H4U FOTO CHALLENGE – #h4ubeatscorona

GunJ

Stell dir vor, du hast ein Erasmus-Projekt zum Thema Gesundheit, und dann kommt Corona…
Das seit Monaten geplante Projekttreffen mit deinen Partnerschulen muss abgesagt werden. Außerdem sind deine Partnerschulen in Norwegen, Finnland und den Niederlanden ebenfalls geschlossen. Was macht man da? Man wird kreativ!
Also starteten wir am 7. April (dem Weltgesundheitstag 😉) die H4U Foto Challenge. Alle waren aufgerufen, Fotos und Videos einzusenden, in denen sie zeigen, wie sie sich körperlich und seelisch gesund halten. Unter alle teilnehmenden Schüler/innen verlosten wir am 7. Mai einen Activity Tracker und drei Gutscheine von St. Veiter Geschäften. Unsere stolzen Siegerinnen sind Ellena Papitsch, Emma Holzer, Karoline Feichter und Stefanie Nott.
Die Beiträge waren wirklich vielseitig und kreativ – genau das, was wir in diesen Wochen gebraucht haben. Wir bedanken uns bei allen, die dabei waren!
Alle Fotos mit Titeln und die tollen Beiträge unserer Partnerschulen findet ihr auf https://www.h4uerasmus.com/h4ubeatscorona/.

Und hier zwei der vier Siegerinnen, die uns ein Bild mit dem Gewinnscheck zugesandt haben:

Nott_Siegerfoto Feichter Siegerfoto (1)

Mag. Angelika Hebenstreit

Erasmus Plus – Lehrerfortbildung

Stadtmann1

Nicht nur Schülerinnen und Schüler, sondern auch Lehrer_innen bilden sich im Rahmen von Erasmus Plus fort. Wir haben die Möglichkeit, an internationalen Fortbildungen zu unterschiedlichsten Themen teilzunehmen, Schulsysteme anderer Länder kennenzulernen und vor allem von Kolleg_innen aus ganz Europa zu lernen.

Im Laufe dieses Schuljahres nutzen 4 Lehrerinnen der HLW diese Chance – Frau Prof. Hebenstreit war zu einer Psychologie-Fortbildung in Florenz, Frau Prof. Bischof und Frau Prof. Stadtmann waren in Malta, um ihre Englischkenntnisse zu perfektionieren und ich durfte lernen, wie Digitalisierung und Flipped Classroom in Schweden funktionieren.

Hier einige Impressionen:

Mag. Angelika Hebenstreit:

Ich durfte im letzten August nach Florenz reisen und dort eine einwöchige Psychologie-Fortbildung der Europass Academy absolvieren. Der Titel meines Seminars war „A Satisfying School Experience: Strategies and Skills for Teachers“. Spannend waren nicht nur die Themen wie Emotionen, Kommunikation und Stress sondern auch der internationale Austausch. In meiner Gruppe waren Kolleg/innen aus Italien, Zypern, Ungarn, Spanien, Polen und Bulgarien. Eine spannende Kombination, denn die Schulsysteme und Traditionen sind in diesen Ländern sehr unterschiedlich. Auch wenn bei der Teamarbeit und den Diskussionen manchmal Sprachbarrieren zu überbrücken waren, haben wir als Gruppe eine sehr bereichernde Woche erlebt. In meiner Freizeit habe ich die wunderschöne Altstadt von Florenz erkundet. Ob Sightseeing oder Shopping – Florenz bietet alles. Für mich eine rundum gelungene Woche in der ich viel gelernt habe. Ich freue mich schon auf meine nächste Fortbildung!

Mag. Cornelia Stadtmann und Mag. Ernestine Bischof:

Für uns war das Erasmus Seminar auf Malta eine unglaubliche Bereicherung. Im Kurs saßen wir zu viert, das heißt, dass unser Teacher jeden einzeln sehr gut betreuen konnte. Wir haben uns auf das Sprechen fokussiert, Grammatik hat da eher eine untergeordnete Rolle gespielt. Ich persönlich nehme aus diesem Kurs mit, dass ich Englisch im Grunde kann. Ich sollte mehr üben und ohne Scheu auf Englisch zu reden beginnen, auch wenn ich noch Fehler mache. Dieses Projekt hat mich so gestärkt und mir bewiesen, dass ich mehr Mut haben sollte und auch Dinge machen sollte, die nicht so leicht von der Hand gehen.

