienst interessiert, kann sich gerne unter www.vides-freiwilligendienst.net weiter informieren.
Mag. Rosa Windbichler

Volleyball Regionalmeisterschaft 2019/20

IMG_0234

Auch dieses Jahr hatte die HLW Sankt Veit die Ehre die Volleyball Regionalmeisterschaft zu organisieren, die am Dienstag, dem 10.12.2019, in unserem Turnsaal stattfand. Das Teilnehmerfeld war im Vergleich zum Vorjahr um einiges größer, weil auch zwei Schulen aus Klagenfurt anreisten.
Im Burschenbewerb spielten die Teams der Schulen BG Sankt Veit/ Glan, BORG Althofen, HTL Lastenstraße, Bachmanngymnasium und die HLW Sankt Veit/ Glan gegeneinander, um die zwei heiß begehrten Tickets für das Landesfinale, das am 5. 2.2020 in Villach stattfindet, zu bekommen.
Die fünf Burschenteams wurden zunächst in zwei Gruppen eingeteilt. Die HLW Sankt Veit/ Glan spielte gegen die HTL Lastenstraße und das BORG Althofen. In der anderen Gruppe spielte das BG Sankt Veit gegen das Bachmanngymnasium.
In unserem ersten Spiel gegen die HTL Lastenstraße musste wir leider eine knappe Niederlage (22:25) einstecken. Bei einer geringeren Anzahl an Eigenfehlern wäre der Sieg wahrscheinlich an uns gegangen. Dann spielten wir gegen unseren Lieblingsgegner BORG Althofen. Es war wie immer ein spannendes Spiel mit spektakulären, langen Ballwechseln, das wir mit 25:18 für uns entscheiden konnten. Da das BORG Althofen im Anschluss gegen die HTL Lastenstraße gewinnen konnte, stand jedes Team am Ende der Gruppenphase mit einem Sieg da. Auf Grund der besseren Punktebilanz stiegen das Bachmanngymnasium und die HLW Sankt Veit/ Glan auf.
Im Halbfinale spielten wir dann gegen das Bachmanngymnasium, den Gruppensieger der anderen Gruppe. Die Burschen kämpften tapfer und versuchten ihr Lächeln bis zum Schluss zu behalten, aber das Bachmanngymnasium, das mit einigen Vereinsspielern antrat, war einfach eine Klasse besser. Das Spiel ging mit 9:15 und 9:15 verloren und somit war für uns im Halbfinale Endstation.
Aber gegen den späteren Sieger zu verlieren, ist keine Schande. Im Finale konnte das Bachmanngymnasium auch das BG Sankt Veit besiegen. Wir gratulieren diesen zwei Schulen zur Qualifikation zur Landesmeisterschaft.

Bei den Mädchen war die Ausgangslage von Anfang an klar: Da nur zwei Schulen bei der Regionalmeisterschaft antraten, waren beide automatisch für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Natürlich fand das Spiel HLW Sankt Veit/ Glan gegen BORG Althofen trotzdem statt und wurde gleich als „Training“ genutzt. Die Mädchen der HLW Sankt Veit/ Glan zeigten ihre Stärken eindrucksvoll auf und konnten das Duell mit 25:8 und 25:9 eindeutig für sich entscheiden. Bis zu der Landesmeisterschaft werden noch ein paar Trainingseinheiten eingelegt, damit wir auch dort gut abschneiden werden!

Für die HLW Sankt Veit/ Glan spielten:
Burschen:
Auer Christoph (5AHW)
Frühwirth Lukas (2CHW)
Knabl Mario (4AHW)
Pessentheiner Andreas (5AHW)
Riedl Christian (2CHW)
Syme Lucas (5AHW)
Weiß Martin (3AHW)
Zemrosser Ingemar (4AHW)

Mädchen:
Höfferer Sandra (4BHW)
Rachoinig Laura (5DHW)
Raupl Felicia (2CHW)
Schaller Victoria (4BHW)
Stölzl Marlene (4BHW)
Zussner Julia (5CHW)

Mag. J Gunzer

Jungbarkeeper: Was man in den Freigegenständen alles lernt!

