Weinlese der 3. und 4. Jahrgänge

Wein1

Am Freitag, dem 5. Oktober 2012, besuchten der 3. und 4. Jahrgang der Sommelier-Ausbildung einen Weingarten in St. Donat, um bei einer echten Weinlese teilzunehmen.
Nach der 6. Stunde fuhren alle gemeinsam nach St. Donat und betrachteten den angelegten Weingarten. Während uns der Winzer zeigte, wo wir zu arbeiten hatten, holten wir uns Handschuhe und Scheren. Danach folgte eine kurze Einleitung wie wir die Trauben abzuschneiden hätten. An diesem 5. Oktober wurde die Rebsorte Chardonnay gelesen. Alle machten sich sofort mit Begeisterung an die Arbeit. Obwohl es heiß war, die Sonne vom Himmel strahlte und die Hände total mit Traubensaft verklebt waren, lachten wir weiter und erledigten unsere Arbeit sorgfältig und schnell.

Als alle ihre großen, weißen Kisten mit Trauben gefüllt hatten, brachte ein Auto mit Anhänger diese in den Weinkeller, der ca. eine halbe Stunde entfernt von dem Weingarten liegt. Während einer kleinen Erholungspause wurde uns erklärt, dass der Weinkeller in St. Georgen liegt und das Auto locker eine halbe Stunde brauchen würde. Während unserer Pause bekamen wir etwas zu trinken und sogar kleine Mehlspeisen angeboten, die wir dankend annahmen und uns schmecken ließen. Nachdem wir uns gestärkt hatten, ging es wieder frisch und munter an die Arbeit. Während wir uns mit anderen Helfern austauschten, um mehr über einen Weingarten zu erfahren, „pflückten“ wir die letzten Trauben. Als die letzte Traube in die Kiste gelegt wurde, brach Jubel und Geklatsche aus. Alle freuten sich, dass die Lese so ein guter Erfolg war und das Wetter uns allen gnädig gewesen ist.

Als auch die letzten Kisten in den Weinkeller in St. Georgen gebracht worden waren, wurde uns erneut etwas zu trinken angeboten. Etwa gegen 5 Uhr nachmittags brachen wir alle zusammen auf und bedankten uns für die Gelegenheit, bei einer „waschechten“ Weinlese dabei sein zu dürfen.
Der Tag verging wie im Flug, und trotz anstrengender Arbeit und brütender Hitze hat es uns allen Spaß gemacht, und wir haben auch noch so einiges über Rebstöcke, Reberziehung und über die Weinlese gelernt.
Der 3. und 4. Jahrgang der Sommelier-Ausbildung möchte sich noch einmal herzlich für diese Erfahrung bedanken.

Pertl Anna-Theresa, 4BHW

PS: Bilder folgen in Kürze…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.