Wildkräuter – von der Wiese auf den Teller und ins Glas

K1024_Bild-20220428-081933-c4679175

Ein Cocktail mit selbstgemachtem Brennesel- oder Veilchensirup, ein Hustensaft aus Maiwipferln oder hausgemachtes Wildkräutersalz zum Verfeinern von Speisen, das alles kann die Natur uns kostenlos anbieten. Wildkräuter und Wildpflanzen enthalten ätherische Öle, bioaktive Substanzen, die die Abwehrkraft steigern, krebsvorbeugend wirken und sie können krankmachende Bakterien durch ihre antiseptische Wirkung hemmen.

Im Rahmen unseres Slowfood-Projektes in diesem Schuljahr mit dem Schwerpunkt „Biodiversität“ haben die Schüler*innen der 1 BHW die Kräfte dieser kostbaren Schätze genutzt und sie haben verschiedenste Gerichte, Sirupe, Teemischungen und Marmeladen hergestellt. Dank der tatkräftigen Unterstützung der 3 AHW und von Frau Mag. Vanessa Dürrauer, die im Rahmen der biologischen Übungen die Wildkräuter gesammelt und teilweise getrocknet hatten, konnte dieses Projekt auch sehr gut umgesetzt werden – danke für die gute Zusammenarbeit!

K1024_1651207099887

Die hergestellten Produkte können sich sehen lassen und sie können auch zu Hause zubereitet werden, denn die Rezepte sind unter nachfolgendem Link zu finden.

Dipl.-Päd. Sabrina Jernej

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.