“HEALTH 4 U” Erstes Projekttreffen in Norwegen!

Titel

Im Rahmen unserer neuen Erasmus Schulpartnerschaft „Health 4U“ waren wir zu Besuch in Norwegen. Wir, das sind Theresa Hutter, Linda Frühwirth, Lena und Hannah Pahr, Marlene Stölzl, Elena Pichler (alle 3bhw), Angelika Hebenstreit und Rosa Windbichler.
Von 4.11. bis 9.11. war die St. Olav Videregaende Skole in Sarpsborg Gastgeber des ersten internationalen Projettreffens mit TeilnehmerInnen aus Norwegen, Österreich, Finnland und den Niederlanden. Wir möchten kurz über das vielseitige Programm zum Thema Gesundheit berichten.
Aus acht Entwürfen haben wir unser Projektlogo gewählt. Das offizielle H4U Logo kommt aus Finnland und hat die Wahl mit Abstand gewonnen.
Wir haben Präsentationen mitgebracht, in denen alle ihre Schulen und Länder vorstellen konnten. Auch ein kurzer Besuch in norwegischen Klassenzimmern und Sightseeing in Sarpsborg und Frederikstad boten uns spannende Einblicke.
Zum Schwerpunkt der seelischen Gesundheit gab es einen Workshop mit dem Titel „The Power of Thought“. Nicht die Situation selbst sondern unsere Einschätzung ist entscheidend. Hier haben wir z. B. über Schulstress diskutiert.
Nach dem Vorbild des „European Youth Parliament“ (EYP) haben die SchülerInnen in internationalen Teams Gesundheitsthemen diskutiert, präsentiert und abgestimmt.
Die Teams arbeiteten an einem internationalen Fragebogen, der in allen vier Schulen im Jänner ausgefüllt wird. Sie haben viele gute Fragen gesammelt und die UDM Gruppe der 3bhw wird diese weiterbearbeiten. Wir sind gespannt auf das Resultat.
Wir haben uns auch viel bewegt und etwas für unsere körperliche Gesundheit getan! Eine Nachtwanderung mit anschließendem Grillen oder ein Partie Quidditch (die Muggelversion…) waren ebenso Teil des Programms wie Bowling, Lasertag oder das Fußballmatch des FC Sarpsborg gegen Malmö.
Wir bedanken uns bei unseren Freunden in Sarpsborg für die abwechslungsreiche und interessante Woche, für das Gratisobst, die große Gastfreundschaft, das tolle Essen und vieles mehr! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit euch! Das nächste Treffen findet im Frühling 2019 in Finnland statt.

Logo Wettbewerb Erasmus+ „HEALTH 4 U“

20181030_093959

Eine neue Schulpartnerschaft beginnt immer mit einem ersten Kennenlernen aller Beteiligten, mit viel Organisieren und natürlich auch damit, dass man sich Gedanken um die Präsentation macht. Die Hlw arbeitet bis 2020 mit drei europäischen Schulen in Norwegen, Finnland und den Niederlanden zusammen. Und unsere Erasmus+ Schulpartnerschaft „Health 4 U“ hat seit November 2018 ihr offizielles Logo! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die Logo für unseren schulinternen Wettbewerb eingereicht haben. Insgesamt sieben Jurymitglieder haben die drei Entwürfe bestimmt, die an der internationalen „H4U logo competition“ teilnahmen. Unsere Siegerinnen sind:
• Katarina Marijanovic, 3ahw
• Celine Muhr, 3chw
• Lisa Popernitsch, 1chw
Die drei Schülerinnen durften sich über Preise in Form von Libro Gutscheinen freuen. Gefreut haben wir uns aber über alle eigereichten Entwürfe (es waren über 20), denn die SchülerInnen haben wieder einmal bewiesen, wie kreativ sie sind. Ein großer Dank geht auch an Frau Prof. Dulle. Sie hat im Kreativunterricht die Möglichkeit gegeben am Wettbewerb teilzunehmen und stand allen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite.

Beim ersten Projekttreffen in Norwegen Anfang November wurde das offizielle Projektlogo gewählt. Und gewonnen hat ein Entwurf aus…Finnland!
Wenn ihr mehr über unser Projekt wissen wollt, klickt auf www.h4uerasmus.com, dort erfahrt ihr alles über unsere Schulpartnerschaft und laufenden Projekte.
Das H4U Team der HLW St. Veit

20181105_155935

Landeshauptmann Peter Kaiser ehrt HLW-Auslandspraktikanten!

Erasmus_Ehrung 2018_1

Am Dienstag, dem 13. November 2018, luden Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Bildungsdirektor Robert Klinglmair alle Teilnehmer am Erasmus+-Projekt 2018 zu einem Empfang in das Klagenfurter Konzerthaus. In feierlichem Rahmen wurden den 440 Schülerinnen und Schülern aus dem Kärntner BHS-Bereich Urkunden überreicht. Die HLW St. Veit stellte, wie in den letzten Jahren, mit 57 Praktikantinnen und Praktikanten wieder die größte Gruppe bei dieser Veranstaltung.
Das Erasmus+-Team der HLW St. Veit – Mag. Sigrid GROJER, Mag. Helmut PESSENTHEINER, Mag. Christine SLANTISCH und Mag. Katherine ZABLATNIK –
freut sich über diese Auszeichnung.

