Umgang mit Konflikten – Schulmediation

IMG_20200218_110208

Echt ärgerlich ist vieles in unserem Alltag, aber wie teile ich meine Gefühle und Bedürfnisse mit, ohne dass alles noch mehr eskaliert?
Am Dienstag nach den Semesterferien besuchten die 24 Schulmediator*innen einen Workshop mit Anna Gabalier, die uns lebendig und engagiert mit der Gewaltfreien Kommunikation vertraut machte. Für einige aus den höheren Klassen war es eine willkommene Auffrischung, für die neun Schüler*innen aus den 2. Klassen das Einüben einer Haltung, die nicht nur im Vermitteln bei Konflikten, sondern auch im alltäglichen Miteinander sehr hilfreich ist.
Besonders wichtig und lustig war das gegenseitige Kennenlernen, da die Schüler*innen aus sieben verschiedenen Klassen kommen und der inhaltsreiche Vormittag durch viele bewegte, kreative und kurzweilige Kontaktübungen aufgelockert wurde.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich um das gewaltfreie Lösen von Konflikten bemühen und besonders an unsere Referentin Anna Gabalier, die sich, trotz ihrer Zuständigkeit für die Konfliktvermittlung an allen Kärntner Schulen, für die HLW St. Veit Zeit genommen hat.
Rosa Windbichler

Eine Meinung zu “Umgang mit Konflikten – Schulmediation

  1. (+) Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören.
    hallö,
    ’s ist großartig und wunderbar, dass ihr die mediation, das vermitteln, (kennen)lernt und übt. mediation halte ich für eine bedeutsame, wertvolle haltung und methode bei konflikten, streitigkeiten, feindseligkeiten. sie wird durchaus oft angewendet, meist abseits der öffentlichkeit, vertraulich. und sie gilt als ein besonders wichtiges werkzeug für viele, viele zukünftige entwicklungen.
    ich gratuliere herzlich.
    viel freude, viel gutes & schöne tage
    ernest lö

    (+) Jede Richtung des Lebens, die die Liebe zum Mittelpunkt nimmt, ist ganz nahe am Glück. Lieben und Geliebtwerden, das ist die ganze Weisheit. [ Sigmund FREUD ]
    (+) Unsere Kraft reicht weiter als unser Unglück. [ Ingeborg BACHMANN ]
    (+) Sorgt dafür, dass ihr, die Welt verlassend, nicht nur gut ward, sondern verlasst eine gute Welt. [ Bert BRECHT ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.