EINLADUNG zum HLW-Ball „Sissi und Franz laden zum Tanz“ am 9. Februar 2019

Ballplakat_9_2_2019

Der HLW-Ball mit dem Thema „SISSI UND FRANZ LADEN ZUM TANZ“ findet am Samstag, dem 9. Februar 2019 wie gewohnt in unserem Hause statt und wir laden alle ganz herzlich dazu ein.

Für all jene, die sich schon vorab näher informieren wollen, gibt es bereits ein Fotoalbum mit den BALLVORBEREITUNGEN.

Wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen Sponsoren unseres Hauses für ihre Treue!

Durch einen einfachen KLICK auf die untenstehenden Links gelangt man bequem zu ihren Homepages.

Am Ende der Seite geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

Ein großes DANKESCHÖN unseren SPONSOREN des HLW-Balls am 9. 2. 2019

Der HLW-Ball mit dem Thema „SISSI UND FRANZ LADEN ZUM TANZ“ findet am Samstag, dem 9. Februar 2019 statt und wir danken auch heuer wieder ganz herzlich den meist schon langjährigen Sponsoren unseres Hauses für ihre Treue!

Durch einen einfachen KLICK auf die untenstehenden Links gelangt man bequem zu ihren Homepages.

Am Ende der Seite geht es zur Bildergalerie mit allen LOGOS.

Diese Liste wird laufend ergänzt…

BÜROTECHNIK THALHAMMER
BRAUEREI HIRT
FUNDERMAX
FOTOSTUDIO SCHOBER
BUCHHANDLUNG BESOLD
WELTLADEN
SOZIOTHERAPIE KÖRBLER
PULCINELLA
VIVI’S NACHHILFEINSTITUT
FAHRSCHULE ZYGARTOWSKI
DANESH TEPPICHE
BÄCKEREI STOCKLAUSER
LEEB BALKONE
ZEMROSSER BAU GESMBH
BERUFSMODE HUDERZ-SEIBEL
KFZ-FACHBETRIEB ROBINIG
KOGLER NATURSTEINE
KÄRNTNER SAATBAU
S&K BRUNNENBOHR
UNIQA
KAMPITSCH & PARTNER
MASSAGE FACHPRAXIS LESJAK
TISCHLEREI ERNST
FRISEURSTUBN SILVIA
E-WERK FRANZ
KFZ-TECHNIK JÖBSTL
BKI IT-MANAGEMENT GMBH
WIENER STÄDTISCHE
FLEXTRONICS
ECA SINGER & KATSCHNIG
ESCH-TECHNIK
DIE SCHRIFT
MALEREIBETRIEB VINCE
GASTHOF FRADLER
JACQUES LEMANS
RBB ST. VEIT/GLAN
RAIFFEISENCLUB
GARTENBAU VOLDER
KDK WASSERMANN
GASTHAUS-PENSION SONNWIRT
BÄCKEREI KRONLECHNER
WOLGESUND
TRANSPORTE MATTERSDORFER
BKS BANK
NAH- UND FERNTRANSPORTE BUGELNIG
SCHLOSSCAFÉ TEUFENBACH
HOFSTÄTTER REISEN
RAUMGESTALTUNG REBERNIG
IB-SCHIDLOFSKI
KIRCHER-TECHNIK
ZIMMEREI ROTH
METALLBAU STÖLZL
KULTERER Haus & Gartenservice
MALEREI SUCHER
FLEISCHEREI PFANDL
ELEKTRO LESCHANZ

HLW Info-Abend 2019

IMG_5799

Am Donnerstag, dem 17. Jänner 2019, fand ab 18.00 Uhr unser traditioneller HLW-INFO-Abend statt und – wie jedes Jahr – fanden sich sehr viele Besucherinnen und Besucher ein, die unseren Festsaal bis auf den letzten Platz füllten.

Nach allgemeinen Informationen begaben sich alle zu den „Workshops“ in den zweiten Stock, wo sich ein breit gestreutes und anschauliches Informationsprogramm bot. Nahezu alle Lehrerinnen und Lehrer der HLW waren anwesend und konnten eine Vielzahl von Fragen beantworten und klären. Wir haben uns sehr über Ihren so zahlreichen Besuch gefreut und hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat.

Vielen herzlichen Dank sagen wir unseren zahlreichen SchülerberaterInnen und MitarbeiterInnen in der Küche und an den Bars, die sich freiwillig bereit erklärt hatten, sich bis spät in den Abend für Informationen „aus erster Hand“, beste Gästebetreuung und fröhliche Stimmung für ihre Schule zur Verfügung zu stellen!

Dr. Peter Czell

Vortrag „Faszination Regenwald“

RW-Vortrag Titel

IMG_3854

Im Dezember durften wir mit Herrn Mag. Richard Kunz einen leidenschaftlichen Biologen, Regenwaldexperten und langjährigen Unterstützer des Projektes „Regenwald der Österreicher“ bei uns an der Schule begrüßen. In seinen Vorträgen, die er fast ausschließlich mit eigenen Bild- und Tonaufnahmen gestaltete, brachte er uns das Ökosystem Regenwald näher. Er stellte dabei ein paar wahrhaft faszinierende Tiere und Pflanzen vor, die im Laufe der Evolution diverse Methoden entwickelt haben, um sich zu tarnen, fortzupflanzen oder an Nahrung zu gelangen.