Hier der LINK zur offiziellen Presseaussendung des Landes Kärnten.

Erasmus_Ehrung 2018_10

English version: 20 years of INTERNATIONALISATION at HLW

IMG_4927

On the 11th of Oct., HLW’s school community celebrated its „International Day.“ This year’s theme was „A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes“.

From 9.00 -10.10 human resource managers from international companies and societies (FunderMax Mag. Anna Neumann), Hirter Bier (Mag. Mario Donner), Leeb Balkone (Mag. Roswitha Leeb), International Residential Community (Mag. Ingrid Thaler), Carinthian International Club, Aniela Sturm-Marschner), Sonvilla & Graf OG (Christine Sonvilla) and Knapp AG (DI Stefanie Grojer) provided our pupils and teachers surprisingly valuable advice during the Recruiting Hour. It soon became apparent that some of our teachers’ minds were on the fast-forward track dreaming up genuinely groundbreaking ideas and concepts.
Afterward, our school principal, Mag. W. Martitsch, Carinthia’s governor Dr. Peter, Kaiser, Mag. M. Prinz, head of the VET Erasmus+ dept. in Vienna, school inspector Dr. Renate Kanovsky and last but not least, Dr. Peter Czell held breathtaking, heartwarming and infotaining speeches and agile retrospectives.

Before plunging into 28 EU specialties in the school cafeteria, we had the distinct honor and privilege to listen to our former HLW students and Erasmus+ beneficiaries, Christine Sonvilla, and Stephanie Grojer) who have broken the glass ceiling and are climbing the corporate ladder at the speed of light. http://sonvilla.at/wordpress/magazine-articles/ & https://www.stepstone.at/cmp/de/KNAPP-Industry-Solutions-GmbH-24649/
Both of their lightning talks delighted the audience and were a veritable feast for the ears.

Thanks to all that worked so hard and contributed to making this day come true! Especially to 3BHW, FV Mag. Sigrid Grojer and her assiduous, proactive culinary art department as well as Mag. Helmut Pessentheiner for compiling and projecting all the images.

This is the DOWNLOAD LINK to the film.

zabk

FACTS AND FIGURES: 20 years of Internationalisation at HLW St. Veit

20 Jahre International

HLW St. Veit: ALWAYS ONE STEP AHEAD !

The countdown has finished at HLW and HLW’s faculty, students and special guests have celebrated two of our school’s successful and essential internationalization strategies: 20 years of realizing LEONARDO / ERASMUS+ mobility projects and officiating as an authorized CAMBRIDGE ENGLISH EXAMINATION CENTER.

Our school has always been blessed with a host of polyglots, who knew the importance of speaking several foreign languages and expanding our pupils’ personal learning network. In the late 80s our late principal, Dr. Vospernik introduced a new stream “3 foreign languages” and in 1994 the “immersion class.” During this period, our foreign language department ardently recommended our students to take part in internationally recognized language examinations (DELF, CLIDA, and BEC) and national foreign language competitions (one of our specialties).
Concurrently staff members were busy searching for their students: English-speaking pen-pals, later epals, au-pair placements in England and even summer working placements in Lisdoonvarna, Ireland.
https://www.hlw.at/…/ewig…/landes-fremdsprachen-wettbewerbe/
http://www.hlw.at/…/ew…/zertifikat-aus-wirtschafts-englisch/
https://www.hlw.at/…/zertifikat-aus-wirtschafts-franzosisch/
https://www.hlw.at/…/zertifikat-aus-wirtschafts-italienisch/

In December 1997 Günther Prommer, former head of the culinary art dept. submitted our school’s first EU Leonardo mobility proposal. The following year twenty-one beneficiaries accomplished their three-month-compulsory internship abroad. Prommer’s trailblazing step spread throughout Austria like fire. In the meantime, the EU mobility program has become a part of our school „treasures“. Up to now, more than 1000 of our students have had the wonderful opportunity to indulge in Europe’s diversity. In that same year Peter Czell, head of the foreign language dept. received that one „particular“ letter from the Cambridge Univ. stating that our school had become an authorized Cambridge English examination center. What an honor to be working with groundbreaking minds.

