Vor- und Abschlussprüfungen an der HLW St. Veit International 2021/22

DSC05297

In den Küchen hat es gebrutzelt, gebrodelt, gekocht und es wurde kreativ angerichtet (es gab keine Rettungs- und Feuerwehreinsätze, wofür wir Euch sehr dankbar sind, denn diese sind sehr teuer!). Die Tische im Service waren auf liebevollste Weise schön und harmonisch, und natürlich auch professionell, gedeckt. So konnte es dann losgehen mit den „Prüfungsessen“ an der HLW St. Veit International.

Es haben heuer 86 Kandidatinnen und Kandidaten sowohl die Abschlussprüfung als auch die Vorprüfung zur Reife- und Diplomprüfung mit Bravour bestanden. Wir, die Kolleg*innen der ernährungswirtschaftlichen Abteilung, sind sehr stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler, die trotz der pandemiebedingten schwierigen letzten beide Jahre hervorragende Leistungen erbracht haben.

Unsere Schülerinnen und Schüler profitieren nicht nur privat von der praktischen Ausbildung, weil sie wissen, wie man Speisen gesund, frisch, geschmacklich weitaus besser und preislich günstiger für sich und später auch für ihre Familien zubereiten kann. Eine Kompetenz, die heute als notwendiger denn je erscheint. Sie haben aber auch im Berufsleben in der Wirtschaft große Vorteile, weil sie bei Geschäftseinladungen und Businessmeetings wissen, was man von der Küche und vom Service verlangen kann, was es kosten darf und welche gastronomischen und touristischen Betriebe dafür in Frage kommen. Das Wissen über Wein und über Getränke in der Bar (wie den Spirituosen) gehört heute eigentlich schon zur Allgemeinbildung, das bei Smalltalk mit internationalen Geschäftspartnern gut angewendet werden kann. Gerade auch diese gastronomische Ausbildung überzeugt viele Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber schon im Bewerbungsgespräch. Man darf aber die internationalen Karrieremöglichkeiten im Tourismus im Management nicht vergessen, denn die erworbenen Fähigkeiten in Kombination mit den absolvierten Praktika (oft auch im Ausland) sind eine ausgezeichnete Basis dafür.

IMG_20220525_191615

Mit dem Abschluss der Höheren Lehranstalt seid ihr den Berufen Köchin/Koch, Restaurantfachfrau/-mann und Hotel- und Gastgewerbeassistent/in gleichgestellt und es entfällt für euch die Unternehmerprüfung. In der Fachschule sind die Lehrberufe der/des Restaurantfachfrau/-mannes und der/des Bürokauffrau/-mannes anerkannt (für viele andere Lehrberufe gibt es Anrechnungen für die Lehrzeiten).

Seid stolz auf das bisher Erreichte und strebt nach weiteren guten Erfolgen! Den ersten Schritt habt ihr schon geschafft. 

Wir werden euch im zweiten Stock vermissen!

Wir wünschen den Schülerinnen und Schülern der Höheren Lehranstalt ein erfolgreiches kommendes Schuljahr und den Absolventinnen und Absolventen der Fachschule alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.

Wir verabschieden uns mit dem Motto:

„Der Mensch ist, was er isst.“  (Ludwig Feuerbach)

StR Dipl. Päd. Mag. Sigrid Grojer

Fachvorständin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.