Zudem erfuhren wir auch einiges über die Bedrohungen und Bedeutungen der Regenwälder. Denn während Regenwälder weltweit nur mehr etwa 4 % der Landfläche ausmachen, beherbergen sie doch über 50 % der Pflanzen- und Tierarten. Daher bedeutet deren vermehrte Rodung – beispielsweise für Monokulturen (Bananen, Soja, Ölpalmen, Kaffee, Kakao,…), Viehhaltung, Holz oder Papier – eine starke Bedrohung für sehr viele Arten. Hinzu kommt, dass durch die Pflanzen des Regenwaldes große Mengen an CO2 aufgenommen und O2 freigesetzt werden.

Somit ist der Schutz des Regenwaldes auch immer mit dem Schutz unseres Klimas verbunden. Um hierfür einen Beitrag zu leisten, wurden mit einem Teil des Geldes, das die Schülerinnen und Schüler für den Vortrag bezahlten, 325m2 Regenwald in Costa Rica freigekauft. Diese Fläche gehört nun zum eingangs erwähnten „Regenwald der Österreicher“ und darf nicht mehr gerodet werden.

Mag. Vanessa Dürrauer

“HEALTH 4 U” Erstes Projekttreffen in Norwegen!

Titel

Im Rahmen unserer neuen Erasmus Schulpartnerschaft „Health 4U“ waren wir zu Besuch in Norwegen. Wir, das sind Theresa Hutter, Linda Frühwirth, Lena und Hannah Pahr, Marlene Stölzl, Elena Pichler (alle 3bhw), Angelika Hebenstreit und Rosa Windbichler.
Von 4.11. bis 9.11. war die St. Olav Videregaende Skole in Sarpsborg Gastgeber des ersten internationalen Projettreffens mit TeilnehmerInnen aus Norwegen, Österreich, Finnland und den Niederlanden. Wir möchten kurz über das vielseitige Programm zum Thema Gesundheit berichten.
Aus acht Entwürfen haben wir unser Projektlogo gewählt. Das offizielle H4U Logo kommt aus Finnland und hat die Wahl mit Abstand gewonnen.
Wir haben Präsentationen mitgebracht, in denen alle ihre Schulen und Länder vorstellen konnten. Auch ein kurzer Besuch in norwegischen Klassenzimmern und Sightseeing in Sarpsborg und Frederikstad boten uns spannende Einblicke.
Zum Schwerpunkt der seelischen Gesundheit gab es einen Workshop mit dem Titel „The Power of Thought“. Nicht die Situation selbst sondern unsere Einschätzung ist entscheidend. Hier haben wir z. B. über Schulstress diskutiert.
Nach dem Vorbild des „European Youth Parliament“ (EYP) haben die SchülerInnen in internationalen Teams Gesundheitsthemen diskutiert, präsentiert und abgestimmt.
Die Teams arbeiteten an einem internationalen Fragebogen, der in allen vier Schulen im Jänner ausgefüllt wird. Sie haben viele gute Fragen gesammelt und die UDM Gruppe der 3bhw wird diese weiterbearbeiten. Wir sind gespannt auf das Resultat.
Wir haben uns auch viel bewegt und etwas für unsere körperliche Gesundheit getan! Eine Nachtwanderung mit anschließendem Grillen oder ein Partie Quidditch (die Muggelversion…) waren ebenso Teil des Programms wie Bowling, Lasertag oder das Fußballmatch des FC Sarpsborg gegen Malmö.
Wir bedanken uns bei unseren Freunden in Sarpsborg für die abwechslungsreiche und interessante Woche, für das Gratisobst, die große Gastfreundschaft, das tolle Essen und vieles mehr! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit euch! Das nächste Treffen findet im Frühling 2019 in Finnland statt.

Logo Wettbewerb Erasmus+ „HEALTH 4 U“

20181030_093959

Eine neue Schulpartnerschaft beginnt immer mit einem ersten Kennenlernen aller Beteiligten, mit viel Organisieren und natürlich auch damit, dass man sich Gedanken um die Präsentation macht. Die Hlw arbeitet bis 2020 mit drei europäischen Schulen in Norwegen, Finnland und den Niederlanden zusammen. Und unsere Erasmus+ Schulpartnerschaft „Health 4 U“ hat seit November 2018 ihr offizielles Logo! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die Logo für unseren schulinternen Wettbewerb eingereicht haben. Insgesamt sieben Jurymitglieder haben die drei Entwürfe bestimmt, die an der internationalen „H4U logo competition“ teilnahmen. Unsere Siegerinnen sind:
• Katarina Marijanovic, 3ahw
• Celine Muhr, 3chw
• Lisa Popernitsch, 1chw
Die drei Schülerinnen durften sich über Preise in Form von Libro Gutscheinen freuen. Gefreut haben wir uns aber über alle eigereichten Entwürfe (es waren über 20), denn die SchülerInnen haben wieder einmal bewiesen, wie kreativ sie sind. Ein großer Dank geht auch an Frau Prof. Dulle. Sie hat im Kreativunterricht die Möglichkeit gegeben am Wettbewerb teilzunehmen und stand allen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite.