1998
European Label -Europäisches Siegel für innovative Spracheninitiativen „Fremdsprachen in Handel und Tourismus.“

2001
Quality-label from the Austrian Ministry „Xenophobia within Europe“

2013
“European Language Label -Europäische Spracheninnovationssiegel″ “HLWskypers – Building Bridges”
Edublog Award for the „Best Educational Use of Social Media – HLWskypers

2015
ERASMUS+ AWARD: „Internationalizing my CV.

Project “Building Bridges on the EU- Commission Internet site: Category Inspiration

2016
VET MOBILITY CHARTER 2016
http://www.hlw.at/category/news/page/2/

2017
nominated for the European State Prize/Europäischen Staatspreis for our 3 projects „Internationalizing my Curriculum Vitae“ (2014), „Indulging in Europe’s Culinary Arts“ (2015) and „Initial Phases in the EU Employability“ (2016).

Stay tuned for further information…. BLEIBEN SIE DRAN: Der Countdown läuft weiter…

HLW St. Veit. Trying to be one tiny step ahead.
The countdown has started. 6 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
Three years after submitting the first EU Leonardo mobility proposal in 1998, another one of my globetrotter colleagues, Elisabeth Hainzl got hooked on the EU mobility project, Comenius. Ever since then, both projects have played a vital role in our school community. We have all learned, benefitted and enriched our lives by being a part of this groundbreaking lifelong learning programme.
https://www.hlw.at/category/projekte/comenius/
International In-Service Training for “Science across Europe” (2001
Preparatory visit Network Event Centered Learning on Human Influence on Nature (2002)
Migration of Species – Integration (2007 – 2010)) Spain, England, Denmark, the Netherlands;
„Chemistry as a Cultural Enterprise“ (CCE) 2010 -2012 with schools in the Netherlands, Spain, Ireland, Italy England
„Go Green Europe“ (GGE) 2012-2014 with schools in England, the Netherlands, Italy and Denmark
„A Taste of Europe“ (ATE) 2015-2017 with schools in England
Make your planet smile (2012 – 2014) England, Spain, England, Denmark
————————————————————————————————————————–
—1.October – International Day at HLW St. Veit. 5 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
Since the turn of the century, our goal-oriented and meticulous HLW staff members have not only been submitting EU mobility proposals, they have ardently started to
* organize their school „foreign language competition “ with jury members from Australia (Anne Kukovica), England (Kelly Kainz), USA (Maureen Devine), Africa (Gi.Steindorfer), etc;
* invite international guests from all corners of the globe to lecture at our school. Here are just a few to mention: (Jakob v. Uexhull, Founder of the World Future Council); Dr. Ibrahim Abouleish: Winner of the Alternative Nobelpreise 2003 from Egypt; Jeremy Gilley (Founder of the World Peace Day via- skype); Mr.Adi from Israel; Sumit Thapa (Nepal) Chef at Marriott Hotel in London; US-American council Edward J. Hartwig; Giuliano Fiorotto, teacher at Massimo Alberini in Treviso; Yu Frei (China.) ,
* take part in international charity events (http://www.hlw.at/…/e…/nachbetrachtung-zu-hlw-goes-tansania/) and
* organize school field trips throughout Europe and
* collaborate with schools from neighboring countries—————————————————————

11.October – International Day at HLW St. Veit. 4 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
After 10 years of successfully organizing placements for our pupils throughout Europe, winning a host of national foreign language competitions in a row, motivating our pupils to take part in international language exams, translating our curriculum on our homepage into English, French and Italian, etc. In addition, we started to
take part annually in the European Day of Languages;
publish dictionaries, cookbooks, and
upload our activities on Youtube.

„Spiked“ Projekt: a survival dictionary (6 languages for the European soccer championship); a missalette in 9 languages: „I Will Follow Him“; a German/English dictionary for Seniors; German/Italian dictionary: „Holidays on a farm“ and „A culinary dictionary“, „A taste of Europe cookbook“, and last but not least Dinos cookbook, where pupils presented the recipes in English on Youtube.
All our video activities were also uploaded on the Global Virtual Classroom Program initiated by Janet Barnstable in Illinois, USA
1. Spiked Project

2.Dino’s recipes in English: https://www.youtube.com/watch?v=43NGiICd_Tw&feature=youtu.be

A Taste of Europe – Buchpräsentation

Pfingstprojekt „I will follow Him“ – Messgebete in 9 Sprachen

PRAXIS-WÖRTERBUCH für „Urlaub am Bauernhof“

A Taste of Europe – Buchpräsentation


https://kaernten.orf.at/tv/stories/2507566/
http://www.hlw.at/…/kulinarisches-italienisch-worterbuch-d…/

A Taste of Europe – Buchpräsentation

Mit Dino ist was los


11.October – International Day at HLW St. Veit. 3 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
8 years ago we organized our first video conference with Comenius partner schools from Italy and The Netherlands. From that moment onwards video conferencing became ubiquitous. In 2011 the hlwskypers platform was founded, our first video job interview with a human resource manager from the Guernsey Island took place; participating in international webinars and projects (Peace One Day with Jeremy Gilley) was on the agenda.etc. In 2012 we u-streamed our prom and viewers from all corners of the world were amazed (that’s when I learned that the „Polonaise“ is a Polish dance). Concurrently, making a three-minute multi-lingual video job application clip became a prerequisite.