Außerdem hatten wir auch außerhalb der Unterrichtsstunden die Möglichkeit, die Insel zu erkunden. In der Hauptstadt finden sich sehr viele enge Gassen und kleine Geschäfte, die Strände sind traumhaft und die Lebensart ist sehr entspannt – als Österreicherin verliert man einzig und allein beim Autofahren auf Malta die Nerven – denn es gilt: wer bremst, verliert.

Mag. Gerlinde Zergoi

Digitalisierung, flipped classroom, Arbeitsaufträge online – wozu braucht man das alles? Funktioniert das überhaupt? Welche Tools gibt es? Welche Ausstattung braucht man? Liefern die Schüler_innen da überhaupt ab? Das waren die Fragen, dich ich mir zu Beginn meiner Fortbildung in Stockholm gemeinsam mit Kolleg_innen aus Spanien, Portugal, Kroatien und Deutschland gestellt habe. Und keiner von uns konnte ahnen, wie schnell all das für uns tägliches Brot werden würde. Gemeinsam konnten wir vieles ausprobieren, manches verwerfen und vor allem von einander lernen. Ich muss sagen, dass gerade diese Fortbildung uns in der Reaktion auf die aktuelle Situation enorm geholfen hat.

Weiters habe ich natürlich die Chance genützt, das wunderschöne Stockholm mit all seinen Museen, Parks, den Schärengärten und den Vintage-Läden zu erkunden. Danke Erasmus, dass wir diese Chance hatten.

Aufgrund unserer begeisterten Berichte haben sich für das kommende Schuljahr bereits 9 Kolleginnen für die internationalen Fortbildungen beworben – und genau so, wie alle Schüler_innen hoffen, bald wieder Auslandspraktika absolvieren zu können, hoffen wir, dass wir bald wieder in und von Europa lernen dürfen.

Ein HLW-OSTERGRUSS zu Zeiten von Corona…

Ostergruß 2020

Manchmal feiern wir mitten am Tag ein Fest der Auferstehung…
Wir müssen gerade unser Leben umstellen,
und finden Wege, damit umzugehen.
Wir finden Home Office vielleicht fad,
und werden doch ungeahnt kreativ dabei.
Wir haben tolle Vorsätze,
und merken, die können auch mal warten.
Wir sind manchmal frustriert und vermissen unsere Freunde,
und merken, den anderen geht es genauso.
Wir fürchten uns vor einer Ansteckung,
und stellen uns doch täglich unseren Ängsten.
Wir arbeiten zu Hause, und andere arbeiten draußen für uns:
An vielen Orten, mit vielen Methoden, auf viele Arten.
Wir brauchen manchmal Hilfe,
aber merken was wir alles können.
Daheim wird es manchmal stressig,
und wir brauchen Zeit für uns.
Wir kämpfen manchmal mit dem Fernunterricht,
aber wir geben nicht auf.
Wir merken: Manche Ängste sind unbegründet,
und werden entspannter.
Wir sind manchmal müde,
und dann läuft´s wieder!
Wir rätseln, was die anderen ohne uns machen,
und sehen, Schule ist mehr als ein Gebäude.
Wir bleiben eine Gemeinschaft!
Ostern wird heuer ganz anders sein,
aber manchmal feiern wir mitten am Tag ein Fest der Auferstehung!

Wir wünschen allen frohe und gesegnete Ostern!

Mag. Angelika Hebenstreit im Namen der Direktion und des gesamten ReligionslehrerInnen-Teams.