Beim ersten Projekttreffen in Norwegen Anfang November wurde das offizielle Projektlogo gewählt. Und gewonnen hat ein Entwurf aus…Finnland!
Wenn ihr mehr über unser Projekt wissen wollt, klickt auf www.h4uerasmus.com, dort erfahrt ihr alles über unsere Schulpartnerschaft und laufenden Projekte.
Das H4U Team der HLW St. Veit

20181105_155935

ACHTUNG: HLW-Schulball VERSCHOBEN AUF 9. Februar 2019

Plakat 2018 Homepage

Aufgrund eines äußerst tragischen Todesfalles in unserem Lehrkörper müssen wir leider mitteilen, dass wir uns außerstande sehen, den HLW-Ball wie geplant durchzuführen.

Unser Schulball wird daher auf Samstag, den 9. Februar 2019, VERSCHOBEN. Bereits gekaufte Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit oder können gegen Refundierung zurück gegeben werden.

Wir entschuldigen uns von ganzem Herzen bei allen, denen diese Verschiebung große Unannehmlichkeiten bereitet!

Hier ist der LINK ZU UNSEREN SPONSOREN, denen wir auch heuer wieder ganz herzlich für die Unterstützung danken!

20-jähriges JUBILÄUM – Großer Festakt an der HLW

IMG_4887

20 Jahre INTERNATIONALISIERUNG an der HLW St. Veit

Wir waren alle über den hohen Besuch aus Politik und Wirtschaft sehr erfreut, als wir am 11. Oktober 2018 die letzten 20 Jahre „INTERNATIONALISIERUNG an der HLW“ noch einmal im Schnelldurchlauf vorbeiziehen sahen: Kaum zu glauben, wie viele Initiativen, Anstrengungen und Teamleistungen unsere HLW zu jener international orientierten Schule werden haben lassen, als die sie sich heute stolz präsentiert!

Im Rahmen einer „RECRUITING HOUR“ im zweiten Stock konnten sich unsere zukünftigen Absolventinnen und Absolventen bei aufgebauten Ständen über spezielle Tätigkeiten und Jobangebote informieren, wobei sich dankenswerter Weise folgende Firmen bei uns präsentiert haben: Hirter Bier (Mag. Donner), Firma Leeb (Mag. Leeb), Firma Funder (Mag. Neumann), International Club Carinthia (Mag. Aniela Sturm), Sonvilla & Graf OG (Christine Sonvilla, selbstständige internationale Fotografin) und Knapp Logistics, vertreten durch Frau Mag. Grojer.

Anschließend fand der eigentliche FESTAKT statt. Es sprachen Direktor HR Mag. Walter MARTITSCH, Landeshauptmann Dr. Peter KAISER, Mag. Martin PRINZ (Bereichsleiter Erasmus+ Berufsbildung/Wien), Landesschulinspektorin HR Dr. Renate KANOVSKY-WINTERMANN, Dr. Peter CZELL (Fremdsprachenkoordinator der HLW St. Veit), des Weiteren begünstigte und geförderte Schülerinnen, die über ihre Auslandserfahrungen berichteten.

Danach stellten Koll. Mag. Angelika HEBENSTREIT und Mag. Cornelia STADTMANN ihr nächstes internationales Projekt im Rahmen der ERASMUS+ SCHULPARTNERSCHAFT und die HLW-EU-Junior-Botschafter vor.

Zum Abschluss kamen zwei ehemalige Absolventinnen der HLW, DI Mag. Stephanie GROJER und Christine SONNVILLA auf die Bühne, die über ihre beruflichen Entwicklungen nach der Reifeprüfung erzählten und sicher ein weiterer Höhepunkt der ganzen Veranstaltung waren. Sie haben es ganz weit nach oben geschafft und berichteten einer staunenden Zuhörerschaft, wie tiefe Wurzeln für das zukünftige Leben bereits hier an der Schule gelegt werden. Hier ein Link zu ihren Firmen-Webseiten:
http://sonvilla.at/wordpress/magazine-articles/ & https://www.stepstone.at/cmp/de/KNAPP-Industry-Solutions-GmbH-24649/

Bei SPEZIALITÄTEN von 28 EU-Staaten, die von den Maturaklassen im Speisesaal aufgetischt wurden, gab es einen weiterführenden Gedankenaustausch und der schöne Vormittag klang langsam in interessanten Einzelgespächen aus.

Ein großes Dankeschön geht nicht zuletzt an alle, die so hart gearbeitet haben, damit dieser Tag zu dem Erfolg wird, der er schlussendlich war. Im Speziellen seien an dieser Stelle der 3BHW und Frau FV Mag. Sigrid Grojer und ihrer Kulinarikabteilung sowie Herrn Mag. Helmut Pessentheiner für die perfekte und liebevolle Zusammenstellung hunderter Bilder, die den Vormittag so richtig zum Leben erwachen ließen.

WIR DANKEN ALLEN FÜR DEN GESCHÄTZEN BESUCH !

Hier der DOWNLOAD LINK zum Film.

zabk/pesh/czep

English version: 20 years of INTERNATIONALISATION at HLW

IMG_4927

On the 11th of Oct., HLW’s school community celebrated its „International Day.“ This year’s theme was „A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes“.