Skype-Bewerbungsinterview

Bewerbungsgespräch via Skype – 55 Minuten

Globetrotting Classrooms Via Skype


https://www.google.com/maps/d/u/0/edit…
http://hlwskypers.pbworks.com/w/…/36437388/HLWSkypers%20wiki
https://kaernten.orf.at/news/stories/2549477/

21 SEPTEMBER – PEACE ONE DAY


https://conference.pixel-online.net/…/acceptedabstracts_sch…

11.October – International Day at HLW St. Veit. 2 days to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
During the last five years, a host of new wishes and desires were fulfilled. Pupils were persuaded to do their final reception
exam in English; HLWskypers won its first international „Edublog Award“; a new facebook site was started: the HLW St. Veit culinary art Erasmusplus, which has more than 700 members from all corners of the world; we took part in an international scrapbook and in several international sports events (X-waters at Wörthersee, swim meets, etc), HLW received the fair-trade label, organized its first Europe Day, etc. This year we are proud to present our junior EU ambassadors.
I’m pretty sure I have forgotten to mention a number of other overwhelming activities, but it’s time to slowly drift away and to get ready for our upcoming International Day.
11.October – International Day at HLW St. Veit. 1 day to go!
A 20 Year Retrospective on HLW’s Internationalization Strategies and Outcomes.
At last, the program is finalized:
9.00 – 10.15 Uhr – Recruiting Hour
with HR Managers from FunderMax, Leeb, Hirter Bier, Knapp, Intern. Residential Co., Carinthia Club, and Christine Sonvilla;

10.30 – 11:30 Uhr Ceremony – 20 years EU mobility and BEC
School Principal: Walter MARTITSCH (HLW St. Veit/Glan)
Carinthia’s Governor/Landeshauptmann Dr. Peter KAISER
Mag. Martin PRINZ (Bereichsleiter Erasmus+ Berufsbildung/Wien – Head of Sector Vocational Education & Training)
School Inspector/Landesschulinspektorin Dr.Renate KANOVSKY
Head of the foreign language dept. (Fremdsprachenkoordinator der HLW St. Veit Dr. Peter Czell
Former Beneficiaries
Mag Angelika HEBENSTREIT will present her new project and introduce our new EU-Junior-Ambassadors (Joel Pankratz and Christoph Schratt)

11:30 – 12.20 Uhr
Specialties from the 28 EU countries will be served

This is the DOWNLOAD LINK to the film.

inter

Schulpartnerschaft „Health-4-U“

erasmus_logo_gr

Wir brauchen ein Logo – Gewinne unseren Wettbewerb!

Unser Erasmus+ Projekt „Health 4 U“ (H4U) mit drei Partnerschulen in Norwegen, Finnland und Holland hat im Oktober begonnen. Zwei Schuljahre werden wir gemeinsam zum Thema Gesundheit arbeiten. Es geht dabei um körperliche aber auch seelische Gesundheit.
Jetzt brauchen wir nur noch ein tolles Logo! Deshalb veranstalten wir einen Wettbewerb. Zuerst wählen alle 3 Schulen ihre jeweils besten 3 Designs. Dann wird aus diesen Entwürfen im November das offizielle H4U-LOGO gewählt. Diese Logo verwenden wir dann auf unserer Website aber auch für alle Präsentationen, Drucke usw.

Teilnahmebedingungen:
Alle SchülerInnen der HLW St. Veit können mitmachen! Die Logos werden bis 25.10.2018 gesammelt und dann von einer Jury gereiht. Die ersten 3 Plätze nehmen an der internationalen Wahl fürs Projektlogo teil und bekommen auch einen Preis.
Bitte beachtet folgende Punkte…

• Das Logo soll in Farbe UND schwarz-weiß gut aussehen.
• Das Logo muss auch verkleinert gut erkennbar sein, also bitte nicht zu viele kleine Details.
• Das Logo muss den Projekttitel H4U enthalten.
• Der Entwurf soll etwas mit (körperlicher und/oder seelischer) Gesundheit zu tun haben.
• Das Logo kann Bezug auf die 4 Schulen/Länder nehmen.
• Das Logo kann vorerst auch handgezeichnet sein. Falls dein Logo gewinnt, wird es aber auf jeden Fall noch digitalisiert.

Viel Spaß beim Zeichnen und Entwerfen!

Gebt eure Logos bis 25.10. bei Prof. Hebenstreit
oder Prof. Windbichler ab.

