HLW spielt bei der Beachvolleyball Landesmeisterschaft mit!

IMG_3203

Mit drei souveränen Siegen bei der Bezirksmeisterschaft, die am Freitag, dem 17.5.2019, in Althofen stattfand, konnte sich das Beachvolleyballteam der HLW Sankt Veit an der Glan für die Landesmeisterschaft qualifizieren. Gegen das BORG Althofen gewann unser Quattro-Team 21:7, gegen das BORG Althofen 21:8 und gegen das BG Sankt Veit 21:4. Der Tagessieg ging and die LFS Althofen, die jedoch außer Konkurrenz antrat. Hoffentlich folgen bis zur Landesmeisterschaft am Donnerstag, dem 6.6.2019, die zum ersten Mal im Strandbad Klagenfurt stattfinden wird, ein paar trockene Tage, sodass auch auf unserem Beachvolleyballplatz trainiert werden kann. Im Vergleich zur Bezirksmeisterschaft, bei der hauptsächlich Schüler und Schülerinnen der 3. und 5. Klassen gespielt haben, werden bei der Landesmeisterschaft jene der 4. Klassen zum Einsatz kommen. Wir hoffen, dass wir den Stockerlplatz aus dem Vorjahr wiederholen können!

Beachvolleyball-Team der HLW Sankt Veit an der Glan (Bezirksmeisterschaft):
KRISTLER Julian (5BHW)
RAUPL Felicia (1CHW)
RIEDL Andreas (5BHW)
SCHALLER Victoria (3BHW)
STÖLZL Marlene (3BHW)

Mag. J. Gunzer

Floorball Landesmeisterschaft 2019 – Mädchen

IMG_3055

Mit einem neu formierten Mädchenteam trat die HLW Sankt Veit/Glan am Donnerstag, dem 25.4.2019, zur Floorball Landesmeisterschaft in Villach an. Da die Turnierleitung auf ein paar Schulen vergessen hatte, wurde die Gruppenauslosung und –einteilung erst knapp vor Spielbeginn bekannt gegeben. Es wurden drei Gruppen mit je drei Schulen gebildet. Nur der Gruppensieger kam ins Finale und konnte um eine Medaille spielen. Unsere Mädchen erwischten mit der HAK Villach, die drei Floorballspielerinnen in ihren Reihen hatten, und dem Sport-BORG Klagenfurt wahrlich keine leichte Auslosung.
Im ersten Spiel gegen die HAK Villach zeigten die Mädchen durch einen Blitztreffer von Theresa Hutter (3BHW) jedoch gleich auf. Nina Russling (2AHW) legte nach und erzielte das 2:0. Das Selbstvertrauen wuchs immer mehr. In der 7. Minute konnte die HAK Villach den Anschlusstreffer erzielen, doch die Mädchen wollten den Sieg nicht aus der Hand geben. Es folgten einige schöne Spielzüge und hart umkämpfte Bälle. Das 3:1 von Marisa Matschnig (3AHW) wurde leider vom Schiedsrichter übersehen. Die letzten zwei Minuten waren von übertriebener Härte des Gegners geprägt, die unbedingt noch ein Tor erzielen wollten. Das gelang ihnen jedoch nicht mehr und die Schlusssirene nach 12 Minuten Spielzeit, ließ uns laut jubeln.
Danach konnten wir das Duell unserer zwei Gegner HAK Villach und Sport-BORG beobachten, das 5:5 ausging. Auch wenn das eine gute Ausgangslage für uns war, wussten wir, dass das Spiel gegen die Mädchen des Sport-BORGs sehr schwierig werden würde.
Nach einer längeren Verschnaufpause mobilisierten das Mädchenteam der HLW Sankt Veit/ Glan noch mal alle Kräfte, doch der Kampf blieb unbelohnt und das Spiel ging mit 0:3 verloren.
Somit schied die HLW Sankt Veit/ Glan in diesem Jahr die Floorball Landesmeisterschaft bereits nach der Gruppenphase aus. Auch die Turnierleitung bedauerte, dass für sechs von neun Schulen das Turnier so schnell wieder vorbei war und dass es zu keinen Kreuzspielen zwischen den Gruppen kommen konnte.

Für die HLW Sankt Veit/ Glan spielten:
Russling Nina (2AHW)
Stromberger Laura (2AHW)
Koch Hannah (2BHW)
Walcher Elisa (2BHW)
Konrad Alina (3AHW)
Leikam Victoria (3AHW)
Matschnig Marisa (3AHW)
Frühwirth Linda (3BHW)
Hutter Theresa (3BHW)
Stölzl Marlene (3BHW)

Die kämpferische Leistung und der Einsatz aller Mädchen waren großartig und nächstes Jahr wird das Auslosungsglück sicher wieder auf unserer Seite sein.
Mag. J. Gunzer

Floorball-Bezirksmeisterschaften 2019

IMG_3031

Die diesjährigen Floorball-Bezirksmeisterschaften fanden am Mittwoch, dem 10. April 2019, in der Sporthalle Waidmannsdorf/Klagenfurt statt.
Das HLW-Oberstufenteam/Burschen mit Christoph Auer, Andreas Pessentheiner und Emanuel Wagner (alle 4AHW), Julian Kristler und Andreas Riedl (beide 5BHW), Marcel Weiss (5AHW), Marcel Marcher (3AHW) und Lucas Frühwirth (1CHW) erkämpfte sich in der Gruppe B den hervorragenden 2.Platz.
Die erste Begegnung gegen das BG Tanzenberg endete mit 5:2 für das HLW-Team. Die Torschützen waren Andreas Riedl mit 2 Toren sowie Julian Kristler, Emanuel Wagner und Christoph Auer.
Die zweite Begegnung gegen das BG/BRG Mössingerstraße bremste die Siegesstimmung und das HLW-Team musste sich mit einer 8:1 Niederlage abfinden. Das Ehrentor in dieser Begegnung erzielte Andreas Pessentheiner mit einem unhaltbaren Weitschuss.
In der dritten Begegnung deklassierte das HLW-Team das BORG Althofen klar und ging mit einem 4:2 Sieg aus dem heiß umkämpften Spiel. Die Torschützen waren Andreas Pessentheiner, Christoph Auer, Emanuel Wagner und Julian Kristler.
Aus allen drei Gruppen fahren leider nur die Erstplatzierten zu den Landesmeisterschaften. Doch unsere Burschen waren schon lange nicht mehr so erfolgreich wie in diesem Jahr.
Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit euch!
Mag. Gertrude Winkler

