Frankreichreise 2019 der 2BHW

029

Salut, salut

Am 6. April 2019 machten wir, die 2BHW, uns in Begleitung von Herrn Professor Huber und Frau Professor Gunzer auf den langen Weg nach Frankreich. Die meisten von uns verschliefen die 16-stündige Anreise und waren nur in den zahlreichen Pausen wach. Nach unserer Ankunft im Ibis-Hotel in Orange überraschte uns das Ambiente sehr positiv.

Der erste Stopp auf unserer Reise quer durch Südfrankreich war in Saintes-Marie de la Mer. Unsere Erinnerungen prägen riskante Sprünge über nasse Felsen, wo spektakuläre Fotos entstanden.

Von Sonntag bis Mittwoch machten wir eine Städtereise, bei der wir vom Meer bis zu den schönsten antiken Städten alles sahen. Sowohl Avignon als auch Nîmes und Uzés sind einen Besuch wert. Im Nachhinein können wir behaupten, dass auch Roussillion mit seinen beeindruckenden Ockersteinbrüchen zu unseren Favoriten gehört.

Aufgrund der zahlreichen Sprachaufgaben erlernten wir neues Vokabular und verbesserten unsere Sprachkenntnisse.

Es war für uns eine beeindruckende Reise, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird und eine große Ehre, mit Herrn Professor Huber seine letzte Sprachreise in Frankreich verbracht zu haben.

Au revoir!
(2BHW)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.