Sommerfest „Wurzerhof“

IMG-20180702-WA0001

Im Rahmen eines „Sozialprojektes“ gestaltete die 2AHW gemeinsam mit den Professorinnen Mag. Rosa Windbichler und Mag. Gabriele Knafl am 29.6.2018 das Sommerfest am Wurzerhof mit.
Durch gekonnte Kinderanimation und Mithilfe beim Thekenausschank (durch langjährige Erfahrung am HLW-Ball hatte Frau Professor Knafl die Biertheke stressfrei im Griff) unterstützte die 2AHW das Fest am Wurzerhof.
Tobias Rainer

HLW-Skypers auf internationaler Bildungsplattform in Chicago präsent!

customLogo

In 2011 Brad Peach, a teacher from Texas and I accidentally met via Skype. Then a host of other teachers like Laima (Lithuania), Joe (USA), Sebastian Panakal (India), Janet Barnstable (USA), Effie Kyrikakis (Greece) joined us.

Today we are about 150 ardent teachers who are trying to promote peace by building strong bridges during classes. Anyway, this coming Sunday three of our proactive members (Anne Mirtschin, Australia, Steve Sherman, South Africa and David Karnoscak, Chicago) will be presenting our HLWskypers platform at ISTE – International Society For Technology In Education, at one of the biggest US teachers‘ convention in Chicago. WOW – what a great feeling!!!

Hier die Links zu den offiziellen Webseiten von ISTE Chicago 2018:

https://conference.iste.org/2018/program/search/detail_session.php?id=110729569

https://conference.iste.org/2018/

Informationsveranstaltung für das Auslandspraktikum 2018

Erasmus_Info_2018_1

Gut besucht war die „Erasmus+“-Informationsveranstaltung für Schülerinnen und Schüler der 3. Jahrgänge sowie deren Eltern, die am Mittwoch, dem 16. Mai 2018, im Festsaal der HLW St. Veit stattfand.
Immerhin galt es zwei Wochen vor Schulschluss noch wichtige Informationen zum bevorstehenden Auslandspraktikum zu erhalten.
Nach einem Smalltalk in der Aula konnte Mag. Katherine Zablatnik letzte Unklarheiten bezüglich Versicherung, Europass und Arbeitszeugnis klären. Mag. Helmut Pessentheiner, verantwortlich für die korrekte Abwicklung der Finanzen, berichtete von der Genehmigung des eingereichten Projektes „First steps to breaking the glass ceiling“ und dem zugesagten Förderbetrag in der Höhe von 221.409,00 Euro. Im Anschluss wurden alle offenen Fragen rund um die finanzielle Abwicklung zur vollsten Zufriedenheit beantwortet. Mit einem „Heimweh“-Referat von Mag. Sigrid Grojer, aufgelockert mit zahlreichen Erfahrungen aus den letzten Jahren, endete diese gelungene Veranstaltung.

Das Erasmus+-Team

Erasmus_Info_2018_2

Erasmus_Info_2018_3

Neues Erasmus+ Projekt an der HLW?

IMG_1

Vom 27.1. bis 31.1.2018 fand bei uns in St. ein Vorbereitungstreffen für eine neue Erasmus+ Schulpartnerschaft statt. Poul Boelaars aus den Niederlanden, Fride Storstrand Andreassen und Anne Sohie Kirkebo aus Norwegen und Mikko Kayhko aus Finnland waren bei uns zu Besuch, um neue Ideen zu entwickeln und den Antrag für eine Strategische Schulpartnerschaft vorzubereiten.
Unsere Schulen möchten in Zukunft gemeinsam zum Thema Gesundheit arbeiten. Der Antrag wird im März eingereicht und dann heißt es Daumen drücken! Wir halten euch auf dem Laufenden…
Vorerst möchten wir uns bei unseren Gästen für die tolle Teamarbeit bedanken. Wir haben in diesen wenigen Tagen viel geschafft und in St. Veit freuen wir uns schon auf die weitere Zusammenarbeit mit euch. Ein großes Dankeschön geht auch an alle Beteiligten an der HLW mit ihrem großen Engagement und Teamgeist. Thanks a lot!
Angelika Hebenstreit und Sonja Enzinger

IMG-3

IMG_2

ERASMUS+ Infotainment evening 2018

IMG_0156

Great feeling watching our pupils getting ready for their first step into the international corporate world. Approximately 80 students and their parents attentively listened to our eloquent and entertaining speakers: Dir. Martitsch, FV Grojer, OStr Pessentheiner, Dr Czell and Mag. Gerit Raccuia. Unforgettable moments and a successful evening once again at HLW. St. Veit.

HLW St. Veit 2018: „Pursuing more than 20 years of internationalisation strategies“

ERASMUS+ „Job Shadowing“ with guests from PORTUGAL

26733382_10211363264705863_4714540683159480575_n

What a Way to Start a New Year!

On our first day of school in 2018 HLW’s committed staff and a host of classes plunged into a new Erasmus+ KA1 project called Job Shadowing.

A. Project Course – Students‘ activities
1. Pre-mobility phase
At the beginning of December 2BHW created seven „Welcome to Carinthia“ video presentations autodidactically. The YouTube links were sent to the Portuguese delegates two weeks prior to their departure to Carinthia.
3BHW were assigned to prepare oral presentations on Carinthia’s culture, traditions, festivals, school curriculum, national holidays and Holy days, etc.
2. Mobility Phase
Upon their arrival two senior students, Jakob Weissböck and Ann Häferle (5DHW) greeted them at the train station in St. Veit. After their arrival a group of students from the 3BHW gave them a short tour of our school building.