From 9.00 -10.10 human resource managers from international companies and societies (FunderMax Mag. Anna Neumann), Hirter Bier (Mag. Mario Donner), Leeb Balkone (Mag. Roswitha Leeb), International Residential Community (Mag. Ingrid Thaler), Carinthian International Club, Aniela Sturm-Marschner), Sonvilla & Graf OG (Christine Sonvilla) and Knapp AG (DI Stefanie Grojer) provided our pupils and teachers surprisingly valuable advice during the Recruiting Hour. It soon became apparent that some of our teachers’ minds were on the fast-forward track dreaming up genuinely groundbreaking ideas and concepts.
Afterward, our school principal, Mag. W. Martitsch, Carinthia’s governor Dr. Peter, Kaiser, Mag. M. Prinz, head of the VET Erasmus+ dept. in Vienna, school inspector Dr. Renate Kanovsky and last but not least, Dr. Peter Czell held breathtaking, heartwarming and infotaining speeches and agile retrospectives.

Before plunging into 28 EU specialties in the school cafeteria, we had the distinct honor and privilege to listen to our former HLW students and Erasmus+ beneficiaries, Christine Sonvilla, and Stephanie Grojer) who have broken the glass ceiling and are climbing the corporate ladder at the speed of light. http://sonvilla.at/wordpress/magazine-articles/ & https://www.stepstone.at/cmp/de/KNAPP-Industry-Solutions-GmbH-24649/
Both of their lightning talks delighted the audience and were a veritable feast for the ears.

Thanks to all that worked so hard and contributed to making this day come true! Especially to 3BHW, FV Mag. Sigrid Grojer and her assiduous, proactive culinary art department as well as Mag. Helmut Pessentheiner for compiling and projecting all the images.

This is the DOWNLOAD LINK to the film.

zabk

Innovationsworkshop der 3BHW an der FH Villach

IMG_0164

Im Rahmen unseres UDLM-Projektes „Wirtschaftsassoziation Mittelkärnten“ durften wir gemeinsam mit unseren Partnern (mehrere Bio-Bauern, KWF, Region Kärnten Mitte, Unternehmensberatung Trigon) an einem Innovationsworkshop an der FH Villach teilnehmen. Ziel war es, ein faires Wirtschaftskonzept zu entwickeln, in dem sowohl Produzenten wie auch Konsumenten und Umwelt profitieren.
Wir kamen in den Genuss eines äußerst professionell gestalteten Workshops, bei dem die Schülerinnen und Schüler als vollwertige Partner geschätzt wurden und durch hervorragende Leistungen brillieren konnten. Neben klassischen Kreativitätstechniken wurde auch das „Quick-Prototyping“ – ein typischer Service Design Ansatz umgesetzt. Das Ergebnis des Workshops waren zukunftsweisende Konzepte und an deren Realisierung wird das ganze Team in den kommenden Monaten arbeiten. Zusätzlich wurde uns das Smart Lab der FH vorgestellt und ich denke, dass einige bereits an ein zukünftiges Studium an der FH Villach denken. Ich danke unseren Partnern und vor allem Prof. Hartlieb für diese einmalige Erfahrung!

Gerlinde Zergoi

FACTS AND FIGURES: 20 years of Internationalisation at HLW St. Veit

20 Jahre International

HLW St. Veit: ALWAYS ONE STEP AHEAD !

The countdown has finished at HLW and HLW’s faculty, students and special guests have celebrated two of our school’s successful and essential internationalization strategies: 20 years of realizing LEONARDO / ERASMUS+ mobility projects and officiating as an authorized CAMBRIDGE ENGLISH EXAMINATION CENTER.

Our school has always been blessed with a host of polyglots, who knew the importance of speaking several foreign languages and expanding our pupils’ personal learning network. In the late 80s our late principal, Dr. Vospernik introduced a new stream “3 foreign languages” and in 1994 the “immersion class.” During this period, our foreign language department ardently recommended our students to take part in internationally recognized language examinations (DELF, CLIDA, and BEC) and national foreign language competitions (one of our specialties).
Concurrently staff members were busy searching for their students: English-speaking pen-pals, later epals, au-pair placements in England and even summer working placements in Lisdoonvarna, Ireland.
https://www.hlw.at/…/ewig…/landes-fremdsprachen-wettbewerbe/
http://www.hlw.at/…/ew…/zertifikat-aus-wirtschafts-englisch/
https://www.hlw.at/…/zertifikat-aus-wirtschafts-franzosisch/
https://www.hlw.at/…/zertifikat-aus-wirtschafts-italienisch/

In December 1997 Günther Prommer, former head of the culinary art dept. submitted our school’s first EU Leonardo mobility proposal. The following year twenty-one beneficiaries accomplished their three-month-compulsory internship abroad. Prommer’s trailblazing step spread throughout Austria like fire. In the meantime, the EU mobility program has become a part of our school „treasures“. Up to now, more than 1000 of our students have had the wonderful opportunity to indulge in Europe’s diversity. In that same year Peter Czell, head of the foreign language dept. received that one „particular“ letter from the Cambridge Univ. stating that our school had become an authorized Cambridge English examination center. What an honor to be working with groundbreaking minds.

1998
European Label -Europäisches Siegel für innovative Spracheninitiativen „Fremdsprachen in Handel und Tourismus.“

2001
Quality-label from the Austrian Ministry „Xenophobia within Europe“

2013
“European Language Label -Europäische Spracheninnovationssiegel″ “HLWskypers – Building Bridges”
Edublog Award for the „Best Educational Use of Social Media – HLWskypers

2015
ERASMUS+ AWARD: „Internationalizing my CV.

Project “Building Bridges on the EU- Commission Internet site: Category Inspiration

2016
VET MOBILITY CHARTER 2016
http://www.hlw.at/category/news/page/2/

2017
nominated for the European State Prize/Europäischen Staatspreis for our 3 projects „Internationalizing my Curriculum Vitae“ (2014), „Indulging in Europe’s Culinary Arts“ (2015) and „Initial Phases in the EU Employability“ (2016).

