Ein sinnvolles Jahr nach der Matura

IMG_5399

Für alle, die noch unentschlossen sind, was sie nach der Matura machen möchten, für alle die ohnehin den Zivildienst absolvieren müssen und für alle, die Interesse an einem Aufenthalt in einem außereuropäischen Land haben, könnte ein freiwilliges soziales Jahr eine interessante Alternative sein.
Michael Tschauko, der mittlerweile in Graz Theologie studiert, erzählte am Dienstag, 11.12. in mehreren Klassen von seinem Auslandszivildienst organisiert mit „Volontariat bewegt“ in Ecuador, wo er Kinder und Jugendliche beim Lernen und bei Freizeitaktivitäten unterstützte. Die Aufschrift auf Michaels T-shirt wurde auch für uns ein Stück weit Wirklichkeit: „Ich habe gelernt, dass die Welt nicht aus Ländern oder Städten besteht, sondern aus Menschen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.