Virtuelles Arbeitsfrühstück auf ZOOM

Virtuelles Frühstück auf ZOOM

Nicht nur Schülerinnen und Schüler haben jetzt in Corona-Zeiten ihre virtuellen Klassenzimmer, auch wir Lehrer treffen uns gelegentlich zu sog. Arbeitsessen – heute zum Beispiel bei einem von Koll. Mag. Gerlinde Zergoi initiierten Arbeitsfrühstück. Das Foto zeigt leider nicht alle TeilnehmerInnen, vermittelt aber doch einen guten Eindruck der tollen Stimmung, die dabei herrscht. Man muss sich eben nur zu helfen wissen! Also dann, bis zum nächsten Mal!
Dr. Peter Czell

Faschingdienstag an der HLW!

IMG_1052

Bilder sagen mehr als tausend Worte… – Der große Wettbewerb war auch heuer wieder ein voller Erfolg und wir gratulieren allen teilnehmenden Teams zu ihren tollen Performances, die das Publikum total begeisterten.

Ein riesengroßes Dankeschön geht an die unermüdlichen Organisatorinnen aus der 5CHW mit unserer ehemaligen Schulsprecherin Alexandra Berger, unterstützt von Lois Vince und Emma Gröning an der Technik!

Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft,
Dr. Peter Czell

Umgang mit Konflikten – Schulmediation

IMG_20200218_110208

Echt ärgerlich ist vieles in unserem Alltag, aber wie teile ich meine Gefühle und Bedürfnisse mit, ohne dass alles noch mehr eskaliert?
Am Dienstag nach den Semesterferien besuchten die 24 Schulmediator*innen einen Workshop mit Anna Gabalier, die uns lebendig und engagiert mit der Gewaltfreien Kommunikation vertraut machte. Für einige aus den höheren Klassen war es eine willkommene Auffrischung, für die neun Schüler*innen aus den 2. Klassen das Einüben einer Haltung, die nicht nur im Vermitteln bei Konflikten, sondern auch im alltäglichen Miteinander sehr hilfreich ist.
Besonders wichtig und lustig war das gegenseitige Kennenlernen, da die Schüler*innen aus sieben verschiedenen Klassen kommen und der inhaltsreiche Vormittag durch viele bewegte, kreative und kurzweilige Kontaktübungen aufgelockert wurde.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich um das gewaltfreie Lösen von Konflikten bemühen und besonders an unsere Referentin Anna Gabalier, die sich, trotz ihrer Zuständigkeit für die Konfliktvermittlung an allen Kärntner Schulen, für die HLW St. Veit Zeit genommen hat.
Rosa Windbichler

Der „gute Geist der HLW“, Mag. Helga Flick-Schnattler, geht in Pension

IMG_0537

Am Freitag, dem 31. Jänner 2020 beendete der Schulgong ein allerletztes Mal die Unterrichtsstunde unserer lieben Kollegin Mag. Helga FLICK-SCHNATTLER und es war wirklich kein „leises Servus“, mit dem sie – entlang eines langen SchülerInnen-Spaliers – von der Schule offiziell verabschiedet wurde.

Sie trug jahrzehntelang entscheidend zur guten Stimmung und freundschaftlichen Atmosphäre bei, sorgte sich stets um die Dekoration, die Pflanzen, die „Welt-Laden-Ecke“ in unserem Kaffeezimmer und trug maßgeblich zur Zertifizierung unserer Schule für „Co-Operatives Offenes Lernen“ („COOL“) bei. Wenn wir sie den „guten Geist der HLW“ nannten, wussten wir, dass mit ihr ein seelen- und herzensguter Mensch immer ein offenes Ohr für die Sorgen von SchülerInnen oder KollegInnen hatte.

Der Tag des Abschiednehmens erzählt sich durch die Bilder von selbst und wir wünschen dir, liebe Helga, ALLES GUTE FÜR DEINEN WOHLVERDIENTEN RUHESTAND – und DANKE für alles, was du uns gegeben hast!

