Die 2AHW lernt ihren Partnerbetrieb, die Hirter Privatbrauerei, kennen

45bbdc13-81f7-491a-b26b-362bbb5cfdf4

Am Montag, dem 14. März, um 14 Uhr durfte die 2AHW endlich ihren Partnerbetrieb, die Hirter Brauerei mit dem Hirter Braukeller und der Hirter Bierathek, besuchen.

Wir wurden sehr herzlich vom Marketingleiter Mag. Mario Donner und der Leiterin des Braukellers, Cornelia Feuerstein, willkommen geheißen und danach an Alfred Leschanz „übergeben“, der die Führung durch die Brauerei leitete. Nach einem kurzen Firmenportrait, das uns die verschiedenen Bereiche des aufstrebenden Betriebes und auch dessen beeindruckende Geschichte vor Augen führte, durften wir die Hallen, in denen die einzelnen Schritte des Bierbrauens vor sich gehen, in Realität und im Detail besichtigen.

Vor allem wurde die Wichtigkeit des Wassers hervorgehoben, das einen erheblichen Beitrag zum Geschmack eines guten Bieres liefert. Ebenso ist die Qualität der Gerste und des Hopfens entscheidend und wo immer möglich, wird auf biologischen Anbau und Regionalität geachtet. Der größte Teil des Stroms für die Anlage kann selbst produziert werden, einerseits durch das hauseigene Wasserkraftwerk, andererseits durch die Photovoltaikanlage auf den Dachflächen. Ein Vorzeigebetrieb in Sachen Nachhaltigkeit also.

Die Hefepilze für die verschiedenen Biersorten werden im Labor vor Ort gezüchtet, untersucht und angepasst. So haben wir zum Beispiel erfahren, dass für das neue alkoholfreie „Hirter Freigeist“ sogar ein eigener Hefestamm gezüchtet wurde, der die Gärung selbst bei 0,5 Promille Alkohol stoppt.

Die Halle für die Flaschenreinigung und –abfüllung hatte es allen besonders angetan… Vollautomatisch werden dort die Bierkisten entpackt, die Flaschen gereinigt und anschließend erneut befüllt. Am Ende werden Kisten, sowie Fässer in der riesigen Lagerhalle gelagert, bis sie abgeholt und verliefert werden.

Nach der Brauereibesichtigung wurden wir zu einem Umtrunk und köstlichen Brötchen in den Braukeller geführt, wo uns Niki Riegler, einer der beiden Geschäftsführer, noch einmal begrüßte und unsere Fragen bereitwillig beantwortete. Frau Feuerstein hatte eine PowerPoint-Präsentation für uns vorbereitet, die Einblick in die Lehrlings- und Praktikant*innenausbildung der Gastroabteilung bot. Offensichtlich gibt sich dieser Betrieb viel Mühe bei der Ausbildung ihrer zukünftigen Mitarbeiter*innen, wobei ein Lehrlingscamp im Sommer und gemeinsame Freizeitaktivitäten nicht fehlen dürfen!

Wir sagen DANKE für den netten und interessanten Nachmittag und freuen uns schon sehr auf zukünftige Kooperationen mit unserem Partnerbetrieb!

Mag. Lisa Rainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.