Stay tuned for further information…. BLEIBEN SIE DRAN: Der Countdown läuft weiter…

HLW St. Veit. Trying to be one tiny step ahead.
The countdown has started. 6 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
Three years after submitting the first EU Leonardo mobility proposal in 1998, another one of my globetrotter colleagues, Elisabeth Hainzl got hooked on the EU mobility project, Comenius. Ever since then, both projects have played a vital role in our school community. We have all learned, benefitted and enriched our lives by being a part of this groundbreaking lifelong learning programme.
https://www.hlw.at/category/projekte/comenius/
International In-Service Training for “Science across Europe” (2001
Preparatory visit Network Event Centered Learning on Human Influence on Nature (2002)
Migration of Species – Integration (2007 – 2010)) Spain, England, Denmark, the Netherlands;
„Chemistry as a Cultural Enterprise“ (CCE) 2010 -2012 with schools in the Netherlands, Spain, Ireland, Italy England
„Go Green Europe“ (GGE) 2012-2014 with schools in England, the Netherlands, Italy and Denmark
„A Taste of Europe“ (ATE) 2015-2017 with schools in England
Make your planet smile (2012 – 2014) England, Spain, England, Denmark
————————————————————————————————————————–
—1.October – International Day at HLW St. Veit. 5 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
Since the turn of the century, our goal-oriented and meticulous HLW staff members have not only been submitting EU mobility proposals, they have ardently started to
* organize their school „foreign language competition “ with jury members from Australia (Anne Kukovica), England (Kelly Kainz), USA (Maureen Devine), Africa (Gi.Steindorfer), etc;
* invite international guests from all corners of the globe to lecture at our school. Here are just a few to mention: (Jakob v. Uexhull, Founder of the World Future Council); Dr. Ibrahim Abouleish: Winner of the Alternative Nobelpreise 2003 from Egypt; Jeremy Gilley (Founder of the World Peace Day via- skype); Mr.Adi from Israel; Sumit Thapa (Nepal) Chef at Marriott Hotel in London; US-American council Edward J. Hartwig; Giuliano Fiorotto, teacher at Massimo Alberini in Treviso; Yu Frei (China.) ,
* take part in international charity events (http://www.hlw.at/…/e…/nachbetrachtung-zu-hlw-goes-tansania/) and
* organize school field trips throughout Europe and
* collaborate with schools from neighboring countries—————————————————————

11.October – International Day at HLW St. Veit. 4 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
After 10 years of successfully organizing placements for our pupils throughout Europe, winning a host of national foreign language competitions in a row, motivating our pupils to take part in international language exams, translating our curriculum on our homepage into English, French and Italian, etc. In addition, we started to
take part annually in the European Day of Languages;
publish dictionaries, cookbooks, and
upload our activities on Youtube.

„Spiked“ Projekt: a survival dictionary (6 languages for the European soccer championship); a missalette in 9 languages: „I Will Follow Him“; a German/English dictionary for Seniors; German/Italian dictionary: „Holidays on a farm“ and „A culinary dictionary“, „A taste of Europe cookbook“, and last but not least Dinos cookbook, where pupils presented the recipes in English on Youtube.
All our video activities were also uploaded on the Global Virtual Classroom Program initiated by Janet Barnstable in Illinois, USA
1. Spiked Project

2.Dino’s recipes in English: https://www.youtube.com/watch?v=43NGiICd_Tw&feature=youtu.be

A Taste of Europe – Buchpräsentation

Pfingstprojekt „I will follow Him“ – Messgebete in 9 Sprachen

PRAXIS-WÖRTERBUCH für „Urlaub am Bauernhof“

A Taste of Europe – Buchpräsentation


https://kaernten.orf.at/tv/stories/2507566/
http://www.hlw.at/…/kulinarisches-italienisch-worterbuch-d…/

A Taste of Europe – Buchpräsentation

Mit Dino ist was los


11.October – International Day at HLW St. Veit. 3 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
8 years ago we organized our first video conference with Comenius partner schools from Italy and The Netherlands. From that moment onwards video conferencing became ubiquitous. In 2011 the hlwskypers platform was founded, our first video job interview with a human resource manager from the Guernsey Island took place; participating in international webinars and projects (Peace One Day with Jeremy Gilley) was on the agenda.etc. In 2012 we u-streamed our prom and viewers from all corners of the world were amazed (that’s when I learned that the „Polonaise“ is a Polish dance). Concurrently, making a three-minute multi-lingual video job application clip became a prerequisite.