Selbstverteidigungskurs in den 3. Klassen

IMG_2638

Damit die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen und der 2. Fachschule nicht nur auf geistiger und mentaler, sondern auch auf körperlicher Ebene fit für das Pflichtpraktikum sind, wurde auch heuer wieder im Rahmen des Unterrichtsfachs „Bewegung und Sport“ der Selbstverteidigungskurs angeboten. In den drei Doppelstunden lernten die Schülerinnen und Schüler effektive Schläge und Tritte auf empfindliche Körperzonen, die zunächst mit Pölstern, dann mit Boxsäcken und abschließend gegen einen menschlichen Gegner mit Schutzbekleidung geübt wurden. Leo Kircher und sein Team, die jahrelange Taekwondo-Erfahrung aufweisen, ermutigten immer wieder dazu die Tritte und Schläge präzise und mit voller Konzentration und Kraft durchzuführen.
Wie jedes Jahr geht ein herzliches Dankeschön an den Elternverein, der den Selbstverteidigungskurs finanziell unterstützt.
Wir wünschen euch ein spannendes Praktikum mit einzigartigen Erlebnissen und vielen bereichernden Erfahrungen! Eure Sportlehrerinnen, Mag. J. Gunzer & Mag. G. Winkler

Kärntner Sparkasse Snowboardcup der Schulen – Landesfinale 2019

IMG_3887

Landesfinale 2019 – Banked Course

Gestern Mittwoch, dem 6. März 2019 kämpften sich Radinger Mathias (5DHW), Kuttnig Victoria (1AHW) und Klima Sophie (4AHW) schnell und sicher durch den sehr flott gesteckten und von der Sonne aufgeweichten Snowboard-Kurs. Leider endete der greifbare Traum einer Top-Platzierung durch einen Sturz von Victoria knapp vor der Ziellinie in der Asche dieses verflixten Tages. Trotz Sturz erreichte das HLW Mixed–Team in der Wertung der Burschen den hervorragenden 5. Platz.

In der Einzelwertung Oberstufe weiblich erreichte Kuttnig Victoria mit Sturz den 6. Platz und Platz 14 sicherte sich Klima Sophie. In der Einzelwertung männlich landete Radinger Mathias auf dem 4. Platz.

Meiner Einschätzung nach wäre Kuttnig Victoria ohne Sturz schneller gewesen als der schnellste Bursche aus der CHS-Villach und wir in der Teamwertung erster. Aber dieser Traum ist ausgeträumt und wir konzentrieren uns auf das nächste Jahr, in dem angeblich eine gute Snowboarderin vom BG St. Veit/Glan zu uns wechselt.

Ich gratuliere allen TeilnehmerInnen und verabschiede mich auf diesem Wege von Mathias Radinger und bedanke mich für seine Treue und verlässliche Teilnahme – besonders an den unvergesslichen Sprungbewerben. Alles Gute auf deinem Karriereweg und mit der neuen 5G Revolution stehst du sicher bald als Hologramm in meinem Turnsaal!!

Mag. Gertrude Winkler

Landesmeisterschaften Schi Alpin

IMG_3874

Am Mittwoch, dem 28. Februar 2019 fanden bei herrlichem Sonnenschein die Landesmeisterschaften in der Kategorie Schi Alpin statt. Nicht nur das Wetter war hervorragend, sondern auch die Leistungen unserer vier Teilnehmerinnen!

In der Gruppe 5 – Einzelwertung – erreichte BRUNNER Alissa (4DHW) mit einer Zeit von 54,10 den 1. Platz und kann sich somit als schnellste HLW-Speedläuferin feiern lassen!

In der Gruppe 3 brillierten HOFF Alina (1BHW – 54,63), SCHOAS Melanie (1CHW – 57,96) und AUER Leonie (1CHW – 59,36). Am Ende reichte es für den ausgezeichneten, jedoch undankbaren 4. Platz in der Teamwertung.

Die Schulgemeinschaft der HLW gratuliert allen ganz herzlich und freut sich schon auf das nächste Jahr!

Mag. Gertrude Winkler

Zwei Meistertitel für unsere HLW-Eishockeyspieler!

U19-Eishockeymeister 2019_1

Nach dem Titelgewinn im Vorjahr und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kärntner Unterliga Ost, schaffte der 1. EHC Althofen II (Farmteam) – mit den HLW-Schülern Christoph AUER und Andreas PESSENTHEINER (beide 4AHW) – erneut den Meistertitel und somit den Durchmarsch in die AHC Division 2 Ost. In der Finalserie, die Anfang Februar gespielt wurde, konnte das Team EC Wörthersee Knights aus Klagenfurt in zwei Spielen 2:1 (das entscheidende Tor durch Christoph Auer in der Overtime) und 4:3 besiegt werden.
Spannend verlief auch das Playoff-Finale in der Kärntner U19-Meisterschaft (Best-of-Three-Modus). Zunächst gab es einen klaren 6:1-Heimsieg gegen die Spielgemeinschaft Sillian/Toblach. Am Sonntag, dem 24. Februar 2019, folgte das Rückspiel in Toblach (Südtirol). In einer vom Tiroler Publikum aufgeheizten Stimmung führte die Heimmannschaft in einer äußerst ruppigen Partie sechs Minuten vor Schluss bereits mit 3:1. Nach dem Anschlusstreffer und dem verdienten Ausgleich – 32 Sekunden vor dem Ende – gelang den Althofnern in der 9. Sekunde der Overtime der spielentscheidende Treffer zum 4:3-Sieg. Auf der 3-stündigen Heimfahrt wurde im Mannschaftsbus der Meistertitel ausgiebig gefeiert.
Leider musste unser HLW-Torjäger Emanuel WAGNER diese Saison verletzungsbedingt pausieren. Wir hoffen, dass er nächstes Jahr – wieder fit – in der U19-Mannschaft mitspielt.
Die vielen HLW-Eishockeyfans gratulieren recht herzlich!