IMG-20191209-WA0001

Die Jungbarkeeper in den 1. Klassen haben das erste Mal mit Trockeneis gearbeitet. Es hat gebrodelt und geknistert. Alle waren mit Eifer und Freude dabei.
Wer hat schon die Gelegenheit, Austern richtig zu öffnen und zu essen? Diese Delikatessen werden in Europa schon seit 2 500 Jahren gezüchtet. Das ursprüngliche „Arme-Leute-Essen“ gilt heute als Luxusfeinkost. Ausnahmsweise durften die Schülerinnen und Schüler dann auch mal schlürfen. Und welcher Wein passt da dazu?
Ein großes Dankeschön an Hr. Gerald Glinik für das Bereitstellen des benötigten Materials!
FV Sigrid Grojer

Der NIKOLAUS an der HLW

Nikolo_1

Nachdem sich am Vortag die Krampusse bereits beim St. Veiter Umzug ausgetobt hatten, ließ es sich unser langjähriger Haus-Nikolo, Mag. Maks CVETKO, der sich ja eigentlich bereits im wohlverdienten Ruhestand befindet, nicht nehmen, den Schülerinnen und Schülern auch heuer wieder eine kleine Freude zu bereiten!

Ein großes DANKESSCHÖN geht aber nicht nur an ihn, sondern auch an seine himmlischen Engels-Helferinnen Amelie, Chiara und Selina. Unsere Schulgemeinschaft sagt weiters ein VERGELT’S GOTT für die netten Gaben, mit denen sie uns – mit großer Unterstützung der Kolleginnen Windbichler und Hebenstreit sowie Jakob und Mario von FAIR TRADE – auch heuer wieder in den Klassen überraschten!

DNA-Workshop 2019

IMG_0116

Wie schon seit einigen Jahren üblich, kam auch heuer wieder Herr Mag. Nestelbacher von der Universität Salzburg, um für die zweiten und dritten Jahrgänge des Umweltmanagement-Zweiges einen molekularbiologischen Workshop abzuhalten. Diesmal konnten die Schülerinnen und Schüler ihre eigene DNA isolieren und auf bestimmte Gene hin untersuchen. So wurde beispielweise analysiert, ob ihre Muskulatur eher zum Ausdauer- oder eher zum Kraftsport geeignet ist oder ob sie durch verstärkte Oxytocinaufnahme „pro social“ sind und daher tendenziell seltener fremdgehen würden. Herr Mag. Nestelbacher erklärte die Arbeitsweisen in biologischen Labors, den Aufbau der DNA und leitete teilweise die Schülerinnen und Schüler bewusst irre, um sie so zum selbstständigen Denken anzuregen.
Auch wenn der Tag lang war, waren die Schülerinnen und Schüler mit Eifer und großem Interesse dabei und konnten so einiges mitnehmen.

Orange the World! HINSEHEN. HANDELN.

Orange_1

Orange Früchte, orange Pinnwände, Lehrerinnen tragen orange T-Shirts oder Accessoires, sogar auf den Nachspeisen findet sich die orange Hand, die ein Stopp ausdrückt! Was ist los in der HLW?
Spätestens wenn man die Hinweise auf die Helpline an den WC- Innentüren liest, weiß man, dass es bei der Aktion „Orange the World“ darum geht, ein starkes Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen. Wir haben uns der von UN Women ausgehenden Kampagne, die 16 Tage (25.11. – 10.12.) dauert, angeschlossen. Während viele öffentliche Gebäude in Orange erstrahlen, so auch das St. Veiter Rathaus, haben wir in diversen Unterrichtsstunden und mit Aktionen das Bewusstsein geschaffen, für die vielfältigen Formen von Gewalt, denen Frauen weltweit ausgesetzt sind.
Ein Dankeschön gilt allen SchülerInnen und LehrerInnen, die sich an der Planung und Ausführung beteiligt haben und den KollegInnen, die mit kleinen Präsenten beigetragen haben, einer von Gewalt schwer betroffenen Frau und ihren Kindern, einen Adventkalender zu schenken.
Stoppt Gewalt an Frauen für 365 Tage.
Rosa Windbichler