Skype-Bewerbungsinterview

Bewerbungsgespräch via Skype – 55 Minuten

Globetrotting Classrooms Via Skype


https://www.google.com/maps/d/u/0/edit…
http://hlwskypers.pbworks.com/w/…/36437388/HLWSkypers%20wiki
https://kaernten.orf.at/news/stories/2549477/

21 SEPTEMBER – PEACE ONE DAY


https://conference.pixel-online.net/…/acceptedabstracts_sch…

11.October – International Day at HLW St. Veit. 2 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
During the last five years, a host of new wishes and desires were fulfilled. Pupils were persuaded to do their final reception
exam in English; HLWskypers won its first international „Edublog Award“; a new facebook site was started: the HLW St. Veit culinary art Erasmusplus, which has more than 700 members from all corners of the world; we took part in an international scrapbook and in several international sports events (X-waters at Wörthersee, swim meets, etc), HLW received the fair-trade label, organized its first Europe Day, etc. This year we are proud to present our junior EU ambassadors.
I’m pretty sure I have forgotten to mention a number of other overwhelming activities, but it’s time to slowly drift away and to get ready for our upcoming International Day.
11.October – International Day at HLW St. Veit. 1 day to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
At last, the program is finalized:
9.00 – 10.15 Uhr – Recruiting Hour
with HR Managers from FunderMax, Leeb, Hirter Bier, Knapp, Intern. Residential Co., Carinthia Club, and Christine Sonvilla;

10.30 – 11:30 Uhr Ceremony – 20 years EU mobility and BEC
School Principal: Walter MARTITSCH (HLW St. Veit/Glan)
Carinthia’s Governor/Landeshauptmann Dr. Peter KAISER
Mag. Martin PRINZ (Bereichsleiter Erasmus+ Berufsbildung/Wien – Head of Sector Vocational Education & Training)
School Inspector/Landesschulinspektorin Dr.Renate KANOVSKY
Head of the foreign language dept. (Fremdsprachenkoordinator der HLW St. Veit Dr. Peter Czell
Former Beneficiaries
Mag Angelika HEBENSTREIT will present her new project and introduce our new EU-Junior-Ambassadors (Joel Pankratz and Christoph Schratt)

11:30 – 12.20 Uhr
Specialties from the 28 EU countries will be served

This is the DOWNLOAD LINK to the film.

inter

Schulpartnerschaft „Health-4-U“

erasmus_logo_gr

Wir brauchen ein Logo – Gewinne unseren Wettbewerb!

Unser Erasmus+ Projekt „Health 4 U“ (H4U) mit drei Partnerschulen in Norwegen, Finnland und Holland hat im Oktober begonnen. Zwei Schuljahre werden wir gemeinsam zum Thema Gesundheit arbeiten. Es geht dabei um körperliche aber auch seelische Gesundheit.
Jetzt brauchen wir nur noch ein tolles Logo! Deshalb veranstalten wir einen Wettbewerb. Zuerst wählen alle 3 Schulen ihre jeweils besten 3 Designs. Dann wird aus diesen Entwürfen im November das offizielle H4U-LOGO gewählt. Diese Logo verwenden wir dann auf unserer Website aber auch für alle Präsentationen, Drucke usw.

Teilnahmebedingungen:
Alle SchülerInnen der HLW St. Veit können mitmachen! Die Logos werden bis 25.10.2018 gesammelt und dann von einer Jury gereiht. Die ersten 3 Plätze nehmen an der internationalen Wahl fürs Projektlogo teil und bekommen auch einen Preis.
Bitte beachtet folgende Punkte…

• Das Logo soll in Farbe UND schwarz-weiß gut aussehen.
• Das Logo muss auch verkleinert gut erkennbar sein, also bitte nicht zu viele kleine Details.
• Das Logo muss den Projekttitel H4U enthalten.
• Der Entwurf soll etwas mit (körperlicher und/oder seelischer) Gesundheit zu tun haben.
• Das Logo kann Bezug auf die 4 Schulen/Länder nehmen.
• Das Logo kann vorerst auch handgezeichnet sein. Falls dein Logo gewinnt, wird es aber auf jeden Fall noch digitalisiert.

Viel Spaß beim Zeichnen und Entwerfen!

Gebt eure Logos bis 25.10. bei Prof. Hebenstreit
oder Prof. Windbichler ab.

HLW-Skypers auf internationaler Bildungsplattform in Chicago präsent!

customLogo

In 2011 Brad Peach, a teacher from Texas and I accidentally met via Skype. Then a host of other teachers like Laima (Lithuania), Joe (USA), Sebastian Panakal (India), Janet Barnstable (USA), Effie Kyrikakis (Greece) joined us.

Today we are about 150 ardent teachers who are trying to promote peace by building strong bridges during classes. Anyway, this coming Sunday three of our proactive members (Anne Mirtschin, Australia, Steve Sherman, South Africa and David Karnoscak, Chicago) will be presenting our HLWskypers platform at ISTE – International Society For Technology In Education, at one of the biggest US teachers‘ convention in Chicago. WOW – what a great feeling!!!

Hier die Links zu den offiziellen Webseiten von ISTE Chicago 2018:

https://conference.iste.org/2018/program/search/detail_session.php?id=110729569

https://conference.iste.org/2018/

Hirter Exkursion der 3AHW

IMG_0885

Am 17. Mai fuhr die 3AHW im Rahmen des Laborunterrichts in die Hirter Brauerei. Nach einem sehr herzlichen Empfang, erfuhr die Klasse zuerst in einem ansprechenden Kurzfilm einige interessante Details zu der Brauerei Hirt, die bereits 1270 das erste Mal erwähnt wurde, und dem gut gehüteten Geheimnis ihres Brauereiprozesses. Anschließend wurde die Klasse durch die Brauerei geführt und erlebte jede Station des Brauvorgangs hautnah. Unser Führer erklärte zuerst, welche Zutaten den Geschmack des Biers ausmachen und wie lange der Brauprozess in Anspruch nimmt. Danach konnte die Klasse die Abfüllanlage besichtigen und bekam den Prozess der Flaschenrücknahme erklärt. Nach dieser interessanten Einführung besichtigten die Schüler den Shop der Brauerei und erhielt abschließend eine kleine Bierverkostung.
Wir bedanken uns noch einmal herzlich bei der Brauerei Hirt für die spannende Führung!
MMag. Sonja Enzinger