Snowboard- und Skicrosscup-Bezirksmeisterschaften

Snowboard_Bezirk_2019_2

Am Mittwoch, dem 20. Februar 2019, fanden auf der Simonhöhe die Bezirksmeisterschaften in Snowboard und Skicross statt.
Sophie Klima (4AHW), Victoria Kuttnig (1AHW) und Matthias Radinger (5DHW) starteten als Mixteam in der Wertung der Oberstufe/männlich und errangen den hervorragenden 1. Platz für die HLW St. Veit/Glan, obwohl Matthias nach einer Piruette kurz den Schnee “küsste“ und von Victoria überholt wurde.
In der Einzelwertung freute sich Matthias über den 2. Platz. Der Sprungbewerb wird bei den Landesmeisterschaften ausgetragen – wir freuen uns darauf! Das HLW-Snowboardteam hat sich mit seiner Leistung für die Landesmeisterschaften am 6. März (Aschermittwoch) qualifiziert.
Die drei Skicrosserinnen verursachten eine Massenkarambolage, ausgelöst durch die schnelle Alissa Brunner (4DHW) und eine an dieser Stelle gebrochene Piste. Bemerkenswert die Reaktion ihrer Schwester Julia (3BHW), die mitten im Wettkampf stoppte, auf eine gute Zeit pfiff und ihrer Schwester den Ski brachte. Für Linda Frühwirth (3BHW) war der Weg blockiert und ihr Knie trägt nun leider die Konsequenzen. Wir wünschen ihr gute Besserung!
Prof. Winkler Gertrude gratuliert allen zu ihrem Einsatz!

Ski alpin Bezirksmeisterschaft – die HLW Girls schlagen wieder zu!

11d7396f-7051-41d8-a7de-999e53f8244a

Weiter geht der Erfolgslauf der Mädchen im alpinen Bereich: bei der Ski alpin Bezirksmeisterschaft, die am Dienstag, dem 5.2.2019 auf der Flattnitz stattfand, mischten sie wieder ganz vorne mit.
In der Wertungsklasse 1998-2000 stand Alissa Brunner (4DHW) ganz oben auf dem Stockerl und löste mit dem 1. Platz ihr Ticket für die Landesmeisterschaft.
Auch ihre Schwester Julia Brunner (2BHW) konnte sich mit einem 2. Platz in der Wertungsklasse 2001/2002 für die Landesmeisterschaft qualifizieren. In der Teamwertung mit Theresa Hutter und Linda Frühwirth (beide 3BHW) fehlte lediglich eine halbe Sekunde auf den Sieg und die Qualifikation.
In der Wertungsklasse 2003/2004 räumten die jungen HLW Schülerinnen wieder so richtig ab. Das gesamte Siegerpodest wurde von unseren Mädchen beschlagnahmt:
1. Leonie Auer (1CHW)
2. Alina Hoff (1BHW)
3. Melanie Schoas (1CHW)
In der Teamwertung bedeutet dies natürlich den 1. Platz und die Qualifikation für die Landesmeisterschaft. Wir gratulieren euch ganz herzlich und freuen uns mit euch!
Die Semesterferien kommen jetzt genau richtig, um noch ein paar wichtige Trainingseinheiten auf Schnee zu absolvieren und dann heißt es Daumen drücken für weitere großartige Platzierungen bei der Landesmeisterschaft, bei der ich hoffentlich auch vor Ort mit dabei sein kann.
Mag. J. Büchsenmeister

16e9e0d1-51ca-4d51-ae37-3e71773c6a33

HLW Sankt Veit/Glan – Unschlagbar auf Schnee!

f9f50b84-c0d6-4bbc-8125-f337cfde2875

7e10fe4c-935b-4678-a7d3-f40bcebc206b

Die Mädchen der HLW Sankt Veit/ Glan räumten am Dienstag, dem 29.1.2019, bei der Ski alpin Talmeisterschaft auf der Simonhöhe richtig ab. Bei allen teilgenommen Bewerben konnte bei einem Riesentorlaufdurchgang der Sieg eingefahren werden.
In der Wertungsklasse der Jahrgänge 2003/2004 ging der 1. Platz an Alina Hoff (1BHW), 2. wurde Melanie Schoas (1CHW) und Leonie Auer (1CHW) komplettierte das Stockerl mit dem 3. Platz. In der Teamwertung bedeutete das natürlich den 1. Platz.
In der Wertungsklasse 2002/2001 konnte Julia Brunner (2BHW) das Rennen für sich entscheiden. Auf dem 2. Platz landete Theresa Hutter (3BHW), gefolgt von Linda Frühwirth (3BHW). Auch dieses Trio gewann die Teamwertung.
Bei den Ältesten, Wertungsklasse 1998-2000, carvte Alissa Brunner (4DHW) souverän auf den 1. Platz in der Einzelwertung.
Noch vor den Semesterferien, am Dienstag, dem 5. Februar 2019, findet die Bezirksmeisterschaft statt, für die sich folgende Schülerinnen qualifizieren konnten:
Einzel: Alina Hoff, Melanie Schoas, Julia Brunner, Theresa Hutter und Alissa Brunner
Team: Hoff/ Schoas/ Auer und Brunner J./ Hutter/ Frühwirth