Die Schulgemeinschaft der HLW
(Dr. Peter Czell)

Namaste! Ein Gruß aus Indien

IMG_0223

Am 10. Dezember, dem internationalen Tag der Menschenrechte, war Katharina Gregull in allen vierten Klassen zu Gast und erzählte engagiert und anschaulich über die Arbeit mit Straßenkindern in einer indischen Stadt im Rahmen ihres Auslandsfreiwilligendienstes nach der Matura.
Geschätzte 80 Millionen Kinder leben in Indien auf der Straße, ohne Chance auf eine unbeschwerte Kindheit: Sie betteln oder arbeiten, werden Opfer von Menschenhändlern, prostituieren sich, …
Die katholische Ordensgemeinschaft der Don Bosco Schwestern, bzw. Brüder hilft den Kindern und Jugendlichen ihre Grundbedürfnisse zu befriedigen, eine Schulbildung zu erhalten und vor allem, durch Gemeinschaft und Spiel, Kind sein zu dürfen.
Das Volontariat war für Katharina nicht nur eine Zeit, die sie den Kindern in dieser Einrichtung geschenkt hat. Sie selbst konnte viele Kontakte und Freundschaften knüpfen und war seither weitere siebenmal zu Besuch in Indien, wo sie auch ihren Mann, der ebenfalls ein freiwilliges Jahr absolvierte, kennen gelernt hat. Wer sich für einen internationalen Freiwilligendienst interessiert, kann sich gerne unter www.vides-freiwilligendienst.net weiter informieren.
Mag. Rosa Windbichler

Der NIKOLAUS an der HLW

Nikolo_1

Nachdem sich am Vortag die Krampusse bereits beim St. Veiter Umzug ausgetobt hatten, ließ es sich unser langjähriger Haus-Nikolo, Mag. Maks CVETKO, der sich ja eigentlich bereits im wohlverdienten Ruhestand befindet, nicht nehmen, den Schülerinnen und Schülern auch heuer wieder eine kleine Freude zu bereiten!

Ein großes DANKESSCHÖN geht aber nicht nur an ihn, sondern auch an seine himmlischen Engels-Helferinnen Amelie, Chiara und Selina. Unsere Schulgemeinschaft sagt weiters ein VERGELT’S GOTT für die netten Gaben, mit denen sie uns – mit großer Unterstützung der Kolleginnen Windbichler und Hebenstreit sowie Jakob und Mario von FAIR TRADE – auch heuer wieder in den Klassen überraschten!

Orientierungtag der 1BHW

IMG_1696

Am Montag, dem 18. November 2019, besuchte unsere Klasse, die 1BHW, den Orientierungstag im Pfarrzentrum St. Veit/Glan.
Dort empfingen uns zwei netten Damen, Carmen und Simone, die uns durch den Tag begleiteten. In einem großen Raum spielten wir als Klasse verschiedene Spiele und bewältigen gemeinschaftsstärkende Aufgaben mit Bravour.
Es war lustig und unsere Klassengemeinschaft wurde durch diesen Tag auf eine spielerische Art und Weise gestärkt.
Wir würden es sofort noch einmal machen, da der Tag abwechslungsreich gestaltet war und uns gut gefallen hat. Außerdem wurde unser Zusammenhalt auf die Probe gestellt und alle waren bis zum Schluss mit voller Motivation mit dabei.

Hannah Telsnig und Chiara Klavzer (1BHW)

Abschlussprüfung und Abschlussfeier der 3AMW

IMG_9703

Am Montag, dem 24. Juni 2019 fanden unter dem Vorsitz von FV Madeleine Müller (HLW Spittal) die Abschlussprüfungen der 3AMW statt. Hier sind die Ergebnisse – wir gratulieren ganz herzlich zu den Erfolgen!

Auszeichnung:
RAUNJAK Madeleine-Sophie, SCHUSS Alexander

Guter Erfolg:
DOLINER Johanna, DOLINER Rosalie, KREUZER Julia, KURATH Anna, REITENBACH Tamara

Bestanden:
DEMIR Zara, KRENBUCHER Jennifer, OBERBERGER Bianca, PERNUTSCH Julia, REITER Marcell

Die Zeugnisverleihung fand noch am selben Tag in feierlichem Rahmen statt. Wir wünschen unseren Absolventinnen und Absolventen ALLES GUTE FÜR IHRE ZUKUNFT!

Reife- und Diplomprüfungen 2019

IMG_9365

Die Reife- und Diplomprüfungen haben begonnen und die Ergebnisse bzw. Bilder folgen nach Einlangen:
.