Das Sparkling Science Projekt der Universität Salzburg zu Besuch in der HLW

IMG_2811

Am 24. Mai besuchten einige ForscherInnen der Universität Salzburg im Rahmen des Sparkling Science Projekts „Nan-O-Style“ die HLW St. Veit. Sparkling Science Projekte sehen eine Zusammenarbeit von ForscherInnen und SchülerInnen vor und geben Jugendlichen die Möglichkeit an aktuellen Forschungsthemen mitzuarbeiten. Die 3AHW hatte an diesem Tag die tolle Gelegenheit, Einsicht in aktuelle Forschungsarbeiten mit Nanopartikeln zu bekommen. Am Beginn des Labortages erhielt die Klasse eine kurze theoretische Einführung in die Verwendung von Nanopartikeln. Anschließend wurde in Kleingruppen praktisch weitergearbeitet. Die SchülerInnen rotierten zwischen drei Stationen und testeten verschiedene Oberflächeneigenschaften natürlicher und künstlicher Materialien. So wurde zum Beispiel die Form von Wassertropfen auf Lotusblätter sowie künstlicher Oberflächen, die den Lotuseffekt nachahmen, mittels eines hochauflösenden Mikroskops vermessen. Abschließend erhielten die SchülerInnen den Arbeitsauftrag, verschiedene Inhaltsstoffe von Alltagsprodukten zu recherchieren, um diese Ergebnisse in dem laufenden Forschungsprojekt verwenden zu können.
Wir bedanken uns noch einmal herzlich bei dem Forscherteam der Universität Salzburg für den spannenden Besuch!
MMag. Sonja Enzinger

„Jetzt wissen wir, wie Papier hergestellt wird.“

IMG_7468

Das war in einem der Exkursionsprotokolle zu lesen. Die Schülerinnen und Schüler der 2AHW und die UOK-Gruppe der 2DHW besuchten am 14. Mai 2018 im Rahmen der biologischen Übungen die Papierfabrik Norske Skog in Bruck an der Mur.
Die Kleine Zeitung, hergestellt aus Papier, das auf der großen Papiermaschine dieses Unternehmens produziert worden ist, kann täglich vor dem Sekretariat der HLW abgeholt werden.
Zur Papierherstellung wird außer Fichten- und Tannenholz als wichtiger Rohstoff Altpapier verwendet. Die Papiersammlung in den Klassen ist ein wichtiger Beitrag für diesen Recycling-Prozess. Wir bedanken uns bei Herrn Franz Humer für die fachkundige Führung durch die Werkshallen und die Auffahrt auf den großen Turm mit schwindelerregendem Ausblick auf das Betriebsgelände und die Umgebung.
Prof. Mag. Elisabeth Hainzl

Verschwörungstheorien und was dahintersteckt! Ein Vortrag für die 4. Klassen

IMG_1909

Am 2. und 7. Mai hatten alle 4. Klassen Besuch von Mag. Lambert Jaschke. Der Referent für Weltanschauungsfragen der Diözese Gurk hielt einen sehr informativen Vortrag über Verschwörungstheorien. Das Problem liegt dabei auf der Hand: Alle haben schon von solchen Theorien gehört, aber wirklich Bescheid weiß fast niemand. Diese Wissenslücke wollten wir schließen. Dabei wurden nicht nur Begriffe geklärt und ein paar Beispiele besprochen. Mag. Jaschke ging auch auf Ursachen und Gefahren dieser Denkmuster ein. Denn nicht immer sind Verschwörungstheorien so unterhaltsam wie im Fall von Paul McCartney´s angeblichem Tod… Sie können gefährlich werden, wenn sie darauf abzielen, Sündenböcke zu finden, oder gezielt zur Manipulation von Menschen eingesetzt werden. Der Vortrag fand im Rahmen des Philosophieunterrichts statt, wo die Klassen schon in den letzten Wochen zu Themen wie Wahrheit, Fake News und Logik gearbeitet haben. Wir freuen uns, dass wir das Thema mit diesem Vortrag abrunden konnten und bedanken uns bei Mag. Lambert Jaschke für die umfangreichen Informationen.

IMG_1908

Tag des Waldes – Aktion zur Unterstützung eines Wiederaufforstungsprojekts in Uganda

Müllsammelaktion 3

Wälder sind die produktivsten und artenreichsten Lebensräume der Welt. Doch trotz ihrer unbezahlbaren ökologischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Vorteile und ihrer Bedeutung für das Weltklima, schreitet die Rodung der Wälder weltweit erschreckend voran. Diese Zerstörung ist nicht nur eine Bedrohung für den Artenreichtum der Tier- und Pflanzenwelt sondern stellt auch den Menschen vor große Probleme.

Als bedeutendstes Ökosystem und Klimaregulator stellt das Jane Goodall Institut-Austria den Wald in den Mittelpunkt der Kampagne „ZusammenWachsen“, die sich auf den internationalen Tag des Waldes am 21. März bezieht, und ermutigte dazu ein Zeichen gegen die fortschreitenden Waldrodungen zu setzten! Auch die SchülerInnen der 3AHW beteiligten sich im Rahmen der biologischen Übungen an der Aktion. Am 24. März wurde eine Müllsammelaktion im Wald durchgeführt und anschließend der Bodenaufbau sowie die darin lebenden Bodentiere untersucht.