Wir gratulieren euch zu eurer großartigen Leistung und drücken euch die Daumen, dass ihr bei der Bezirksmeisterschaft genau so gute und schnelle Schwünge ins Ziel bringt.
Mag. J Büchsenmeister

5361dd9d-65f5-4d2d-af96-c6b653e561db

Tischtennis Landesmeisterschaft 2019

IMG_2099

Nach dem guten Abschneiden bei der Premiere im Vorjahr, nahmen die besten Tischtennisspieler und -spielerinnen der HLW Sankt Veit an der Glan auch dieses Jahr wieder an der Landesmeisterschaft teil. Sie fand am Dienstag, dem 29.1.2019, in Villach statt.
Für die Burschen galt es in einem hochkarätigen Feld, in dem sie das einzige Team ohne Vereinsspieler waren, so gut wie möglich zu bestehen. Im ersten und im letzten Spiel gelang dies auch gut und sie konnten ein paar Siege einfahren. Eine Begegnung gegen eine andere Schule bestand aus fünf gewonnenen Spielen, die jeweils aus zwei gewonnen Sätzen bis 11 gingen. Das erste Spiel gegen die HLW Wolfsberg, sowie das letzte Spiel gegen die HAK Wolfsberg ging mit 3:5 verloren. Bei den Spielen gegen die HTL Wolfsberg und die HTL Villach freuten sich die Schüler über jeden gewonnenen Punkt, doch für einen gewonnen Satz sollte es leider nie reichen. Am Ende blieb der 5. Platz und jede Menge Spaß.
Die Mädchen waren konkurrenzlos und durften am Ende des Tages die Goldmedaille für den 1. Platz entgegennehmen.

Für die HLW Sankt Veit/ Glan spielten:
Burschen:
Frühwirth Lukas (1CHW)
Knabl Mario (3AHW)
Marcher Marcel (3AHW)
Riedl Christian (1CHW)

Mädchen:
Koller Ramona (1CHW)
Lechenbauer Nina (1CHW)
Raupl Felicia (1CHW)
Ullreich Celina (1CHW)

Mag. J. Büchsenmeister

Volleyball Landesmeisterschaften 2019: 5. und 6. Platz für die HLW

IMG_2005

Am Mittwoch, dem 23.1.2019, traten das Mädchen- und das Burschenvolleyballteam der HLW Sankt Veit/ Glan bei der Volleyball Landesmeisterschaft an, zu der sie sich einen Monat davor qualifiziert hatten. Das Landesfinale wurde wie üblich im BG Lerchenfeld in Klagenfurt ausgetragen.
Die teilnehmenden Schulen wurden in 3er-Gruppen eingeteilt. Die besten zwei Schulen jeder Gruppe qualifizierten sich für das Halbfinale.
Die Mädchen spielten gegen das BG/BRG Mössinger und das Peraugymnasium Villach. Die Burschen hatten im ersten Spiel die CHS Villach und im zweiten Spiel den Gastgeber, BG Lerchenfeld, als Gegner.
Die Burschen verschliefen den ersten Satz im ersten Spiel gegen die CHS Villach komplett und fanden erst im zweiten Satz ins Spiel. Leider ging auch dieser Satz letztendlich verloren. Parallel dazu absolvierten die Mädchen ihr erstes Spiel gegen das BG/BRG Mössinger, die fast nur Vereinsspielerinnen am Feld hatten. Die Mädchen konnten den ersten Satz lange Zeit offenhalten, doch leider ging er 8:15 verloren. Im zweiten Satz gingen unsere Mädchen mit 4:0 in Führung, doch der Vorsprung war bald weg. Die Schlagkraft und das Variantenspiel der Gegnerinnen waren uns einfach eine Nummer zu groß.
Im zweiten Spiel waren die Mädchen dann nicht mehr mit ganzer Kampfkraft dabei und leider ging auch das Spiel gegen das Peraugymnasium Villach verloren.
Die Burschen zeigten in ihrem zweiten Spiel unsere große Stärke: Spaß am Spiel. Auch wenn sie gegen das BG Lerchenfeld wenig Chancen hatten, verloren sie nie ihr Lächeln und zogen die Zuschauer durch einige Showeinlagen auf ihre Seite.
Auch wenn wir heute nicht unseren besten Tag hatten und unser bestes Spiel zeigen konnten, traten wir mit einem zufriedenen Lächeln die Heimreise an: seit vielen Jahren in Folge qualifizieren wir uns für die Landesmeisterschaft, wo wir gegen die besten Schulen Kärntens spielen dürfen; auch wenn wir nicht vorne sind oder siegen, macht das Spiel Freude; aus Gegnern können Freunde werden – mit den Burschen der CHS Villach hatten wir es recht lustig 😊!

Gleich die nächste Woche bietet die Möglichkeit zu zeigen, was wir können: Tischtennis-Landesmeisterschaft und Ski alpin Talmeisterschaft stehen am Programm. Die Daumen bleiben gedrückt!
Vielen Dank fürs Mitspielen, meine lieben Volleyballer und Volleyballerinnen. Wir sehen uns am Sand wieder!
Mag. J. Büchsenmeister

HLW Info-Abend 2019

IMG_5799

Am Donnerstag, dem 17. Jänner 2019, fand ab 18.00 Uhr unser traditioneller HLW-INFO-Abend statt und – wie jedes Jahr – fanden sich sehr viele Besucherinnen und Besucher ein, die unseren Festsaal bis auf den letzten Platz füllten.

Nach allgemeinen Informationen begaben sich alle zu den „Workshops“ in den zweiten Stock, wo sich ein breit gestreutes und anschauliches Informationsprogramm bot. Nahezu alle Lehrerinnen und Lehrer der HLW waren anwesend und konnten eine Vielzahl von Fragen beantworten und klären. Wir haben uns sehr über Ihren so zahlreichen Besuch gefreut und hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat.