B. Project Course – Staff activities
1. Mobility Phase
Throughout the course of the project the HLW’s Erasmus+ team presented two PPP illustrating the digital competences we implement and our „20 year-internationalisation strategies“.
Our Portuguese delegates observed our teaching methods in cooking, biology, math, service management, computer science, psychology classes, etc.
Activities connected with co-teaching, fair-trade, Cooperative Open Learning (COOL) and attendance to immersion and foreign language classes at the NMS were arranged as well.
A host of effective meetings were held with the school principal at HLW and NMS in St.Veit, head of the foreign language and culinary art departments, school counselor, PTA chair, COOL teachers, school inspectors Dr. Kanovsky Dr. Zafoschnig, Erasmus+ co-ordinators of KA1 and KA2, Carinthia’s and HLWs‘ St. Veit school representatives.

C. After school activities
Ardent members of HLW’s staff accompanied them to do some sightseeing in St. Veit, Friesach and Klagenfurt.
2. Post mobility phase
Our Portuguese colleagues will evaluate their experience, the objectives, competences and attitudes acquired.
Their mobility’s outcome will be shared on the eTwinning platform, on the school website, on the school Facebook Account, and in the local newspaper.
In the meantime the Portuguese national agency has already inquired if they could send culinary art teachers next year.

Mag. Kathy Zablatnik

Erasmus+-Netzwerktreffen in St. Veit

Titelbild_2017

Am Mittwoch, dem 6. Dezember 2017, fand an der HLW St. Veit ein Netzwerktreffen zum Thema „Internationale Mobilität an den BMHS und Berufsschulen in Kärnten“ statt.
Neben den Direktoren und Erasmus+-Koordinatoren der HUM-Schulen konnte Hausherr Dir. Mag. Walter Martitsch den Amtsführenden Präsidenten des Kärntner Landesschulrates Rudolf Altersberger, VP Mag. Elisabeth Dieringer-Granza, AL MMag. Siegfried Torta sowie LSI Dr. Renate Kanovsky-Wintermann als Moderatorin im Festsaal begrüßen.
Ministerialrat Mag. Eduard Staudecker, Leiter der nationalen ECVET-Arbeitsgruppe im Bundesministerium für Bildung, erläuterte in seinem Referat den Einsatz von ECVET, einem Tool zur transparenten Beurteilung und Anerkennung von in Auslandspraktika erworbenen Fähigkeiten, sowie den derzeitigen Stand der Umsetzung in Österreich.
Mag. Martin Prinz, Bereichsleiter der Erasmus+ Berufsbildung in Österreich, berichtete über zukünftige Entwicklungen der Mobilitätsprojekte Erasmus+ in der Berufsbildung.
Georg Paschinger von der Nationalagentur, zuständig für Erasmus+ Schulbildung, referierte zum Thema „Europa im Klassenzimmer“.
Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer in verschiedenen Workshops mit Kolleginnen und Kollegen austauschen, Ideen und Strategien für neue Projekte entwickeln sowie weitere Informationen sammeln.
Zum Abschluss bedankte sich die Moderatorin Kanovsky-Wintermann beim Erasmus+-Team der HLW St. Veit – Mag. Katherine Zablatnik, Mag. Sigrid Grojer und Mag. Helmut Pessentheiner – für seinen unermüdlichen Einsatz in Sachen Erasmus+.
Herzlichen Dank an die Schülerinnen und Schüler der 3AMW für die gastronomische Betreuung unserer Gäste bei dieser gelungenen Veranstaltung.

Das Erasmus+-Team

HLW-AuslandspraktikantInnen vom Landeshauptmann geehrt

IMG_9087

58 Schülerinnen und Schüler der HLW, die im Rahmen des ERASMUS+ Projektes 2017 ihr 3-monatiges Pflichtpraktikum im Ausland absolviert haben, wurden am Donnerstag, dem 9. November 2017 persönlich vom Kärntner Landeshauptmann Peter KAISER im Konzerthaus Klagenfurt geehrt. Dieses sehr bedeutende Projekt wird seit Jahren sehr liebevoll, aufwändig und effizient von unseren Kollegen Mag. Katherine ZABLATNIK, Mag. Sigrid GROJER und Mag. Helmut PESSENTHEINER betreut.
Hier der LINK zum Text der offiziellen Presseaussendung des Landes Kärnten.

HLW-International Day – Tag der Sprachen

Fahnen1

Am Donnerstag, dem 5. Oktober 2017 fand unser HLW-International Day – vormals „Tag der Sprachen“ – in einem randvoll gefüllten Festsaal statt. Das bunte und abwechslungsreiche Programm wurde sowohl von Schülerinnen und Schülern als auch Lehrerinnen und Lehrern gestaltet, wobei unsere Kollegin Mag. Kathy Zablatnik für die Gesamtorganisation verantwortlich zeichnete.