Die Arbeit der SchülerInnen trug auch zum tatsächlichen „ZusammenWachsen“ des Regenwaldes und so zum Klimaschutz bei. Für jedes Foto einer durchgeführten Aktion wurden vom Jane Goodall Institut gemeinsam mit der Partnerorganisation „Ecosia“ fünf Bäume für das Wiederaufforstungsprojekt des Jane Goodall Instituts in Uganda gespendet.

Mit der Partnerorganisation Ecosia kann jeder von uns im Alltag zur Wiederaufforstung beitragen und es ist ganz einfach: Ecosia ist eine Suchmaschine für die Websuche (wie Google nur nützlicher) und man kann sie als Suchmaschine im Browser festlegen. Für jede Websuche die man tätigt wird ein Teil der Einnahmen dazu verwendet, Wiederaufforstungsprojekte zu unterstützen. Besonders nett ist, dass rechts oben in der Suchmaschine ein Baumzähler mitläuft und angibt an wie vielen gepflanzten Bäumen man selbst beteiligt war.

Viel Spaß beim Bäume pflanzen!
MMag. Sonja Enzinger

ERASMUS+ „Job Shadowing“ with guests from PORTUGAL

26733382_10211363264705863_4714540683159480575_n

What a Way to Start a New Year!

On our first day of school in 2018 HLW’s committed staff and a host of classes plunged into a new Erasmus+ KA1 project called Job Shadowing.

A. Project Course – Students‘ activities
1. Pre-mobility phase
At the beginning of December 2BHW created seven „Welcome to Carinthia“ video presentations autodidactically. The YouTube links were sent to the Portuguese delegates two weeks prior to their departure to Carinthia.
3BHW were assigned to prepare oral presentations on Carinthia’s culture, traditions, festivals, school curriculum, national holidays and Holy days, etc.
2. Mobility Phase
Upon their arrival two senior students, Jakob Weissböck and Ann Häferle (5DHW) greeted them at the train station in St. Veit. After their arrival a group of students from the 3BHW gave them a short tour of our school building.

B. Project Course – Staff activities
1. Mobility Phase
Throughout the course of the project the HLW’s Erasmus+ team presented two PPP illustrating the digital competences we implement and our „20 year-internationalisation strategies“.
Our Portuguese delegates observed our teaching methods in cooking, biology, math, service management, computer science, psychology classes, etc.
Activities connected with co-teaching, fair-trade, Cooperative Open Learning (COOL) and attendance to immersion and foreign language classes at the NMS were arranged as well.
A host of effective meetings were held with the school principal at HLW and NMS in St.Veit, head of the foreign language and culinary art departments, school counselor, PTA chair, COOL teachers, school inspectors Dr. Kanovsky Dr. Zafoschnig, Erasmus+ co-ordinators of KA1 and KA2, Carinthia’s and HLWs‘ St. Veit school representatives.

C. After school activities
Ardent members of HLW’s staff accompanied them to do some sightseeing in St. Veit, Friesach and Klagenfurt.
2. Post mobility phase
Our Portuguese colleagues will evaluate their experience, the objectives, competences and attitudes acquired.
Their mobility’s outcome will be shared on the eTwinning platform, on the school website, on the school Facebook Account, and in the local newspaper.
In the meantime the Portuguese national agency has already inquired if they could send culinary art teachers next year.

Mag. Kathy Zablatnik

Nan-O-Style Nanotechnologie ↔ Modern Lifestyle

Logo_de_mitbmwfw_72dpi rgb

Unsere Kolleginnen Mag. Elisabeth HAINZL und Mag. Sonja ENZINGER beteiligen sich mit HLW-SchülerInnen gerade an einem SPRAKLING SCIENCE PROJECT der Universität Salzburg:

Anfang November 2017 startete die HLW St. Veit gemeinsam mit der Universität Salzburg eine spannende Wissenschafts- und Bildungsinitiative. Im Rahmen des Forschungsprogramms „Sparkling Science“ des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (https://www.sparklingscience.at/) erforscht das Projekt „Nan-O-Style“ die bisher unbekannten Auswirkungen, die durch die Wechselwirkung von modern Lifestyle-Produkten und Nanomaterialien entstehen.

Für zwei Jahre wird unsere Schule gemeinsam mit sieben weiteren Partnerschulen und der Universität Salzburg forschen sowie neue interaktive Wege für die Vermittlung des Themas Nanotechnologie in einem fächerübergreifenden Setup aufbauen und testen.
Neben der Erforschung der chemischen Bestandteile in Modern Lifestyle-Produkten und ihrer möglichen Interaktion mit Nanomaterialien in Alltagsprodukten soll auch die Einstellung zur Nanotechnologie in der Bevölkerung mit Hilfe eines Fragebogens erhoben werden. Das Projekt läuft bis Dezember 2019.

Hier das ganze INFO-BLATT ZUM DOWNLOAD:

  Projekt Sparkling Science - Nan-O-Style (260,3 KiB, 765 hits)

Für weiterführende Informationen geht es hier zur HOMEPAGE DES PROJEKTS SPARKLING SCIENCE

IMG_0902