Vielen herzlichen Dank sagen wir unseren zahlreichen SchülerberaterInnen und MitarbeiterInnen in der Küche und an den Bars, die sich freiwillig bereit erklärt hatten, sich bis spät in den Abend für Informationen „aus erster Hand“, beste Gästebetreuung und fröhliche Stimmung für ihre Schule zur Verfügung zu stellen!

Dr. Peter Czell

Volleyball-Weihnachtsturnier 2018

IMG_5581

Das Volleyball-Weihnachtsturnier war auch heuer wieder ein voller Erfolg, wobei langjährige Beobachter der Überzeugung waren, dass die ganze Veranstaltung – und vor allem auch das Finale über 3 Sätze – spannender war als je zuvor – und die Stimmung sowieso!

Besonderes Highlight an diesem Tag war zweifellos auch der Besuch des Oberstufenchors des BG St. Veit in unserem Konferenzzimmer, der – unter der Leitung von Mag. Gerhard Marschnig – vorweihnachtliche Stimmung verbreitete und das andalusische Weihnachtslied „A la Nanita Nana“ und als Zugabe „Feliz Navidád“ zum Besten gab. Vielen herzlichen Dank!

Den Siegespreis konnte schließlich die 7b des Gym für sich verbuchen, gefolgt von der 5BHW und der 4AHW. HERZLICHE GRATULATION!

Ein großes Dankeschön geht an die Organisatorin Mag. Büchsenmeister – unterstützt von Mag. Winkler und Mag. Schönegger-Tscheließnig – an die total begeisterten Fans, die vielen teilnehmenden Klassen – auch heuer wieder zwei des BG-St. Veit – und vor allem an die tollen Kämpferinnen und Kämpfer, die viel Herz und Einsatz in ihren Spielen bewiesen.

Wir wünschen allen ein FROHES FEST und einen GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR 2019!

Hier geht es zum FOTOALBUM. Viel Spaß beim Anschauen!

BRAVO! Burschen + Mädchen für Volleyball-LM qualifiziert!

Das Mädchen- und das Burschenteam der HLW Sankt Veit/Glan haben sich für die Volleyball-Landesmeisterschaft qualifiziert!

IMG_5445

IMG_5438

Direkt aus dem Training für das Volleyballweihnachtsturnier, traten die besten Volleyballspieler und -spielerinnen der HLW Sankt Veit/ Glan bei der Regionalmeisterschaft am Dienstag, dem 18.12.2018, an. Die Gegner, die es für die Qualifikation für die Landesmeisterschaft zu schlagen galt, waren für das Burschen- und das Mädchenteam gleich: BORG Althofen und BG Sankt Veit.

Die Mädchen machten den Anfang gegen das BG Sankt Veit und gingen dank einer fulminanten Serviceleistung von Marlene Stölzl (3BHW) 15:0 in Führung. Der 1. Satz war somit nur noch Formsache und ging mit 25:4 an unsere Mädchen. Im zweiten Satz konnten die Gegnerinnen mehr Punkte erzielen, doch die Mädchen der HLW Sankt Veit/ Glan spielten auch diesen Satz mit 25:16 souverän nachhause.
Die Burschen spielten zeitgleich gegen BORG Althofen, doch der Spielverlauf war ein ganz anderer: die Führung wechselte ständig hin und her und irgendwann kam man in die entscheidende Phase, die nicht spannender hätte sein können. Jede Schule hatte mehrere Satzbälle, doch der „Winning Point“ wollte einfach nicht gelingen. Auch die betreuenden Lehrer, Prof. Büchsenmeister und Prof. Trattler, konnten kaum noch hinsehen. Bei 30:29 hatte die HLW Sankt Veit erneut einen Satzball und endlich gelang der entscheidende Punkt. Das Spiel war zwar noch nicht vorbei, aber der Gegner zeigte sich im 2. Satz geknickt und konnte nur noch 11 Punkte erzielen. Der erste Sieg war eingefahren, doch der stärkere Gegner wartete noch.
Die Mädchen bestritten gleich im Anschluss ihr 2. Spiel gegen BORG Althofen. Der Gegner spielte stark auf, doch die Mädchen der HLW Sankt Veit/ Glan waren noch stärker. Der 1. Satz wurde mir 25:21 gewonnen, der 2. Satz mit 25:15. Da unsere Mädchen bereits zwei Siege erspielt hatten, war das letzte Spiel BG Sankt Veit gegen BORG Althofen nur noch Formsache.
Die Burschen hatten ein Spiel Pause und konnten den zweiten Gegner, BG Sankt Veit, im Spiele gegen BORG Althofen beobachten. Mit gestärkter Siegesbrust ging das BG Sankt Veit ins finale Duell gegen die Burschen der HLW Sankt Veit/ Glan.

Der 1. Satz begann leider gar nicht gut für uns und das BG Sankt Veit konnte sich schnell ein paar Punkte in Führung setzen. Nach einem Spielerwechsel des BG Sankt Veit, fanden die Burschen der HLW Sankt Veit/ Glan endlich ins Spiel und konnten rasch den Rückstand aufholen und sich dann absetzen. Um jeden Punkt wurde hart und lange gekämpft und es kam zu sehenswerten und spektakulären Ballwechseln. Unsere Burschen waren sehr konzentriert und liefen zu ihrer Höchstform auf. Der 1. Satz ging mit 25:19 an die HLW Sankt Veit/ Glan und auch im 2. Satz konnten sie ihr Leistungsniveau halten. Auch dieser Satz ging mit 25:20 an uns und brachte die Qualifikation für die Landesmeisterschaft mit sich.