Es ging darum zu zeigen, wie tief und nachhaltig die HLW St. Veit seit Jahren und Jahrzehnten mit einer Vielzahl anderer Länder, Sprachen und Kulturen verwurzelt ist und wie unglaublich unterschiedlich all die Aktivitäten sind, welche in diesem Bereich schon gesetzt wurden und immer noch werden!

Im Mittelpunkt standen unterschiedlichste Erfahrungsberichte unserer Praktikantinnen und Praktikanten im fremdsprachigen Ausland, aber auch die vielen Möglichkeiten, sich bestmöglich dafür im Rahmen unterrichtlicher Aktivitäten vorzubereiten. So wurden selbst angefertigte Video-Clips und Kochbücher für Kinder in englischer Sprache, Hotelpräsentationen, Business-Etiquette und wichtige Tipps für nachfolgende Klassen dargeboten. Im Anschluss gab es für alle noch ausreichend Gelegenheit, sich bei den PraktikantInnen DIREKT zu jedem einzelnen Hotel wichtige Informationen und Ratschläge einzuholen, wobei die frischen Kostproben zu Rezepten aus den eigenen Büchern sehr großen Anklang fanden.

Wenn Schulen wie die unsere ihren Schülerinnen und Schülern einen möglichst realen Praxisbezug zur Spitzenhotellerie und aussichtsreiche berufliche Erfahrungen und Perspektiven mit auf den Lebensweg geben wollen, dann sind Internationalität und europaweite digitale Vernetzung inzwischen eine unverzichtbare Voraussetzung geworden.

Ein so gelungener Tag wie dieser ist nur möglich, wenn das GESAMTE LEHRERTEAM an einem Strang zieht. Gottseidank herrscht an unserer HLW ein so positives, freundliches und wohlwollendes Arbeitsklima, dass derartige Aktionen möglich sind und breite Unterstützung auf allen Ebenen finden. Dafür möchte ich allen ganz herzlich danken!

Dr. Peter Czell
Fremdsprachenkoordinator

IMG_8964

Alljährliches Planungstreffen bei AUTARK in Brückl

IMG_3238

Auch heuer versammelten sich zu Beginn des neuen Schuljahres insgesamt 21 Kolleginnen und ein Kollege der HLW bei AUTARK in Brückl – um konkrete Projektideen für vernetztes, fächerübergreifendes und freudvolles Unterrichten möglichst gründlich geplant und effizient umzusetzen.

Programmpunkte waren unter anderem die Aspekte „Freude und Angst“, „Sonn-Blicke“ im Lehreralltag, eine optimale Fortsetzung von Schulpartnerschaften im Anschluss an das soeben ausgelaufene und so erfolgreiche Projekt „A Taste of Europe“ sowie der Startschuss für eine Vielzahl einzelner Klassenaktivitäten, bei denen durchwegs SchülerInnen und/oder LehrerInnen verschiedener Klassen eingebunden werden sollen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen sorgte ein „Line-Dance“ für einen lustigen und aktiven Einstieg in den Nachmittag, der mit einem „Lehrer-Rat“ fortgesetzt wurde und in konstruktiven Gesprächen für akkordierte gemeinsame Einzelaktivitäten für das kommende Schuljahr ausklang.

Ein großes Dankeschön geht in diesem Zusammenhang an die drei Projektleiterinnen Mag. Helga Flick-Schnattler, Mag. Rosa Windbichler und Mag. Christine Schönegger-Tscheließnig, die es einmal mehr verstanden haben, einen intensiven Arbeitstag kurzweilig, interessant und sehr partnerschaftlich zu gestalten.

Besonders dankend soll auch hervorgehoben werden, dass dies nicht ohne die Bereitschaft aller anderen Kolleginnen und Kollegen an der HLW, die am Vormittag für uns an der Schule suppliert haben, möglich gewesen wäre!