5AHW (Vorsitz: Prof. Mag. Stefan Tänzer, KV: Mag. Marion Derhaschnig )

Mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG bestanden haben:
MICHENTHALER Magdalena

Mit GUTEM ERFOLG bestanden haben:
GASSER Antonia, LEITNER Jennifer, OMELKO Julia, PIROLT Lena, PÖCHER Fiona-Marie, SMERITSCHNIG Alina, TRAMPITSCH Jana

BESTANDEN haben:
DORFER Alexander, EBNER Hanna, HAUSER Leonie, HEUER Sandra, HREBEJK Anja, KLIMBACHER Cornelia, PLAUTZ Sonja, STARK Julia, WEISS Marcel

Herzliche Gratulation zur bestandenen Matura!
.
.
5BHW (Vorsitz: Dir. Mag. Dr. Susanne Lissy, KV: Mag. Johannes Kanatschnig) – WEISSE FAHNE

Mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG bestanden haben:
BACHLECHNER Peter, FERNER Christina, FERNER Konstanze, GRASSER Sarah, RIEDL Andreas, SAUER Lea, SCHAFLECHNER Daniel, SCHIESTL Martin, WACHERNIG Hannah, WILDHABER Anna-Maria

Mit GUTEM ERFOLG bestanden haben:
KRAßNIG Chiara, KRISTLER Julian, LEHNERT Paulina, LEITNER Julia, SENGER Claudia, UNTERWEGER Marie-Christin

BESTANDEN haben:
BERGER Jasmin, HASLAUER Anna-Magdalena, LAUCHART Nicole, MAIER Yvonne, MUTZEL Sarah, PITTINO Emma, SCHALLER Daniela, STRUGGL Isabell

Herzliche Gratulation zur bestandenen Matura!
.
.
5CHW (Vorsitz: HR Mag. Dr. Renate Kanovsky-Wintermann, KV: Mag. Gerlinde Zergoi) – WEISSE FAHNE

Mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG bestanden haben:
DULLER Sophie, HOLZER Cornelia, KANATSCHNIG Sanna, KOCH Julia, MUDRINIC Jovana, NUCK Franziska, PIRKER Sabrina, WEGSCHEIDER Antonia

Mit GUTEM ERFOLG bestanden haben:
DANKO Michelle, KNES Christina

BESTANDEN haben:
GRANIG Sarah, HOI Marie, HUNKIN Sarah, KULTERER Johanna, MEIERHOFER Rosa, MULLE Selina, STIFTER Celine, STOCKLAUSER Alyssa

Herzliche Gratulation zur bestandenen Matura!
.
.
5DHW (Vorsitz: HR Mag. Dr. Renate Kanovsky-Wintermann, KV: Mag. Paul Baumgartner)

Mit AUSGEZEICHNETEM ERFOLG bestanden haben:
KARNER Sophie, MAKULA Chiara

Mit GUTEM ERFOLG bestanden haben:
FANDL Marie-Theres

BESTANDEN haben:
HÖLBLING Laura, KUMMER Kerstin, LESJAK Jacqueline, LINZER Miriam, NEUBAUER Melanie, SCHATZINGER Susanne, SCHIEFER Ines, UNTERGUGGENBERGER Hannah

Herzliche Gratulation zur bestandenen Matura!

(czep/pesh)

Junior Bachmann Literaturwettbewerb 2019

Bachmann

Wie jedes Jahr haben auch heuer wieder einige Schülerinnen im Rahmen des Deutschunterrichts ihre Arbeiten zum Thema Augenblicke eingesandt. Verena TSCHARRE (3CHW) und Laura OUF(4DHW) konnten damit Plätze unter den ersten zehn belegen. Ihre Texte werden in der Broschüre des Bachmann Gymnasiums und in unserem Jahresbericht veröffentlicht.
Herzlichen Glückwunsch!