Herzliche Gratulation an die Mädchen und an die Burschen zur Qualifikation zur Landesmeisterschaft, die am Mittwoch, dem 23.1.2019, in Klagenfurt stattfinden wird.
Beim Mädchenteam konnten sich die neuen Schülerinnen der 1. Klassen perfekt ins Team einfügen und durch ihre großartige Leistung wichtige Punkte erzielen.
Die Burschen konnten endlich die „Nervenschwäche“, die in den letzten Jahren größere Siege verhindert hatte, ablegen und die wichtigen Punkte im Spiel holen. Das jahrelange Volleyballtraining an der HLW Sankt Veit/ Glan, das vor allem immer vor dem Weihnachtsturnier stattfindet, hat sich bezahlt gemacht. Denn unser Burschenteam, in dem kein Vereinsspieler zu finden ist, hat eine kompakte Mannschaftsleistung gezeigt, bei der jeder Spieler gleich gut war. Somit konnte auch die Schule mit Vereinsspieler besiegt werden! Es ist keine Übertreibung von den besten Volleyballteams der letzten Jahre zu sprechen! Wir freuen uns auf die Landesmeisterschaft!
Vielen Dank für die zahlreiche Fan-Unterstützung von der Tribüne aus, vor allem an Prof. Schönegger-Tscheliessnig!

Für die HLW Sankt Veit/ Glan spielten:
Mädchenteam:
Zussner Julia (4CHW)
Rachoinig Laura (4DHW)
Stölzl Marlene (3BHW)
Wildhaber Mairin (1AHW)
Krassnig Chiara (5BHW)
Unterweger Marie (5BHW)
Raupl Felicia (1CHW)
Eberhard Magdalena (1CHW)
Franz Anna (1CHW)

Burschenteam:
Kristler Julian (5BHW)
Riedl Andreas (5BHW)
Auer Christoph (4AHW)
Pessentheiner Andreas (4AHW)
Wagner Emanuel (4AHW)
Weiß Marcel (5AHW)
Knabl Mario (3AHW)
Riedl Christian (1CHW)
Frühwirth Lukas (1CHW)

Jetzt muss nur noch eure Sportlehrerin ihre Nervenstärke trainieren 😉 !
Voller Stolz, Mag. J. Büchsenmeister!

Fußball – Oberstufe – Futsal

IMG_1784

IMG_1726

Am Donnerstag, dem 15. November 2018 stellten sich ein Burschenteam und ein Mädchenteam in Feldkirchen dem Futsalbewerb.
In 4 Begegnungen spielten die Burschen mit Riedl Christian 1CHW, Riedel Andreas 5 BHW, Wachernig Christopher 2AMW, Zussner Florian 2BHW, Knabl Mario 3AHW, Moser Florian 3DHW, Weiß Marcel 5AHW, Gröchenig Kiran 2AHW, Weiß Martin 2AHW und Tormann Marcher Marcel 3AHW gegen folgende Mannschaften:

Spiel 1 gegen das BORG Althofen endete mit 0:3
Spiel 2 gegen die HAK Althofen wurde knapp mit 1:2 verloren
Spiel 3 gegen das BG St. Veit/Glan 1:3 verloren
Spiel 4 gegen die BHAK Feldkirchen 1:5 chancenlos

Die Torschützen heißen Riedel Andreas und Weiß Martin. Eine Augenweide waren das 2. Tor von Andreas Riedel im Spiel 4 und das Tor von Martin Weiß im Spiel 3 gegen unsere Nachbarschule.
Aufgefallen durch gute Leistungen sind Weiß Marcel 5AHW, Christian Riedl 1CHW; Knabl Mario 3AHW und Wachernig Christopher 2AMW.

Das Mädchenteam mit Russling Nina 2AHW, Koch Hannah und Walcher Elisa 2BHW, Leikam Victoria 3AHW, Knes Julia 3CHW, Knes Christina und Meierhofer Rosi (Torfrau) beide aus der 5CHW spielten in der 1. Begegnung gegen das BG Tanzenberg und mussten eine Niederlage mit 0:2 einstecken. Das 2. Spiel gegen das BORG Althofen war heiß umkämpft und endete unentschieden. Somit sind sie ex-aequo mit dem BORG Althofen auf dem 2. Platz gelandet.

Die Spielfreude dominierte alle Spiele und somit sind wir alle mit guter Stimmung und bester Laune wieder heimgefahren.

Mag. Gertrude Winkler

5. Platz bei der Cross Country Landesmeisterschaft

90a7a646-94a8-40de-b331-7ce8e51b556e

Die Siegerin der Bezirksmeisterschaften von Sankt Veit, Julia Brunner (2BHW), durfte die HLW Sankt Veit an der Glan am Dienstag, dem 23. Oktober 2018, bei den Cross Country Bezirksmeisterschaften vertreten. Es galt, wie auch in den letzten Jahren, die sehr anspruchsvolle Strecke am Wahaha Gelände im Rosental möglichst schnell laufend zu bewältigen. Den angestrebten Stockerlplatz verpasste Julia, die von ihrer Schwester Alissa (4DHW) professionell betreut wurde, mit dem 5. Platz leider knapp. Bei einer optimaleren Vorbereitung, die leider von gesundheitlichen Problemen geprägt war, finden wir Julia sicher am Podest wieder!
Mag. Julia Büchsenmeister & Mag. Gertrude Winkler (Sportlehrerinnenteam der HLW Sankt Veit/ Glan)

Cross Country Lauf 2018

IMG_1706

Weitensfeld, 16. Oktober 2018. Streckenlänge: 2700 m (Mädchen), 3600 m (Jungs)
Die besten 4 Läuferinnen/Läufer eines Teams werden für die Wertung herangezogen. Für die Mannschaftswertung ist die Summe der erreichten Plätze maßgebend.