Dr. Peter Czell

„A Taste of Europe“ Projekttreffen in London

M2_1

Wie die Zeit verfliegt! Unsere zweijährige Schulpartnerschaft „A Taste of Europe“ endet bereits im Oktober. Deshalb trafen sich LehrerInnen aus allen drei Schulen im Juli zu einem dreitägigen transnationalen Projekttreffen in London. Die HLW war vertreten durch Frau Prof. Rosa Windbichler und Frau Prof. Angelika Hebenstreit. Gemeinsam mit LehrerInnen von Regius College Schagen und der Oaks Park High School haben wir einen Rückblick auf die vergangenen zwei Schuljahre gewagt und sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die zwei großen Kampagnen „TRINKwasser!“ und „Stop Food Waste“ sind uns ebenso gelungen wie unser internationaler Fragebogen und drei Projekttreffen, zu denen SchülerInnen aus allen drei Schulen reisen durften. „ATE“ war aber auch stark präsent in vielen Unterrichtseinheiten, Projekten, Aktionen und Diplomarbeiten. Wir alle haben von dieser Schulpartnerschaft sehr profitiert und freuen uns, dass uns der Blick über den eigenen Tellerrand mit dieser internationalen Kooperation gelungen ist.
Natürlich haben wir nicht nur zurückgeblickt, sondern auch geplant, was wir bis Oktober noch alles vorhaben. Wir wollen einen starken Abgang hinlegen und werden nicht nur das geniale englischsprachige Kochbuch der 4chw noch einmal richtig präsentieren, sondern auch die Aktion „TRINKwasser!“ noch einmal aufleben lassen. Es geht uns darum, dass „ATE“ noch lange nachwirkt. In diesem Sinne freuen wir uns schon auf die nächsten Wochen. We´re in the mood for food! Ihr wollt noch mehr wissen? Dann besucht uns doch auf www.tasteofeurope.at

HLW St. Veit für den Europa-Staatspreis 2017 nominiert!

20232131_10210121937633462_3753819478520263888_o

Unsere HLW St. Veit wurde für den Europa-Staatspreis 2017 nominiert. Nach der Bewertung durch die EU Fachjury zählen wir zu den 10 Erstgereihten. Ich möchte mich ganz herzlich im Namen des HLW Erasmus+ team (FV Mag. Sigrid Grojer und OStR Mag. Helmut Pessentheiner) bei ALLEN Schülern und Lehrern für Ihre Mithilfe und Ihre Zusammenarbeit mit uns bedanken. Ein spannender Herbst steht bevor!!! Our Erasmus+ projects have been nominated for the Europe State Award 2017. This award honours extraordinary commitment by citizens and organizations that promote greater European awareness and understanding of Europe. It’s going to be a hot autumn!!!
Additionally a thank you to the Jauntaler swimteam Gradnik and Julia Büchsenmeister, who played a role in 2016’s project.

Mag. Kathy Zablatnik

Erasmus+ wird 30 und die HLW gratuliert!

Martitsch Walter

Das europäische Bildungsprogramm Erasmus+ feiert seinen 30. Geburtstag und hat anlässlich dieses Ereignisses mit einer originellen Idee aufgewartet. Die Online-Kampagne #ERASMUS30 lud mit einem Fotowettbewerb dazu ein, über die Sozialen Medien zu gratulieren. Die Regeln des Wettbewerbs waren simpel: #Erasmus30 und eine persönliche Botschaft auf ein Blatt Papier schreiben, Foto machen und abschicken.
Gesagt – getan! In einem schnell organisierten Fotoshooting haben ein paar LehrerInnen als „Fotomodels“ gezeigt, wie sehr wir an der HLW uns freuen, ein Teil der Erasmus+ Geschichte zu sein. Auslandspraktika, Schüleraustausch und Schulpartnerschaften haben für uns in den letzten 19 Jahren ganz neue Lern-Erfahrungen möglich gemacht. Die Likes auf facebook beweisen, dass viele beim Anschauen der Fotos genau so viel Spaß hatten wie wir beim Aufnehmen.
Alles Gute auch weiterhin, wir sind gespannt auf die nächsten 30 Jahre!
Alle Fotos findet ihr auf: https://www.facebook.com/pg/erasmus30/photos/?tab=album&album_id=1693479780953248

Und nach der Verlosung kam die große Überraschung: Unser Herr Direktor Mag. Walter MARTITSCH war einer der drei glücklichen Sieger, die einen Reisegutschein gewonnen haben!
HERZLICHE GRATULATION !

A Taste of Europe – Buchpräsentation

IMG_8060

Am Montag, dem 29. Mai 2017, konnte die 3CHW auch ihr zweites forderndes UDLM-Projekt abschließen und im Rahmen einer Abschlussveranstaltung für die Eltern der Schülerinnen das „A Taste of Europe“ Kochbuch vorstellen.
Das Kochbuch wurde unter Leitung der 3CHW in Kooperation mit unseren Erasmus-plus-Partnerschulen in Schagen und London erstellt. Das Ziel war es, einfache Rezepte aus den Niederlanden, England und Österreich, die Schülerinnen und Schüler leicht nachkochen können, zu sammeln und zu präsentieren – und das alles in englischer Sprache.
Die ersten gedruckten Exemplare wurden im Rahmen unserer Schuljahres-Abschlussveranstaltung, bei der Rezepte gekocht und aufgetischt wurden, vorgeführt. Dieser Abend war auch eine willkommene Gelegenheit für die Eltern, sich über das kommende Praktikum auszutauschen, manche Ängste ein bisschen abzubauen und noch einen wundervollen Abend gemeinsam mit den Kindern zu verbringen.
Vielen Dank an alle meine Schülerinnen der 3CHW für ihren großartigen Einsatz in diesem Jahr. – Ich wünsche euch für das Praktikum alles, alles Gute und den Sommer eures Lebens!
Gerlinde Zergoi