Helga Flick-Schnattler

Hier geht es zu den prämierten Texten:

  Laura_Ouf.pdf (347,0 KiB, 348 hits)


  Verena_Tscharre.pdf (255,7 KiB, 384 hits)

Bachmann Junior_1

Letzte Schülerzeitung der 3AMW: „Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut!“

Liebe HLW-Gemeinde!

Heute wenden wir uns zum letzten Mal mit der Schülerzeitung an euch und haben natürlich ein Zuckerl parat, um euch den Abschied zu versüßen. Lest die Zeitung, sucht und findet das Gewinnspiel, nehmt teil und freut euch über einen coolen Fitness-Tracker! Denkt immer daran, jeder Stress hat ein Ende und in kaiserlicher Manier verabschieden wir uns mit: „Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut!“

  Abschlusszeitung_3AMW_2019.pdf (2,1 MiB, 1.616 hits)

Eure 3AMW

Final Newspaper-Deckblatt Homepage

Die HLW-Osterzeitung 2019 ist da!

thumbnail_frohe ostern zeitung

Die neue HLW-Osterzeitung ist da!

Mode, Koch- und Backtipps, DIY-Ideen, Horoskop, Osterrätsel und noch viele andere interessante Artikel erwarten dich in unserer neuesten Auflage. Gerade rechtzeitig, um in den Ferien entspannt darin blättern zu können.

  OSTERZEITUNG 2019 (3,2 MiB, 603 hits)

Viel Vergnügen und frohe Ostern wünscht euch das Redaktionsteam 3 AMW mit Prof. Derhaschnig & Prof. Holzer

„Health 4 U“ Projekttreffen in Finnland

IMG-20190327-WA0024

Was macht man, wenn man Herbert Grönemeyer am Flughafen trifft? Genau! Man bittet zuerst um ein gemeinsames Selfie und erzählt dann von der Finnlandreise, von der man gerade nach Hause fliegt! Und zu erzählen hatten wir viel, denn unser Treffen in der finnischen Partnerschule in Muurame von 24.-29. März war einmalig!
Wir, das sind Christina Fabbro, Doris Maier, Celine Muhr, Magdalena Polzer, Verena Tscharre, Michelle Unterweger (alle 3chw), Angelika Hebenstreit und Lisa Rainer. Wir hatten die Chance im Rahmen unserer Erasmus+ Schulpartnerschaft „Health 4 U“ nach Muurame zu reisen. Unsere Partnerschule hat ein interessantes und vielseitiges Programm zusammengestellt, das uns begeistert hat.
Die Auswertung und Analyse der H4U-Umfrage bildeten einen Schwerpunkt. Endlich konnten wir alle Ergebnisse vergleichen und besprechen. Einige Resultate haben uns gefreut, andere eher schockiert.
Finnland ist das glücklichste Land der Welt. Wie machen sie das? Der finnische Schulalltag mit gratis Mittagessen und einem eigenen Schulfach für Gesundheit geben ein paar Hinweise.
Unsere Gastgeber haben sich sehr bemüht, uns ein bisschen finnisches Lebensgefühl zu vermitteln. Dazu gehörten Sightseeing in Jyväskylä und Muurame, Tanzen, Eisfischen, Kochen, Sport und ganz viele Gespräche und ein paar echte Herausforderungen…
Die nächsten Jahre werden wir bestimmt nicht mehr so schnell krank, da unser Immunsystem durch „ice dipping“ und die Sauna gestärkt wurde.“ (Christina)
„Beim Finnland-Quiz konnten wir nicht nur mit unserem Wissen überzeugen, sondern auch mit unseren Essfähigkeiten.“ (Doris)
Wie geht es weiter? Die Ergebnisse der Umfrage geben uns wertvolle Ansatzpunkte. Es gibt viel zu tun im Hinblick auf Stress und Gesundheit im Schulalltag. Es geht in diesem Projekt aber auch um körperliche Fitness. Activity tracker für alle SchülerInnen zum einwöchigen Selbsttest sollen dabei helfen. Im Herbst sehen wir uns die Ergebnisse an.
Wir sagen unseren Freunden in Muurame ein herzliches „KIITOS“ (Dankeschön) und freuen uns auf ein Wiedersehen in den Niederlanden und in Österreich!