Für die HLW St. Veit/Glan starteten 7 Mädchen und 4 Burschen.
Das Mädchenteam mit Julia BRUNNER (2BHW), Alissa BRUNNER (4DHW), Elisa WALCHER, Laura TRUPPE und Hannah KOCH (alle 2BHW), Cornelia HOLZER und Alysssa STOCKLAUSER (5CHW) erreichte in der TEAMWERTUNG den ausgezeichneten 2. Platz mit 22 Punkten, nur 4 Punkte hinter dem Team der HAK Althofen, die durch ein kompaktes Vierer-Team punkten konnten, obwohl die Schwestern Julia und Alissa Brunner als erste und zweite durchs Ziel liefen, reichten die erlaufenen Plätze nicht für den verdienten Sieg. Als siebente durchlief Elisa Walcher und als 12. Laura Truppe das Ziel. Julia Brunner lief vom Anfang bis zum Ende ein Rennen auf Vollgas und ließ auch das kompakte Viererteam hinter sich. Sie qualifizierte sich mit ihrem 1. Platz in der Einzelwertung für die Landesmeisterschaften am Dienstag, dem 23. Oktober 2018 in St. Jakob/Rosental.
Besonderes Lob gebührt dem HLW-Mädchenteam für wirklich gute Leistung, veranschaulicht durch die 22 Punkte, BORG Althofen 48 Punkte, LFS Althofen 66 Punkte.

Für die vier Burschen lief das Rennen ganz anders. Von dem Vierer-Team mit Andreas RIEDL (5BHW), Christian RIEDL, Lucas Frühwirth und Armin Jakob (alle 1CHW) bewältigten drei die Streckenlänge von 3600 Metern. Armin Jakob musste leider Pausen einlegen, daher fiel das HLW-Burschenteam aus der Wertung. Schnellster unter ihnen war Andreas Riedl (20 Punkte), gefolgt von Lucas Frühwirth (27) und Christian Riedl (32). Der Sieger in der Kategorie „2 männlich“ hieß LFS Althofen (18 Punkte), BORG (30 Punkte), HAK (31 Punkte) und HLW St. Veit (1079 Punkte).
Die Motivation für die Burschen kann nur heißen, die eigene Kondition zu fördern. Danke für euren Einsatz, was zählt ist die Erfahrung!
Wir sind stolz auf euch!
Die HLW Schulgemeinschaft, Mag. Winkler & Mag. Büchsenmeister

FACTS AND FIGURES: 20 years of Internationalisation at HLW St. Veit

20 Jahre International

HLW St. Veit: ALWAYS ONE STEP AHEAD !

The countdown has finished at HLW and HLW’s faculty, students and special guests have celebrated two of our school’s successful and essential internationalization strategies: 20 years of realizing LEONARDO / ERASMUS+ mobility projects and officiating as an authorized CAMBRIDGE ENGLISH EXAMINATION CENTER.

Our school has always been blessed with a host of polyglots, who knew the importance of speaking several foreign languages and expanding our pupils’ personal learning network. In the late 80s our late principal, Dr. Vospernik introduced a new stream “3 foreign languages” and in 1994 the “immersion class.” During this period, our foreign language department ardently recommended our students to take part in internationally recognized language examinations (DELF, CLIDA, and BEC) and national foreign language competitions (one of our specialties).
Concurrently staff members were busy searching for their students: English-speaking pen-pals, later epals, au-pair placements in England and even summer working placements in Lisdoonvarna, Ireland.
https://www.hlw.at/…/ewig…/landes-fremdsprachen-wettbewerbe/
http://www.hlw.at/…/ew…/zertifikat-aus-wirtschafts-englisch/
https://www.hlw.at/…/zertifikat-aus-wirtschafts-franzosisch/
https://www.hlw.at/…/zertifikat-aus-wirtschafts-italienisch/

In December 1997 Günther Prommer, former head of the culinary art dept. submitted our school’s first EU Leonardo mobility proposal. The following year twenty-one beneficiaries accomplished their three-month-compulsory internship abroad. Prommer’s trailblazing step spread throughout Austria like fire. In the meantime, the EU mobility program has become a part of our school „treasures“. Up to now, more than 1000 of our students have had the wonderful opportunity to indulge in Europe’s diversity. In that same year Peter Czell, head of the foreign language dept. received that one „particular“ letter from the Cambridge Univ. stating that our school had become an authorized Cambridge English examination center. What an honor to be working with groundbreaking minds.

1998
European Label -Europäisches Siegel für innovative Spracheninitiativen „Fremdsprachen in Handel und Tourismus.“

2001
Quality-label from the Austrian Ministry „Xenophobia within Europe“

2013
“European Language Label -Europäische Spracheninnovationssiegel″ “HLWskypers – Building Bridges”
Edublog Award for the „Best Educational Use of Social Media – HLWskypers

2015
ERASMUS+ AWARD: „Internationalizing my CV.

Project “Building Bridges on the EU- Commission Internet site: Category Inspiration

2016
VET MOBILITY CHARTER 2016
http://www.hlw.at/category/news/page/2/

2017
nominated for the European State Prize/Europäischen Staatspreis for our 3 projects „Internationalizing my Curriculum Vitae“ (2014), „Indulging in Europe’s Culinary Arts“ (2015) and „Initial Phases in the EU Employability“ (2016).

Stay tuned for further information…. BLEIBEN SIE DRAN: Der Countdown läuft weiter…

HLW St. Veit. Trying to be one tiny step ahead.
The countdown has started. 6 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
Three years after submitting the first EU Leonardo mobility proposal in 1998, another one of my globetrotter colleagues, Elisabeth Hainzl got hooked on the EU mobility project, Comenius. Ever since then, both projects have played a vital role in our school community. We have all learned, benefitted and enriched our lives by being a part of this groundbreaking lifelong learning programme.
https://www.hlw.at/category/projekte/comenius/
International In-Service Training for “Science across Europe” (2001
Preparatory visit Network Event Centered Learning on Human Influence on Nature (2002)
Migration of Species – Integration (2007 – 2010)) Spain, England, Denmark, the Netherlands;
„Chemistry as a Cultural Enterprise“ (CCE) 2010 -2012 with schools in the Netherlands, Spain, Ireland, Italy England
„Go Green Europe“ (GGE) 2012-2014 with schools in England, the Netherlands, Italy and Denmark
„A Taste of Europe“ (ATE) 2015-2017 with schools in England
Make your planet smile (2012 – 2014) England, Spain, England, Denmark
————————————————————————————————————————–
—1.October – International Day at HLW St. Veit. 5 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
Since the turn of the century, our goal-oriented and meticulous HLW staff members have not only been submitting EU mobility proposals, they have ardently started to
* organize their school „foreign language competition “ with jury members from Australia (Anne Kukovica), England (Kelly Kainz), USA (Maureen Devine), Africa (Gi.Steindorfer), etc;
* invite international guests from all corners of the globe to lecture at our school. Here are just a few to mention: (Jakob v. Uexhull, Founder of the World Future Council); Dr. Ibrahim Abouleish: Winner of the Alternative Nobelpreise 2003 from Egypt; Jeremy Gilley (Founder of the World Peace Day via- skype); Mr.Adi from Israel; Sumit Thapa (Nepal) Chef at Marriott Hotel in London; US-American council Edward J. Hartwig; Giuliano Fiorotto, teacher at Massimo Alberini in Treviso; Yu Frei (China.) ,
* take part in international charity events (http://www.hlw.at/…/e…/nachbetrachtung-zu-hlw-goes-tansania/) and
* organize school field trips throughout Europe and
* collaborate with schools from neighboring countries—————————————————————

11.October – International Day at HLW St. Veit. 4 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
After 10 years of successfully organizing placements for our pupils throughout Europe, winning a host of national foreign language competitions in a row, motivating our pupils to take part in international language exams, translating our curriculum on our homepage into English, French and Italian, etc. In addition, we started to
take part annually in the European Day of Languages;
publish dictionaries, cookbooks, and
upload our activities on Youtube.

„Spiked“ Projekt: a survival dictionary (6 languages for the European soccer championship); a missalette in 9 languages: „I Will Follow Him“; a German/English dictionary for Seniors; German/Italian dictionary: „Holidays on a farm“ and „A culinary dictionary“, „A taste of Europe cookbook“, and last but not least Dinos cookbook, where pupils presented the recipes in English on Youtube.
All our video activities were also uploaded on the Global Virtual Classroom Program initiated by Janet Barnstable in Illinois, USA
1. Spiked Project

2.Dino’s recipes in English: https://www.youtube.com/watch?v=43NGiICd_Tw&feature=youtu.be

A Taste of Europe – Buchpräsentation

Pfingstprojekt „I will follow Him“ – Messgebete in 9 Sprachen

PRAXIS-WÖRTERBUCH für „Urlaub am Bauernhof“

A Taste of Europe – Buchpräsentation


https://kaernten.orf.at/tv/stories/2507566/
http://www.hlw.at/…/kulinarisches-italienisch-worterbuch-d…/

A Taste of Europe – Buchpräsentation

Mit Dino ist was los


11.October – International Day at HLW St. Veit. 3 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
8 years ago we organized our first video conference with Comenius partner schools from Italy and The Netherlands. From that moment onwards video conferencing became ubiquitous. In 2011 the hlwskypers platform was founded, our first video job interview with a human resource manager from the Guernsey Island took place; participating in international webinars and projects (Peace One Day with Jeremy Gilley) was on the agenda.etc. In 2012 we u-streamed our prom and viewers from all corners of the world were amazed (that’s when I learned that the „Polonaise“ is a Polish dance). Concurrently, making a three-minute multi-lingual video job application clip became a prerequisite.

Skype-Bewerbungsinterview

Bewerbungsgespräch via Skype – 55 Minuten

Globetrotting Classrooms Via Skype


https://www.google.com/maps/d/u/0/edit…
http://hlwskypers.pbworks.com/w/…/36437388/HLWSkypers%20wiki
https://kaernten.orf.at/news/stories/2549477/

21 SEPTEMBER – PEACE ONE DAY


https://conference.pixel-online.net/…/acceptedabstracts_sch…

11.October – International Day at HLW St. Veit. 2 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
During the last five years, a host of new wishes and desires were fulfilled. Pupils were persuaded to do their final reception
exam in English; HLWskypers won its first international „Edublog Award“; a new facebook site was started: the HLW St. Veit culinary art Erasmusplus, which has more than 700 members from all corners of the world; we took part in an international scrapbook and in several international sports events (X-waters at Wörthersee, swim meets, etc), HLW received the fair-trade label, organized its first Europe Day, etc. This year we are proud to present our junior EU ambassadors.
I’m pretty sure I have forgotten to mention a number of other overwhelming activities, but it’s time to slowly drift away and to get ready for our upcoming International Day.
11.October – International Day at HLW St. Veit. 1 day to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
At last, the program is finalized:
9.00 – 10.15 Uhr – Recruiting Hour
with HR Managers from FunderMax, Leeb, Hirter Bier, Knapp, Intern. Residential Co., Carinthia Club, and Christine Sonvilla;

10.30 – 11:30 Uhr Ceremony – 20 years EU mobility and BEC
School Principal: Walter MARTITSCH (HLW St. Veit/Glan)
Carinthia’s Governor/Landeshauptmann Dr. Peter KAISER
Mag. Martin PRINZ (Bereichsleiter Erasmus+ Berufsbildung/Wien – Head of Sector Vocational Education & Training)
School Inspector/Landesschulinspektorin Dr.Renate KANOVSKY
Head of the foreign language dept. (Fremdsprachenkoordinator der HLW St. Veit Dr. Peter Czell
Former Beneficiaries
Mag Angelika HEBENSTREIT will present her new project and introduce our new EU-Junior-Ambassadors (Joel Pankratz and Christoph Schratt)

11:30 – 12.20 Uhr
Specialties from the 28 EU countries will be served

This is the DOWNLOAD LINK to the film.

inter